Super zartes Erdnuss-Hähnchen

Erdnuss-Hähnchen
Es ist super einfach zubereitet und schmeckt absolut genial. Das Erdnuss-Hähnchen aus dem Slowcooker ist mega zart und eines meiner liebsten Rezepte.
Springe zum Rezept Merkliste
Super lecker - Erdnuss-Hähnchen

Heute habe ich ein super leckeres Rezept für alle Slowcooker Fans, aber auch wenn du keinen besitzt, kannst du das Erdnuss-Hähnchen natürlich zubereiten. Mit dem Slowcooker klappt das ganze nur so herrlich nebenbei und der Tag lässt sich frei von abendlichem Kochen wunderbar verbringen. Und besonders zart wird das Fleisch dabei auch noch. Klingt perfekt oder? Seit einigen Tagen kommt hier bei uns der Slowcooker wieder richtig viel zum Einsatz. Ich hatte fast vergessen wie mega genial ich dieses simple absolut geniale Küchengerät finde. Nun gab es ein unglaublich einfaches aber dafür um so leckeres Gericht. Ich habe ein unschlagbar zartes Erdnuss-Hähnchen gekocht. Eigentlich, um es genau zu nehmen, habe ich es über einige Stunden im Slowcooker garen lassen und abends nur noch den Reis dazu kochen müssen. Perfekt im Alltag mit Baby! Denn ich schaffe es Abends definitiv nicht zu kochen, gegessen wird erst wenn der Kleine im Bett liegt, da fange ich nicht mehr an den Kochlöffel zu schwingen.

Das Erdnuss-Hähnchen ist super einfach zubereitet und schmeckt absolut genial. Es wird im Slowcooker mega zart und ist eines meiner liebsten Rezepte.

Ich habe den Slowcooker vor 3 Jahren eher durch Zufall entdeckt und meine Begeisterung hätte sich vermutlich in Grenzen gehalten, wenn ich nicht bei Pinterest über die Vielzahl leckerer amerikanischer Rezepte gestolpert wäre. Ich habe nichts gegen deutsche Küche, aber Pulled Pork oder auch Chicken Teriyaki reizen mich einfach viel mehr als Kohleintopf oder Schweinebraten. Aber es ist tatsächlich so, dass man all diese Gerichte super easy mit einem Slowcooker zubereiten kann – ganz ohne Anbrennen und daneben stehen zu müssen.

Super zartes Erdnuss-Hähnchen aus dem Slowcooker

Und so vereinfacht der Slowcooker derzeit auch wieder meinen Alltag, denn ich bereite morgens, wenn unser kleiner Zwerg richtig gute Laune hat, das Essen zu, lasse es den Tag über garen und abends braucht es nur noch eine Sättigungsbeilage und wir können sehr flexibel essen.

Wenn du nun denkst, das kann ja nicht besonders ökonomisch sein ein Küchengerät über Stunden laufen zu lassen, dann kennst du den Slowcooker nicht, Mit einer sehr geringen Watt Leistung verbraucht er auch über Stunden nur wenig Strom und gar das Fleisch auf niedriger Stufe. Das schont das Fleisch und ergibt einen sehr aromatischen Geschmack am Ende der Garzeit. Ich koche damit wirklich sehr gern. Ich habe bereits einen langen Erfahrungsbericht zum Slowcooker geschrieben, wenn dich dieses überraschend preisgünstige Küchengerät interessiert und du mehr dazu wissen möchtet, dann schau dir den Artikel doch am besten gleich an. HIER findest noch weitere tolle und unkomplizierte Rezepte.

Heute gibt es ein wirklich sehr zartes und fast von alleine zerfallendes Erdnuss-Hähnchen mit Kokosmilch. Ich habe das Hähnchen mit selbstgemachter Erdnussbutter zubereitet, die nahezu zuckerfrei ist. Du brauchst wirklich nur wenige Zutaten für das Erdnuss-Hähnchen und kannst am Ende selbst entscheiden, ob du Joghurt, Koriander und Erdnüsse als Topping dazu magst, ganz nach deinem persönlichen Geschmack.

Ich liebe das zarte Erdnuss-Hähnchen aus dem Slowcooker, weil:

  • es bombastisch schmeckt
  • mega appetitlich ausschaut
  • absolut einfach zubereitet wird
  • nur wenige Zutaten benötigt
  • im Slowcooker zubereitet mir einen entspannten Abend verschafft

Und nun aber zum heutigen Rezept: Es gibt ein wirklich sehr zartes und fast von alleine zerfallendes Erdnuss-Hähnchen mit Kokosmilch. Ich habe das Hähnchen mit selbstgemachter Erdnussbutter zubereitet, die nahezu zuckerfrei ist. Du brauchst wirklich nur wenige Zutaten für das Erdnuss-Hähnchen und kannst am Ende selbst entscheiden, ob du Joghurt, Koriander und Erdnüsse als Topping dazu magst, ganz nach deinem persönlichen Geschmack. Ich habe alles verwendet, weil ich die Kombination so super lecker finde. Aber spätestens bei Koriander scheiden sich die Geister, die einen lieben ihn, die anderen schmecken nur Seife…

Erdnuss-Hähnchen mit Curry und Kokosmilch

Bis auf das Fleisch und dem frischen Koriander waren alle Zutaten im Haus vorrätig. Und die Zubereitung ist wirklich so wunderbar easy, dass ich mich wundere, warum es das Erdnuss-Hähnchen nicht viel häufiger bei uns gibt. Kokosnussmilch, Currypaste, Sojasauce, Erdnussbutter, Honig, Ingwer, Sushi- oder Reisessig und etwas Knoblauch. Mehr brauchst du nicht. Klingt doch super oder? Je nachdem wieviel Currypaste du verwendest, wird das Erdnuss-Hähnchen etwas schärfer. Ich mag es scharf – am liebsten dann mit etwas Joghurt, diese Kombination ist echt der Knaller. Auch sind halbe Erdnüsse im Gericht der Knaller! Ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht, wie gut diese ins Essen passen 🙂 Die Portion war zum Glück groß genug, so dass es am nächsten Tag eine große Portion für Mittags aufwärmen konnte. Dazu eine paar mehr Erdnüsse mit in den Topf gegeben. Ob es am Ende 3 oder 4 Portionen werden, ist abhängig von deinem Hunger und der Menge an gekochtem Reis.

Super lecker - Erdnuss-Hähnchen

Das Rezept für das Erdnuss-Hähnchen wird dich absolut überzeugen, wenn du:

  • Bock auf ein super einfaches Rezept hast
  • Erdnüsse und Erdnussbutter sehr gerne isst
  • Curry-Fan bist
  • die asiatische Küche gerne magst
  • ein Rezept für deinen Slowcooker suchst
  • Appetit auf super zartes Fleisch hast, das fast von alleine zerfällt.

Und wie ich ja bereits schrieb, war dies nicht der einzige Einsatz des Slowcookers. So gab es vor ein paar Tagen auch wieder mein geliebtes Gulasch, das im Slowcooker super zart wird und das Fleisch am Ende fast von alleine zerfällt. Und auch das Chicken Teriyaki, dass auf Pinterest besonders beliebt ist, hatten wir vor wenigen Tagen. Und ich liebe beides immer noch wie nach dem ersten Kochen 🙂 Übrigens findet ihr auf meinem Pinboard speziell für den Slowcooker ganz viele tolle Rezepte für den Slowcooker aus der ganzen Welt.

Super zartes Erdnuss-Hähnchen

Ich freue mich immer riesig, wenn ich sehe, dass meine Rezepte ausprobiert werden und noch mehr, wenn es dir genauso gut schmeckt wie mir.
Wenn du den Kuchen nach backst, dann freue ich mich, wenn du mich auf dem Foto verlinkst und den Hashtag #einfachmalene verwendest.

Super lecker - Erdnuss-Hähnchen

Zartes Erdnuss-Hähnchen aus dem Slowcooker

Es ist super einfach zubereitet und schmeckt absolut genial. Das Erdnuss-Hähnchen aus dem Slowcooker ist mega zart und eines meiner liebsten Rezepte.
5 von 19 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Main Course
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 4 Stunden
Gesamtzeit: 4 Stunden 15 Minuten

Zutaten

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 TL rote Currypaste
  • 3 EL Erdnussbutter (Rezept für selbstgemachte Erdnussbutter)
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Sushi Essig oder Reisessig
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • 2 Zehen gehackter Knoblauch
  • 1 Tasse Reis

Topping nach Wunsch

  • etwas Joghurt
  • etwas frischer Koriander
  • ein paar Erdnüsse

Anleitungen

  • Das Hähnchenbrustfilet in Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Kokosnussmilch, Erdnussbutter, Currypaste, Sojasauce, Honig, Sushi Essig, Ingwer und Knoblauch in den Slowcooker geben und verrühren. Fleisch in die Sauce geben und im Slowcooker auf Stufe 1 (low) für 4-5 Stunden garen. 

Ohne Slowcooker

  • Das Hähnchenbrustfilet in Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Currypaste in etwas Öl erhitzen und verrühren. Fleisch darin scharf anbraten und kurz weitergaren. Ingwer und Knoblauch hinzugeben und mit dünsten. Sobald das Fleisch durchgebraten ist Kokosmilch Erdnussbutter, Sojasauce, Honig und Sushi Essig hinzugeben und einrühren und für einige Minuten auf mittlerer Temperatur garen und nicht mehr aufkochen.
  • Währenddessen Reis kochen.
  • Erdnusshähnchen mit Reis anrichten, dazu passen auch Joghurt und Koriander.

 

Pinne das Rezept bei Pinterest

Zartes Erdnuss-Hähnchen aus dem Slowcooker. Es ist super einfach zubereitet und schmeckt absolut genial. Das Erdnuss-Hähnchen aus dem Slowcooker ist mega zart und eines meiner liebsten Rezepte.

35 Gedanken zu „Super zartes Erdnuss-Hähnchen“

  1. Hallo Malene,
    danke für das tolle Rezept! Mein Mann hat noch während des Essens gefragt, wann ich denn sein neues Lieblingsessen wieder kochen werde. 😉 War einfach richtig lecker!
    Das Teriyaki-Huhn gibt es morgen. Da freuen wir uns auch schon sehr drauf.
    Endlich leckere Rezepte für unseren slow cooker, der seit Ewigkeiten im Schrank steht. Habe ein Eckchen auf der Küchenoberfläche freigeräumt, wo er jetzt steht – in den Schrank kommt der erst mal nicht zurück!

    Habe bereits auch andere Rezepte von dir nachgekocht und jedes Gericht war ein Fest! Genau mein Ding – einfache Zubereitung mit maximalem Genuss.
    Dankeschön!

    Antworten
  2. 5 Sterne
    Wow… was für ein grandioses Gericht! Danke für dieses megatolle Rezept. Das wird definitiv eines meiner Lieblingsessen. In der Sauce hätte ich baden können 😉

    Antworten
  3. Vielen Dank für das vielversprechende Rezept. Habe meinen CrockPot mit SlowCooker Funktion noch ganz neu und sauge Rezepte auf wie ein Schwamm. Was mir bei deinen Erläuterungen besonders gefällt, dass du auch keine deutsche Hausmannskost magst und deine Rezepte auf englischen Seiten suchst. Hier bei dir scheine ich richtig zu sein.
    Meine Lieblingsbloggerin bis jetzt: Tin Eats. Ganz liebe Grüße Doris

    Antworten
  4. 5 Sterne
    Hallo Malene,

    nun habe ich dieses tolle Rezept schon mehrfach im Slow Cooker gemacht und wir lieben es. Besonders die Kinder sind „verrückt“ danach und nehmen es sehr gerne im Thermobehälter mit zur Schule und freuen sich dann den ganzen Morgen auf ihren „lunch“.
    Eine Frage : wie groß ist dein Slow Cooker?
    In meinem 3,5L Crock Pot ist auf LOW schon nach 3,5 Stunden die Oberfläche des Gerichtes mit einer dunkelbraunen Haut überzogen (ähnlich wie die Haut auf warmer Milch). Das ist nicht schlimm und lässt sich schnell wieder zu einer cremigen Sauce verrühren. Bei mir flockt nichts aus. Die Temperatur der Hähnchenwürfel liegt dann bei ca. 85-90°C.
    Ist die Menge vielleicht für einen kleineren Topf gedacht ?
    Auf jeden Fall bin ich froh, dass dieses Rezept nun auch zu unserer Kochroutine gehört.
    Vielen Dank für’s teilen !

    TIPP : Es lässt sich auch hervorragend portionsweise einfrieren !

    Viele Grüße,
    Steffi

    Antworten
    • Besser spät als antworten, der Kommentar ist irgendwie komplett untergegangen, leider!
      Danke für deine tolle Rückmeldung. Und ja du hast recht, ich habe mittlerweile einen großen Slowcooker für die Rouladen im Einsatz – aber das Hähnchen habe ich im 3,5 Liter Modell zubereitet – der Kleine könnte auch noch passen.
      LG Malene

      Antworten
  5. Hallo!!
    Habe heute das Hähnchen gekocht, lecker!
    Aber es sieht echt nicht schön aus..
    Die Soße ist flockig und sieht nicht besonders appetitlich aus..
    Ist das ein Slowcooker Problem??
    Oder habe ich was verkehrt gemacht??
    Liebe Grüße,
    Anna

    Antworten
    • Hallo Anna,
      dann ist der Slowcooker vermutlich zu warm geworden. Tipp – Kokosmilch glatt rühren, später hinzugeben oder mit niedriger Temperatur garen. Es passiert, wenn die Kokosmilch zu heiss wird, dann flockt diese.
      Ich hatte das Problem nicht, aber schon von anderen gehört.
      LG Malene

      Antworten
  6. 5 Sterne
    Hallo Malene, gestern laufen wir durch unseren Supermarkt und sehen einen Slow Cooker im Angebot. Wir kochen beide gern und probieren gern neues aus. Allerdings dachten wir beim Kauf es handelt sich um einen sous vide Garer. Wir denken „toll für den Preis“, nehmen wir sofort mit. Ja und dann Zuhause, hääh ?? Ist ja ganz etwas anderes. Was nun, wofür ist das Teil denn, kommt da unten in den Alutopf Wasser rein, was macht man überhaupt damit ? Also, schlaues Internet befragen und sofort auf Deine Seite gestoßen. Super, super, super gemacht! Ja und Erdnusssoße mögen wir beide, am nächsten Tag haben wir früh Termine also lossausen Hähnchen holen der Rest ist da, morgen wird probiert! Um 8.00 Uhr innerhalb von 10 min alles in den Cooker einschalten um 12.30 Uhr zurück, Reis kocht 12 min alles fertig und………Ganz, ganz große Klasse! Also der Slow Cooker ist durch Dich und Drine lockere Art zu schreiben unser neues Küchenhighlight. Jetzt freuen wir uns schon darauf unseren Freunden davon zu berichten. Ja und natürlich auf neue Rezeptideen von Dir Liebe Grüße aus Berlin Uwe und Ebi

    Antworten
    • Hallo Birgit,
      ich kann dir leider deine Frage nicht beantworten, weil ich das Erdnusshähnchen immer im Slowcooker zubereite.
      Aber geschätzt 30 Minuten? Ich würde einfach nach 30 Minuten das Fleisch anschneiden und schauen, ob es durch ist.
      LG Malene

      Antworten
    • Hallo,
      ja das ist kein Problem, Möhren können mit hinein, bei Brokkoli würde ich diesen erst gegen Ende der Kochzeit hinzugeben oder am besten separat kochen und ganz zum Schluss unterheben, da dieser eine kurze Garzeit hat und sonst schnell matschig wird.
      LG Malene

      Antworten
  7. 5 Sterne
    Sehr lecker! Ich habe es im Backofen gemacht und es hat richtig gut funktioniert. Ich habe auch noch Ananas dazu gegeben, um es etwas fruchtiger zu haben. Wird auf JEDEN Fall nochmal gemacht!

    Antworten
  8. 5 Sterne
    Liebe Malene,
    vielen Dank für das tolle Rezept. Dafür hat es wirklich gelohnt meinen CrockPot aus der hinteren Ecke des Schrankes zu holen 🙂 Wie gern hätte ich dir ein Beweisbild geschickt.
    Und trotzdem habe ich eine Frage: bei mir ist die Kokosmilch geflockt. Ist das bei dir auch schon passiert?

    Liebe Grüße, Moni

    Antworten
    • Liebe Moni,
      das freut mich sehr.
      Ich vermute, die Kokosmilch ist zu warm geworden, wenn diese kocht, flockt sie.
      Hast du deinen Slowcooker auf Stufe 1 oder 2 verwendet?
      LG
      Malene

      Antworten
  9. 5 Sterne
    Hallo Malene,
    Ich habe mir nachdem ich deinen Blog gekesen habe tatsächlich einen Slow Cooker zugelegt.
    Vielen Dank für die Inspiration und deine Rezepte.
    Jetzt habe ich aber eine Frage: ich habe gerade das erste Mal in meinem Sliw Cooker gebucht und zwar dein Erdnuss Hühnchen. Die Soße schmeckt auch sehr gut, sie ist mit aber leicht geflockt. Ich habe die Curry Paste erst nach dem garen dazu gegeben weil ich virher etwas für die Kids abgenommen habe. Essig habe ich weg gelassen. Kann es daran liegen?

    Antworten
    • Liebe Jasmin,
      deine Nachricht ist bei mir leider total untergegangen, entschuldige bitte.
      Ich vermute die Kokosmilch ist zu warm geworden, ich empfehle die Stufe 1 – aber mir ist da bisher nicht passiert, ich habe selbst recherchiert und gelesen, dass Kokosmilch beim Kochen flockt…
      LG Malene

      Antworten
  10. 5 Sterne
    Ich war zuerst skeptisch, weil ich eigentlich kein Fan von Kokos bin.
    Mittlerweile habe ich das Rezept aber schon zwei mal im Slowcooker zubereitet und es schmeckt einfach fantastisch.
    Die Kombination an Zutaten ist einfach nur lecker!

    Ich habe das Rezept auch schon für fünf Personen in dem kleinen Slowcooker (3,5L) in verdoppelter Menge gekocht.
    Wir hatten dazu einen Gurkensalat mit Schmanddressing und es sind alle davon satt geworden inklusive kleiner Portion für die nächste Mittagspause 🙂

    Vielen Dank für das tolle Rezept!! 🙂

    Antworten
  11. Moin, habe am Wochenende da Pulled Pork ausprobiert, 6 Sterne 🌟. Am Wochenende möchte ich das Hähnchen mit der Erdnusssauce machen. Kann ich das Rezept auch verdoppeln?

    Antworten
  12. 5 Sterne
    Mega Rezept! Ich hab mir ehrlich gesagt wegen diesem Beitrag überlegt mir einen Slowcooker zuzulegen und habe es tatsächlich gewagt und absolut nicht bereut! Dein Erdnuss-Hähnchen war mein erster Versuch damit und es war einfach köstlich! Meinem Mann und mir hat es hervorragend geschmeckt, das Fleisch war wirklich butterzart. Danke liebe Malene für Deine Slowcooker Rezepte.

    Wir probieren gerade Dein Chicken Teriyaki aus und sind schon ganz gespannt wie es schmeckt! 🙂

    Antworten
  13. Ein wirklich tolles Rezept! In der aktuellen Situation arbeite ich gerade im Homeoffice und da kommt der Slow Cooker wieder mehr zum Einsatz. Es ist echt praktisch, morgens den Crock Pot anzuschmeißen und mittags ein leckeres Gericht fertig zu haben.
    Das Hähnchen ist wirklich unglaublich zart geworden und die Soße sehr cremig. Dazu noch diese Gewürzvielfalt…seeehr lecker!
    LG
    Silke

    Antworten
  14. 5 Sterne
    WOW!!! MEEEEGA LEGGER!!! Da ich keinen Slow-cooker besitze, musste ich auf Herd und Topf zurück greifen ?
    Ich werde den Unterschied zum Slow cooker erst heraus finden wenn ich endlich einen habe… Ist auf meiner Wunschliste notiert!
    Sehr gutes Rezept! Nur weiter zu empfehlen an jeden der auch auf Erdnusssoße steht! I love it ?

    Antworten
    • Hallo Katja,

      das tolle am Pulled Chicken ist, dass es nahezu von alleine auseinander fällt nach dem Garen.
      Das geht auch im Topf oder im Backofen, aber das Ergebnis wird im Slowcooker einfach besonders gut – ganz ohne, dass das Fleisch dabei trocken wird.
      Ich kann dir nicht sagen ob es ohne Slowcooker genauso gut wird, ich habe es noch nie ausprobiert.
      Aber wenn du es ausprobiert hast, berichte gerne auch hier davon…

      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
5 from 19 votes (7 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept