Skip to Content

Cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren
Super lecker und besonders fluffig. Der Käsekuchen mit Erdbeeren wird schön hoch. Optimal für eine 20 cm Ø Springform. Kann mit oder ohne Boden gebacken werden.
Es ist definitiv mein Käsekuchen des Jahres, denn der cremige Quark Käsekuchen mit Erdbeeren schmeckt himmlisch gut. Der sommerliche Kuchen ist zudem super einfach zu backen und sieht genauso gut aus, wie er schmeckt.
Erdbeeren Käsekuchen mit Quark und Frischkäse

OMG, dieser Erdbeer Käsekuchen ist einfach perfekt. Er sieht nicht nur traumhaft aus, er schmeckt wunderbar cremig, ist schön hoch und super fluffig. Die Erdbeeren passen absolut hervorragend zu der Käsekuchenfüllung und ich schwebe im Himmel, nachdem ich gerade das erste Stück gegessen habe.

Erdbeeren Käsekuchen mit Quark und Frischkäse

Käsekuchen mit Erdbeeren – mein Käsekuchen des Jahres

In diesem Jahr plane ich deutlich mehr saisonale Rezepte auf dem Blog – ganz besonders wichtig sind mir dabei in diesem Frühling Erdbeeren und Spargel. Ein Erdbeer Spargelsalat ist bereits im letzten Jahr online gegangen – jetzt gibt es also ein süßes Rezept – weitere habe ich geplant.

Der Käsekuchen mit Erdbeeren war eine spontane Idee und ich nutze die wenigen Gelegenheiten, zu denen wir Besuch bekommen und backe was das Zeug hält. Dieser Käsekuchen ist mein neuer Käsekuchen-Liebling und ich ernenne ihn mit dem Käsekuchen mit Mandarinen zu den Käsekuchen des Jahres!

Käsekuchen mit Erdbeeren

Käsekuchen am Vorabend backen

Ich habe den Kuchen abends gebacken und ihn dann über Nacht kalt gestellt. Die Zubereitung des Erdbeer Käsekuchens ist zwar extrem einfach, beansprucht allerdings immer wieder ein wenig “Wartezeit”. Also habe ich abends zunächst den Boden vorbereitet. Der Boden wird zwar nicht gebacken, sollte aber für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt werden, damit die Butter wieder hart und der Boden schön fest wird. 

Anschließend wird die Käsecreme hergestellt, das ist super easy und geht total fix. Diese füllst du dann in die Form auf den Boden. Bei mir war die Form wirklich knapp unter den Rand gefüllt. So wird der Käsekuchen dann schon hoch.

Cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Schönheitsfehler beim Käsekuchen kaschieren oder vermeiden.

Entweder man vermeidet, dass der Käsekuchen beim Backen einreisst oder man kaschiert die Fehler am Ende geschickt. Denn Risse sind lediglich ein optischer Makel, am Geschmack ändert sich rein gar nichts. Ich achte generell bei Käsekuchen darauf, dass der Kuchen möglichst ohne Risse aus dem Backofen kommt, aber dieses Mal war es mir einfach egal. Meine Tipps für eine glatte Oberfläche findest du im Beitrag für den Original New York Cheesecake.

Dieses Mal hatte ich es eilig, weil ich ins Bett wollte und habe also meine eigenen Ratschläge ignoriert. Denn am Ende wird der Käsekuchen schließlich mit vielen leckeren Erdbeeren belegt. Also back den Kuchen einfach wie es kommt und entspann dich. Ich empfinde das Backen in der Küche oft als meditativ (wenn ich nicht gerade ein neues Rezept entwickle und zwischen Notizen, Rezepten und der Waage hin und her springe).

Große Erdbeeliebe - Erdbeer Käsekuchen des Jahres

Ich backe derzeit lieber kleine Kuchen

Aktuell werden die Feste etwas kleiner gefeiert und es lohnt sich selten einen großen Kuchen zu backen. Ich nutze tatsächlich jede Gelegenheit zum Kuchen backen, aber versuche derzeit meine Kuchen etwas kleiner zu backen. Denn wenn zu viele Kuchenreste übrig bleiben, dann würde ich praktisch alles alleine essen. Und das ist sehr kontraproduktiv, wenn man die restlichen Schwangerschaftskilos loswerden möchte.

Die Teigmenge ist perfekt für eine Springform mit 20 cm* oder 22 cm* Durchmesser. So wird der Käsekuchen schön hoch und fluffig. Im Übrigen schmecken Erdbeeren frisch immer am besten. Es ist also zu empfehlen, den Kuchen am gleich Tag komplett aufzuessen.

Käsekuchen des Sommers - mit Erdbeeren und fluffiger Quarkfüllung

Die Form mit Backpapier auslegen

DIeses Mal habe ich die Form mit Backpapier ausgelegt, das mache ich tatsächlich eher selten. Aber so konnte ich den Kuchen wunderbar aus der Form nehmen und auf einen hübschen Teller setzen. Dazu habe ich vor dem Dekorieren mit Erdbeeren, den Ring der Backform entfernt und einen Teller kopfüber auf die den Käsekuchen gelegt. So konnte ich ihn ohne Probleme umdrehen, das Backpapier abziehen und ihn auf den hübschen Kuchenteller drehen. Bitte beachte dabei, dass beide Teller fest auf Kuchen liegen müssen, damit es ohne Unfall klappt.

Quark Käsekuchen mit Erdbeeren - extra cremig und fluffig

Verwende frische Erdbeeren zum Käsekuchen backen

Ich habe noch nie zuvor so früh so viele Erdbeeren gekauft. Dieses Jahr habe ich offensichtlich Nachholbedarf. Leider sind auch nicht immer alle Erdbeeren so extrem lecker, wie sie aussehen – das ist Risiko nehme ich aber gerne in Kauf.

Ich würde auch nie auf die Idee kommen, im Supermarkt Erdbeeren zu probieren. Aktuell erst recht nicht. Also ist es immer ein kleines Glücksspiel, wie gut die Erdbeeren schmecken. Erdbeeren sollten immer frisch gegessen werden, möglichst am gleichen Tag. Vor allem wenn du den Kuchen damit „dekorierst“ sollten die besonders frisch ausschauen.

Hoher fluffiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Das erste Mal Tortenguss verwenden

Kaum zu glauben, aber ich ich habe noch nie mit Tortenguss gebacken. Gegessen ja, aber nie selbst aufgekocht. Dabei ist es ja nun wirklich total einfach. Tütchen hatte ich auch in meiner Backschublade zu genüge – nun habe ich sie das erste Mal verwendet. Dazu wird der Inhalt der Tüte mit etwas Zucker und kalten Wasser verrührt und dann in einem Topf zum Kochen gebracht. Der Tortenguss wird dann am Ende über die Erdbeeren gegeben und sobald er fest ist nach ca. 20 Minuten, kann der Kuchen angeschnitten werden.

Cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Erdbeer Käsekuchen ohne oder mit Boden?

Ich habe den Käsekuchen mit Erdbeeren dieses mal mit einem Boden gebacken – dazu habe ich Hobbit-Kekse ohne Schokolade verwendet. Generell spare ich mir den Boden aber tatsächlich gerne – auch den Erdbeerkuchen kann man super ohne Boden backen und das werde ich beim nächsten Mal auch so machen. Für mich ist der Boden einfach nicht wichtig und die Kalorien spare ich mir beim nächsten Mal wieder und esse lieber ein weiteres Stück vom Erdbeeren Käsekuchen.

Im Gegensatz zum New York Cheesecake habe den Boden dieses Mal nur im Kühlschrank fest werden lassen, statt ihn vorzubacken. Klappt auch super und es ist – vermutlich auch dank Backpapier – keine Butter ausgelaufen.

Käsekuchen mit Erdbeeren und Boden

Für den Käsekuchen mit Erdbeeren benötigst du nur wenige Zutaten:

(die vollständigen Angaben findest du weiter unten im vollständigen Rezept)

  • Eier
  • Zucker
  • Magerquark
  • Frischkäse
  • saure Sahne oder Schwand
  • Mehl
  • Vanillepuddingpulver
  • Zitronensaft
  • Sahne (ich habe eine fettreduzierte mit 19% Fett verwendet)
  • Erdbeeren

Für den Boden brauchst du nur etwas Butter und Kekse oder Zwieback.

Erdbeerkuchen

So einfach backst du den Erdbeeren Käsekuchen selber:

Der Boden

  • Zunächst die Kekse im Multizerkleinerer (oder im Gefrierbeutel mit Nudelholz) zu feinen Bröseln verarbeiten. Die Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermengen. 
  • Eine auslaufsichere Springform mit 20 cm oder 22 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und die Keksbrösel auf den Boden verteilen. Mit einem Glas die Kekskrümel fest drücken. Die Form nun für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Butter wieder fest wird.
Käsekuchen mit Quark und mit Erdbeeren

Die Käsekuchenfüllung und Erdbeeren

  • Die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. 
  • Nun Mehl, Puddingpulver, Magerquark, Frischkäse und saure Sahne unterrühren. 
  • Eine halbe Zitrone auspressen und den Zitronensaft dazugeben und kurz unterrühren. Zuletzt die Sahne unterziehen. Es sollte alles nur kurz gerührt werden, damit nicht zu viel Luft unter die Käsecreme geschlagen wird.
  • Die Käsemasse auf den Keksboden geben und im vorgeheizten Backofen etwa 60 Minuten backen. 
Tipp: Nach 30 Minuten kannst du mit einem scharfen Messer den Rand des Käsekuchens von der Form lösen, damit der Käsekuchen nicht so stark einreißt. Nach ca. 1 Stunde sollte der Käsekuchen oben leicht gebräunt sein und in der Mitte nur noch leicht wackeln.
  • Lasse den Käsekuchen bei leicht geöffneter Backofentür für etwa 1 Stunde abkühlen, bevor du ihn heraus holst. Lasse ihn auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen. Du kannst den Käsekuchen auch über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Wasche die Erdbeeren und halbiere oder viertele diese. Belege den Kuchen nach deinen Vorstellungen. Zum Schluss kannst du noch etwas Tortenguss darüber geben. Wenn dieser nach ca. 20-30 Minuten vollständig getrocknet ist, kannst du den Kuchen anschneiden.
Cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Noch mehr Erdbeeren?

Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, und auch so verrückt nach Erdbeerkuchen bist, wirst du diesen Erdbeerkuchen mit Vanillepudding sicher lieben. Meine weiteren Erdbeer-Rezepte findest du hier.

Erdbeer Kuchen mit Pudding

Folge mit auch auf Instagram, Pinterest, Flipboard oder Facebook. Werde HIER ein exklusives Mitglied meiner privaten Facebookgruppe. Wenn du keines meiner Rezepte mehr verpassen möchtest, trage dich unbedingt für meinen Newsletter ein.

Verwende bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Erdbeeren Käsekuchen mit Quark und Frischkäse
Drucken Pin
5 von 10 Bewertungen

Cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Super lecker und besonders fluffig. Der Käsekuchen mit Erdbeeren wird schön hoch. Optimal für eine 20 cm Ø Springform. Kann mit oder ohne Boden gebacken werden.
Es ist definitiv mein Käsekuchen des Jahres, denn der cremige Quark Käsekuchen mit Erdbeeren schmeckt himmlisch gut. Der sommerliche Kuchen ist zudem super einfach zu backen und sieht genauso gut aus, wie er schmeckt.

Zutaten

Boden

  • 200 g Kekse z.B. Hobbits oder Butterkekse Vollkorn
  • 80 g Butter

Käsekuchen Füllung

  • 3 Stück Eier 3 kleine oder 2 große
  • 170 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Magerquark
  • 260 g Frischkäse
  • 100 g saure Sahne
  • 1 EL Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1/2 Stück Zitrone ausgepresst
  • 150 g Sahne Ich habe eine fettreduzierte mit 19% verwendet

Erdbeeren Topping

  • 250 g frische Erdbeeren
  • 1 Tüte Tortenguss

Anleitungen

Boden

  • Zunächst die Kekse im Multizerkleinerer (oder im Gefrierbeutel mit Nudelholz) zu feinen Bröseln verarbeiten. Die Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermengen.
  • Eine auslaufsichere Springform mit 20 cm oder 22 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und die Keksbrösel auf den Boden verteilen. Mit einem Glas die Kekskrümel fest drücken. Die Form nun für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Butter wieder fest wird.

Für den Käsekuchen

  • Die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen.
  • Nun Mehl, Puddingpulver, Magerquark, Frischkäse und saure Sahne unterrühren.
  • Eine halbe Zitrone auspressen und den Zitronensaft dazugeben und kurz unterrühren. Zuletzt die Sahne unterziehen. Es sollte alles nur kurz gerührt werden, damit nicht zu viel Luft unter die Käsecreme geschlagen wird.
  • Die Käsemasse auf den Keksboden geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze etwa 60 Minuten backen.
    Tipp: Nach 30 Minuten kann du mit einem scharfen Messer am Rand des Käsekuchens von der Form lösen, damit der Käsekuchen nicht so stark einreißt. Nach ca. 1 Stunde sollte der Käsekuchen oben leicht gebräunt sein und in der Mitte nur noch leicht wackeln.
  • Lasse den Käsekuchen bei leicht geöffneter Backofentür für etwa 1 Stunde abkühlen, bevor du ihn heraus holst. Lasse ihn auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen. Du kannst den Käsekuchen auch über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Erdbeer Topping

  • Wasche die Erdbeeren und halbiere oder viertele diese. Belege den Kuchen nach deinen Vorstellungen. Zum Schluss kannst du noch etwas Tortenguss darüber geben. Wenn dieser nach ca. 20-30 Minuten vollständig getrocknet ist, kannst du den Kuchen anschneiden.

Pinne das Rezept auf PINTEREST

Mein Käsekuchen des Jahres: dieser cremige Quark Käsekuchen mit Erdbeeren schmeckt himmlisch gut. Der sommerliche Kuchen ist zudem super einfach zu backen und sieht genauso gut aus, wie er schmeckt.

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

Bewerte das Rezept




Claudia

Monday 3rd of May 2021

Sehr leckeres Rezept, ich habe ebenfalls abgewandelt.... Habe die Erdbeeren auf den Boden gelegt und danach die Masse darauf... Sahne habe ich kurz aufgeschlagen.... Ich backe ihn so mit diesen Zutaten in einer 26er Form.... Ist aber vollkommen ausreichend, die Form ist halb gefüllt... Er ist jetzt im Ofen... Ich bin gespannt wie er wird? Werde, wenn er kalt meine restlichen Erdbeeren pürieren und oben drauf machen... Ergebnis und Bericht folgt...

Cordula

Sunday 10th of January 2021

Habe deinen Kuchen heute morgen in ner 24 Form gebacken. Ich habe aber einen Mürbeteig gemacht. Ich sage nur...total lecker und fluffig 😉 vielen Dank Malene

Cordula

Saturday 9th of January 2021

Hey Malene Möchte morgen deinen Käsekuchen backen. Kann ich auch eine 26 Form nehmen und ich möchte einen Mürbeteig backen. Danke und liebe Grüsse Cordula

Malene

Saturday 9th of January 2021

Hallo Cordula, ich denke eine 26er Form ist zu groß, da solltest du die Zutatenmenge erhöhen - um 1/3 bis 1/2 Mal soviel Füllung. Sonst wird er Käsekuchen sehr flach werden. LG Malene

Weronika

Sunday 19th of July 2020

Hallo, habe Ihn gestern gebacken. Und sogar mir als nicht Käsekuchen Fan hat er super geschmeckt. Habe normale Sahne verwendet ( wenn schon denn schon ☺️) und Ihn noch mit Tonkabohne und einer frischen Vanilleschote verfeinert. Danke für das tolle Rezept, liebe Grüße Wero

Isa

Wednesday 8th of July 2020

Sehr lecker und cremig! Habe ebenfalls etwas Vanillezucker dazugetan und mit Erdbeeren und Johannisbeeren dekoriert. Zu viert haben wir den Kuchen komplett aufgegessen, meine Gäste waren begeistert! Echt lecker!