Skip to Content

Walnussplätzchen ohne Ausstechen – so einfach backst du leckere Walnusstaler

Walnussplätzchen ohne Ausstechen  – so einfach backst du leckere Walnusstaler
Einfache Walnusstaler, die köstlich schmecken und ganz zart auf der Zunge zergehen. Mit Nougat oder Zucker-Zimt Glasur, wie du es am liebsten magst.
Köstliche Walnuss Taler - Zartes Mürbeteiggebäck

Noch schneller und einfacher geht Plätzchen backen fast nicht: Mein neues Rezept für leckere Walnusstaler funktioniert ganz ohne Ausstechen. Der Plätzchenteig wird einfach gerollt und dann in Scheiben geschnitten. Genial, oder? Das geht super fix. Natürlich schmecken die tollen Kekse auch noch richtig lecker und machen mit der Walnuss obendrauf optisch richtig was her!

Walnusstaler backen: Leckere Nussplätzchen ohne Ausstechen

Mega leckere Walnussplätzchen backen – einfaches Rezept auch für Anfänger

Ich finde meine Walnusstaler ziemlich genial! Und das Backen der leckeren Mürbeteig Plätzchen ist dazu auch noch herrlich einfach. Es gibt 2 Sorten – ich habe die Plätzchen mit Nougat und in einer weiteren Variante mit Zimt-Zuckerguss bestrichen. Warum ich die Plätzchen in 2 Varianten gebacken habe, verrate ich dir auch, aber etwas später 😉

Nachdem ich bisher viele leckere Marzipan Rezepte gezeigt habe, wird es wieder Zeit für Nüsse und Buttergebäck. Und davon habe ich noch eine ganze Menge in der Planung!

In den meisten Weihnachtsplätzchen sind ja vor allem Mandeln und gemahlene Haselnüsse drin. Mit meinen leckeren Keksen hingegen hat jetzt endlich mal die Walnuss ihren großen Auftritt!
Und hier ist sie echt übertrieben lecker: Es sind Walnüsse im Teig, die Plätzchen werden in gemahlenen Walnüssen gewälzt und dann ist auch noch Walnuss obendrauf. Das schmeckt sooo gut! 3 Mal große Walnussliebe.

Walnussplätzchen schnell und einfach backen mit meinem leckeren Rezept für Walnusstaler

Neben dem tollen nussigen Geschmack gefällt mir an meinen Walnusstalern am besten, dass sie so wahnsinnig schnell zubereitet sind! Der Teig ist fix zubereitet, dennoch solltest du ein wenig Zeit für das Kühlen einplanen.

Dazu lege ich die Rollen in das Tiefkühlfach. So geht es Ruck Zuck und die Rollen lassen sich ganz easy schneiden ohne dabei ihre runde Form zu verlieren.

Oft macht es mir ja irrsinnig viel Spaß, Plätzchen auszustechen und sie dann in aller Ruhe nach meinem Geschmack zu verzieren. Manchmal habe ich aber auch Lust auf ein ganz fixes Rezept, weil ich nur wenig Zeit habe und die Kinder um mich herum wuseln. Dafür sind meine Walnusstaler perfekt. Und das Beste daran ist, wenn mein Zeitplan doch umgeworfen wird und ich gar nicht so weit komme, lasse ich sie einfach im Tiefkühlfach liegen, bis meine Zeit es mir wieder ermöglicht Kekse daraus zu backen.

Weil hier das Ausstechen wegfällt, sind die Walnusstaler in Rekordzeit gebacken und bieten ein schnelles Erfolgserlebnis. Der Teig wird aufgeteilt, zu dünnen Schlangen gerollt, (tiefgekühlt) und in Scheiben geschnitten, dann noch dekoriert – zack, fertig.

Super lecker - Walnussplätzchen zuhause selber backen

Mein Hilfsmittel für alle Fälle

Wenn du mir schon eine Weile folgst, weiss du es bereits. Ich verwende wohl mit Abstand am häufigsten in der Küche meinen elektrischen Multizerkleinerer. Kräuter, Zwiebeln oder eben Nüsse werden ruck ruck klein gehackt und ich spare mir das mühsame zerkleinern oder Hacken mit einem Messer.

Wenn du keinen hast, kannst du die Walnüsse auch in einen Gefrierbeutel tun, den auf ein Holzbrett legen und mit einem Fleischklopfer draufschlagen, bis du kleine Stücke hast. So hat schon meine Oma das früher immer gemacht!

Und sonst kannst du natürlich auch ein Messer verwenden und auf einem Brett die Nüssen hacken, bis sie dir in deiner perfekten Größe zum Backen gefallen.

Weihnachten kann kommen - Walnusstaler zum Backen

Walnusstaler backen: Diese Zutaten brauchst du

  • Walnusskerne: Du brauchst eine Menge Walnusskerne für mein Rezept. Ich zerkleinere ich meine Walnüsse selbst in meinem Multizerkleinerer. Einen Teil hacke ich für den Teig klein, einen Teil mahle ich ganz fein, denn darin werden die Taler später gewälzt. Und zu guter letzt kommen noch die Hälften oben drauf – wieviele? Ich weiss es nicht genau, aber ich schätze ca. 50 Stück, du kannst die natürlich auch vierteln.
  • Butter: Durch eine ordentliche Portion Butter wird der Teig schön weich und die Walnusstaler später richtig lecker
  • Puderzucker: Besonders geschmeidig wird der Teig und das Endergebnis herrlich zart, wenn du den feinen Zucker hinein gibst. Auch für den Zuckerguss brauchst du Puderzucker
  • Vanillezucker: Hast du schonmal Vanillezucker selbst gemacht? Das ist ganz einfach: Lege eine ausgekratzte Vanilleschote in ein luftdicht verschlossenes Gefäß mit Zucker und lasse es eine Woche ziehen. Das schmeckt noch viel vanilliger und besser als der gekaufte, versprochen! Aber du kannst natürlich auch ganz einfachen gekauften Vanillezucker verwenden.
  • Ei: Ich backe am liebsten mit Bio-Eiern
  • Zimt: Gehört doch in jede Weihnachtsbäckerei, oder? Durch das Gewürz schmeckt dein Zuckerguss mega weihnachtlich. Das passt soo toll zu den Nüssen!
  • O-Saft: Du brauchst nur einige Löffel zum Anrühren für den Zuckerguss. Wenn du keinen Orangensaft (ohne Fruchfleisch)da hast, kannst du auch Zitronensaft oder sogar ein wenig Milch nehmen.
  • Nougat: Wenn du keinen Zimtguss verwenden möchtest, kannst du auch Nougatmasse schmelzen, diese trocknet aber sehr viel langsamer und die Kekse sollten nach Möglichkeit nicht gestapelt werden.
Diese Walnusstaler schmecken mit Nougat oder Zimtguss

Walnusstaler: Walnussplätzchen von der Rolle schneiden

Um schön gleichmäßige Taler zu schneiden, gibt es einen tollen Tipp: Schlage die Rollen in Frischhaltefolie ein und lege sie dann für eine Stunde ins Gefrierfach. In der Zeit kannst du ja etwas anderes machen wie zum Beispiel die Küche aufräumen oder einfach andere leckere Kekse vorbereiten und backen.
Der Teig wird dadurch schön fest und verformt sich nicht so, wenn du Scheiben davon abschneidest.

Noch einfacher geht es übrigens, wenn du ein richtig scharfes Messer zum Schneiden nimmst und nicht so viel Druck ausüben möchtest.

Walnuss Plätzchen mit Nougat

Walnusstaler Teig vorbereiten

Das finde ich super praktisch: Wenn du möchtest, kannst du deinen Teig für die Walnussplätzchen auch schon einige Tage oder sogar einige Wochen vorher zubereiten! Dafür formst du den Plätzchenteig zu Rollen, die du in Frischhaltefolie wickelst und dann einfrierst.
Bei meinen Lieblingskeksen mache ich das besonders gerne, so habe ich in der Adventszeit kaum noch Aufwand und immer eine Ladung Kekse zum Backen parat. So ist es für mich natürlich besonders unkompliziert und vereinfacht mir das Backen neben dem Leben mit zwei Kindern sehr.

Wenn du die Kekse dann backen möchtest, kannst du sie einfach mit dem Messer in Scheiben schneiden und auf dem Backblech auslegen zum Backen.

Leckere Walnuss Plätzchen von der Rolle geschnitten

Leckere Walnussplätzchen vom Blech backen

Für das Backen auf dem Blech habe ich noch einen Tipp für dich: Achte beim Schneiden der Taler darauf, dass die Scheiben alle etwa gleich dick sind, sonst werden einige beim Backen sehr knusprig und andere zu weich.

Meine waren alle einen guten halben bis einen Zentimeter dick, das ist eine gute Größe. Wenn du sie dicker schneidest, verlängert sich die Backzeit ein wenig. Aber durch die Walnuss auf dem Keks werden diese hoch genug, es reicht also locker 0,5-1 Zentimeter dick.

Diese Walnussplätzchen sind ganz schnell und einfach nachgebacken: Auf meinem Blog zeige ich dir mein Rezept für Walnusstaler von der Rolle!

Walnusstaler backen: Lieber mit Schokolade oder Zuckerguss?

Und jetzt verrate ich dir warum es bei mir die Walnusstaler in 2 Varianten gibt und ich welche mit Nougat und andere mit Zimt-Zuckerguss gemacht habe. Eigentlich hatte ich vor nur welche mit Nougat zu verzieren. Aber dann hat es so extrem lange gedauert, dass die Nougatmasse getrocknet ist. Und ich hatte Sorge wie ich die Kekse alle verstauen soll. Und so habe ich spontan auch noch Zimtguss angerührt. Und was soll ich sagen, beides ist mega lecker und gibt dem Keks einen komplett anderes Geschmack. Entscheide selbst wonach dir der Appetit steht.

Verzieren der leckeren Walnusstaler mit Zimtguss

In meinem Rezept mische ich einen Zuckerguss mit ein wenig Orangensaft, Puderzucker und viel Zimt an. Der ist richtig schön fruchtig, schmeckt schön weihnachtlich und hat außerdem eine richtig hübsche Farbe. Und der Guss trocknet super fix. Je nachdem wieviel Flüssigkeit du zum Anrühren verwendest, wir der Guss dicker oder etwas dünner. Die Nuss hält in jedem Fall super.

Verzieren der Walnusstaler mit Nougat

Mega lecker schmeckt es allerdings auch, wenn du statt des Zimt-Zuckergusses eine Schokoladenglasur nimmst. Diese gibt es zum Backen zu kaufen und du kannst sie im Wasserbad schmelzen. Mit einem Teelöffel, Messer oder Pinsel kannst du die Walnusstaler damit bestreichen. Am Ende werden die Taler noch mit Walnusshälften „beklebt“. Super einfach und mega lecker. Du musst sie nur eine Weile trockenen lassen und so fest wie Schokolade wird das Nougat auch nicht.

Gebäck für den Weihnachtsteller - Walnuss Taler

Mein Newsletter enthält Informationen zu neuen Beiträgen und Aktionen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung.

Wenn du keines meiner Rezepte mehr verpassen möchtest, trage dich unbedingt für meinen Newsletter ein.

Folge mir auch auf Instagram, Pinterest, Flipboard oder Facebook. Werde HIER ein exklusives Mitglied meiner privaten Facebookgruppe. Wenn du keines meiner Rezepte mehr verpassen möchtest, trage dich unbedingt für meinen Newsletter ein. Verwende beim Posten deiner Bilder bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Kennst Du eigentlich schon meine Weihnachtsbücher?

Die 30 beliebtesten Weihnachtsrezepte von meinem Blog in einem Buch zusammengefasst
Meine Weihnachtsbäckerei Teil 2 - Mein zweites Backbuch für Weihnachten mit weiteren 30 Knaller Rezepten für die Vorweihnachtszeit

In meinen beiden Weihnachtsbüchern findest Du die 60 beliebtesten Rezepte von meinem Blog.

Marzipan, Honig und Nüsse sind in der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Auch meine Leser backen jedes Jahr fleißig meine Rezepte. Die 30 beliebtesten Rezepte aus den letzten Jahren habe ich in meinem ersten Buch veröffentlicht.

Nachdem das erste Weihnachtsbuch so einen großen Erfolg gefeiert hat, folgt nun Teil 2. Auch dieses Buch steckt voller leckerer Weihnachtsrezepte, die auf meinem Blog besonders beliebt sind.

Beide Bücher sind sowohl als E-Book, als auch in gedruckter Form verfügbar.

Köstliche Walnuss Taler - Zartes Mürbeteiggebäck
Drucken Pin
4.93 von 28 Bewertungen

Köstliche Walnuss Taler – Zartes Mürbeteiggebäck

Einfache Walnusstaler, die köstlich schmecken und ganz zart auf der Zunge zergehen. Mit Nougat oder Zucker-Zimt Glasur, wie du es am liebsten magst.

Zutaten

  • 170 g Walnusskerne + halbe Walnusskerne zum Verzieren 100 g für den Teig und ca. 70 g zum Wälzen
  • 200 g kalte Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 350 g Mehl

Zimt Zuckerguss zum Verzieren

  • 100 g Puderzucker
  • 1-2 TL Zimt
  • etwas Orangensaft
  • einige Walnusskerne (viertel oder halbiert) ca. 50 Stück

Statt Zimtguss

  • 1 Paket Nougat

Anleitungen

  • Die Walnüsse fein hacken. Ich verwende dazu einen elektrischen Multizerkleinerer.
  • Butter in Stücken, Puderzucker, Vanillezucker und das Ei cremig rühren. Mehl und 100g der Nüsse in die Buttermasse geben und einen geschmeidigen Teig kneten.
  • Forme aus dem Teig 3 Teigrollen mit etwas 3 Zentimeter Durchmesser und wälze diese durch die restlichen (fein) gehackten Walnüsse. Lege diese in Frischhaltefolie gewickelt in dein Tiefkühlfach, so bleiben sie beim Schneiden in Form.
  • Schneide die Teigrollen in 0,5-1 cm breite Scheiben und lege diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Backe die Walnusstaler für ca. 15 Minuten bei 160 Grad Umluft (oder 180 Grad Ober-/Unterhitze). Nach dem die Walnusstaler vollständig abgekühlt sind, kannst du den Zimtguss anrühren oder Schokoladenglasur schmelzen, auf die Kekse pinseln und die Walnusskerne darauf setzen.

Pinne das Rezept auf Pinterest

Diese Walnussplätzchen sind ganz schnell und einfach nachgebacken: Auf meinem Blog zeige ich dir mein Rezept für Walnusstaler von der Rolle!
Bewerte das Rezept




Biene

Saturday 4th of December 2021

Hallo Malene,

Deine Rezepte sind eine Wucht!!! Bei uns gibt es dieses Jahr nur Plätzchen von Deinen Rezepten. Vielen Dank!! Heute die Walnussplätzchen und den Gewürzkuchen ausprobiert,bin schon sehr gespannt was meine Lieben sagen. Mach weiter so,normalerweise hättest Du 10 Sterne verdient.

Biene

Malene

Saturday 4th of December 2021

Das ist zuckersüß von dir. Ich wünsche dir viel Spaß beim Essen der vielen Leckereien

Mechthild

Sunday 28th of November 2021

Tolles Rezept, im ganzen Haus riecht es nach Walnussplätzchen. Sind in meine Plätzchensammlung aufgenommen worden. Schöne Weihnachtszeit!

Natalie

Wednesday 24th of November 2021

Liebe Malene,

das Rezept klingt so lecker, dass ich fragen muss, wie viele Plätzchen denn ca. bei der Mengenangabe raus kommen (zur Sicherheit, dass ich auch genug für die Leckermäulchen hier zuhause mache ;-))?

Und ich habe noch eine Frage zum Walnussanteil (ich weiß das wurde weiter unten schon mal gefragt aber ich muss nochmal nachhaken): Von den 170g Walnuss, sind 100g für den Teig und 70g sind die Hälften die oben drauf kommen?

Danke für das tolle Rezept.

Natalie

Ps. Bitte ändere nichts an deiner Art deine Rezepte aufzudröseln oder darzustellen, diejenigen, die es stört, können sich ihre Rezepte ja sonst wo besorgen. 😉

Malene

Wednesday 24th of November 2021

Ganz lieben Dank :-) Ach, ärgern tue ich mich schon eine ganze Weile nicht mehr, ich schalte die meisten "Motzer" gar nicht frei, habe mal eine Ausnahme gemacht, damit auch andere daran teilnehmen können ;) Sonst wäre das Leben viel zu langweilig...

So, ich hatte dazu schon einige Rückfragen und habe deinen Kommentar mal zum Anlass genommen es zupassen, also danke schon einmal :-)

Es sind 100 g für den Teig, ca. 70 g (kann auch mehr sein) zum Wälzen und dann ca. 50 Stück zum Verzieren...

Tina

Sunday 21st of November 2021

Hallo Marlene Deine Kekse sind super lecker - schön mürbe - kommen in meine Sammlung. Ich habe die Walnüsse vorher leicht karamellisiert vor dem aufkleben karamellisiert und dann mit Schokoguss aufgeklebt - köstlich Danke für das schöne Rezept. Liebe Grüße Tina

Martina

Saturday 20th of November 2021

Ich liebe Walnüsse, bin schon sehr gespannt... Vielen Dank und liebe Grüße, Martina