Skip to Content

Cantuccini backen – super leckeres Italienisches Mandelgebäck

Cantuccini backen – super leckeres Italienisches Mandelgebäck
Italienisches Mandelgebäck, das gerne zum Kaffee serviert wird, seine besondere Struktur bekommt es, da es doppelt gebacken wird. Schmeckt nach Marzipan, ist super lecker & nicht nur zu Weihnachten sehr beliebt.
Cantuccini

Cantuccini sind ein tolles Rezept für alle Mandel-Fans: Mit diesem Rezept könnt werden einfach geniale Cantuccini gebacken! Die italienischen Knusperkekse passen toll in die Weihnachtszeit, können aber rund ums Jahr genascht werden. Sie schmecken herrlich nach Marzipan und sind richtig lange haltbar und deshalb der ideale Tipp für ein tolles Geschenk aus der Küche!

Leckere Cantuccini Mandelkekse backen

Heute gibt es diese super leckere Cantuccini. Du kennst Cantuccini sicher bereits und hast bestimmt auch schon mal welche gegessen. Immer wieder werden die nämlich in Cafés zum Kaffee serviert und schmecken super köstlich. Cantuccini können in den unterschiedlichsten Varianten gebacken werden und es gibt zahlreiche Rezepte dazu, sei es mit Kardamom, Amaretto oder Nelken. Ich persönlich mag ja die klassischen Cantuccini besonders gerne. Diese enthalten Mandeln und Bittermandelaroma. Das besondere an Cantuccini ist, dass sie doppelt gebacken werden. Und das macht sie herrlich mürbe und haltbar.

Cantuccini

Cantuccini: Was ist das?

Cantuccini kennt fast jeder. Die länglichen italienischen Kekse sind außen wahnsinnig knusprig, aber innen noch ein kleines bisschen mürbe und schmecken einfach wunderbar! Hast du es gewusst? Der Name kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Stück oder Scheibe. Er spielt auf die Zubereitung der Kekse an: Vor dem zweiten Backen werden die Cantuccini diagonal in Scheiben geschnitten. 

Cantuccini backen für Weihnachten

Die leckeren Mandelkekse können das ganze Jahr über gebacken und genascht werden, waren aber ursprünglich für die Weihnachtszeit gedacht. Ich finde, dahin passen sie auch perfekt. Schließlich schmecken die Cantuccini richtig lecker nach Mandeln und lassen sich toll in heiße Schokolade tunken, während man Weihnachtslieder hört und es sich richtig gemütlich macht. Außerdem eignen sich die Kekse gerade durch ihre lange Haltbarkeit toll als kleines Weihnachtsgeschenk im Adventskalender, im Nikolausschuh oder beim Wichteln.

Cantuccini backen

Wie werden Cantuccini hart?

Die Cantuccini erreichen ihre typische Konsistenz, indem sie zwei Mal gebacken werden – ähnlich wie Zwieback. Das entzieht ihnen die Feuchtigkeit, sie werden ultra knusprig und sind dadurch auch so lange haltbar. In diesem Rezept forme ich zuerst Teigrollen, die ich für 15-20 Minuten vorbacke. Dann nehme ich sie aus dem Ofen und schneide sie schräg in etwa gleich große Scheiben. Danach lege ich die Scheiben wieder aufs Blech und backe sie nochmal 8-10 Minuten. So werden sie super crunchy!

Woher kommen Cantuccini?

Ich habe ein bisschen recherchiert und herausgefunden: Cantuccini stammen vermutlich aus der italienischen Region Prato in der Nähe von Florenz. Dort werden sie auch Biscotto di Prato genannt. 

Vermutlich gibt es Vorgänger der leckeren Knusperkekse ohne Zucker und Mandeln aber schon seit einer halben Ewigkeit: Bereits die Römer sollen ihr Brot zweimal gebacken haben, um es länger haltbar zu machen und ihre Soldaten damit länger versorgen zu können. Spannend, oder?

Cantuccini - Mandelkekse aus Italien

Wie werden die Mandelkekse gegessen?

Zugegeben, es ist gar nicht so einfach, die knusprigen Mandelkekse zu essen, ohne sich die Zähne auszubeißen! Deshalb werden sie oft getunkt, um sie ein bisschen weicher zu machen – zum Beispiel in einer italienischen Kaffeespezialität, in heißem Kakao oder ganz traditionell in toskanischem Dessertwein.

Bei mir kommen sie einfach auf den Plätzchenteller und werden pur verputzt – oder ich nutze sie für den Nachtisch!

Besonders lecker sind sie nämlich auch im Dessert: Ich habe letztes Jahr ein tolles Schichtdessert mit selbstgebackenen Cantuccini, Mandarinen und Joghurt gemacht, es war zum Reinlegen gut! In dieser Adventszeit werde ich es bestimmt wieder zubereiten, weil es wahnsinnig schnell geht und einfach super lecker schmeckt.

Gefüllte Wallnussherzen

Gefüllte Wallnussherzen

Walnussfans aufgepasst - super leckere Weihnachtsplätzchen für die Adventszeit - mit gemahlenen & gerösteten Walnüssen.

Zum Beitrag
Cantuccini

Cantuccini backen: Diese Zutaten brauchst du

  • Mehl: Ich nehme das ganz normale, helle 405er Weizenmehl für das italienische Gebäck.
  • Backpulver: Ich backe eigentlich nur noch mit Weinsteinbackpulver. Ich finde, das hat eine bessere Triebkraft und macht den Teig noch etwas lockerer
  • Bittermandelaroma: Die kleinen Fläschchen haben ein wahnsinnig tolles Aroma und es riecht schon umwerfend, wenn man das Fläschchen nur aufdreht. Oft verfeinere ich auch Marzipanplätzchen zusätzlich damit – für mich kann es echt nicht genug nach Marzipan und Mandel schmecken! Das Bittermandelöl gibt es in jeder gut sortierten Backwarenabteilung im Supermarkt. Wenn du dort nicht fündig wirst, kannst du es im Internet kaufen.
  • Zucker: Die allerersten Cantuccini wurden früher komplett ohne Zucker gebacken – heute zum Glück nicht mehr! Ich kann mir die knusprigen Kekse auch nur in der süßen Variante wirklich lecker vorstellen.
  • Vanillezucker: Der verleiht deinen Cantuccini eine zarte Vanillenote, die toll zu dem Bittermandelaroma passt.
  • Salz: Eine Prise davon gehört in jedes Gebäck. Wusstest du schon, dass Süßes noch süßer schmeckt, wenn man etwas Salz hinzufügt? Es kitzelt die verschiedenen Aromen besser hervor.
  • Butter: Du brauchst nur ein bisschen Butter für deine Cantuccini. Ich nehme am liebsten Süßrahmbutter in Bio-Qualität. Wichtig ist: Für das Verarbeiten muss sie schön weich sein.
  • Eier: Fürs Backen kaufe ich am liebsten Bio-Eier.
  • Geschälte Mandeln: Auch Mandeln gehörten erst im Laufe der Jahre in den Cantuccini-Teig. Verwende dazu am blanchierte Mandeln, so sparst du dir das Entfernen der Schale.
Cantuccini

Cantuccini backen: Wie kann man die Mandelkekse aufbewahren?

Deine Cantuccini bleiben lange knusprig, wenn du sie in einer luftdicht verschließbaren Dose aufbewahrst. Dafür eignen sich Blechdosen oder „Tupperdosen“. Ich lege oft jeweils noch etwas Butterbrotpapier zwischen die verschiedenen Lagen. 

Tipp: Lass deine leckeren Cantuccini auf jeden Fall komplett abkühlen, bevor du sie in die Dosen legst.

Cantucchini backen: Wie lange sind die Mandelkekse haltbar? 

Wenn du deine Cantuccini in luftdicht verschlossenen Dosen lagerst, bleiben sie durch das doppelte Backen bis zu drei Monate haltbar. Dadurch eignen sie sich toll als Geschenk – vielleicht mit einer besonderen Kaffeesorte dazu? Ich wette, die knusprigen Mandelkekse kommen toll bei denen Freunden und Verwandten an!

Cantuccini backen für Weihnachten

Jedes Jahr gibt es hier Cantuccini – alle lieben das Gebäck

In den letzten Jahren (seit 2016 als ich das Rezept hier veröffentlicht habe) konnte ich tatsächlich immer wieder Cantuccini gebacken, auch in neuen Varianten, die hier auch unbedingt auf den Blog kommen sollen. Heute habe ich erste einmal dem Post und auch dem Rezept ein Update und ein paar kleine Optimierungen verpasst, die so in den letzten Jahren entstanden sind.

Und auch Fotos sind jedes Jahr neue entstanden, damit du siehst, wie sich bei mit die Bilder Jahr für Jahr verändern, lasse ich die das erste Foto immer gerne mit im Beitrag.

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Cantuccini
Drucken Pin
5 from 4 votes

Italienisches Mandelgebäck – Cantuccini

Italienisches Mandelgebäck, das gerne zum Kaffee serviert wird, seine besondere Struktur bekommt es, da es doppelt gebacken wird. Schmeckt nach Marzipan, ist super lecker & nicht nur zu Weihnachten sehr beliebt.
Gericht Kekse
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 8 Tropfen Bittermandelaroma
  • 160 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 20 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 150 g geschälte Mandeln

Anleitungen

  • Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz und Bittermandelaroma in eine Rührschüssel geben. Die Eier und die Butter hinzugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Zuletzt die Mandeln unterrühren.
  • Den Teig mit etwas Mehl zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Diesen dann für mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  • Den Backofen auf 200° C Umluft vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 4 Teile schneiden und schnell (im kalten Zustand) zu Rollen formen (ca. 3-4 cm dick).
  • Diese mit etwas Abstand zueinander auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Nun die Cantuccini 20 Minuten vorbacken. Das Mandelgebäck aus dem Ofen nehmen und im heißen Zustand mit einem scharfen Messer schräg in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
    Die Cantuccini auf die Seite legen weitere 8-10 Minuten backen bis das Mandelgebäck goldbraun gebacken wird. Die Cantuccini gut abkühlen lassen und in deiner Dose gut verschlossen aufbewahren.

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

Merken

Die 25 besten Weihnachtsplätzchen

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

Bewerte das Rezept




Gabriela

Wednesday 7th of December 2022

Hallo Marlene, bei dem Rezept für die Cantuccini steht 15 g weiche Butter. Ist das nicht zu wenig? Liebe Grüße sendet Gabriela

Gabriela

Sunday 11th of December 2022

@Malene,

ich habe die Cantuccini jetzt mit dieser Minimenge Butter gebacken und die Kekse sind gut gelungen. Liebe Adventsgrüße sendet Gabriela

Malene

Wednesday 7th of December 2022

Hallo Gabriela, Ich mach sie tatsächlich immer so. Wieviel würdest du denn nehmen? Hast du ein anderes Rezept? Viele Grüße Malene

Beate Bäßmann

Saturday 11th of December 2021

Alle Weihnachtskekse die ich ausprobiert habe, sind super geworden!!!! Heidesand, Marzipanwölkchen einfach genial. Absolut empfehlenswert!!!!??