Skip to Content

Marzipan Heidesand – Kekse, die auf der Zunge zergehen

Marzipan Heidesand – Kekse, die auf der Zunge zergehen
Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein echter Klassiker (nicht nur) zu Weihnachten sehr beliebt. Sie sind super einfach zu backen und schmecken der ganzen Familie.
Die Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein echter Klassiker (nicht nur) zu Weihnachten und sehr beliebt. Sie sind super einfach zu backen und schmecken der ganzen Familie. Die Heidesand Kekse werden als Rolle geformt, in Hagelzucker gerollt und dann in Scheiben geschnitten. Dann backst du die Marzipan Plätzchen im Ofen. Nur so lange, dass die schön mürbe sind und auf der Zunge zergehen. Ich stecke total im Weihnachtsfieber und habe direkt wieder gebacken, es gibt leckere Weihnachtskekse. Da ich nicht weiss wie lange ich die Zeit noch nutzen kann in meiner Schwangerschaft, habe ich in diesem Jahr bereits deutlich früher angefangen für Weihnachten zu backen. Es gibt echte Klassiker und neue Rezepte, die ich mir zusammengestellt habe. Alte Rezepte neu interpretiert sozusagen. Aber bei den Heidesand mit Marzipan habe ich nicht lange herum experimentiert. Es gibt bereits Schoko-Orange Heidesand auf dem Blog, die vor einigen Jahren sehr spontan entstanden sind. Die Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein beliebter Klassiker, der hier auf dem Blog definitiv noch gefehlt hat. Mir schmecken die zarten Marzipan Plätzchen besonders gut. Und das Rezept ist wunderbar einfach - es handelt sich bei den Heidesand um zartes Buttergebäck mit Marzipan, das auf der Zunge zergeht. Im Ernst, die sind einfach super lecker! Diese Zutaten brauchst du zum Backen der Marzipan Heidesand (genaue Mengenangaben findest du am Ende des Beitrags) weiche Butter Puderzucker Marzipanrohmasse Vanillezucker Mehl Eier Hagelzucker So einfach backst du zarte Marzipan Heidesand Kekse, die auf der Zunge zergehen Tipps: Kühlzeit einplanen Damit sich der Teig gut verarbeiten und in Scheiben schneiden lässt, sollte er in Rollen geformt über Nacht im Kühlschrank ruhen. Teig einfrieren - wenn du du heute bereits die Kekse backen möchtest, kannst du direkt mehr Teig zubereiten und einfrieren So bewahrst du die Marzipan Heidesand auf Am besten packst du die Marzipan Heidesand-Plätzchen direkt nach dem Abkühlen in Keksdosen. So bleiben sie schön knusprig und kannst sie die nächsten 3-4 Wochen genießen (wenn denn so lange welche übrig bleiben). Kann man Heidesand-Teig einfrieren? Wer gleich etwas mehr Teig anrühren möchte oder noch Teig übrig hat, kann diesen auch ganz praktisch einfrieren. Dafür die fertigen Teigrollen in Klarsichtfolie wickeln und in das Gefrierfach legen. So kannst du den Teig nach Belieben auftauen und wie unter Schritt 3 fertig zubereiten. Einmal Arbeit, mehrfacher Heidesand-Genuss.

Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein echter Klassiker und (nicht nur) zu Weihnachten sehr beliebt. Sie sind super einfach zu backen und schmecken der ganzen Familie. Die Kekse sind so besonders, weil das zarte Buttergebäck praktisch auf der Zunge zergeht. Die Kombination aus Buttergebäck und Marzipan ist einfach genial. Ein Keks für Jung und alt, der wunderbar einfach zu backen ist. Marzipan Heidesand sind mürbe Kekse, die in diesem Jahr auf keinen Fall auf dem Keksteller fehlen dürfen. Die einfache Schritt-für-Schritt Anleitung findest du ab sofort im neuen Video unten im Rezept.

Heidesand backen - einfach, mürbe und mit Marzipan besonders lecker

Wie jedes Jahr stecke bereits seit Oktober mitten im Weihnachtsfieber und habe bereits vor Wochen wieder mit dem Backen für Weihnachten begonnen. Auch dieses Jahr habe ich viele köstliche Rezepte für dich, die du vermutlich genauso sehr lieben wirst wie ich. Und so gibt es heute nun das Rezept für leckere Marzipan Heidesand Weihnachtskekse.

Heidesand mit Marzipan – ein Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen

Noch vor einigen Jahren hätte ich jeden für verrückt verklärt, der bereits im Sommer die Kekse für Weihnachten plant und dann auch noch deutlich vor dem ersten Advent backt. Nun bin ich selbst genau dieser verrückte Mensch und ich liebe es. Das ganze Jahr über backe und koche ich leckere Rezepte, aber Weihnachten genießt hier auf dem Blog mit Abstand den größten Schwerpunkt und ist meine ganz große Leidenschaft.

Und so habe ich natürlich auch in diesem Jahr wieder echte Klassiker für dich. Aber auch geniale neue und neu interpretierte Rezepte sind dabei. Und mit diesem Rezept für Marzipan Heidesand, habe ich einen wirklich tollen Klassiker für dich.

Nachdem es hier auf dem Blog bereits köstlichen Bratapfelkuchen mit Marzipan und Snickerdoodles gibt, kommen mit den Heidesand Plätzchen dann eher traditionelle Kekse auf den Blog. Viele kennen das Rezept und lieben es sicher genauso wie ich. Bei den Heidesand, die ich mit Marzipan gebacken habe, handelt es sich um zartes Buttergebäck mit Hagelzucker. Das Rezept ist kinderleicht und du benötigst nur wenige Zutaten.

Heidesand Kekse - super lecker mit Marzipan

Diese Zutaten brauchst du zum Backen der Marzipan Heidesand

  • Butter – möglichst weich, damit sie sich mit dem Marzipan gut verbinden kann
  • Puderzucker – auch der Zucker sollte möglichst fein sein, so dass sich alle Zutaten gut miteinander verbinden ohne dabei zu lange zu rühren. So bleibt das Gebäck herrlich zart und mürde.
  • Marzipanrohmasse – ich zerkleinere das Marzipan immer im elektrischen Multizerkleinerer, so löst es sich beim Verrühren mit den anderen Zutaten besser und verteilt sich gleichmäßig.
  • Vanillepaste* – ist perfekt für einen intensiven Vanillegeschmack, der aus der Weihnachtsbäckerei nicht weg zudenken ist.
  • Mehl – mit hellem Weizen- oder Dinkelmehl gelingen die Heidesand garantiert.
  • Eier – ich verwende zum Backen am liebsten Bio Eier vom Hof aus der Region.
  • Hagelzucker – Ohne Hagelzucker wird dir bei den Heidesand Keksen was fehlen. Die machen ganz viel im Geschmack aus. Probiere es unbedingt aus.

Bei den Heidesand Keksen mit Marzipan habe ich nicht lange herum experimentiert. Es gibt bereits Schoko-Orange Heidesand auf dem Blog, die vor einigen Jahren sehr spontan entstanden sind. Die Heidesand Plätzchen mit Marzipan hingegen habe ich ganz traditionell nach bewährtem Rezept gebacken, das hier auf dem Blog definitiv noch gefehlt hat.

Zergehen auf der Zunge - Heidesand mit Marzipan und Hagelzucker

Die Zubereitung der Heidesand ist kinderleicht

  • Zunächst reibst du die Marzipanrohmasse in kleine Stücke – ich verwende das einen elektrischen Multizerkleinerer, das geht am schnellsten.
  • Dann werden Butter, Puderzucker und Vanille zu einer glatten Masse gerührt.
  • Zum Schluss wird das Mehl untergeknetet.
  • Nun sollte der Teig, in Rollen geformt, über Nacht im Kühlschrank liegen – so lässt er sich optimal verarbeiten.
  • Am nächsten Tag kannst du das Ei verqirlen und die Rollen damit bestreichen. Wälze diese dann durch den Hagelzucker.
  • Schneide die Rolle in ca. 0,5 cm dicke Scheiben und lege sie auf ein Backblech.
  • Backe die Plätzchen bei 180 Grad Umluft für ca. 8-10 Minuten. Sie sollten eine leicht bräunliche Farbe annehmen, aber noch leicht weich sein, wenn du sie aus dem Ofen holst. Nur so bleiben sie wunderbar zart und zerfallen beim hinein beißen.
Heidesand Rezept mit Marzipan

Marzipan Heidesand – ein Weihnachtskeks für alle

Der Geschmack ist wirklich klasse und passt perfekt zu all den leckeren Marzipankeksen und dem zarten Buttergebäck hier auf dem Blog. Diese köstlichen Weihnachtskekse hat sogar mein Mann gegessen und der findet sonst gar keinen Gefallen an süßen Keksen. Und auch mir schmecken die zarten Marzipan Plätzchen total gut. Aber ich mag ja auch fast alles Kekse mit Marzipan ;.) Das Rezept ist wunderbar einfach und das zarte Buttergebäck mit Marzipan zergeht praktisch auf der Zunge.

Die Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein echter Klassiker (nicht nur) zu Weihnachten und sehr beliebt.

