Pistazien Marzipan Kissen

Knaller Rezept für Marzipan Kissen mit Quarkteig #pistazien #rezept #marzipan #weihnachten
Super lecker und diese Marzipan Kissen mit Quarkteig sind richtig schön mürbe, also weich beim reinbeißen. Wer keine Pistazien verwenden möchte, kann auch diese durch gemahlene Mandeln ersetzen.
Springe zum Rezept Merkliste
Marzipan Kissen mit Quarkteig

Es wurde nun wirklich langsam Zeit für dieses leckere Rezept. Bereits seit 3 Jahren schiebe ich das Backen der Pistazien Marzipan Kissen nun bereits vor mit her. Völlig unnötig wie ich finde, denn die Zubereitung ist viel einfacher als es die Zutatenliste im ersten Moment erscheinen lässt. Und es lohnt sich die Marzipan Kissen zu backen. Marzipan Fans werden definitiv mit einem Lächeln in die Weihnachtskekse beißen 🙂

Super lecker und herrlich mürbe - Pistazien Marzipan Kissen

Ich jedenfalls liebe diese leckeren Marzipan Kekse mit Pistazien jetzt schon. Die Pistazien habe ich geschält gekauft und auch zu einem fairen Preis. Da die Preise für Pistazien ja schon eine ganze Weile sehr hoch sind und das Schälen unendlich mühsam ist, kann ich total verstehen, wenn ihr lieber keine Pistazien oder auch weniger davon verwenden möchtet.

In dem Fall könnt ihr die Füllung einfach durch gemahlene Mandeln oder etwas mehr Marzipan Rohmasse ergänzen. Generell gilt, zu viel Marzipan gibt es für die Füllung der Pistazien Marzipan Kissen nicht, also könnt ihr bei der Menge gerne etwas mehr verwenden.

Super lecker und ganz einfach zu backen. Diese Marzipan Kissen mit Quarkteig sind der Knaller

Ich bin total begeistert wie lecker die Marzipan Kissen sind und vor allem ist die Konsistenz mega genial. Die Pistazien Marzipan Kissen sind richtig schön weich oder auch mürbe. Bereits während des Teigknetens war ich ganz begeistert, denn der Teig wird mit Magerquark zubereitet und ist richtig schön geschmeidig. Der Teig lässt sich super gut ausrollen.

Pistazien Marzipan Kissen #pistazien #rezept #marzipan #weihnachten

Klasse ist auch, dass in diesem Rezept die Eier zwar getrennt werden, aber dann beide Bestandteile Verwendung finden. So braucht ihr auch keine Rezepte als Ergänzung um die Eier vollständig zu verarbeiten. Gerade bei Weihnachtsrezepten plane ich dies genau durch um das kostbare (Bio-) Ei nicht zu verschwenden. Wenn ich Kekse backe, gehe ich zunächst die Rezepte durch und schaue mir die Zutaten an, damit ich alles dafür einkaufen kann.

Spezielle Zutaten und Besonderheiten (wie zum Beispiel “den Teig über Nacht kalt stellen”) werden farblich hervorgehoben. Wird nur das Eigelb verwendet, markiere ich dies und suche mir ein passendes Rezept für das Eiklar raus, damit auch dieses zum Backen genutzt werden kann. Wenn es sich dabei um Rezepte aus Büchern handelt, dann kopiere ich mir gerne die entsprechende Seite, damit ich darauf Notizen kritzeln kann, wie zum Beispiel das ändern der Zutatenmenge um es später richtig auf dem Blog zu übernehmen.

Perfekt für Weihnachten - Marzipan Kissen mit Quarkteig

Es sind schön viele Marzipankissen auf der Teigmenge entstanden. Ich habe eine große Dose mit den Pistazien Marzipan Kissen gefüllt und würde beim nächsten Mal auf keinen Fall weniger von den soften Kissen backen. Diese Weihnachtskekse sind so unglaublich lecker! Aber ich bin eh total verrückt nach Marzipan, nicht nur in der Vorweihnachtszeit. Das nächste Rezept habe ich auch bereits vorbereitet, es geht nun Richtung Weihnachten und ich glaube ich verspreche nicht zuviel, wenn ich euch sage, es warten noch eine Menge super köstlicher Weihnachtsrezepte auf euch.

Marzipan Kissen mit Quarkteig

Alle hier auf dem Blog in den nächsten Wochen vor Weihnachten. Danach gibt es dann auch wieder herzhafte Gerichte, versprochen 🙂 Also liebe Marzipan Fans da draußen, probiert es unbedingt aus. Die Pistazien Marzipan Kissen sind super einfach zu backen und schmecken köstlich. Vor allem, wenn Sie nach dem Backen noch eine Schicht Puderzucker erhalten.

Pistazien Marzipan Kissen

Kennst Du eigentlich schon meine eihnachtsbücher?

In meinen beiden Weihnachtsbüchern findest Du die 60 beliebtesten Rezepte von meinem Blog.

Marzipan, Honig und Nüsse sind in der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Auch meine Leser backen jedes Jahr fleißig meine Rezepte. Die 30 beliebtesten Rezepte aus den letzten Jahren habe ich in meinem ersten Buch veröffentlicht.

Nachdem das erste Weihnachtsbuch so einen großen Erfolg gefeiert hat, folgt nun Teil 2. Auch dieses Buch steckt voller leckerer Weihnachtsrezepte, die auf meinem Blog besonders beliebt sind.

Beide Bücher sind sowohl als E-Book, als auch in gedruckter Form verfügbar.

Marzipan Kissen mit Quarkteig

Pistazien Marzipan Kissen

Super lecker und diese Marzipan Kissen mit Quarkteig sind richtig schön mürbe, also weich beim reinbeißen. Wer keine Pistazien verwenden möchte, kann auch diese durch gemahlene Mandeln ersetzen.
4.92 von 12 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Autor: Malene

Zutaten

Für die Füllung

  • 50 g Pistazienkerne
  • 50 g gemahlene Mandeln ohne Schale
  • 250 g Marzipan Rohmasse
  • 2 Eier Eiweiß
  • 2 EL Zitronensaft
  • 7 Tropfen Bittermandelöl

Für den Teig

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Weinstein Backpulver 18g
  • 200 g weiche Butter
  • 75 g Puderzucker
  • eine Prise Salz
  • 2 Eier Eigelb
  • 250 g Magerquark


Für das Topping

  • etwas Puderzucker

Anleitungen

Füllung

  • Die Marzipanrohmasse grob raspeln und die Eier trennen. Die Pistazienkerne im Multizerkleinerer fein mahlen und mit den Mandeln, dem Marzipan, Eiweiß, Zitronensaft und Bittermandelöl in einer Rührschüssel ca. 5 Minuten cremig schlagen.

Teig

  • Für den Teig Mehl und Backpulver vermischen. Butter, Salz und Puderzucker schaumig schlagen, Eigelbe hinzugeben und kurz unterrühren. Den Quark und anschließend das Mehl löffelweise hinzugeben und gut verkneten bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Den Teig sowie die Marzipanfüllung in jeweils 4 Portionen teilen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu rechteckigen Streifen ausrollen (60x10cm). Jeweils eine Portion Marzipanfüllung auf dem Teig gleichmäßig glatt streichen. Den Teig längs aufrollen und im Zickzack schräg zu Trapezen schneiden.
  • Die Marzipankissen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Bei 160°C Umluft auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen.
  • Anschließend direkt mit Puderzucker bestreuen und in einer Dose gut verschlossen aufbewahren.

Pinne das Rezept bei Pinterest

Weiche Pistazien Marzipan Kissen mit Quarkteig. Die Pistazien Marzipan Kissen sind super einfach zu backen und schmecken köstlich. Nach dem Backen werden sie noch mit Puderzucker bestäubt.

28 Gedanken zu „Pistazien Marzipan Kissen“

  1. 5 Sterne
    Die sind leider gar nichts. Viel zu wenig Zucker, zu wenig Füllung, kein Geschmack. Wenn man sie 10cm breit macht und dann aufrollen, sind sie nach dem Backen leider Brötchengroß. Absoluter Reinfall 🙁

    Antworten
  2. hallo,
    bin gerade beim backen, die ersten sind schon fertig.. und schmecke leider wenig süße raus. laut Rezept gehört in den Teig nur puderzucker.. Für mich zu wenig, leider. hoffe der puderzucker oben drauf kann da geschmacklich was machen. Ansonsten, von der Konsistenz und optig klasse. danke für das Rezept. LG, Anja

    Antworten
  3. Hallo, sehe gerade die letzte Frage, als ich hier einen Hinweis geben wollte.
    Ich backe immer viele Plätzchen und bewahre sie in gut schließenden Dosen auf. Ist noch nie was passiert.
    Aber heute mach ich die Dose mit dem Pistazienkissen auf, und alles ist verschimmelt. Gebacken habe ich sie kurz vor dem 2. Advent.

    Also diese lieber schnell aufessen!

    Schade um die Arbeit und die Zutaten. Habe die Pistazien alle mit der Hand geknackt.

    Trotz allem, sie schmecken frisch sehr gut.

    Danke für’s Rezept!

    Antworten
  4. Kann jemand sagen, wie lange die Kissen aufbewahrt werden können. Konkrete Frage: reichen zwei Wochen zwischen backen und auffuttern? Und müssen die Kissen wegen des Quarks im Kühlschrank gelagert Werden? Danke für die Infos

    Antworten
  5. 5 Sterne
    Hallo Malene,
    das Rezept klingt super lecker, ich bin drauf gestoßen, da ich noch Lübecker Marzipan Pistazie als Masse zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.
    Es sind 212 g , meinst du ich kann die gesamte Masse mit dem Rezept deines Teiges verwenden, oder ist es zu viel oder zu wenig ?
    Danke im Voraus!

    Antworten
  6. hallo malene,
    das rezept würde ich gerne morgen backen, schön frisch zur weihnachtszeit, gemäss deiner empfehlung.
    der teig wird nicht gekühlt? ich stehe ein bisschen auf kriegsfuss mit den plätzchenteigen :((

    vielen dank für deine hilfestellung!

    Antworten
    • Ich gehe immer so vor, wenn sich der Teig zu weich anfühlt und schlecht verarbeiten lässt, lege ich ihn kurz in den Kühlschrank – generell ist es bei dem Rezept laut meiner Erinnerung nicht nötig.

      Antworten
    • Ich würde die Kissen nicht zu lange aufbewahren, da die Füllung recht feucht ist, ich könnte mir vorstellen, dass es dann in der Dose schimmelt… Aber ich habe keine Erfahrungen damit…

      Antworten
  7. Auch wenn wir gerade noch in der Hochsommer Hitzewelle stecken, freue ich mich jetzt schon, die Kissen bald auszuprobieren. 🤗
    Zu Franzis Kommentar..(wenn auch ziemlich spät..) ich werde versuchen das Marzipan gegen Nussnougat auszutauschen. In meinem Verwandten- und Bekanntenkreis sind auch ein paar Marzipan Gegner. 😅 Dann werde ich aber statt Pistazien gemahlene Mandeln oder Haselnüsse nehmen.
    Vielen Dank für das Rezept, ich bin wirklich gespannt. 🤤

    Antworten
    • Tina, danke für den Vorschlag – die Kombi klingt auch mega gut! Vor allem mit dem weichen Teig 🙂 Zimt Zucker müsste auch super schmecken 😉

      Antworten
  8. 5 Sterne
    Die Kissen sind super lecker. Aber mit was kann man das Marzipan ersetzen? Ich möchte einer Freundin welche backen, die mag aber kein marzipan. Gibt es Pistazienmasse?

    Antworten
    • Hallo Franzi,
      ich habe noch nie darüber nachgedacht, was als Alternative passen könnte, aber vielleicht Zimt, Zucker und Butter? Das wollte ich auch noch ausprobieren. Pistazienmasse kenne ich nicht, aber es sollte etwas klebrig sein 🙂
      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
  9. 4 Sterne
    Heiiiiiii, was für ein tolles Rezept. Habe soeben eine halbe Menge aus dem Ofen gezogen und bin begeistert. Einzig die Grösse ist mir zu gross so ein einzelnes Kissen, muss ich nächstes mal irgendwie kleiner zaubern. Danke herzlichst für dieses wundervolle Rezept.

    Antworten
    • Also ein paar Tage halten die sich schon, allerdings enthalten die auch etwas Feuchtigkeit, zumindest hatte sich in unserer Dose etwas davon gebildet und wir haben sie lieber schnell aufgegessen. Und frisch schmecken sie definitiv am besten 🙂

      Antworten
4.92 from 12 votes (6 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept