Himbeer Cheesecake Brownies

von Malene
Raspberry Cheececake Brownies

Lange hatte ich bereits den Plan Cheesecake Brownies zu backen. Ich brauchte nur noch die richtigen Cheesecake Liebhaber 😉 So passte das „Baby-gucken“ bei meiner Freundin eigentlich perfekt! Während die kleine friedlich geschlafen hat, gab es für uns den Kuchen. Und wie der uns geschmeckt hat. Hach, ich liebe ja saftigen Kuchen. Und dieser hat dazu einfach alles kombiniert, was ich am Kuchen liebe. Eine Schicht aus Käsekuchen, die zum Teil etwas in den Teig eingearbeitet ist, saftigen Schokoladenteig und super leckere Himbeeren. Aber ich traue es mich kaum zu sagen, ein Stück hat echt gereicht. Auch wenn ich gerne mindestens 3 Stücke davon gegessen hätte 🙂

Raspberry Cheesecake Brownies

Vermutlich werden ihr selbst überrascht sein, wie einfach doch der Kuchen zu backen ist. Es braucht eigentlich nur das entsprechende Werkzeug. Ich verwende, um es einfach zu halten in der Regel gerne meine geliebte Küchenmaschine* für das Rühren des Schokoladenteigs und einen kleinen Handmixer* mit einer normalen Rührschüssel* für die Frischkäsecreme. Aber nur, weil ich es einfacher finde und nicht zwischendurch abwaschen muss. Anschließend kann dann alles im Geschirrspüler verschwinden –  dann sieht die Küche aus, als wäre nichts gewesen ;-).

Raspberry Cheesecake Brownies

Raspberry Cheesecake Brownies


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Das Rezept stammt aus dem neuen Werk von Linda Lomelino. Und ich muss zugeben das Buch hat mich gefesselt. Ich liebe das Buch einfach! Denn hier kommen mir die mir persönlich sehr wichtigen Dinge alle zusammen: Der Fotostil, die Auswahl und der Geschmack der Rezepte sowie natürlich die ganze Aufmachung des Buches. Dazu kommt, dass Linda, die in Schweden lebt, selbst Bloggerin und Foodstylistin ist und somit einen ganz anderen Fokus auf die Bilder legt als andere Koch- oder Backbuch Autoren. Was ich richtig super finde, sind die im Buch aufgeführten Tipps zur Food-Fotographie.

Brownies mit Cheesecake

Lomelinos Backen: Torten, Kuchen, Kleingebäck

von Linda Lomelino

ISBN: 978-3-03800-858-3
Einband: Gebunden
Verlag: AT Verlag AZ Fachverlage
erschienen am: 31. August 2015
Umfang: 184 Seiten

Gewicht: 945 g
Format: 18.5 cm x 26.5 cm

Preis: 26,95 EURO
Zu kaufen bei Amazon*

Buchrezension Lomelinos Backen: Torten, Kuchen, Kleingebäck

Das Buch ist gekennzeichnet vom dunklen und rustikalen Stil der Bilder. Ich persönlich mag diesen Stil total gerne und so spricht mich die ganze Aufmachung des Buches absolut an. Grob gesagt ist das Buch unterteilt in 3 Hauptbereiche.

  • Backen
  • Dekorieren
  • Stylen und Fotografieren

Und neben den tollen Rezepten und Tipps findet man wunderschöne Bilder im Buch, oft einfach passend zum Motto. Ich habe das Buch bereits mehrfach durchgeblättert und suche mir nach Lust und Laune ein Kapitel, das ich dann auch lese. Die Rezepte sind grundsätzlich einfach gehalten, aber auch „erfahrene Bäcker“ kommen hier auf Ihre Kosten und können sich an Torten und Cupcake-Verzierungen austoben.

Raspberry Cheesecake Brownies

Hier nun ein paar Beispiele der Rezepte, die im Buch zu finden sind. Sicher versteht ihr, warum es mir schwer gefallen ist, mit welchem Rezept ich beginne. Wobei ich dazu sagen kann, es war definitiv die richtige Wahl mich für die Himbeer Cheesecake Brownies zu entscheiden. Denn die sind eigentlich nicht besonders aufwendig zu backen und schmecken wirklich köstlich!

Raspberry Cheesecake Brownies

Hier ein paar Inspirationen für euch:

  • Cupcakes mit Himbeeren und weißer Schokolade
  • Himbeer-Oreo-Cheesecake
  • Apple Fritters
  • Zitronen-Baiser-Torte
  • Cheesecake-Donuts mit Nutella
  • Monkey Bread
  • Schokoladen-Pavlova mit Maltesers, Daim und Pekannüssen
  • Peanutbutter Cheesecake (siehe Foto)

Raspberry Cheececake Brownies

[/su_column] [/su_row]

Und dann eben noch das Rezept für Himbeer Cheesecake Brownies

Raspberry Cheececake Brownies
Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Himbeer Cheesecake Brownies [Buchvorstellung]

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 25 Minuten
Portionen 1 hour 25 mins
Autor Malene

Zutaten

Brownie

  • 225 g Butter geschmolzen
  • 4 Stück Eier
  • 360 g Zucker
  • 90 g Weizenmehl
  • 1/4 TL Salz
  • 80 g Kakaopulver
  • 1/2 TL gemahlene Vanille


Cheesecake Schicht

  • 300 g Frischkäse
  • 45 g Zucker
  • 1 Stück Ei
  • 4 EL Mehl
  • 125 g frische oder tiefgekühlte Himbeeren

Anleitungen

  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eine Form von etwas 24cm x 32cm (meine hatte 24 x 21 cm) mit Butter fetten und bereit stellen. Die restliche Butter schmelzen.
  • Eier und Zucker in einer Schüssel einige Minuten schaumig schlagen.
  • Mehl, Salz, Kakaopulver und Vanille in einer weiteren Schüssel vermischen. Die flüssige Butter zur Ei-Mischung geben und glatt rühren.
  • Die Mehlmischung sieben und unterrühren bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in die gefettete Form geben.
  • Für die Cheesecake-Schicht Frischkäse, Einer, Zucker und Mehl in einer Schüssel zu einer glatten Frischkäsemasse verrühren.
  • Die Masse nun löffelweise auf den Teig geben und mit einer Gabel durch den Teig ziehen. Ich habe die Käseschicht zusätzlich mit einem Löffel unter den Teig gehoben. Die Himbeeren (gerne auch TK) auf dem Teig verteilen.
  • Die Brownies im Ofen für ca. 45 -60 Minuten backen. Idealerweise die Stäbchenprobe durchführen. Da meine Form etwas kleiner war als im Buch empfohlen, hat der Kuchen etwas länger gebraucht.
  • Den Kuchen nun noch abkühlen lassen, in Stücke schneiden und euren Gästen servieren.

Banner Beerenstark2klUnd weil es beerentechnisch einfach so gut passt und der Kuchen super köstlich ist, möchte ich das Rezept der Himbeer Cheesecake Brownies für das tolle Event der süßen Ina, die auf Ina is(s)t bloggt, einreichen. Schaut dort unbedingt einmal vorbei. Es gibt wirklich tolle Preise zu gewinnen. Und auch ohne Blog könnt ihr teilnehmen! Lasst euch die Chance auf diese Hammerpreise auf keinen Fall entgehen!

Cheesecake Brownies

Raspberry Cheesecake Brownies

Cheesecake Brownies

Raspberry Cheesecake Brownies

Raspberry Cheececake Brownies

Raspberry Cheececake Brownies

Raspberry Cheececake Brownies

*Affiliate-Link zu Amazon. Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, kostet es genauso viel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag.

Das Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei zur Verfügung gestellt, natürlich bleibt meine Meinung davon unbeeinflusst.

5 Kommentare

Babette 22. September 2019 - 9:28

5 stars
Habe gestern zufällig das Rezept gefunden und musste es direkt ausprobieren. Da es ein spontanes Backen war, musste ich die Zutaten etwas an meine Vorräte anpassen: Quark statt Frischkäse und TK-Beerenmischung statt Himbeeren. Das Ergebnis hat mich umgehauen! Habe gleich 3 Stück Kuchen gegessen und später noch eins. Das sagt wohl alles! 😁 Habe auch ein paar mehr Beeren aufs blech „geschmissen“, denn Obst wandelt ja bekanntlich die „Kalorienbombe Kuchen“ in die „Vitaminbombe Kuchen“ um!!! 😂😉😋 Habe alle Zutaten halbiert und auf einem kleinen Blech gebacken, da ich den Kuchen allein essen muss… Ich glaube, ich würde hier auch locker ein großes Blech verputzen können! Der Kuchen schmeckt herrlich kräftig schokoladig, ist durch die Früchte schön saftig und durch den Quark zusätzlich noch cremig. Vielen lieben Dank für das Einstellen des Rezeptes. Habe auch schon andere Rezepte gedruckt und zum Probieren bereit gelegt! Newsletter hab ich natürlich auch gleich abonniert!

Reply
ina 7. August 2016 - 10:29

Heute komme ich endlich mal dazu, alle Beiträge zum Event anzuschauen. Deine Brownies sehen wirklich klasse aus! So richtig schön saftig und schokoladig – perfekt.
Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

Reply
Malene 21. August 2016 - 16:23

Vielen Dank liebe Ina 🙂 Bei deinen Rezepten staune ich auch immer nicht schlecht 😉
Liebe Grüße
Malene

Reply
Miriam 2. August 2016 - 5:44

Brownie und Cheesecake ist einfach ein „Match made in heaven“! Sooo schön saftig und dekadent – ich liebe diese Kombination, die Himbeeren geben echt noch so den letzten Kick. Müsste es hier eigentlich auch dringend mal wieder geben.
Lg, Miriam

Reply
Malene 21. August 2016 - 16:20

Liebe Miriam, „Match made in heaven“ ist ja sowas von perfekt als Beschreibung 🙂 und trifft es perfekt!

Liebe Grüße
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar