Mega leckere Rote Linsensuppe mit Kokosmilch – Veganes Rezept für türkische Linsensuppe

Rote Linsensuppe
Super einfach zuzubereiten und unglaublich lecker. Die rote Linsensuppe ist vegan, low carb und glutenfrei. Schmeckt von feurig scharf bis sehr mild extrem lecker.
Springe zum Rezept Springe zum Video Merkliste
So mag jeder vegan - diese Linsensuppe ist mega lecker

Diese rote Linsensuppe ist die leckerste Suppe, die ich kenne. Egal wer sie bisher probiert hat, es kommt immer eine begeisterte Rückmeldung und wirklich jedes Mal die Frage nach dem Rezept. Die rote Linsensuppe wird mit Paprika, Kokosmilch und Curry gekocht und ist richtig lecker! Das Rezept findest du unten im Beitrag- auch als Version zur Zubereitung im Thermomix.

Dieses Rezept für die rote Linsensuppe gibt es bereits eine ganze Weile hier auf dem Blog. Und es ist eines der meist geklickten Rezepte und dazu auch eines meiner Lieblingsrezepte! Die Rote Linsensuppen ist eine Mischung aus der asiatischen und der arabischen Küche und auch als Türkische Linsensuppe bekannt. Sie schmeckt tatsächlich zu jeder Jahreszeit und ist schnell zubereitet – perfekt als schnelles Mittagessen oder die Feierabendküche.

Rote Linsensuppe - türkische Linsensuppe

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch – mega beliebtes Rezept auf dem Blog

Na, wer kennt das Rezept bereits? Bei uns zuhause sind Suppen ein etwas schwieriges Thema, denn “Suppen machen ja gar nicht satt”. Das sehe ich zwar anders und reiche zu meinen Suppen auch immer etwas Brot. Aber tatsächlich ist diese Rote Linsen Suppe neben meiner geliebten Lauch Hackfleisch Suppe das einzige Suppen Rezept, das in meiner Familie und im Freundeskreis voll akzeptiert und sogar sehr geliebt wird.

Kein Wunder, denn die Suppe ist mega lecker, schön feurig und dazu richtig einfach zuzubereiten. Egal wer bisher die rote Linsensuppe mit Kokosmilch probiert hat, war direkt total begeistert.

Das Rezept gehört zu den ersten Rezepten auf dem Blog. Der Beitrag wurde von mir bereits viele Male überarbeitet. Neuer Text, neue Fotos und immer mehr Tipps rund um die Zubereitung. Seit der Veröffentlichung wurde das Rezept bereits MILLIONENFACH geklickt und nachgekocht!

So hat sich die Linsensuppe übrigens auf meinen Fotos mit der Zeit verändert

Leider habe das Fotos aus 2015 nicht mehr wieder gefunden…

die rote linsen suppe ist vegetarisch

Türkische Linsensuppe kochen – Suppe pürieren

Ich selbst habe die Linsensuppe mit Kokosmilch durch einen ehemaligen Kollegen kennengelernt, als wir uns immer gegenseitig Mittagessen für unseren gemeinsamen Lunch mit ins Büro gebracht haben. Das ist nun bereits deutlich über 10 Jahre her und dennoch unvergessen. Ich liebe das Rezept bis heute sehr! Und die schmeckt komplett anders als eine klassische Linsensuppe.

Sie gehört zu den leckersten Suppen, die ich je gegessen und das beste: Die Zubereitung ist schnell und einfach. Am Ende wird sie püriert und bekommt durch die Roten Linsen sowie die rote Paprika ihre wundervolle rot-orangene Farbe.

Du kannst sie im Thermomix kochen oder klassisch auf dem Herd. Damit die Zutaten praktisch von alleine Zerfallen, kannst du die Suppe ca. 40 Minuten köcheln lassen sich hin und wird anschließend püriert. Dazu einfach mit dem „Zauberstab“ die Suppe im Topf pürieren bis sie die gewünscht Konsistenz erhält. Mit mehr oder weniger Kokosmilch kannst du selbst entscheiden wie flüssig sie wird.

Die Rote Linsen Suppe eignet sich auch super zum Einfrieren, es lohnt sich also direkt eine große Portion zu kochen. Die Menge in diesem Rezept reicht für ca. 4 Portionen. Es kommt natürlich darauf an, wieviel du von der Suppe isst und ob sie als Vorspeise oder volle Mahlzeit serviert wird.

Super leckere Suppe mit roten Linsen, Curry und Kokosmilch

Türkische Linsensuppe mit Kokosmilch – schnelles veganes Rezept

Besonders genial: die rote Linsensuppe mit Kokosmilch, Paprika und Curry passt zu gefühlt jeder Ernährungsform. Denn sie ist vegetarisch, vegan, low carb, laktosefrei und glutenfrei – perfekt also für nahezu jede Ernährungsform.

Für Kinder empfehle ich sie etwas milder zu kochen und ein Currygewürz mit wenig oder gar keinem Chili zu verwenden.

Rote Linsen – was sind das eigentlich? 

Rote Linsen sind eine Variante der Hülsenfrüchte, die sich durch ihre charakteristische Farbe und ihre zarte Konsistenz auszeichnen. Im Vergleich zu anderen Linsensorten sind rote Linsen schneller gar, was sie zu einer beliebten Wahl in der Küche macht. Rote Linsen sind im eigentlichen Sinn keine spezielle Linsensorte. Es handelt sich dabei um geschälte braune Linsen, meist Berglinsen, die aus ganz verschiedenen Regionen (z.B. China, Kanada, Italien, Russland, der Türkei, Indien, Kasachstan und der Ukraine) stammen können.

Rote Linsen werden oft in der indischen, nahöstlichen und nordafrikanischen Küche verwendet, wo sie eine wichtige Proteinquelle für viele vegetarische und vegane Gerichte darstellen. Sie sind reich an Ballaststoffen, Eisen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Die rote Farbe der Linsen entsteht durch ihren niedrigen Gehalt an Schalen, wodurch sie beim Kochen leicht zerfallen und eine samtige Textur erzeugen. Dies macht sie ideal für die Zubereitung von Suppen, Eintöpfen und Currygerichten. 

Obwohl rote Linsen in der Vergangenheit möglicherweise weniger bekannt waren, haben sie in den letzten Jahren aufgrund ihrer vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten und ihres ernährungsphysiologischen Wertes an Popularität gewonnen. Sie sind eine großartige Option, um die Vielfalt in der Küche zu erhöhen und gleichzeitig eine gesunde und schmackhafte Mahlzeit zu genießen. Egal, ob Sie sie in einer Suppe, einem Curry oder einem Eintopf verwenden – rote Linsen sind eine Bereicherung für jede kulinarische Erfahrung.

Schnelles Rezept für türkische Linsensuppe

Zutaten für Rote Linsensuppe?

  • rote Linsen– bekommst du in jedem gut sortierten Supermarkt und im türkischen Supermarkt findest du sie besonders günstig.
  • Kokosöl* – du kannst auch Olivenöl oder Rapsöl verwenden.
  • Rote Currypaste* – Curry ist eine Gewürzmischung und jede Paste ist unterschiedlich scharf. Meine kaufe ich im Asiatischen Supermarkt und würde diese schon als scharf einstufen (Produkt verlinkt). Wenn du nicht gerne scharf isst, fange mit etwas weniger Currypaste an oder verwende einfach Curry als Gewürz.
  • Zwiebeln – am besten fein gehackt – ich verwende dazu einen Multizerkleinerer*.
  • Ingwer – wird fein gehackt oder gerieben. Da nicht jeder Ingwer essen mag, kannst du selber entscheiden, ob und wieviel du verwenden magst. Taste dich am besten an die Menge heran, Ich verwende etwas ein Stück in Haselnussgröße.
  • Rote Paprika – in Stücke geschnitten und mitgemocht. Du kannst aber auch stickige oder passierte Tomaten verwenden.
  • Kokosmilch – gibt in der Konserve oder im Tetrapak. Ich verwende meist 400 ml, es geht mit auch mit weniger. Du kannst auch eine fettreduzierte Sorte verwenden.
  • Gemüsebrühe – ich verwende 1 TL auf 250 ml Wasser. Du kannst selbstgemachte Brühe, Paste oder Instantbrühe verwenden.
  • Zitronen- oder Limettensaft – in der Regel passt eine ganze Zitrone und gebe diese zum Ende hinzu. Das gibt der Suppe einen echten Frischekick. Du kannst auch die Schale zusätzlich reiben und in die Suppe einrühren.
  • Salz & Pfeffer – schmeckt am besten frisch gemahlen aus der Gewürzmühle.

Frische Zutaten

  • bis auf Paprika braucht es keine frischen Zutaten. Alternativ kannst du stückige oder passierte Tomaten verwenden.#
  • auch frischer Koriander passt toll dazu (muss aber nicht)
  • frisches Fladenbrot, Baguette oder Bauernbrot passt als Sättigungsbeilage immer gut dazu
Diese Rote Linsen Suppe ist der Knaller - mit Kokosmilch, Paprika & Curry

Zitronen-Hack – so hast du immer welche vorrätig

  • Um immer Zitronensaft portionsweise vorrätig zu haben, kannst du Zitronen (und Limetten) als Direktsaft in Eiswürfelformen füllen und so einfrieren. Bei Bedarf kannst du diese dann als Einwürfel aus der Form nehmen.
  • Für ein Zitronenaroma kannst du auch Zitronenschale verwenden. Die gibt es gemahlen und gerieben abgepackt als Gewürz zu kaufen.
  • Deine Zitronen verschimmeln oft? Ging mir auch so – ich wickle diese nun immer in frisches Zewa/Küchenrollen/Küchenkrepp ein – dann übertragen sich die Schimmelsporen nicht.
Tolles Rezept für Rote Linsen Suppe

So einfach kochst du Rote Linsen Suppe

  1. Zutaten vorbereiten: Ingwer und Zwiebeln fein hacken, Paprika grob schneiden, Linsen abspülen.
  2. Aromen anbraten: Öl erhitzen, Currypaste auflösen, Zwiebeln und Ingwer andünsten.
  3. Linsen und Paprika: Rote Linsen kurz andünsten, Paprika hinzufügen, optional mit Weißwein ablöschen.
  4. Köcheln lassen: Kokosmilch und Brühe hinzufügen, 30-45 Minuten köcheln, bis Linsen und Paprika zerfallen.
  5. Pürieren: Mischung pürieren, bei Bedarf mit Stärke eindicken.
  6. Abschmecken und servieren: Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, optional mit frischem Koriander garnieren. Genießen!

Als Beilage gibt es bei uns immer frisches Brot (Hier findest du meine Brot Rezepte). 

Rote Linsensuppe im Thermomix zubereiten

Ich habe meine rote Linsensuppe das erste Mal im Thermomix gekocht und mich direkt gefragt, warum ich nicht vorher auf die Idee gekommen bin. Im Topf ist es schon einfach die Suppe zu kochen, im Thermomix ist es noch einfacher und man hat überwiegend beide Hände frei. Fazit: genauso lecker, aber noch einfacher zu kochen…

  • Paprika waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Linsen in einem Sieb unter kaltem Wasser kurz abspülen.
  • Ingwer und Zwiebeln in in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  • Zwiebeln und Ingwer mit dem Spatel nach unten schieben, Kokos Öl und Currypaste hinzugeben und 5 Min./120°C/Stufe 1 dünsten.
  • Wasser, Brühe, Linsen, Paprikaschote zugeben und 30 Min./100°C/Stufe 1 kochen.
  • Kokosmilch in den Mixtopf geben und für 5 Min./90°C/Stufe 1 weiter kochen.
  • Zum Schluss die Linsensuppe 2 Min./Stufe 6-10 schrittweise ansteigend pürieren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Einfach & super lecker - Rote Linsen Suppe mit Kokosmilch

Welche Currypaste soll ich verwenden?

Es gibt so viele verschiedene Currypasten (u.a. rot, gelb, grün) zu kaufen und man kann diese natürlich auch selber herstellen. Die Preise gehen von sehr preiswert (im Asia Markt) bis zu echt teuer, weil sie im Supermarkt unter Feinkost zu finden sind. Aus dem Grund kann ich die exakte Menge gar nicht angeben, denn jeder mag es unterschiedlich scharf.

Die Menge der Currypaste ist abhängig vom Produkt und natürlich auch vom persönlichen Geschmack. Wenn du so wie ich die rote Currypaste (Chili) aus dem Asiamarkt verwendest, braucht man ca. 1 Esslöffel davon, denn sie ist echt verdammt scharf, was man bereits während des Andünstens merkt.

Aber es gibt auch viele andere Produkte aus dem Supermarkt, welche deutlich milder sind. In dem Fall benötigt man eine ganze Menge, falls man es gerne etwas feuriger mag. Und wenn du keine Currypaste hast, kannst du auch Currygewürz in Pulverform nutzen.

rote linsen suppe mit kokosmilch

FAQ: Rote Linsensuppe

Was sind rote Linsen?

Rote Linsen sind eine Sorte von Hülsenfrüchten, die sich durch ihre charakteristische rote Farbe und ihre schnelle Garzeit auszeichnen. Sie sind eine hervorragende Proteinquelle und werden in verschiedenen Küchen weltweit verwendet.

Welche Nährstoffe enthalten rote Linsen?

Rote Linsen sind reich an Ballaststoffen, Eisen, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen wie Folsäure und Magnesium, was sie zu einer nahrhaften Wahl macht.

Wie bereitet man rote Linsen vor?

Rote Linsen sollten vor dem Kochen unter kaltem Wasser abgespült werden, um Stärkerückstände zu entfernen.  Rote Linsen sind oft mit einer dünnen Schicht aus Stärke bedeckt, die sich während der Lagerung bilden kann. Durch das gründliche Waschen unter kaltem Wasser werden diese Stärkerückstände entfernt, was dazu beiträgt, dass die Suppe beim Kochen nicht zu dick oder klebrig wird.

Wie erhält die Suppe so einen aromatischen Geschmack?

Die Suppe wird oft mit aromatischen Zutaten wie Ingwer, Zwiebeln, Gewürzen und gegebenenfalls Currypaste zubereitet, um einen intensiven Geschmack zu erzielen.

Wie lange sollte die Suppe kochen?

Die Suppe sollte 30-45 Minuten köcheln, bis die roten Linsen und das Gemüse vollständig zerfallen sind und eine samtige Konsistenz entsteht.

Kann die Suppe eingedickt werden?

Ja, bei Bedarf kann die Suppe mit einer Stärkemischung angedickt werden. Die Stärke sollte zuerst in kaltem Wasser aufgelöst werden, um Klumpenbildung zu vermeiden.

Welche Gewürze passen zur roten Linsensuppe?

Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma und Paprika passen gut zur roten Linsensuppe und verleihen ihr zusätzlichen Geschmack.

Ist rote Linsensuppe vegetarisch/vegan?

 Ja, rote Linsensuppe kann vegetarisch oder vegan sein, je nachdem, welche Zutaten und Brühen verwendet werden.

Kann ich die Suppe einfrieren?

 Ja, rote Linsensuppe eignet sich gut zum Einfrieren. Lagern Sie sie in luftdichten Behältern und tauchen Sie sie bei Bedarf auf.

Diese Rote Linsen Suppe ist der Knaller - mit Kokosmilch, Paprika & Curry

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

So mag jeder vegan - diese Linsensuppe ist mega lecker

Rote Linsen Suppe – mit Kokosmilch, Curry und Paprika

Super einfach zuzubereiten und unglaublich lecker. Die rote Linsensuppe ist vegan, low carb und glutenfrei. Schmeckt von feurig scharf bis sehr mild extrem lecker.
4.98 von 133 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Suppe
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde
Portionen: 4
Autor: www.einfachmalene.de

Zutaten

  • etwas Öl
  • 1 EL rote Currypaste*
  • 1 Zwiebel *siehe Bemerkung
  • 1-2 TL Ingwer (gerieben oder gehackt)
  • etwas Wein optional
  • 200 g rote Linsen
  • etwas Currypulver bei Bedarf
  • 2-3 Stück rote Paprika
  • 750 ml Brühe (Gemüse- oder Hühnerbrühe, alt. Gemüsepaste)
  • 400 ml Kokosmilch
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1/2 Zitrone
  • etwas frischer Koriander bei Bedarf

Anleitungen

  • Ingwer und Zwiebeln in Würfel fein hacken. Paprika waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Linsen in einem Sieb unter kaltem Wasser kurz abspülen.
  • In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Currypaste darin auflösen. Die Zwiebelwürfel und den Ingwer andünsten. 
  • Die roten Linsen kurz andünsten und die Paprika hinzugeben. Wer mag, kann das Ganze mit einem Schluck Weißwein ablöschen, muss aber nicht, dies ist Geschmackssache. Kokosmilch und Brühe und hinzugeben, so dass alles bedeckt ist. Anschließend für 30-45 Minuten köcheln lassen, bis Linsen und Paprika zerfallen.
  • Mit einem Pürierstab pürieren. Sollte es zu flüssig sein, kann die Suppe mit etwas Stärke angedickt werden, hierzu die Stärke erst in kaltem (!) Wasser auflösen und anschließend dazu geben, sonst klumpt es.
  • Abschließend die rote Linsensuppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Wer mag, kann die Suppe mit frischem Koriander servieren.

Zubereitung im Thermomix

  • Paprika waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Linsen in einem Sieb unter kaltem Wasser kurz abspülen.
  • Ingwer und Zwiebeln in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  • Zwiebeln und Ingwer mit dem Spatel nach unten schieben, Kokosöl und Currypaste hinzugeben und 5 Min./120°C/Stufe 1 dünsten.
  • Wasser, Brühe, rote Linsen sowie die Paprika zugeben und 30 Min./100°C/Stufe 1 kochen.
  • Kokosmilch in den Mixtopf geben und für 5 Min./90°C/Stufe 1 weiter kochen.
  • Zum Schluss die Linsensuppe 2 Min/Stufe 6-10 schrittweise ansteigend pürieren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Video

Notizen

*ich hacke Zwiebeln und Ingwer im elektrischen Multizerkleinerer – das dauert keine 60 Sekunden.

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

Diese 33 Rezepte musst du einfach kennen

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

110 Gedanken zu „Mega leckere Rote Linsensuppe mit Kokosmilch – Veganes Rezept für türkische Linsensuppe“

  1. 5 Sterne
    Ja, die Suppe zeichnet sich in der Tat durch einen sehr delikaten Geschmack aus, bin begeistert!

    Ich würde die Zubereitung als gelungen bezeichnen, wenn der feine Kokosmilchgeschmack, der dem Gericht u.a. seine besondere Note gibt, noch gut wahrnehmbar ist.

    Wenn man das auch findet, dann sehr zurückhaltend salzen und pfeffern, damit dieser Geschmack erhalten bleibt.

    Antworten
  2. 5 Sterne
    Liebe Malene,
    Vielen Dank für das Rezept dieser einfachen und köstlichen Suppe.
    Ich habe das Süppchen nun schon mehrfach gekocht.
    Sehr zu empfehlen.
    LG Elke

    Antworten
  3. Hallo Malene, ich darf leider kein Curry verwenden weil ich allergisch darauf reagiere. Ich vermute Kurkuma als Übeltäter. Was kann ich als Ersatzprodukt wählen? Ajvar eventuell?

    Antworten
    • Hallo Angelika,
      ich kann dir leider nicht sagen, was der beste Ersatz ist, denn Curry ist natürlich schon ausschlaggebend und namensgebend… aber Ajvar sollte auch super passen. Und so kannst die sonst auch mit passierten Tomaten kochen und eher in die Richtung Kräuter gehen…
      VG Malene

      Antworten
  4. 5 Sterne
    Wie immer bei Deinen Rezepten eine sehr gelungene Kreation. Es stimmt alles, Mengenangaben, Zeiten, Beschreibung. Eben alles das, was man von einem guten Rezept erwartet. Und ich habe auch keine Verbesserungsvorschläge, wie ich sie oft in den Kommentaren lese. Malene, ich wertschätze Deine Rezepte genauso, wie sie sind.:-). Danke für Deine Arbeit und Deine liebevolle Mühe.

    Antworten
  5. 5 Sterne
    Die Suppe ist unfassbar gut. Bei mir gibt es sie regelmäßig. Manchmal mache ich Garnelen dazu oder kleine Hühnchenspieße.
    Auch für eine größere Gesellschaft mit Brot und Dips eignet sie sich in entsprechender Menge super!
    Ein tolles Rezept!

    Antworten
    • Das sehe ich ganz genauso so wie du 🙂 Die Idee mit den Spießen finden ich mega gut! Das werde ich auch auf jeden Fall einmal probieren 🙂

      Antworten
  6. 5 Sterne
    Liebe Malene,
    gestern habe ich diese Suppe gekocht. Sie ist einfach nur genial lecker. Sogar mein Mann hat zwei große Teller gegessen, obwohl er gar kein Suppenfan ist. Die Paprika habe ich geschält, weil wir sie so besser vertragen. Und die Kochzeit betrug nur 25 Minuten, bis die Linsen zerfielen.
    Diese Suppe wird es auf jeden Fall häufiger geben. Danke für das tolle Rezept. Viele Grüße, Corinna

    Antworten
  7. 5 Sterne
    Die rote Linsensuppe ist mittlerweile eines unserer Lieblingsgerichte geworden. Sooooooo lecker. Essen wir mindestens einmal im Monat. Kann auch die Nörgler nicht verstehen. Essen ist doch Geschmackssache. Und man kann doch auch Rezepte als Grundidee nutzen und abwandeln. Von daher super Ansage!

    Antworten
  8. 5 Sterne
    Einfach und lecker oder auch einfach lecker 😜…und welche Menge an Paprika ist doch je nach Belieben variabel. Die Kochzeit habe ich allerdings auch reduziert. Danke jedenfalls fürˋs Teilen ☺️

    Antworten
  9. 3 Sterne
    Die Suppe ist nicht schlecht, hatte sie aufgrund der unzähligen positiven Bewertungen zum Fest ausgewählt. Während die Maronensuppe tatsächlich der Knaller war & heiss geliebt wurde, fand diese Linsensuppe nicht so reißenden Absatz. Ehrlich gesagt hab ich selbst schon deutlich bessere rote Linsensuppen gegessen. Hier schmeckt vor allem Paprika durch. Werde es nicht nochmal machen & ja ich finde die 45min auch viel zu lang… die armen Linsen 🙈

    Antworten
  10. 5 Sterne
    Hallo Malene,
    ganz herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. Nach einer schlechten Erfahrung mit Linsensuppe war ich mega skeptisch aber ich bin froh es probiert zu haben – hat absolut super geschmeckt und gibt es ganz bald wieder bei uns.

    Antworten
  11. 5 Sterne
    Hallo,
    Die rote Linsensuppe ist mittlerweile eine unserer Lieblingssuppen. Wollte jetzt einfach nur mal Danke sagen für das Teilen der Rezepte.
    Liebe Grüße Alexandra Theobald

    Antworten
    • 5 Sterne
      Hallo, was eine tolle Suppe. Hab sie soeben gekocht und lauwarm gegessen. Einfach super genial. Danke Malene. Ich werde dir folgen 😉 Habe nur 500 ml Brühe und 400 ml Kokosmilch genommen. War allemal ausreichend. Salz und Pfeffer brauchte ich gar nicht. Die Currypaste reichte als Würze. Top 👍

      Antworten
  12. 5 Sterne
    Hallo Malene,
    die Suppe ist super lecker und war ganz einfach zu kochen!
    Danke für das super Rezept!
    Als kleine Verfeinerung habe ich noch ein wenig Bacon knusprig angebraten und vor dem servieren drüber gebröselt!
    Es war fantastisch!
    LG Thomas

    Antworten
  13. 5 Sterne
    Die Suppe hat zwar ganz anders geschmeckt, als ich sie mir vorgestellt habe, war aber unglaublich lecker! Durch die Zitrone und den Ingwer schmeckt sie frisch und leicht und passt für mich auch an wärmeren Tagen 🙂

    Antworten
  14. 5 Sterne
    Hallo Malene,

    wow, das Rezept ist genial. Habe auch keine Zutat hinzugefügt, allerdings ein wenig Stärke dazugegeben. Wir essen super gerne etwas pikanter, sodass die rote Currypaste ganz nach unserem Geschmack ist.

    Dazu gabs noch Baguette mit einem leckeren Kräuterdip.

    Liebe Grüße, Nathalie

    Antworten
  15. 5 Sterne
    Hallo Malene, Deine Suppe ist einfach „first Cream“ 🙂 Ganz lieben Dank fürs Rezept. Sie hat auf Anhieb den Eintrag in mein persönliches Kochbuch geschafft! Und sollte es in absehbarer Zeit wieder einmal zu einem Winterwochenende mit Freunden in den Bergen kommen, wird sie bestimmt serviert.

    Antworten
  16. Hallo Malene, ich hab nun deine Suppe 3x gekocht und bin so begeistert, dass ich gerne die doppelte Menge machen möchte um einen Teil einzufrieren. 😊 die normale Menge reicht meist nur für einen Tag, da mein Mann die Suppe weg isst wie nix 😅

    Daher meine Frage ob ich die Mengen einfach verdoppeln kann oder sollte man bei bestimmten Zutaten aufpassen? 🤔 war ch dachte, ich frag einfach mal nach bevor ich einfach starte und eventuell die Zutaten dann vergeude. Vielleicht hast du ja einen Tipp für mich. Ganz liebe Grüße Tanja

    Antworten
    • Hallo Tanja,
      das freut mich sehr!
      Also ich mache die doppelte Menge oft. Du brauchst eigentlich nichts verändern. Nur der Topf sollte groß genug sein 🙂
      LG
      Malene

      Antworten
    • 5 Sterne
      Habe diese Suppe heute erstmals gemacht und bin begeistert.
      Ja, sie ist wirklich schnell zubereitet. Habe während des Köchelns zwei Mal eine geringe Wassermenge nachgefüllt. Die Konsistenz am Ende war perfekt.
      Sieht auch genauso aus wie auf deinem Foto und schmeckt mir sehr gut! Die Suppe wird es bei mir nun öfter geben.

      Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

      Antworten
  17. 5 Sterne
    Hi Malene,

    wow! Soooo lecker! Vielen vielen Dank für das tolle Rezept, hab es genau nach Rezept gemacht und Sie ist super gelungen!

    Danke, danke, danke! 😊❤️

    Antworten
  18. 5 Sterne
    Hallo Malene,

    haben gestern die wieder die Suppe gekocht (schon das zweite Mal diese Woche 🙂). Wir löschen sie immer mit Wein ab, da die Säure einfach zur Zitrone passt. Die Rote Linsen Suppe ist einfach soooo lecker. Mittlerweile haben wir sie sehr oft gekocht. Bei Partys kommt sie perfekt an. Sehr leckeres Rezept was schnell und einfach zubereitet ist und dann nur köcheln muss. Perfekt. Dazu gibt es meist selbst gebackenes Ciabatta.
    Danke für das tolle Rezept (und auch die vielen anderen im Blog)
    Liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
    • Danke Claudia für so eine tolle Rückmeldung! Ich mag die auch super gerne mit Wein ablöschen, aber als ich schwanger wurde, habe ich das dann geändert. Ich werde auch im Bekannten und Familienkreis so oft auf das Rezept angesprochen, das ist echt verrückt, dass wirklich ALLE diese Suppe so sehr lieben

      Antworten
      • 5 Sterne
        Sehr lecker die Suppe! Aber rote Linsen müssen keine 45 Min. kochen. Das ist viiiiel zu lang😉.
        Für alle die keine frischw Paprika vertragen, beim Tüekwn gibt es Paprikamark im Glas. Vorsicht das gibt es in scharf und mild. Ist wie Tomatenmark, nur aus Paprikaschoten.

        Antworten
  19. Habe die Suppe gerade ausprobiert und finde sie genial. Ich habe frischen Kurkuma rein und von der Kokosmilch hatte ich nur 200ml, der Rest war nach Rezept.
    Normalerweise koche ich Rezepte nur ein mal weil es ja endlos viele tolle gibt. Bei der Suppe mache ich eine Ausnahme 😉

    Antworten
  20. 5 Sterne
    Hallo
    Gestern habe ich deine Suppe entlich gekocht, sie war sehr lecker. Allerdings hatte ich nur eine rote Paprika, da habe ich noch eine Kartoffel und etwas Tomatenmark in die Suppe gegeben, der Rest war Rezept.
    Ich habe sie alleine an 2 Tagen komplett vernichtet, ähm nicht komplett ein teil hat die Küche dekoriert, da mein Stabmixer kaputt ist, habe ich die Suppe in meinen Standmixer gegeben, der Behälter war noch nicht mal halbvoll und obwohl ich den Deckel festhielt ploppte er auf und meine Küche hatte orange sprenkel😂

    Antworten
    • Ahhhh so ein Mist… das ist echt der Klassiker 😉 Ich hoffe der Schaden ist nicht so schlimm…
      Statt Paprika kann man auch Tomaten ganz toll verwenden…

      Antworten
  21. 5 Sterne
    Hallo Malene, heute das Rezept ausprobiert, allerdings ohne Paprika, da wir diese nicht vertragen, war sehr lecker, dazu gab es das Quarkbrot auch sehr gut, vielen lieben Dank für die Inspiration 😄.
    LG Tina

    Antworten
    • Hallo Tina, das klingt super. Verträgst du Tomaten besser? Bei mir gibt es die Suppe ja echt häufig, das letzte Mal habe ich sie mit Tomaten zubereitet, war genauso gut!
      Toll, dass du dazu das Quarkbrot gebacken hast, ich liebe zur Linsensuppe selbstgebackenes Brot 🙂
      LG
      Malene

      Antworten
  22. Habe die Suppe mittlerweile schon öfter gekocht und bin begeistert! Sogar meiner (sonst wählerischen) Tochter hat es geschmeckt. Steht für nächste Woche auch wieder auf dem Plan und ist gerade in Zeiten von Corona (wenn man nicht jeden Tag einkaufen gehen möchte) die ideale Suppe 😊

    Antworten
  23. Guten Abend

    Habe die Suppe grade das erste mal probiert. Leider habe ich mich in der Currypaste wohl etwas verschätzt 😉 Statt rot ist meine Suppe gelb geworden (rote Currypaste gab es bei uns nicht) und schmeckt nun mehr wie eine Curry Kokos Creme Suppe aber trotz allem sehr lecker.
    Ich habe die Paprika durch Möhren ersetzt da meine Tochter Paprika nicht verträgt. Dadurch war sie auch schön sämig:)
    Danke für das schöne Rezept ich werde sie sicher noch mal kochen.

    Antworten
    • Gelbe Currypaste ist kein Problem, dann wird es auch nicht so scharf. Man könnte statt Paprika auch Tomaten verwenden. Ich glaube die Suppe schmeckt in jeder Variante ?

      Antworten
  24. Die Suppe gab es zu Weihnachten und ich bin sofort nach dem Rezept gefragt worden 🙂
    Hab eine Kartoffel mitgekocht, statt Currypaste Harissa verwendet und schön scharf mit Chili und Cayennne abgeschmeckt.
    Vielen Dank dafür!

    Antworten
    • 5 Sterne
      Habe diese Suppe zu Weihnachten gekocht und meine Familie war begeistert. Selbst den Kindern 1 1/2 und 4 Jahre jung, hat es geschmeckt. Wird eine meiner Lieblingssuppen.

      Antworten
  25. Die rote Linsensuppe habe ich genau nach Rezept gekocht. Sie schmeckt wirklich super lecker und ich werde diese bestimmt noch öfters kochen. Danke für das Rezept ?

    Antworten
    • 5 Sterne
      Hallo guten Morgen
      Das Rezept klingt super und wird in dieser Woche noch von mir getestet!
      Ich hätte mal ein rote Linsensuppe Rezept, aber wie es ja im digitalen Zeitalter so ist…….nicht schriftlich festgehalten ☹…..Nu is es weg
      Aber deines klingt sogar noch besser 😊
      Ich werde es auch gleich noch nieder schreiben, den jetzt besitze ich eine schöne Klade in der ich alle meine Rezepte schreibe!!!!!!! So Was passiert mir nicht nochmal
      Liebe Grüße aus dem Münsterland

      Antworten
  26. 5 Sterne
    Hallo Malene, so jetzt bin ich ordentlich durchgewärmt ?. Eine wirklich sehr leckere Suppe. Ich habe auch Harrisapaste statt Currypaste verwendet und noch Möhrchen und Sellerie hinzugefügt. Gibt es auf jeden Fall ab jetzt regelmäßig bei uns. Liebe Grüße Britta

    Antworten
  27. Halli Hallo,
    die Suppe steht gerade auf dem Herd und köchelt vor sich hin 🙂 Vielen Dank für das tolle Rezept. Es duftet schon sehr lecker und ich freue mich gleich auf diese köstliche warme Mahlzeit. Ideal in dieser jahreszeit.
    Liebe Grüße
    Diana

    Antworten
  28. Leckere Suppe, nur muss ich mir einen Ersatz für die Paprikas überlegen. Da ich schon vorher wusste, dass frische Paprika nicht so meins ist, hab ich nur eine genommen, aber wie sagt man so schön „sie gibt Pfötchen“ auch nach Stunden noch.
    Beim nächsten mal probiere ich es mit pürierten Tomaten und Paprikapulver oder einer Paprikapaste.

    Antworten
  29. 5 Sterne
    Hallo Marlene,
    ich habe diese Suppe gerade das erste Mal gekocht. Beim „Leerkochen“ der Vorratskammer bin ich auf einige Tüten rote Linsen gestoßen und bin bei der Suche nach Verwendungsmöglichkeiten auf dein Rezept aufmerksam geworden. Was soll ich sagen, es ist grandios! Ich habe gelbe statt roter Currypaste genommen und einen Schuss Apfelessig hinzugegeben. Die Suppe ist ein Traum, sie hat der ganzen Familie gut geschmeckt! Wird sicher ganz bald wieder gekocht.

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    Antworten
  30. 5 Sterne
    Die Suppe schmeckt super lecker, toll für Herbst / Winter – macht schön warm! Habe zu Anfang gleich eine mittlere Kartoffel für die Bindung hinzugegeben.
    Danke für das tolle Rezept ❤️

    Antworten
  31. Halllo!!!

    Ich habe die Suppe heute ausprobiert, habe Harissa statt Curry paste benuzt weil ich es per Hand hat. Und ich habe ein Dose StückTomaten dazu gemacht, die Suppe ist sehr lecker! Wollte nur mal ne Kutos geben und vielen dank für die leckere rezept. 🙂

    LG Shiloh

    Antworten
  32. Hi Malene,
    super lecker ist das. Ich mach das nicht mit Currypaste, nehme statt dessen Tomatenmark und so ein asiatisches Gewürzpulver. Die Currypaste ist mir zu scharf und salzig. Das verhaut den feinen Geschmack der Kokosmilch. Aber ja – ich kann mir auch nach andere Kombinationen wie hier im Forum gut vorstellen.
    Weiter so! Dieter

    Antworten
  33. 5 Sterne
    Liebe Marlene,
    wirklich ein tolles und dennoch einfaches Rezept.
    Da ich immer sehr experimentierfreudig bin, habe ich noch etwas Zitronengraspaste und 6 getrocknete Aprikosen (klein geschnitten) drangemacht. Ich fand es sehr lecker ?
    LG, Ulf

    Antworten
  34. Hallo liebe Malene,
    ich gebe zu, dass ich die Kochzeit etwas reduziert habe, aber auch 25 Minuten reichten wunderbar, damit Linsen und Paprika durch waren. Die Kombination ist jedenfalls superlecker, ich freu mich schon auf die zweite Portion heute!
    Ganz liebe Grüße
    Caro

    Antworten
  35. Hallo Malene,
    vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Für mich als Kochanfänger richtig gut beschrieben und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen ;). Wird es sicher öfter geben.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten
  36. Eine Frage dazu: werden die Linsen nicht vorher in Wasser eingeweicht?
    Ein Tipp: anstelle von normalen Öl würde ich auch zum Anbraten dasfeste Kokoöl verwenden.
    Danke für das tolle Rezept! LG Adrian

    Antworten
    • Hallo Adrian,
      das Einweichen ist möglich und verkürzt die Garzeit… allerdings habe ich es bisher nie gemacht. Zum Braten Kokosöl zu verwenden ist eine gute Idee, werde ich beim nächsten Mal direkt ausprobieren!
      LG
      Malene

      Antworten
  37. Liebe Malene,
    Diese Suppe ist einfach der Hammer.
    Ich habe mich das erste mal an Linsen ran getraut und dein Rezept gewählt, weil Kokosmilch drin ist. Rezepte mit Kokosmilch schmecken mir eigentlich immer. Ich habe wegen der Schärfe nicht die rote Currypaste, sondern die gelbe verwendet, weil meine Kinder auch mit Essen sollen. Ansonsten ist diese Suppe zu einer unserer Lieblingssuppen geworden.

    Antworten
    • Hallo Johanna,
      so ging es mir auch 😉 Ich habe mich auch getraut, weil mir mit Kokosmilch eigentlich alles schmeckt 😉 Hätte beim ersten Mal nie erwartet, dass die Suppe so lecker sein kann….
      LG Malene

      Antworten
  38. Liebe Malene ein Tipp: wenn ich (angeschnittene)Zitronen übrig habe, presse ich den Saft aus und fülle diesen frischen Saft in eine Eiswürfelform, so wie du es mit dem Direktsaft machst.
    Diese Suppe möchte ich gerne ausprobieren. Mal schauen, ob meine Kinder Linsen in dieser Form mögen…
    Grüsse andrea

    Antworten
    • Liebe Andrea,
      das ist perfekt, so kann man die Zitrone voll verwerten.
      Also, da die Suppe püriert wird, werden deine Kinder vermutlich gar nicht sehen, welche Linsen es sind 😉
      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
  39. Habe die Suppe heute gekocht. Einfach super und dann der leichte Geschmack der Kokosmilch!!!!!
    Für meinen Mann war sie etwas zu scharf. Der Rest der Familie war begeistert. Habe ich nicht zum letzten Mal gekocht.
    Einfach danke
    LG

    Antworten
    • Hallo Oswina,
      das freut mich sehr!! Ich liebe ja die Schärfe, aber das ist tatsächlich nicht für jeden etwas. Aber die Kokosmilch mag ich auch besonders an der Suppe.
      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
    • Vielen Dank für dieses mega leckere Rezept!! Habe die 3fache Menge gekocht, für 4 Erwachsene und 6 Kinder… staunte nicht schlecht, als der riesige Topf bis zum letzten Löffel leer war!!

      Antworten
  40. Hallo Malene
    Hab die Suppe heute spontan zum Neujahrsmittag gekocht, weil ich etwas Leichtes gesucht habe und die Zutaten alle vorhanden waren. Ich habe Kokosmilch light verwendet und trotzdem war sie ganz aromatisch. Überhaupt sind das alles ganz gesunde und schlanke Zutaten und selbst mein Mann war begeistert. Das wird es jetzt häufiger bei uns geben. Vielen Dank für die tolle Anregung und alles Gute für dein 2019….

    Antworten
    • Liebe Kerstin,
      das freut mich total, ich liebe diese Suppe und bisher mochte sie auch jeder, dem ich sie serviert habe. Das kommt bei Suppe eher selten vor 😉
      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
  41. 4 Sterne
    Hi Malene die Suppe ist richtig lecker!!Nur eine kleine Bemerkung…. bei den Zutaten steht Gemüsebrühe und bei der Zubereitung Hühnerbrühe! Sonst ist die Suppe richtig lecker! Lg

    Antworten
    • Hallo Vasilis,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar, du hast recht, im Eifer des Gefechts habe ich das völlig übersehen und entsprechend geändert.
      Zubereiten kann man das die Linsensuppe natürlich mit beiden Varianten. Mit Gemüsebrühe ist die Linsensuppe vegan.
      Lass es dir schmecken 🙂
      Viele Grüße
      Malene

      Antworten
  42. 5 Sterne
    Extrem leckere Suppe, schnell gemacht. Ich habe noch Hähnchenfleisch angebraten und am Ende untergemischt. Die habe ich definitiv nicht zum letzten Mal gekocht. Danke für das tolle Rezept ???

    Antworten
  43. 5 Sterne
    Super lecker..nur kleine Änderungen unternommen noch geschälte Tomaten dazu getan.. Knoblauch mit Zwiebeln zusammen angedünstet….zum Schluss Klecks griechischen Joghurt drauf und frisch gehackte Minze dazu n Spritzer Zitronensaft…
    ??????️?️?️?️?️

    Antworten
  44. 5 Sterne
    Habe Knoblauch bissel Tomatenpaste dazu getan. Sonst mich am Rezept gehalten. Megasaal Lecker!!! Dazu gab es frisch geröstetes Fladenbrot !!
    Gehört zu meinen Lieblingsrezepten!

    Antworten
  45. 5 Sterne
    Ich kenne nicht nur die schwäbischen Linsen sondern auch die vielen anderen. Inzwischen gibt es zumindest hier in der Region die Alb-Laisa (hochdeutsch: Alb-Linsen) – eine sehr alte Sorte, die fast ausgestorben war und erst seit ein paar Jahren wieder angebaut wird und die annähernd so gut sind wie wie die „Lentille Verte du Puy“. Also keine Rede von den fürchterlichen „Teller-Linsen“, die man im Supermarkt bekommt! Das war früher!
    Aber jetzt zum Rezept: SUPER!!! Ich verwende übrigens auch Karotten dazu (auch bei Kürbissuppen) wegen der Farbe und Konsistenz. Ich fühle mich als Glückspilz, dass ich dieses Rezept gefunden habe und bin total begeistert. VIELEN DANK.
    Dorothee

    Antworten
  46. 5 Sterne
    Ein tolles Rezept für einen kalten Wintertag! Leider hatte ich keine Paprika daheim, darum habe ich wegen der Farbe etwas Tomatenpaste reingegeben. Schmeckt wunderbar! Feurigen Dank! ( die Pfefferoni habens in sich!)

    Antworten
  47. Hallo Malene,

    deine Suppe hört sich sehr lecker an und ich bin darauf gespannt sie auszuprobieren! 🙂 Wie viel ml Kokosmilch hast du verwendet? Meine Dose Kokosmilch hat 400ml.

    Liebe Grüße aus Kiel!

    Antworten
    • Liebe Daniela,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Ich verwende immer die 400 ml Dose, aber du kannst auch mehr oder weniger verwenden. Aber ich werde die Info gleich mal im Rezept ergänzen.
      Die Suppe schmeckt einfach soooo super lecker 🙂
      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
  48. Bis vor kurzem kannte ich Linsen auch nur aus dem Schwäbischen (moaaaa lecker^^).. In Istanbul hab ich mich dann aber in die Suppe aus roten Linsen verliebt. Die war zwar ohne Kokosmilch, aber trotzdem geil. Deine Variante muss ich unbedingt auch mal testen!
    Liebe Grüße
    Mini.Me.

    Antworten
    • Hallo liebe Mini.Me.,

      ich glaube ohne die Kokosmilch hätte ich damals gar nicht probiert, weil ich mir überhaupt nicht vorstellen konnte, dass die Linsen schmecken würden 😉

      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
      • Liebe Malene. Deine Suppe ist super lecker, Danke für das schöne Rezept ! Meine Persönlichen verfeihnerung, zwei Messer spitzen Galgant, zwei Knoblauch Zehen und zwei Möhren ! EinTraum l.g Daniela

        Antworten
        • Liebe Daniela 🙂 das klingt wirklich super! Mit Galgant könnte ich es tatsächlich beim nächsten Mal auch versuchen, der liegt in Wartestellung im Tiefkühlfach…

          Liebe Grüße
          Maleen

          Antworten
      • Hallo,
        Hat super geklappt und war extrem lecker!!!!
        Ich habe noch eine Prise scharfes Currypulver dazugegeben
        Danke für das leckere Abendessen-Rezept.
        😊

        Antworten
4.98 from 133 votes (78 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept