Der perfekte New York Cheesecake (auch für den Thermomix)

von Malene
Original New York Cheesecake

Heute gibt es wieder echten Foodporn! Ich habe wieder Käsekuchen gebacken! Denn der ist schließlich mein allerliebster Kuchen überhaupt. Ich habe den besten Käsekuchen aller Zeiten gebacken und zwar den original New York Cheesecake. Wie konnte ich nur vergessen, dass es so einfach ist diesen mega genialen Frischkäse Kuchen selber zu backen. Ich könnte in Käsekuchen baden und dieser dieser cremige Cheesecake mit Kekskrümel-Boden sorgt für gute Träume, denn er ist einfach der Oberhammer.

Seit ich ihn das erste Mal gegessen habe, ist er mein Favorit unter allen Kuchen, die ich kenne. Es gibt nur ein Problem, denn ich finde ihn sehr selten zum Kaufen – und wenn dann schmeckt er einfach nie so gut, wie er es eigentlich sollte. Und so habe ich heute dieses ultimative Rezept für den perfekten originalen New York Cheesecake mit meinen Hacks und Tipps, damit er auch dir garantiert gelingt.

New York Cheesecake

Aus diesen Gründen wirst du den NY Cheesecake lieben

  • Er wird einfach perfekt: mega lecker und beim Backen bleibt er schön hell
  • Er schmeckt so unglaublich cremig
  • man braucht nicht viele Zutaten
  • endlich ein Kuchen der befriedigt – es reicht 1 Stück und man ist pappsatt
  • weil dich alle abgöttisch anhimmeln werden, wenn du diesen Käsekuchen mitbringst

Kennst du den original New York Cheesecake bereits? Vermutlich ja und du hast aus genau diesem Grund den Beitrag hier heute geklickt?! Du möchtest den cremigen Käsekuchen mit Philadelphia selber backen? Dann ist dieses Rezept genau das richtige für dich! Der Kuchen wird so unglaublich perfekt, mega lecker und das beste daran ist die traumhaft einfache Zubereitung.

der unglaublich cremige New York Cheesecake

So einfach backst du den perfekten New York Cheesecake!

Ich bin tatsächlich ziemlich spontan bin ich auf die Idee gekommen einen New York Cheesecake zu backen, als ich meine eigenen Kuchen Rezepte hier auf dem Blog durchgeklickt habe. Der Beitrag zu dem Original New York Cheesecake Rezept ist vor über 3 Jahren hier veröffentlicht worden und die Bilder sind einfach nicht besonders gut gewesen. Auch wenn ich voll zu meinen Bildern aus der Anfangszeit stehe und selbst über die tolle Entwicklung staune, merke ich immer wieder, dass meine älteren Rezepte einfach nicht häufig geklickt werden.

Warum ich meine Rezepte neu fotografiere

So habe ich beschlossen die Beiträge für einige Rezepte zu überarbeiten und einige Gerichte neu zu fotografieren. Wenn ich also ein Rezept von meinem eigenen Blog erneut koche oder backe, mache ich auch gerne direkt neue Fotos und überarbeite den kompletten Beitrag. Falls du dich nun fragst, warum das wichtig ist, möchte ich dir das gerne erklären. Als ich mit dem Blog begonnen habe, waren weder meine Bilder besonders schön bzw. appetitanregend, noch sind die Texte nach den heutigen SEO Standards (sie über Suchmaschinen gefunden werden) geschrieben. Heute weiß ich natürlich viel mehr und versuche meine Texte so zu schreiben, dass die Rezepte auch über Google gefunden werden. Vielleicht bist du ja auch über die Google-Suche bei mir gelandet? Dann hätte es mit diesem Beitrag super geklappt.
Ein weiterer Aspekt für viele Klicks und erfolgreiche Rezepte sind gute Fotos und die Verbreitung auf Pinterest. Mittlerweile habe ich dort eine enorm hohe Reichweite aufbauen können. Und das klappt über tolle Bilder mit köstlichen Gerichten.

Rezept New York Cheesecake

Was ich bei dem Rezept seit der ersten Veröffentlichung 2016 geändert habe

  • die Backzeit von 80 auf 45 Minuten reduziert
  • die Anleitung für den Thermomix ergänzt
  • Wasserbad ohne Alufolie ausprobiert
  • mega leckeres Vanilleextrekt verwendet statt teurer Vanilleschoten
  • gemahlene Zitronenschale, die ich immer vorrätig habe verwendet
  • ich bin entspannt geblieben bei der Luftblasenentstehung – hey, der Kuchen schmeckt genau so gut 😉

Das Rezept für den Original New York Cheesecake gibt es nun auch mit Rezeptschritten für den Thermomix.

Dieses Mal habe den New York Cheesecake auch um die Rezepte Schritte im Thermomix erweitert – das klappt richtig gut. Nachdem ich nun auch einen Thermomix besitze, habe ich das Rezept entsprechend angepasst. An dem Geschmack ändert zwar nichts, aber es war tatsächlich noch einfacher den New York Cheesecake mit dem Thermomix vorzubereiten.

New York Cheesecake ist einfach perfekt geworden.

So pimpst du den New York Cheesecake in den Foodporn Olymp

Gebacken habe ich ihn, als wir uns nachmittags bei 30 Grad mit der Krabbelgruppe treffen wollten – eine perfekte Gelegenheit zum Kuchen backen und in toller Gesellschaft zu genießen. Und natürlich waren alle begeistert! Aber der echte Knaller kommt noch, denn was bietet eine der lieben Muttis uns dazu an? Foodporn par excellence – sie hat doch tatsächlich geniales Eis mit Peanutbutter zu dem cremigen New York Cheesecake serviert! OMG – so waren 30 Grad schnell vergessen und ich schwebe auch im aktuellen Herbstwetter durch das Foodporn Universum 🙂
Auch genial: New York Cheesecake mit Himbeerspiegel. Eigentlich hatte ich geplant dazu Himbeeren zu pürieren, aber um den Käsekuchen mitzunehmen und dann noch die Gefahr durch lästige Wespen hat meine Pläne durchkreuzt. Aber das wird nachgeholt, dank tiefgekühlter Himbeeren ist die Jahreszeit dazu ja nicht so wichtig.

New York Cheesecake Original

Dieser New York Cheesecake schmeckt doch tatsächlich wie der von Starbucks

Es gibt echt wenige Orte, wo ich bisher richtig guten New York Cheesecake gegessen habe. Zum einen in meiner Ausbildung im Hotel in Stuttgart, wo ich in der Patisserie den New York Cheesecake nicht nur gerne gebacken, sondern auch oft (heimlich) davon essen konnte.
Wo es sonst noch genialen Cheesecake gibt, ist Starbucks – dort ist der Käsekuchen einfach ultra lecker, nur sind die Stücke meinem Empfinden nach einfach zu klein. Also backe ich meinen New York Cheesecake ab sofort einfach immer selbst und friere künftig direkt ein paar Stücke ein! Da ich ja bekanntlich nahezu alles bei Starbucks gerne esse oder trinke, ist vermutlich wenig verwunderlich, dass es auch der New York Cheesecake mir extrem angetan hat.

Mit nur wenigen Zutaten zum perfekten New York Cheesecake

Die Zutaten für den cremigen New York Cheesecake sind überschaubar. Und aus diesem Grund, sollten alle besonders gut schmecken. Bio Eier, cremiger Frischkäse mit Doppelrahmstufe und echte Vanille. Vanille ist so ein kleiner Knackpunkt, denn diese ist so unfassbar teuer geworden und im Supermarkt findet man oft minderwertige Ware, die bei weitem nicht den vollen Geschmack liefert. Ich habe bereits eigenes Vanillearoma hergestellt und Vanilleschoten in Rum eingelegt, aber ich backe am liebsten komplett alkoholfrei, wenn ich den Kuchen auch anderen anbiete. Also habe ich in ein super gutes Vanilleextrakt investiert. Ein Teelöffel davon reicht und das Aroma ist einfach großartig.

Thermomix New York Cheesecake

Was beim Backen des New York Cheesecakes schief gehen kann und wie du es verhinderst

Backen im Wasserbad

Damit der Käsekuchen wirklich hell bleibt, empfiehlt es sich diesen im Wasserbad zu backen. Bisher habe ich immer die Backform in Alufolie gewickelt und den New York Cheesecake in ein tiefes Blech mit Wasser gestellt. Der Umwelt zuliebe habe ich den Prozess überarbeitet. Ich versuche Alufolie nur selten und nach Möglichkeit auch mehrfach zu verwenden. Und so habe ich stattdessen einfach ein Blech mit Wasser gefüllt auf den Boden des Backofens gestellt.

Nicht zu lange mixen um hässliche Luftblasen zu vermeiden

Wenn du zu lange mixt, dann kann es passieren, dass Luft unter die Käsemasse geschlagen wird. Keine Sorge, das ist überhaupt nicht schlimm, nur könnte es beim Backen passieren, dass kleine Luftblasen entstehen und die Käsekuchen Decke nicht absolut eben wird. Geschmacklich spielt das keine Rolle. Und auch mir passiert es immer wieder. Erst im Backofen sieht man das “Malheur” – ich hatte auch diesen Mal wieder 2 Luftblasen und habe beschlossen, dass mich diese nicht stören werden – nicht einmal beim Fotografieren.

Risse in der Oberfläche vermeiden – öffne die Backofen Tür langsam

Vielleicht kennst du es bereits: Wenn du Käsekuchen aus dem Backofen holst, damit dieser abkühlen kann, entstehen Risse in der zuvor noch glatten Oberfläche. Dies geschieht aufgrund der Temperaturunterschiede. Probiere es doch mal mit diesem “Hack”. Verwende einen Holzkochlöffel oder einen Topflappen und klemme ihn in nach dem Backen in die leicht geöffnete Backofen Tür – nun kann die Hitze langsam entweichen und der Kuchen kühlt langsamer aus. So wirst du vermutlich keine unschönen Risse in der Käsekuchen Oberfläche erhalten.

Memo an mich selbst: Was ich beim nächsten Mal anders machen werde

  • Himbeeren pürieren und dazu servieren
  • genügend Platz im TK lassen um Kuchen einzufrieren
  • als echte Foodporn Sensation: Eis (Schokolade) dazu servieren
So einfach backst du den perfekten New York Cheesecake!

Suchst du weitere leckere Käsekuchen Rezepte? Dann schau doch mal bei meinem Quark Käsekuchen mit Mandarinen, Oreo Cheesecake oder Double Chocolate Cheesecake Muffins. Sehr beliebt auf dem Blog sind auch die weiße Schokoladen Muffins mit Himbeeren.

New York Cheesecake
Drucken Pin
4.65 von 48 Bewertungen

Der original New York Cheesecake

Der vermutlich beliebteste Käsekuchen, er schmeckt so unglaublich gut und lässt auch im Thermomix super zubereiten. Schmeckt wie bei Starbucks
Autor Malene

Zutaten

Cheesecake Boden

  • 200 g Kekse z.B. Hobbit Kekse
  • Prise Zimt
  • 100 g flüssige Butter


    Cheesecake Füllung

    • 800 g Frischkäse
    • 200 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • 200 g Creme Fraiche
    • 1 TL Zitronenabrieb ich habe gemahlene Zitronenschale verwendet
    • 2 EL Mehl
    • 4 mittelgroße Eier

    Anleitungen

    Boden (ohne Thermomix)

    • Die Kekse fein reiben oder in einem Gefrierbeutel mit den Nudelholz zerkleinern und die Butter schmelzen. Eine Prise Zimt in die Butter geben und dann die Butter mit den Kekskrümeln verkneten.

    Boden (mit Thermomix)

    • Kekse 5 Sek/Stufe 7 fein mahlen , Butter hinzu und 3 Min/70° schmelzen (ggf. die Zeit verlängern). Zum Schluss die Kekse und Butter 20 sek/Stufe 2 vermischen.

    Mit/Ohne Thermomix

    • Eine Springform mit 26 cm Ø verwenden, die Keksbuttermasse auf dem Boden gut verteilen und festdrücken. Den Boden für 15 Minuten bei 175 Grad backen. Anschließend kalt stellen und die Füllung zubereiten.

    Füllung (ohne Thermomix)

    • Den Frischkäse 2-3 Minuten cremig rühren. Zucker, Vanillezucker, Vanilleextrakt (oder Vanilleschote), Zitronenabrieb und Creme Fraiche unterrühren. Das Mehl unterrühren und zuletzt die Eier vorsichtig unterschlagen. Versucht möglichst wenig Luft unterzuschlagen, dann vermeidet ihr „Blasen“ beim Backen. Diese tun dem Geschmack keinen Abbruch, nur die Optik könnte durch die aufgehenden Blase etwas leiden.

    Füllung (mit Thermomix)

    • Den Schmetterlingsaufsatz auf das Messer setzen. Zucker, Vanilleextrakt und Frischkäse in den Mixtopf geben und 1 Min/Stufe 4 vermischen. Mit dem Spatel die Masse herunter schieben.
    • Mehl hinzugeben und 25 Sek/Stufe 4 rühren. Mit dem Spatel die Masse herunter schieben.
    • Creme Fraiche und Zitronenschale in den Mixtopf geben. 10 Sek/Stufe 4 rühren. Mit dem Spatel die Masse herunter schieben.
    • Die Eier hinzuzugeben, alle 10 Sekunden ein Ei durch die Öffnung geben und unterrühren. Währenddessen 1 Minute/Stufe 4 rühren. Mit dem Spatel die Masse herunter schieben. Die Käsekuchen Creme in die Backform füllen.

    Backen

    • Wenn ihr den Kuchen möglichst hell backen wollt, empfiehlt sich das Backen im Wasserbad (geht aber auch ohne). Für das Wasserbad die Backform mit dem abgekühlten Boden in Alufolie wickeln, damit kein Wasser eindringt. Eine Auflaufform oder ein tiefes Backblech/Wanne mit Wasser füllen, so das die Form ungefähr bis zur Hälfte im Wasser steht. // Klappt auch ohne Alufolie, einfach eine ofenfeste Form mit Wasser gefüllt mit in den Ofen stellen.
    • Den Kuchen dann bei 170 Grad Heißluft ca. 45 Minuten backen. Sollte der Kuchen euch zu dunkel werden, deckt diesen nach 3/4 der Backzeit mit einer Alufolie ab. Holt ihr den NY Cheesecake aus dem Ofen, sollte er in der Mitte noch leicht wackeln.

    Video

    Notizen

    Ich freue mich immer riesig, wenn ich sehe, dass meine Rezepte ausprobiert werden und noch mehr, wenn es dir genauso gut schmeckt wie mir.Wenn du den Kuchen nach backst, dann freue ich mich, wenn du mich auf dem Foto verlinkst und den Hashtag #einfachmalene verwendest.
    Die Zitronenschale habe ich bei Just Spices bestellt. Alle Infos und einen Rabattcode findest du hier.
     
     

    In diesem Rezept verwendet

    Pinne das Rezept doch einfach für später bei Pinterest ?

    Original New York Cheesecake - cremig und abgöttisch lecker. Der Käsekuchen aus New York schmeckt göttlich - mit Tipps für das perfekte Ergebnis! Der New York Cheesecake ist cremig und schmeckt wie bei Starbucks.

    114 Kommentare

    Ines Heinze 22. Oktober 2020 - 12:39

    5 stars
    Der Kuchen ist einfach sooo lecker 😋. Gestern gebacken und heute schon fast weg. Wir werden den
    Kuchen auf jeden Fall wieder machen.

    Reply
    Hobbykoch Michael 21. Oktober 2020 - 13:38

    Cheesecake steht heute bei mir am Programm und ich bin froh über diese tolle Homepage gestolpert zu sein. Vielen Dank für das perfekte Rezept nach dem ich gesucht habe.

    Reply
    Anita 19. Oktober 2020 - 19:33

    4 stars
    Hallo,
    der Kuchen ist wirklich lecker, nur im Thermomix funktioniert er wie beschrieben nicht. Sobald man die Eier dazugibt, verflüssig sich die Masse. Ich habe es 2 mal versucht, genau nach der Anleitung. Dann habe ich ein großes Problem damit gehabt, die Masse doch etwas zu verdicken. Es wäre besser das Eigelb vorsichtig zuführen, das Eiweiß getrennt schlagen und erst danach alles zusammen per Hand zu vermischen. Mein Cheesecake war trotzdem lecker.

    Reply
    Malene 20. Oktober 2020 - 7:50

    Hallo Anita,
    schade, dass es nicht so geklappt hat.Aber hast du mal versucht die flüssige Masse in die Form zu geben und zu backen?
    Ich backe ihn ja genau so und es klappt super, beim Backen wird der Kuchen dann fest.
    VG
    Malene

    Reply
    Petra Keller 11. Oktober 2020 - 21:00

    5 stars
    Der Cheesecake schmeckt göttlich😊. Meiner ist was dunkler geworden und hatte auch einen Riss, liegt wohl auch am Backofen. Hat dem Geschmack aber nicht geschadet. Und schnell gemacht ist er auch. Danke für das tolle Rezept!

    Reply
    Malene 12. Oktober 2020 - 10:50

    Hallo Petra,
    mit passiert es auch immer wieder, dass der Kuchen reisst… der Geschmack leidet nie darunter, ich bin dann nur etwas enttäuscht wegen der Optik.
    LG Malene

    Reply
    Nadja 10. Oktober 2020 - 8:26

    1 star
    Das hat leider gar nicht funktioniert. Der Boden ist matschig, die Creme wässrig – Backtemperatur war für unsren Ofen zu heiß. Schade. Wäre besser bei meinen bewährten Rezepten geblieben.

    Reply
    Lukas 3. Oktober 2020 - 15:03

    5 stars
    Super Rezept habe den Kuchen schon 2 mal gemacht. Ich habe noch einen Tipp gegen die Blasen in der Creme. Einfach nach dem einfüllen der Käsemasse die Springform mehrere Male auf die Arbeitsplatte klopfen. Dann steigen die Bläschen auf. Mit einem Creme Brulee Brenner kann man sie dann zum Plätzen bringen.
    Beste Grüße und fröhliches backen.

    Reply
    Caticorn 18. September 2020 - 4:05

    5 stars
    Ich habe das Rezept schon einmal vor einem halben Jahr nachgebacken. Der kuchen war einfach traumhaft und hat jedem super geschmeckt, nun möchte ich ihn wieder zu einem Geburtstag machen, kann mich aber nicht erinnern welche Kekse ich genommen habe😅 die hobbit Kekse gibt es ja mit schoko und ohne, welche davon nimmt man am besten?

    Reply
    Malene 21. September 2020 - 9:19

    Das freut mich sehr zu lesen! Ich verwende immer die Kekse ohne Schokolade – zumindest zum Backen. Ich finde die nämlich verdammt lecker und die Schokokekse esse ich immer so 🙂

    Reply
    Oli 14. September 2020 - 16:17

    5 stars
    Der Kuchen schmeckt großartig und ist ganz einfach, man braucht nur einen Schneebesen um die Füllung durch zu rühren.
    Habe nur weniger Zucker genommen.
    Was ich nur wissen wollte, läßt sich der Kuchen gut einfrieren ?

    Reply
    Lisa 25. August 2020 - 16:52

    5 stars
    Mega lecker 😋
    Ich hab ihn jetzt zweimal gebacken bisher und er ist jedes Mal wunderbar gelungen. Hab ihn abends gebacken und dann die ganze Nacht mit durch einen Kochlöffel geöffneten Ofen auskühlen lassen. Einfacher gehts nicht! Meine Kollegen waren alle begeistert 😁

    Reply
    Paloma 11. September 2020 - 17:01

    5 stars
    Ich kann tatsächlich noch wenig zum Geschmack sagen, da er eben erst aus dem Ofen kam ABER: super zu verarbeiten, Duftet himmlisch und mit einer kleinen Schüssel Wasser im Ofen ist er auch optisch ein Traum geworden. Tipp aus meiner eben gewonnenen Erfahrung: Wenn Wasser auf dem gleichen Blech, ruhig zwei kleine nehmen und auf jede Seite neben den Kuchen stellen. So bleibt er überall hell.

    Reply
    Julia 23. August 2020 - 18:14

    5 stars
    Danke für das tolle Rezept. Habe den Kuchen gestern für den Geburtstag eines Freundes gemacht und alle dachten ich bin eine super Bäckerin hehe.
    Wirklich super super lecker und simpel:)
    Danke Malene ❤

    Reply
    Ariane 11. August 2020 - 19:54

    5 stars
    Super lecker und sehr einfach zu machen! Ich habe einen Erdbeerspiegel ( aus pürierten frischen Erdbeeren) gemacht und den wunderbaren Kuchen darauf serviert. Meine Familie und Freunde waren begeistert! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Reply
    Ariane 10. August 2020 - 12:27

    5 stars
    In meinem Lieblingscafé esse ich den New York Cheesecake sehr gerne. Nun wollte mir meine Tochter einen Kuchen zum Geburtstag backen und ich habe mir natürlich New York Cheesecake gewünscht 😉. Meine Tochter hat ihn dann (mit minimaler Unterstützung meinerseits) nach Deinem Rezept gebacken und… was soll ich sagen yummy, yummy!!! Sie hat den Boden mit den ganz normalen Leibnitz Butterkeksen gemacht und eine große, mit Wasser gefüllte Auflaufform mit in den Ofen gestellt. Schmeckt übrigens warm und kalt! Wir konnten nicht mehr abwarten, bis er abgekühlt war und haben ihn warm probiert. Aber auch der Rest, der dann in den Kühlschrank kam, war sowas von lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept 👏🏻👏🏻👏🏻

    Reply
    Malene 10. August 2020 - 13:17

    Liebe Ariane, das freut mich sooo sehr, danke für deine tolle Rückmeldung und wie toll ist es denn bitte, dass deine Tochter dir den Kuchen gebacken hat! Das schmeckt der mit Liebe ja nochmal unbeschreiblich besser 😉

    Reply
    Wiebke 4. August 2020 - 9:27

    5 stars
    Der Cheesecake schmeckt phantastisch! Er ist ab sofort der neue Lieblingskuchen meines Sohnes. Er hat ihn sich sofort auch für seinen Geburtstag gewünscht. Da ich keine Hobbit Kekse bekommen habe, habe ich die Haferkekse von Bahlsen genommen. Passte prima. Danke für das tolle Rezept!

    Reply
    Fiona 27. Juli 2020 - 11:07

    Mache ihn heute für einen Geburtstag. Muss der kalt stehen im Kühlschrank oder kann man den gleich essen?

    Reply
    Malene 27. Juli 2020 - 11:27

    Der sollte schon noch etwas kalt stehen. Der schmeckt dann einfach am besten.

    Reply
    Anna 1. Oktober 2020 - 12:06

    Liebe Malene, möchte ihn morgen Nachmittag zu einer Einladung mitnehmen, lieber heute Abend schon machen oder morgen früh?

    Reply
    Malene 1. Oktober 2020 - 13:15

    Hallo Anna,
    ich würde ihn heute Abend backen, dann wird er schön fest und lässt sich super schneiden.
    Viel Spaß und gutes Gelingen,
    Liebe Grüße
    Malene

    Reply
    naturalnici 24. Juli 2020 - 9:19

    5 stars
    Bester cheesecake ever. 😍 Er ist so super geworden und alle waren Mega begeistert.

    Reply
    Michael 6. Juli 2020 - 13:23

    4 stars
    Vom Geschmack her der beste Cheesecake ever! Mega lecker. Ich hatte aber zwei kleine Probleme. Das erste betraf den Boden, der bei mir von Butter nur so triefte und mir den ganzen Backofen versabberte. Kommt wahrscheinlich davon, dass meine Krümel schon sehr buttrig waren („Pure Butter Shortbread“). Das zweite war schon ärger: Die innersten 4-5 cm blieben puddingartig flüssig. Was habe ich da falsch gemacht? Länger als 45min backen? Oder lag es gar am zu viel Butter im Boden?

    Reply
    Malene 9. Juli 2020 - 10:05

    Hallo Michael,
    in der Tat, wenn die Kekse schon viel Butter enthalten, dann braucht man weniger Butter. Ich verwende immer Backpapier oder Dauerbackfolie auf dem Blech oder Rost, damit ich mir nie den ganzen Ofen „einsaue“ 😉
    Also es sollte auf jeden Fall ein fester Kuchen werden. Wenn man den Käsekuchen aus dem Ofen holt, darf er in der Mitte noch leicht wackeln.
    Ich denke, der Kuchen hätte noch 15 Minuten länger backen dürfen. Ich weise immer wieder darauf hin, dass jeder Backofen unterschiedlich ist…
    LG
    Malene

    Reply
    Lisa 5. Juli 2020 - 21:43

    2 stars
    Leider so gar nicht meins. Bis zu dem Punkt, als ich die Eier zufügen sollte, hatte er perfekte Konsistenz. Dann wurde die Füllung viel zu flüssig, wodurch der Kuchen sehr lang im Ofen bleiben musste ( bin kein Experte aber vlt hätte es ja das Eigelb ohne Eiklar auch schon getan). Jetzt schmeckt er natürlich stark nach Eiern und hat wenig mit einem Käsekuchen gemeinsam. Da muss ich leider wieder zu einem gewohnten Rezept zurückkehren (nur 1 Ei und Magerquark statt Frischkäse). Der ist nicht zu toppen. Zwei Sterne für das leich verständliche Rezept. Das backen an sich war einfach damit.

    Reply
    Malene 6. Juli 2020 - 9:50

    Hallo Lisa,
    schade dass es dir nicht geschmeckt hat. Allerdings ist der New York Cheesecake ja auch überhaupt nicht vergleichbar mit dem deutschen klassischen Quark Käsekuchen. Es sind 2 völlig unterschiedliche Kuchenrezepte.
    Ich hatte noch nie das Gefühl, dass er nach Ei schmeckt. Die Backzeit sollte mit der angegebenen im Rezept passen, die Füllung ist flüssig, wird aber beim Backen fest.
    Vielleicht sagt die der Käsekuchen mit Erdbeeren ja mehr zu 😉 Der wird mit Quark zubereitet …
    LG
    Malene

    Reply
    Juliane 30. Juni 2020 - 9:01

    5 stars
    Super Rezept! Die Konsistenz des Cheesecakes ist genau nach meinem Geschmack. Bei mir gab’s dazu noch einen Himbeerspiegel – perfekt.

    Reply
    Romy 15. Juni 2020 - 13:32

    Ich besitze leider einen älteren Backofen und dieser besitzt die Umluftfunktion nicht. Dementsprechend kann ich nur bei Ober- und Unterhitze backen. Bei wie viel Grad sollte ich es einstellen und wie lange sollte dieser backen?

    Reply
    Malene 16. Juni 2020 - 19:18

    Hallo Romy,
    generell backe ich Kuchen bei Ober-/Unterhitze 20 Grad wärmer und halte mich an die vorgegebene Zeit. Das klappt eigentlich immer super.
    LG
    Malene

    Reply
    Anna 27. Juni 2020 - 11:03

    Ich habe genau das gleiche Rezept 😂😂 Nehme aber die Hälfte, eine kleine Form und der Kuchen wird gedampfgart (oder dampfgegart?) Ein Traum und ich kann das Rezept nur empfehlen. Mache heute zwei kleine, einen mit Pfirsichen und einen mir Kirschen. Alle lieben es…

    Reply
    Brooke 14. Juni 2020 - 15:32

    4 stars
    Ich verstehe leider nicht wie du den Kuchen oben so glatt und glänzend hinbekommen hast,meiner ist nicht gerissen,schön hell aber sieht trotzdem aus wie ein herkömmlicher Käsekuchen…:-(

    Reply
    Anna 12. Juni 2020 - 19:50

    5 stars
    Ich liebe dieses Rezept!
    Hab zum 2. Mal jetzt den Zimt vergessen, trotzdem schmeckt es einfach herrlich!

    Reply
    Lisa 16. Juni 2020 - 11:41

    Habe ihn auch gerade gebacken und leider nicht so eine schöne glänzende Oberfläche bekommen. Gibt es einen Fehler? Ich bin gespannt wie er schmeckt!

    Reply
    Malene 16. Juni 2020 - 19:20

    Hallo Lisa,
    es ist eine Weile her, dass ich den Kuchen gebacken und fotografiert habe. Ich glaube, ich habe den Kuchen noch im Kühlschrank stehen gehabt. Dadurch glänzt die Oberfläche auf den Bilder mehr. Der Rest liegt am Lichteinfall. Bilder können oft täuschen, schmecken tut es aber auf jeden Fall immer 🙂
    LG
    Malene

    Reply
    Diana 12. Juni 2020 - 10:18

    Tolles Rezept! Vielen Dank Marlene!
    Aber mein Kuchen reißt immer ganz doll ein beim abkühlen. Was mache ich falsch?
    Und den Teil mit dem Wasserbad verstehe ich irgendwie nicht…. Wo stellt ihr denn die große Runde Form noch rein, damit überall Wasser ist???

    Danke dir!

    Reply
    Malene 14. Juni 2020 - 8:39

    Hallo Diana,
    es gibt so viele Gründe, warum das passieren kann, ich gehe in dem Post ganz viele Tipps, die dabei unterstützen sollen, dass es nicht passiert. Hauptgründe sind oft zuviel Luft im Teig oder ein zu rasches Abkühlen.
    das Wasserbad ist dafür da, dass beim Backen Wasserdampf entsteht. Dadurch bekommt der Cheesecake u.a. eine hellere Farbe. Du kannst einfache eine Ofenfeste Form mit Wasser gefüllt unten in den Backofen stellen.
    LG
    Malene

    Reply
    Nico 30. Mai 2020 - 20:26

    5 stars
    Hallo Malene danke für das Rezept hat gut geklappt und schmeckt! 🙂 Mach weiter so!

    Reply
    Petra 30. Mai 2020 - 18:46

    Hallo Malene,

    der beste Kuchen, den ich je gebacken habe, die Begeisterung läßt sich kaum beschreiben, alle sind total wild auf diesen Kuchen.
    Danke für dieses tolle Rezept.

    Reply
    Kathrin 5. Mai 2020 - 10:12

    Liebe Malene
    Herzlichen Dank für Dein tolles American-Cheescake-Rezept. Ich war schon lange auf der Suche nach einem solchen, welches meinen Vorstellungen entspricht. Das Nachbacken mit Deinen Zutaten und Hinweisen ist vollends gelungen .

    Reply
    Nina 24. April 2020 - 16:48

    5 stars
    ICH LIEBE DIESEN CHEESECAKE! 🙂
    hab ihn nachgebacken & er riecht himmlisch und schmeckt auch so!!
    Ich habe den cheesecake auskühlen lassen mit einem Kochlöffel im Backrohr um nur einen kleinen Spalt zu haben, das keine Risse entstehen – über Nacht in den Kühlschrank gestellt und ich sag’s euch – das ist bombastisch!! 😍☺️

    Reply
    Mara 24. April 2020 - 13:53

    5 stars
    Ich liebe dieses Rezept und habe es auch schon mehrmals gebacken! Leider ist beim letzten Mal ein riesiger Riss im Kuchen entstanden (ich glaube beim abkühlen obwohl der Ofen nur einen Spaltbreit offen war). Geschmacklich war der Kuchen trotzdem super nur optisch leider nicht mehr.. Hast du eine Idee woran das liegen könnte?

    Reply
    Annika 26. April 2020 - 17:18

    5 stars
    Cheesecake so schmackhaft …habe es das erste Mal ausprobiert und es hat super geklappt👌
    Der Cheesecake hat eine tolle feste Konsistenz und der Keksboden vollendet den Kuchen.

    Danke für das Rezept….

    Reply
    Seyide 23. April 2020 - 9:06

    Liebe Marlene, das Rezept und der Kuchen sehen fantastisch aus. Was meinst du, kann ich Creme Fraiche durch Schmand ersetzen? Creme Fraiche gibt es leider nicht als laktosefreie Variante, zumindest habe ich ihn bisher nicht entdeckt. Danke und liebe Grüße, Seyide

    Reply
    Malene 23. April 2020 - 21:32

    Hallo Seyide,
    du kannst natürlich auch Schwand verwenden, das ich kein Problem!
    LG
    Malene

    Reply
    Simone Hees 13. April 2020 - 18:53

    5 stars
    Der Cheesecake ist einfach nur sensationell! Und für alle Faulen: man kann das Vorbacken des Bodens auch weglassen 😉 – wird weder bröslig noch durchweicht. Es ist einfach der pure Genuss – und nächstes Mal mache ich noch die Peanuts-Icecrem dazu 😋

    Reply
    Susanne 11. April 2020 - 10:10

    5 stars
    Superleckeres Rezept – sehr einfach in der Zubereitung.
    Danke.
    Kommt in meine Rezeptesammlung.
    Liebe Grüße Susanne

    Reply
    Filiz 13. April 2020 - 15:29

    Seeehr lecker geworden, meine Familie ist hellauf begeistert. Ich hatte nach einem tollen NY Cheesecake Rezept gesucht. Vielen Dank dafür 🍰

    Reply
    Marlena 9. April 2020 - 9:38

    5 stars
    Mein absolutes Lieblingsrezept! Habe ihn schon mehrmals gemacht, und er gelingt immer wieder! Vielen lieben Dank für das beste Käsekuchenrezept!

    Reply
    Cathrin 25. März 2020 - 23:52

    5 stars
    Mist, Sterne vergessen…. 🙂

    Reply
    Dominika 17. April 2020 - 10:59

    Ober-/Unterhitze oder Heißluft? 🙂 Kommentar folgt noch, wenn ich fertig bin

    Reply
    Malene 17. April 2020 - 19:30

    Am besten verwendest du Heissluft oder Umluft… viel Spaß beim Backen 🙂

    Reply
    Cathrin 25. März 2020 - 23:50

    Liebe Malene,
    vielen Dank für dieses echt tolle Rezept!!!!! Der Cheesecake ist der „Hammer“!!!
    Ich kann auch zum Einfrieren raten, das macht dem Cake gar nichts.
    Liebe Grüße
    Cathrin
    P.S.: Nur das mit dem „einen“ Stück möchte ich mal anzweifeln…. 🙂

    Reply
    Malene 29. März 2020 - 11:00

    Erst mal vielen lieben Dank für deine Nachricht!!!
    Und das mit dem einen Stück kann ich so nicht stehen lassen… ich habe ja nirgends geschrieben wie groß das Stück war *grins*

    Reply
    Michael 23. März 2020 - 14:25

    5 stars
    Schmeckt echt wahnsinnig lecker. War deshalb auch im Nu aufgegessen. 🙂 Danke.

    Reply
    N. Behrendt 17. März 2020 - 21:09

    2 stars
    Nettes Käsekuchenrezept. Ich habe das Rezept hauptächlich wegen der Thermomix-Anleitung ausprobiert. Der Kuchen war ganz gut und einfach zu machen, hat aber eher wie ein deutscher Käsekuchen geschmeckt. Ist jedoch nicht vergleichbar mit dem amerikanischen Cheesecake, den wir aus New York oder aus dem American Diner in Heidelberg kennen. Mich hat es auch gewundert, dass so viele Eier in der Füllung sind. Kommen beim Original überhaupt Eier rein? Damit geht der Kuchen so hoch, wie ein normaler Käsekuchen und schmeckt sehr nach Eiern.
    Von daher würde ich das nicht als „new york cheesecake“-Rezept werten. 🙁

    Reply
    Laura 6. März 2020 - 16:16

    5 stars
    Hallo Malene,

    nachdem ich gestern dein Ciabatta nachgebacken habe und es so wundervoll im Ofen aufgegangen ist und geschmeckt hat, hab ich mich heute dran erinnert, dass ich doch schonmal einen super leckeren Käsekuchen nach einem deiner Rezepte gebacken hab. Nun duftet es hier nach kurzem Arbeitsaufwand bereits wieder herrlich und ich freue mich schon auf ein Stück Nachtisch heute Abend. So schnell gebacken und gelingsicher dein Rezept. Vielen herzlichen Dank!

    Reply
    Jutta 12. Februar 2020 - 13:16

    Hi Marlene,

    auf welcher Schiene wird der Kuchen gebacken ? so weit oben oder eher unten wie möglich ?
    Un jetzt habe ich gelesen, dass der Philadelphia der Beste dafür ist .. leider habe ich einen anderen .. wäre doch ganz gut, wenn du das ggf. in Klammern dahinter schreibst, oder schreibst: z. B. .Philadelphia.
    Noch ne Frage zum Backen: du schreibst, IM Wasserbad backen also die Form umwickeln mit Alu, dann ins Wasser und backen. Aber du schreibst auch Wasser in den Ofen stellen .. also dann ohne Form im Wasser .. was funktioniert denn besser ?
    Ich möchte den Kuchen nämlich gerne verschenken .. an meine 93jährige Nachbarin, die immer für 3 Monate in USA ist .. 🙂

    Reply
    Malene 12. Februar 2020 - 13:30

    Hi Jutta,
    also ich backe den New York Cheesecake in der Regel auf der mittleren Schiene.
    Der beste Weg ist den Kuchen im Wasserbad, also in Alufolie gewickelt zu backen. Mir gelingt es aber nie 100%, dass kein Wasser eindringt und so wird der Boden manchmal matschig.
    Also backe ich ihn nun immer mit einer ofenfesten Form, mit Wasser gefüllt, welche ich auf den Boden im Ofen stelle. Darum habe ich auch keinen Platz um den Kuchen auf unterster Schiene zu backen. Final ist das Ergebnis mit Sicherheit auch abhängig vom Backofen.
    Ich verwende einen günstigen Frischkäse, meiner müsste von Edeka sein. Ich habe keinen Vergleich, ob es mit dem Original Philadelphia besser wird.

    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Backen,
    liebe Grüße
    Malene

    Reply
    Jutta 13. Februar 2020 - 11:47

    Hallo liebe Malene,

    vielen Dank für deine Info.

    Ich habe den Kuchen gestern Abend noch gebacken und eine Keramikschale mit Wasser unten in den Backofen gestellt.
    Bei mir ist der Boden super geworden und auch die FrischkäseMasse ist super geworden.
    Nach der Backzeit war der Rand zwar unheimlich hoch gegangen, hat sich aber dann wieder gesetzt, so dass er jetzt ganz toll aussieht.

    Mit Sicherheit arbeitet man Luft in die Masse ein, deshalb habe ich nach dem Einfüllen in die Backform diese nochmal vorsichtig hin und her bewegt (geschüttelt wäre jetzt nicht so ganz der richtige Ausdruck .. aber so ähnlich wenn ihr versteht).

    Geschmacklich natürlich lecker .. also Daumen hoch und Danke für dieses schnelle, einfache Rezept Malene !

    Reply
    Jette R. Rappen 11. Februar 2020 - 12:28

    4 stars
    Der Boden ist hier tatsächlich überhaupt nicht fest, sondern ziemlich krümelig. Eigentlich sollte er dem Cheesecake nötigen Halt geben.
    Aber dennoch ist er ausgesprochen lecker und Dein Rezept ist ein wahres Highlight. Die ganzen SEO-Tricks hast Du doch gar nicht nötig, Malene

    Reply
    Britta Bause-Stöcker 8. Februar 2020 - 17:10

    4 stars
    Endlich ein Cheesecake, der wie bei Starbucks sein soll, dachte ich. Also, ran ans Werk!
    Ich habe mich auch komplett ans Rezept ohne Thermomix gehalten.
    Der Boden ist leider matschig geworden trotz Vorbackens. Die Masse schmeckt leider überhaupt nicht wie bei Starbucks, aber dennoch gut. Vielleicht habe ich auch zu frühzeitig geurteilt, denn wir haben den Kuchen 3h nach dem Backen gegessen. Fotos habe ich gemacht, kann ich gerne noch senden. Hochladenfunktion habe ich nicht gefunden, nur „Website“.. Übrigens habe ich noch ein Himbeertopping gemacht, allerdings extra gelassen.

    Reply
    Britta Bause-Stöcker 10. Februar 2020 - 9:35

    P.S. Mit einem Tag im Kühlschrank und damit der entsprechenden Kühlung kommt die Masse dem bekannten Cheesecake schon deutlich näher. Also muss ich tatsächlich das erste Urteil etwas revidieren. Allerdings müsste er meiner Meinung nach, um wie bei Starbucks zu sein, noch cremiger sein (haben die nicht sogar weiße Schokolade mit drin?) und ggf. minimal süßer. Aber alles in allem: er schmeckt super. Nur der Keksboden überzeugt nicht ganz, weiß nicht, woran das lag. Werde ihn aber in jedem Fall wieder machen. Danke für das Rezept! Ich hoffe, ich war nicht zu kritisch. 😉

    Reply
    Ulrike Jahn- Keilich 15. April 2020 - 19:00

    5 stars
    Liebe Marlene, endlich mal ein cremiger Cheesecake. Ich bin sehr begeistert. 😍 Das Vorbacken finde ich allerdings lästig und eine ziemliche Sauerei… Der Backofen war voll geschmolzene Butter. Beim 2. Mal hab ich den dann einfach nicht vorgebacken 🤭. Hat trotzdem gut geschmeckt. 😇 Ich habe eine feuerfeste Form mit Wasser auf den Backofenboden gestellt und ihn so gebacken. Dann schön kühl gestellt und am nächsten Tag mit warmen Himbeeren serviert. Unglaublich köstlich!! Danke für dieses tolle Rezept 🤗
    Viele Grüße aus Köln
    Ulrike

    Reply
    Tatjana Wollschläger 3. Februar 2020 - 17:10

    Ich habe den Kuchen am Sonntag gebacken, weil ich das Foto ansprechend fand. Er war auch mega lecker und kam sehr gut an. Für den Boden habe ich die letzten Weihnachtskekse verarbeitet; Zimtsterne, Marzipanhütchen, Mürbeteig etc.
    Der Kuchen war auf den Punkt durch und der Boden nicht matschig.
    Leider habe ich versäumt, ein Foto zu machen.

    Allerdings ist das Rezept eher unübersichtlich gestaltet. Erstmal muss man das Rezept in dem langen Monolog überhaupt finden, und dann auch drauf achten ‚mit Thermomix‘ ‚ohne Thermomix‘ … besser wäre eine komplette Trennung gewesen 😉 Nichtsdestotrotz kommt der Kuchen in meine Sammlung und bekommt volle 5 Sterne 🙂

    Reply
    Martina 27. Januar 2020 - 13:04

    4 stars
    Hallo Marlene, ich habe den Kuchen innerhalb kürzester Zeit 2x gebacken. Ich habe ihn im Backofen mit einer Wasserschale, also nicht im Wasserbad, gebacken. Beide Male ist er in der Mitte mehrere Male gerissen. Woran könnte es liegen? Die Menge der Zutaten habe ich alle genau eingehalten.

    Reply
    lama_backt 26. Januar 2020 - 12:20

    5 stars
    Ich bin gerade beim Backen und ich frage mich wie lange ich den Boden kühl stellen muss, bis er Zimmertemperatur hat oder was?

    Reply
    Malene 26. Januar 2020 - 12:35

    Der Boden kühlt ja relativ schnell ab. Er sollte einfach keine wärme mehr abgeben. Gestern beim Käsekuchen backen habe ich den Boden in der Form dann 5 Minuten auf die Terrasse gestellt um es zu beschleunigen…

    Reply
    Julia O. 18. Januar 2020 - 19:06

    Dieser Kuchen ist ein absolutes Highlight!!
    So lecker und cremig. Absolut perfekt und wie ein Cheesecake sein soll…
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße, Julia

    Reply
    Malene 18. Januar 2020 - 19:43

    Super lieb von dir und ich freue mich, dass es dir auch so geht wie mir. Ich liebe den Kuchen einfach total!

    Reply
    Katrin 6. Juni 2020 - 9:51

    5 stars
    Tolles Rezept, danke dir!! Hab ihn für unser Café gebacken und bin sehr begeistert und die Gäste vor allem auch 😊

    Reply
    Malene 6. Juni 2020 - 15:49

    Wow! Das freut mich riesig!!! Ganz toll und danke für deine Rückmeldung, Liebe Grüße Malene

    Reply
    Mona 7. Juni 2020 - 16:31

    5 stars
    So einen leckeren Käsekuchen habe ich das erste mal
    gegessen. Es hat alles wunderbar geklappt, ich habe Butterkekse genommen, ging auch super.
    Ein Genuss. Vielen Dank. Es schmeckt nach Liebe <3

    Reply
    Helena 17. Januar 2020 - 12:47

    Hallo 🙂
    Ich habe den Kuchen nachgebacken. Er schmeckt super lecker ? und das Rezept ist auch super einfach. Habe jedoch trotzdem eine Frage: Würde anstatt Creme Fraiche auch Mascarpone gehen ? Einfach aus Interesse
    Danke 🙂

    Reply
    Anja 17. Januar 2020 - 16:17

    5 stars
    Habe das Rezept heute ausprobiert. Habe genau nach Rezept gebacken. (Thermomix) Ich kann nur sagen das er sehr lecker und sehr fluffig geworden ist. Bin echt begeistert. Hätte gern ein Foto gesendet.

    Reply
    Malene 18. Januar 2020 - 19:41

    Wow, das freut mich so sehr! Ganz lieben Dank für deine tolle Rückmeldung!!

    Reply
    Jeanett 10. Januar 2020 - 18:33

    5 stars
    Ich backe den Kuchen jetzt schon zum 2.Mal. Ich habe die Torte 50 min bei 180*im Wasserbad in einer 24 er Form gebacken. Er war perfekt! Super cremig…und sehr sehr lecker ?

    Reply
    Simone 3. Januar 2020 - 20:21

    Hallo Malene!
    Bin gestern auf dein Rezept gestoßen und habe den Kuchen heute direkt nachgebacken. Geschmacklich ist er super, aber der Boden ist (trotz genauen Haltens an alle Mengenangaben und Vorbackens) leider sehr labberig geworden 🙁 Hast du vielleicht einen Tipp, wie ich ihn noch retten kann bevor morgen meine Gäste kommen? Er ist zu lecker um ihn zu entsorgen! (Aktuell steht er auf einem Küchentuch das noch eifrig fett aufsaugt…) – Ps. Optisch ist er auch sehr hübsch geworden. Kerzengerade und schön hell!

    Reply
    Theresa 24. Januar 2020 - 14:04

    Hallo Malene,

    ich habe den Kuchen gestern das 1. Mal gebacken und ihn anläßlich meines Geburtstages mit in die Firma genommen. Hat super funktioniert; ich hatte eine feuerfeste Auflaufform mit im Ofen.
    Die Kolleginnen und Kollegen (auch der Chef) waren begeistert. Im Nu war er weg…
    3 mal musste ich das Rezept weitergeben.
    Echt lecker, danke schön ??

    Reply
    Michelle 27. Dezember 2019 - 14:52

    Hallo … ich habe den Kuchen meinem Freund zum Geburtstag gemacht und er war einfach total flüssig als ich ihn raus holen wollte…war ein totaler Reinfall …

    Reply
    Malene 27. Dezember 2019 - 15:01

    Hallo, das ist sehr schade und ich wüsste gar nicht woran es liegen könnte. Ich selbst habe den Kuchen gerade vor zwei Tagen wieder gebacken und er ist super schön fest geworden. Hast du auch Mehl verwendet?

    Reply
    Jonah 29. Dezember 2019 - 19:39

    5 stars
    Hey, ich fange morgen mit diesen Kuchen für Silvester an und ich wollte fragen was ich unter Frischkäse verstehen kann, ich dachte da jetzt an Speisequark… Danke schon einmal im Voraus und ein Guten Rutsch?

    Reply
    Malene 29. Dezember 2019 - 19:50

    Frischkäse ist dieser cremige weiße Käse den Man auch unter dem Markennamen „Philadelphia“ kennt. Käsekuchen kann auch mit Speisequark gebacken werden, dann ist es aber ein klassischer Käsekuchen und kein New York Cheese Cake

    Reply
    Hannah 25. Dezember 2019 - 14:53

    Hallöchen,
    kann man das Mehl auch durch Speisestärke ersetzen?
    Beste Grüße,
    Hannah

    Reply
    Malene 27. Dezember 2019 - 15:01

    Klar, kein Problem. Ich würde nur nicht mehr als 30 g Speisestärke verwenden ?

    Reply
    Martina 17. November 2019 - 11:42

    Hallo!

    Habe dein Rezept mit Thermomix nachgemacht, die Füllung war zuerst ganz Cremig und nach der Zugabe von den 4 Eiern komplett flüssig!!

    Hab dann Stärke dazu getan damit es wieder fester wird, wäre der Kuchen auch flüssig was geworden?

    Reply
    Malene 20. November 2019 - 22:02

    Jetzt wäre es einfacher ein Bild vor Augen zu haben, denn die Füllung würde ich schon als sehr flüssig bezeichnen. Beim Backen wird diese dann fest. Ich denke die zusätzliche Stärke war nicht notwendig.
    War das Ergebnis denn dennoch gut?

    Reply
    Sabine Sander 27. Oktober 2019 - 10:32

    Ich habe gestern diesen Kuchen ausprobiert. Er ist sehr lecker, jedoch ist der Boden leider sehr weich, fast matschig, obwohl ich ihn nicht im Wasserbad gebacken habe. Hat jemand eine Idee, wie ich es das nächste Mal besser machen kann? Danke im voraus.

    Reply
    Malene 30. Oktober 2019 - 15:20

    Hallo Sabine,
    ich habe selbst noch keinen Käsekuchen mit knusprigem Boden gegessen, ein Stück weit lässt sich das nicht ändern, weil natürlich eine nahezu flüssige Masse auf den Boden gegeben wird.
    Aber matschig sollte er nicht sein. Hast du ihn vorgebacken?
    Liebe Grüße
    Malene

    Reply
    Robin 5. November 2019 - 20:40

    5 stars
    Ich habe das mit dem Vorbacken auch erst nicht gelesen. Der Punkt steht nämlich unter Thermomix, und da ich keinen habe, hatte ich diesen Punkt übersprungen. 😉 Lg

    Reply
    Annette 1. Oktober 2019 - 9:18

    Hallo Malena,
    ich würde gerne dein Rezept ausprobieren. Kannst du mir sagen, ob das Mehl in der Käsemasse wirklich notwendig ist oder kann ich es einfach weglassen oder mit glutunfreier Stärke (z.B. Maisstärke) ersetzen?
    Vielen Grüsse Annette

    Reply
    Malene 1. Oktober 2019 - 9:31

    Hallo Annette,
    das sollte kein Problem sein. Ich bin der Meinung, dass Stärke mehr Eigengeschmack hat, aber bei der Menge sollte das vermutlich kaum ins Gewicht fallen. Vielleicht reicht sogar 1 Löffel.
    Aber berichte gerne, wenn du es ausprobiert hast, das ist vermutlich auch für andere interessant.
    Liebe Grüße
    Malene

    Reply
    Matthias Müller 28. September 2019 - 11:27

    Hallo, der Kuchen sieht sehr verlockend aus. Ich würde ihn gern mal ausprobieren. Aber hast du vielleicht für den Boden eine Alternative, z.B. aus Nüssen oder mit Nüssen? Und kann ich anstatt der Creme Fraiche auch Quark nehmen? LG

    Reply
    Eva 25. September 2019 - 14:30

    Hi das Rezept klingt wirklich gut! Ich probiere es kommenden Montag aus, für meinen Freund zum Geburstag – wir sind nämlich wirklich begeistert von dem Starbucks Cheesecake.

    Ein Tip bezüglich der Luftblasen: Bevor der Kuchen gebacken wird, also nachdem die Füllung in der Form ist, lasse ich die Form aus ein paar Zentimetern Höhe auf die Arbeitsfläche „fallen“, durch den Aufprall werden alle Luftblasen aus der Flüllung nach oben befördert und verschwinden. Beste Grüße, Eva

    Reply
    Karina Ritter 24. September 2019 - 20:54

    Ganz tolles Rezept! Schmeckt wie der originale Cheesecake den ich in den Staaten gegessen habe 🙂
    Absolut weiterzuempfehlen!!!

    Reply
    Malene 24. September 2019 - 21:19

    Das freut mich irre, genau das war mein Ziel 🙂 Mir geht es genauso!

    Reply
    Sylvia 9. September 2019 - 7:45

    5 stars
    Hab zufällig das Rezept gefunden und sofort ausprobiert mit ein paar Abwandlungen bei den Zutaten. Statt Creme fraiche hab ich Quark mit 20 % Fett und den Philadelphia mit einem Noname Produkt verwendet. Statt Mehl wurde 1 Pack Vanillepudding genommen und die Eier hab ich getrennt, das Eiweiß geschlagen und unter die Quarkmasse gehoben. Das Ergebnis ist phantastisch geworden, auch ohne Wasserbad eine sehr schöne gelbe Farbe, fluffig und sehr cremig. Das Rezept kommt in meine Sammlung. Danke dafür.

    Reply
    Malene 12. September 2019 - 14:43

    Das klingt auch sehr lecker 🙂 Ich habe schon einen Schokoladen Käsekuchen für den Blog gebacken, der wird ziemlich ähnlich zubereitet 🙂
    Liebe Grüße
    Malene

    Reply
    Frenzy 19. Mai 2019 - 21:45

    Hi, ich bin gerade dabei den Cheesecake zu backen – heißt „Heißluft“ eigentlich Umluft? Ich hoffe 😉
    Danke und Gruß Frenzy

    Reply
    Laura 26. Februar 2019 - 16:46

    Mir läuft trotz dreifacher alufolie immer wasser in die springform, ich bekomme es einfach nicht dicht und dann ist der Kuchen nach der backzeit total durchgeweicht. =( was kann ich anders machen?

    Reply
    Janina 21. April 2018 - 12:31

    5 stars
    Danke für das Rezept, hat auch ohne Wasserbad gut geklappt! 🙂 Schmeckt wie bei Starbucks, wirklich toll! 🙂

    Reply
    K. 15. April 2018 - 15:04

    5 stars
    Oh MEIN GOTT….. Oder sollte ich besser sagen- OH MY GOD….. Ist DER lecker…. Also, ich konnte schon einen, hammer guten, leckeren Käsekuchen backen. Traditionell deutsch eben…. mit Quark…. Aber dieser hier…… Zum niederknien…. Ganz von meinem Kuchen überzeugt, dachte ich, es gibt echt keinen besseren…. Und dann versuche ich einmal etwas neues, anderes…. Ich habe nicht mal annähernd die Worte, für das, was ich ausdrücken will…. Extrem lecker, zum reinsetzen…. Vielen Dank für das teilen, dieses Rezeptes! Grüße K.

    Reply
    Tobias 23. Januar 2018 - 22:32

    Super Rezept! Heute getestet. Spitze! Als Kekse für denn Boden habe ich schwedische Haferkekse verwendet. Yummy!

    Reply
    Mona 20. Januar 2018 - 23:23

    Hey,ich bin genau nach dein Rezept gegangen aber der Kuchen ist in sich zusammen gefallen…kann mir jemand sagen was ich falsch gemacht habe…??

    Reply
    Natalija 22. Dezember 2017 - 10:07

    5 stars
    Ist unser absoluter Favorit!!! Tue nur noch 3 TL Macha Pulver rein, da wir Macha einfach sooo sehr lieben ud nehme Leibnitz Butterkekse! Jedes mal wird er super lecker!!! Habs einmal mit Buko Frischkäse gemacht, muss aber echt sagen, dass keiner an Philadelhia Frischkäse dran kommt, damit wird er immer so richrig cremig!!! Als Butter nehme ich Kerrrygold… Alle sind immer begeistert und wollen dein Rezept haben…Danke!!!! 5 Punkte von 5 !!!!!

    Reply
    Malene 25. Dezember 2017 - 7:59

    Das freut mich sehr, dass die das Rezept auch so gut gefällt. Mit Matcha stelle ich mir den NY Cheesecake auch sehr sehr lecker vor 🙂 Ich danke dir für deine Bewertung, LG Malene

    Reply
    Petra 15. November 2017 - 18:50

    5 stars
    Ich liebe American Cheesecake und habe auch schon verschiedene Rezepte ausprobiert. Dieser ist wirklich der leckerste, den ich je gebacken habe.

    Reply
    Malene 23. November 2017 - 8:47

    Hallo Petra,
    das freut mich so sehr, dass zu lesen. Ich finde ich ja auch soooo lecker und liebe das Rezept einfach 🙂
    Liebe Grüße
    Malene

    Reply
    Pascal 29. März 2016 - 22:43

    Meine Schwester macht immer Käsekuchen und meine Familie liebt ihn. 🙂 Vielleicht probiere ich das Rezept mal aus und bring mal eine kleine Konkurrenz ins Spiel. Ich finde, dass der Käsekuchen von oben echt super gelungen aussieht und ich glaube auch, dass der echt lecker sein wird. 🙂 Schönes Rezept, vielen Dank.

    Reply
    bknicole 10. März 2016 - 13:27

    Meine Mum macht auch immer Käsekuchen an Geburtstagen, wenn sie nicht weiß was wir noch backen sollen. Der kommt halt wirklich immer richtig gut an und ist eine sichere Bank. Letztes gab es bei uns auch eine American Cheesecake die sind definitiv sehr lecker. Deine sieht auch so richtig fluffig aus. Da bekomme ich richtig Hunger und hätte auch gerne ein Stückchen davon.

    Reply
    Malene 12. März 2016 - 8:47

    Ja das ist der Klassiker, der einfach überall gut ankommt 🙂 Bald folgen weitere Varianten, ich habe schon so viele Ideen, jetzt fehlt nur noch etwas Zeit 😉

    Reply
    Hans-Joachim Riefenstahl 8. März 2016 - 16:28

    Der Kuchen ist ein Traum! Im Wasserbad gelingt er perfekt. Leider ist er schnell verputzt. Danke für das tolle Rezept!

    Reply
    Malene 12. März 2016 - 8:35

    Hallo Hans-Joachim,

    ich danke dir und freue mich, dass dir das Rezept so gut gefällt. Ganz viel Spaß beim Ausprobieren und lass es dir schmecken 🙂

    Viele Grüße
    Malene

    Reply
    Carmela Bizzarro 8. Dezember 2019 - 17:16

    Hallo Malene!
    Der Boden ist schon im Ofen und die Füllung wartet nun darauf in die Springform gebracht und anschließend abgekühlt zu werden 🙂
    Fotos folgen dann auf Facebook mit dem Hashtag #einfachmalene 😉

    Reply

    Schreibe einen Kommentar

    Bewerte das Rezept