Meine Tipps für perfekte Heidesand

  • Kühlzeit einplanen: Damit sich der Teig gut verarbeiten und in Scheiben schneiden lässt, sollte er in Rollen geformt über Nacht im Kühlschrank ruhen.
  • Teig einfrieren: Bereite eine große Teigmenge zu. Du kannst die Teigrollen wunderbar einfrieren und einfach bei Bedarf auftauen. Dann sparst du dir die Vorarbeit und kannst immer frische Heidesand backen – mit nur ganz wenig Aufwand.
  • Plätzchen nicht zu lange backen: Damit die Heidesand so schön zart und mürbe schmecken, sollten sie auf keinen Fall zu lange gebacken werden. Bereits eine leichte goldene Färbung reicht aus – hole die Kekse, auch wenn sie noch etwas weich sind, aus dem Ofen.
  • Gut verpacken: Damit die Kekse lange frisch bleiben, solltest du die direkt nach dem Abkühlen in Keksdosen verpacken. So halten sich die Kekse 3-4 Wochen.
Heidesand Plätzchen mit Marzipan

Weitere leckere Rezepte

Solltest du auch so verrückt nach diesem köstlichen Weihnachtsgebäck sein, findest du hier noch viele passende Rezepte für deine Weihnachtsbäckerei.

All diese leckeren Rezepte findest du hier auf dem Blog zum Backen und Genießen. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Inspirieren lassen.

Heidesand Rezept mit Marzipan

Mein Newsletter enthält Informationen zu neuen Beiträgen und Aktionen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung.

Wenn du keines meiner Rezepte mehr verpassen möchtest, trage dich unbedingt für meinen Newsletter ein.

Folge mir auch auf Instagram, Pinterest, Flipboard oder Facebook. Werde HIER ein exklusives Mitglied meiner privaten Facebookgruppe. Wenn du keines meiner Rezepte mehr verpassen möchtest, trage dich unbedingt für meinen Newsletter ein. Verwende beim Posten deiner Bilder bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Kennst Du eigentlich schon meine Weihnachtsbücher?

Die 30 beliebtesten Weihnachtsrezepte von meinem Blog in einem Buch zusammengefasst
Meine Weihnachtsbäckerei Teil 2 - Mein zweites Backbuch für Weihnachten mit weiteren 30 Knaller Rezepten für die Vorweihnachtszeit

In meinen beiden Weihnachtsbüchern findest Du die 60 beliebtesten Rezepte von meinem Blog.

Marzipan, Honig und Nüsse sind in der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Auch meine Leser backen jedes Jahr fleißig meine Rezepte. Die 30 beliebtesten Rezepte aus den letzten Jahren habe ich in meinem ersten Buch veröffentlicht.

Nachdem das erste Weihnachtsbuch so einen großen Erfolg gefeiert hat, folgt nun Teil 2. Auch dieses Buch steckt voller leckerer Weihnachtsrezepte, die auf meinem Blog besonders beliebt sind.

Beide Bücher sind sowohl als E-Book, als auch in gedruckter Form verfügbar.

Die Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein echter Klassiker (nicht nur) zu Weihnachten und sehr beliebt. Sie sind super einfach zu backen und schmecken der ganzen Familie. Die Heidesand Kekse werden als Rolle geformt, in Hagelzucker gerollt und dann in Scheiben geschnitten. Dann backst du die Marzipan Plätzchen im Ofen. Nur so lange, dass die schön mürbe sind und auf der Zunge zergehen. Ich stecke total im Weihnachtsfieber und habe direkt wieder gebacken, es gibt leckere Weihnachtskekse. Da ich nicht weiss wie lange ich die Zeit noch nutzen kann in meiner Schwangerschaft, habe ich in diesem Jahr bereits deutlich früher angefangen für Weihnachten zu backen. Es gibt echte Klassiker und neue Rezepte, die ich mir zusammengestellt habe. Alte Rezepte neu interpretiert sozusagen. Aber bei den Heidesand mit Marzipan habe ich nicht lange herum experimentiert. Es gibt bereits Schoko-Orange Heidesand auf dem Blog, die vor einigen Jahren sehr spontan entstanden sind. Die Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein beliebter Klassiker, der hier auf dem Blog definitiv noch gefehlt hat. Mir schmecken die zarten Marzipan Plätzchen besonders gut. Und das Rezept ist wunderbar einfach - es handelt sich bei den Heidesand um zartes Buttergebäck mit Marzipan, das auf der Zunge zergeht. Im Ernst, die sind einfach super lecker! Diese Zutaten brauchst du zum Backen der Marzipan Heidesand (genaue Mengenangaben findest du am Ende des Beitrags) weiche Butter Puderzucker Marzipanrohmasse Vanillezucker Mehl Eier Hagelzucker So einfach backst du zarte Marzipan Heidesand Kekse, die auf der Zunge zergehen Tipps: Kühlzeit einplanen Damit sich der Teig gut verarbeiten und in Scheiben schneiden lässt, sollte er in Rollen geformt über Nacht im Kühlschrank ruhen. Teig einfrieren - wenn du du heute bereits die Kekse backen möchtest, kannst du direkt mehr Teig zubereiten und einfrieren So bewahrst du die Marzipan Heidesand auf Am besten packst du die Marzipan Heidesand-Plätzchen direkt nach dem Abkühlen in Keksdosen. So bleiben sie schön knusprig und kannst sie die nächsten 3-4 Wochen genießen (wenn denn so lange welche übrig bleiben). Kann man Heidesand-Teig einfrieren? Wer gleich etwas mehr Teig anrühren möchte oder noch Teig übrig hat, kann diesen auch ganz praktisch einfrieren. Dafür die fertigen Teigrollen in Klarsichtfolie wickeln und in das Gefrierfach legen. So kannst du den Teig nach Belieben auftauen und wie unter Schritt 3 fertig zubereiten. Einmal Arbeit, mehrfacher Heidesand-Genuss.
Drucken Pin
4.91 von 31 Bewertungen

Mürbe Heidesand mit Marzipan

Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein echter Klassiker (nicht nur) zu Weihnachten sehr beliebt. Sie sind super einfach zu backen und schmecken der ganzen Familie.

Zutaten

  • 200 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 50 g Marzipan Rohmasse
  • 1 TL Vanillepaste
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 100 g Hagelzucker

Anleitungen

  • Reibe die Marzipanrohmasse in kleine Stücke und rühre diese mit Butter, Puderzucker und Vanillepaste zu einer glatten Masse.
  • Knete das Mehl unter und forme den Teig zu 2 oder 3 Rollen mit ca. 2,5 cm Durchmesser.
  • Wickle diese in Folie und lasse sie im Kühlschrank am besten über Nacht fest werden.
  • Heize den Backofen auf 180°Umluft vor und verquirle ein Ei verquirlen. Entferne die Folie und bestreiche die Rollen mit dem Ei. Gebe den Hagelzucker auf einen flachen Teller und wälze diese dann im Hagelzucker.
  • Schneide die Rollen in ca. 0,5 Zentimeter dicke Scheiben und lege diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Backe die Marzipan Heidesand für 8-10 Minuten auf mittlerer Schiene. Sie sollten ganz leicht hellbraun werden und sind noch leicht weich, wenn du sie aus dem Ofen holst. Lasse die Kekse vollständig auskühlen und verpacke sie luftdicht in Dosen.

Video

Pinne das Rezept auf Pinterest

Heidesand Plätzchen mit Marzipan sind ein echter Klassiker (nicht nur) zu Weihnachten sehr beliebt. Sie sind super einfach zu backen und schmecken der ganzen Familie.

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

Bewerte das Rezept




Ralle

Saturday 4th of December 2021

Das ist ein tolles Rezept. Wir haben es schon mehrfach ausprobiert und die Heidesand Kekse schmecken wirklich köstlich.

Christa

Saturday 27th of November 2021

Liest sich gut. Werde es heute noch ausprobieren. Gruß Christa

Erika Tscharner

Sunday 14th of November 2021

Ich hätte den Newsletter sehr gerne! Gruss aus der Schweiz Erika

Malene

Tuesday 16th of November 2021

Hallo Erika, ich habe dich eingetragen. Das Anmeldeformular findest du sonst hier LG Malene

Eva

Wednesday 14th of October 2020

Moin Malene, werde dieses Rezept definitiv ausprobieren! Es spricht alles dafür: Marzipankekse schmecken auch meinem Süßen, der normalerweise Gebäck- und Kuchenmuffel ist (wie kann man so überleben???🤔) und weil sich der Teig gut vorbereiten und eben erst später ausbacken lässt. Das passt gut in meinen Alltag, da sich der Aufwand nach Feierabend in der Küche gering halten lässt! Zwei Fragen an dich: Wodurch lässt sich am besten die Vanillepaste ersetzen? Sollte das Marzipan vorm Schreddern gut gekühlt sein? Möchte gut vorbereitet sein;) netten Gruß von Eva

Malene

Wednesday 14th of October 2020

Statt Vanille kannst du eine Vanilleschote, selbstgerechtes Vanilleextrakt oder einfach Vanillezucker verwenden. Ich verwende die Paste, weil sie immer verfügbar ist und im Verhältnis deutlich günstiger als Vanilleschoten. Das Marzipan habe als Rohmasse einfach aus der Schublade gekühlt. Wenn du den Teig zubereitest, löst sich das Marzipan ganz gut "auf", wenn es klein genug geschnitten ist.