Der beste 30 Minuten Steckrübeneintopf (nach Omas Art)

von Malene
Warum Steckrüben Eintopf das perfekte Wintergericht ist

Heute gibt es das ultimative Rezept für kalte Wintertage. Es ist ein echter Seelenwärmer, der gesund ist und satt macht. Ich habe einen extrem leckeren Steckrüben Eintopf gekocht – in gerade einmal 30 Minuten. Der Steckrüben Eintopf ist ein echter Klassiker im Winter und wird mit Kartoffeln, Möhren und Steckrübe gekocht. Wir lieben ihn ganz besonders mit Mettenden. Aber das Beste an diesem Wintereintopf ist die einfache Zubereitung, du wirst den Steckrübeneintopf nach Omas Art garantiert lieben.

Bester Steckrüben Eintopf nach Omas Rezept

So kochst du den ultimativen Winter-Wohlfühl Steckrüben Eintopf

Du brauchst tatsächlich nur 30 Minuten um dieses deftige Winteressen zu kochen – genial oder? Zunächst schälst du das Gemüse und schneidest es anschließend in mundgerechte Stücke. Speck und Zwiebeln werden in einem großen Topf angebraten, dann gibst du Kartoffeln, Steckrübe und Karotten hinzu und gießt die Brühe über das Gemüse. Das Schneiden in mundgerechte Stücke spart dir eine lange Kochzeit, denn bereits innerhalb von ca. 20 Minuten ist das Gemüse gar. 

Während des Kochens kannst du den gemahlenen Kümmel, den Zucker sowie die gehackte Petersilie in den Topf geben. Vorsichtig mit Salz und Pfeffer abschmecken, denn durch die Brühe ist eine Würze ja bereits vorhanden. Nun die Mettenden in Scheiben schneiden und gegen Ende der Kochzeit hinzugeben. Mit jedem Aufwärmen schmeckt der Steckrüben Eintopf besser. Am besten schmeckt er uns, wenn er auf dem Teller leicht gestampft wird und sich alles miteinander vermischt.

Der Steckrüben Eintopf schmeckt wie früher

Wenige Zutaten – nur 3 davon frisch einkaufen

Mega gut ist auch die übersichtliche Zutatenliste, die meisten Rezeptzutaten wirst du vermutlich bereits in deinen Vorräten vorfinden, ich habe lediglich Steckrübe, Speck und Mettenden frisch eingekauft. Mettenden findet man zumindest in Norddeutschland an jeder besseren Fleischtheke. Petersilie verwende ich am liebsten aus dem eigenen Garten. Alternativ habe ich aber auch immer tiefgekühlte Petersilie vorrätig. Karotten haben wir tatsächlich immer frisch im Kühlschrank, kannst du natürlich auch als tiefgekühltes Gemüse verwenden.

Steckrübeneintopf nach Omas Art
Diese Zutaten brauchst du für deinen perfekten Steckrüben Eintopf

  • Speckwürfel (frisch einkaufen)
  • Zwiebel
  • Steckrübe (frisch einkaufen)
  • Kartoffeln
  • Karotte
  • Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
  • Salz und Pfeffer
  • gemahlener Kümmel
  • Petersilie
  • Mettenden (frisch an der Fleischtheke)

(Die genauen Mengenangaben findest du am Ende des Beitrags im vollständigen Rezept als Print Version)

Wie du sehen kannst, ist es wirklich eine übersichtliche Zutatenliste und der Eintopf ist in der Zubereitung für die ganze Familie nicht besonders teuer. Er macht dich satt und du bekommst die notwendigen Fettreserven für deinen Winterspeck (so war es zumindest früher in der Zeit aus der Steckrübeneintopf stammt). Dank moderner Heizungen ist ein Winterspeck ja heute nicht mehr notwendig…

Einfaches Rezept Steckrübeneintopf

Welches Fleisch verwendet man für Steckrübeneintopf?

Wir lieben den Steckrüben Eintopf mit Mettenden, die sind sind auch der Grund für die große Grünkohl Liebe meines Mannes! Aber natürlich gibt es auch leckere Alternativen. Mettenden sind natürlich sehr fetthaltig. Du kannst auch auch als Einlage eine magere Fleischsorte wählen und damit leckere Hackfleischbällchen zubereiten. Entscheide selbst, welches Fleisch du für deinen Steckrüben Eintopf verwenden möchtest. Hier findest du eine Auswahl deiner Möglichkeiten.

  • Cabanossi
  • Würstchen
  • Schweinebauch
  • Kassler
  • Hackbällchen

Steckrübeneintopf nach Omas Art - er schmeckt einfach wie früher

Welche Gewürze kommen in den Steckrüben Eintopf?

Ganz ehrlich? Hier brauchst du kaum Gewürze aus der Schublade. Eigentlich nur Salz und Pfeffer, aber auch Kümmel passt super dazu und er macht alles bekömmlich und gibt einen tollen Geschmack – wichtig ist es aber, dass du gemahlenen Kümmel verwendest, damit man nicht auf den festen Kümmelkörnern herum kaut. Da der Geschmack von Kümmel durchaus sehr intensiv ist, dosiere ihn vorsichtig.

 

Wie lange sollte man Steckrübeneintopf kochen?

Das tolle an diesem Rezept ist, dass du nur 30 Minuten zum Kochen brauchst, als schneide ich das Gemüse einfach in kleine Würfel und koche, bis es gar ist. Du kannst in so auch wunderbar stampfen. Statt langer Kochzeit, empfehle ich ihn einfach wieder aufzuwärmen. Hingegen anderer Rezepte, bei denen immer nur die gewünschte Portion wieder aufgewärmt wird, kannst du den ganzen Topf wieder aufwärmen, der Geschmack wird so einfach noch intensiver.

Ruck Zuck Steckrüben Eintopf - schmeckt wie früher

Meine Tipps für einen besonders aromatischen Steckrüben Eintopf

  • Die Mettenden in Scheiben schneiden, damit das Fett austreten und sich im Eintopf verteilen kann.
  • Den Eintopf auf dem Teller mit der Gabel stapfen – so kann sich das Gemüse wunderbar vermischen und die würzige Brühe mit aufnehmen. 
  • Den Eintopf bereits am Vortag kochen und wieder aufwärmen – am nächsten Tag schmeckt er noch besser – am 3. Tag, falls noch etwas übrig sein sollte, schmeckt er am besten.
  • Wärme den Steckrüben Eintopf in einem Topf auf dem Herd auf – vermeide die Mikrowelle – so schmeckt es besonders gut.

 

Steckrübeneintopf nach Omas Art – er schmeckt einfach wie früher

Das Rezept ist ein echter Klassiker und ich würde sagen an den Zutaten zu früher hat sich nicht viel verändert (abgesehen von der Brühe als Instantprodukt). Der Steckrüben Eintopf ist herrlich deftig und genau das richtige an kalten Wintertagen. Wir machen immer eine große Portion und essen dann mehrere Tage vom Steckrübeneintopf nach Omas Art. Da meist unser Kühlschrank hoffnungslos überfüllt ist, stelle ich den Kochtopf mit Deckel vor die Tür (Terrassentür). Wichtig ist dabei nur, dass der Eintopf nicht einfriert, denn der Geschmack von  Kartoffeln verändert sich sobald diese gefrieren.

Steckrübeneintopf mit Mettenden
Warum Steckrüben Eintopf das perfekte Wintergericht ist

  • Er wärmt dich von Innen – besonders schön, wenn man von draußen aus der Kälte kommt.
  • Er macht dich richtig schön satt und das hält schön lange vor.
  • Gemüse ist ein super Vitamin Lieferant – Steckrübe enthält viel Vitamin C – genau das richtige für die Erkältungszeit im Winter um vorzubeugen.
  • Heute weniger relevant als zu Omas Zeiten – aber die geräucherte Wurst enthält viel Fett – wichtig für die Fettreserven im Winter.

Meine Tipps für einen besonders aromatischen Steckrüben Eintopf

Wie du siehst ist das Rezept für den 30-Minuten Steckrüben Eintopf einfach super easy und schnell gemacht – als Kind mochte ich den Eintopf nicht so gerne – heute liebe ich ihn!

Wenn du das Rezept nach kochst, dann freue ich mich über deine Rückmeldung! Hat es dir auch so gut geschmeckt? Hat die ganze Familie mitgegessen? Hast du etwas an dem Rezept verändert und vielleicht eine andere Fleisch Variante verwendet? Ich bin total gespannt und freue mich auf deinen Kommentar.

Wenn du eines meiner Rezepte ausprobierst, dann freue ich mich wahnsinnig über deine Rückmeldung – als Kommentar unter dem Rezept, per E-Mail ([email protected]) oder zeige mir deine Fotos bei Instagram und Pinterest! Verwende bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Super leckerer Steckrüben Eintopf in nur 30 Minuten

Steckrübeneintopf nach Omas Art - er schmeckt einfach wie früher und ist in wenigen Minuten zubereitet. Das perfekte Mealprep Gericht - denn der Steckrüben Eintopf schmeckt mit jedem Tag etwas besser!

Zutaten

  • 100 g durchwachsener Speck
  • etwas Oliven- oder Rapsöl
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 kg Steckrübe geschält
  • 5-6 Stück mittelgroße Kartoffeln
  • 3-4 Stück Karotten
  • ca. 1 Liter Gemüse- oder Fleischbrühe im Topf sollte alles bedeckt sein
  • etwas Salz & Pfeffer
  • etwas gemahlener Kümmel bei Bedarf
  • 1/2 Bund gehackte Petersilie
  • 3 Stück Mettenden

Anleitungen

  • Das Gemüse schälen, die Steckrübe sowie die Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden. Die Karotte kann in Scheiben geschnitten, die Zwiebel fein gewürfelt werden.
  • Den Speck in etwas Öl anbraten und die Zwiebeln kurz mitbraten. Nun die Gemüsewürfel hinzugeben und mit so viel Brühe auffüllen, dass der Eintopf vollständig bedeckt ist.
  • Den gemahlenen Kümmel, den Zucker sowie die gehackte Petersilie hinzugeben und den Steckrüben Eintopf köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Zunächst vorsichtig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Die Mettenden in Scheiben schneiden und gegen Ende der Kochzeit zum Eintopf geben.
  • Mit jedem Aufwärmen schmeckt der Steckrüben Eintopf besser. Am besten schmeckt er uns, wenn er auf dem Teller leicht gestampft wird.
  • Mein Tipp: Bereite den Eintopf am Vortag zu, dann am nächsten Tag kannst du ihn wieder im Topf erwärmen. Uns schmeckte er am dritten Tag nach dem erneuten Aufwärmen ganz besonders gut. Die geräucherten Mettenden im Eintopf ergeben ein tolles Aroma!

Notizen

Ich freue mich immer riesig, wenn meine Rezepte nachgebacken oder gekocht werden. Noch besser ist es natürlich, wenn es dir genauso gut schmeckt wie mir.  Dann hinterlasse gerne eine 5 Sterne Bewertung.
Wenn du das Rezept fotografierst, freue ich mich total über eine Verlinkung. Verwende am besten den Hashtag #einfachmalene, damit ich es nicht verpasse.

Pinne das Rezept bei Pinterest

30 Minuten Steckrübeneintopf - der perfekte Wintereintopf - Er schmeckt mit jedem Aufwärmen besser und ist ein echter Genuss! Steckrübeneintopf nach Omas Art - er schmeckt einfach wie früher. Natürlich mit Mettenden! Der Steckrüben Eintopf ist herrlich deftig und genau das richtige an kalten Wintertagen. #eintopf #wintergericht #rezepte #steckrübe #fleischeinlage

2 Kommentare

Susanne 4. Februar 2020 - 23:24

Mmmmhhhh, das Rezept ist der Burner.. Wie bei Omma.. Ich bin eine Suppen-/Eintopf-Kasperin.. Das Rezept hat mich heut‘ wieder inspiriert. Hab‘ es mit kleinen Petersilien-Hackbällchen gekocht. Bonfortionösssss..

Reply
Reinhard Weixler 15. Januar 2020 - 15:28

Einfach perfekt- das ist meine Art von Essen zu dieser Jahreszeit ! Hier bei mir – in den Kärtner Bergen – gibt es zwar keine Mettenden, dafür aber gute Selchwürste aus der Gegend! Danke für das Rezept und die Inspieration.

Reply

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept