Skip to Content

Nougat Karos – himmlisch leckere & mürbe Nougat Plätzchen mit gerösteten Haselnüssen 

Nougat Karos – himmlisch leckere & mürbe Nougat Plätzchen mit gerösteten Haselnüssen 
Leckere Mürbeteig Plätzchen mit Nougatfüllung und Schokoladenglasur
Nougat Karos - Nougat Plätzchen - Nougat Kekse

OMG, sind diese Weihnachtsplätzchen köstlich. Zarte Mürbeteigplätzchen mit einer himmlisch leckeren Nougatfüllung und einer leckeren Schokoladenglasur. Super intensiver Geschmack dank gerösteter Haselnüsse – mit jedem Tag schmecken die Nougat Kekse noch besser. Einfaches Rezept für Ausstechplätzchen in der Weihnachtszeit und ein tolles Geschenk aus der Küche.

Nougat Karos

Köstliche Nougat-Plätzchen selber backen

Heute habe ich wieder ein ganz besonders leckeres Keks-Rezept für dich: Dieses Rezept für unwiderstehlich leckere Nougatkaros, solltest du dir unbedingt merken! Diese kleinen Köstlichkeiten sind die perfekte Kombination aus knusprigem Knetteig und einer zartschmelzenden Nougatfüllung, getaucht in eine dunkle Kuchenglasur.

Es war eines der ersten Rezept, das ich in diesem Jahr gebacken habe. Und dann habe ich ich die Kekse einfach vergessen – sie lagen im Büro (wie einige andere) zum Fotografieren bereit, aber das Wetter war leider einfach nicht gut und mit fehlte es an Tageslicht. Und so haben diese Nougatkaros, Herzen und Kreise einfach 4 Wochen in der Keksdose Zeit gehabt, um ihren vollen Geschmack zu entwickeln. 

Und jetzt schmecken sie noch soooo viel besser als nach dem Backen, da hätte ich sie auch am liebsten direkt aufgegessen 😉

Nougat ist neben Marzipan mein absolutes Weihnachts-Soulfood und ich liebe dieses zarte Mürbeteiggebäck mit Nougatfüllung und intensivem Haselnussaroma.

Lasst euch von der Einfachheit dieses Rezepts überraschen und erlebt, wie ein paar einfache Zutaten in Kombination zu einem unwiderstehlichen Genuss führen können. Packt also die Schürze aus und macht euch bereit für das Backvergnügen!

Nougat Karos - Nougat Plätzchen - Nougat Kekse

Zutaten für deine Nougat Plätzchen

Die zarten Nougatkaros werden aus einem Mürbeteig/Knetteig mit Weizenmehl, Weinsteinbackpulver, Zucker, Vanillepaste, Ei und Butter hergestellt. Der Clou hierbei sind die gemahlenen, gerösteten Haselnüsse, die dem Teig eine besonders intensiven Aroma verleihen.

Für den Knetteig:

  • 250 g Weizenmehl: Die Basis des Teiges, sorgt für eine gute Struktur, auch Dinkelmehl eignet sich gut für die Plätzchen.
  • ½ TL Weinstein Backpulver: Hilft dem Teig beim Aufgehen und sorgt für Lockerheit. Du kannst auch normales Backpulver verwenden.
  • 75 g Zucker: Ich verwende normalen Haushaltszucker, gerne den weissen, damit das Gebäck schön hell bleibt.
  • 1 TL Vanillepaste: Sorgt für ein feines Vanillearoma, du kannst natürlich auch Vanillezucker oder Extrakt verwenden.
  • 1 Ei: Bindet den Teig und sorgt für die feine Textur.
  • 200 g Butter in Stücken: Verwende gerne kalte Butter für den Mürbeteig. Diese macht den Teig geschmeidig. Schneide sie in kleine Stücke, so lässt sie sich besser zum Teig verarbeiten.
  • 150 g gemahlene und geröstete Haselnüsse: Verleihen dem Teig ein nussiges Aroma und eine interessante Textur. Die gemahlenen Nüsse unbedingt kurz in der Pfanne rösten. Der Arbeitsschritt und Mehraufwand lohnt sich, versprochen.

Für die Füllung und Glasur:

  • 200 g Nuss-Nougat: Kernstück des Rezepts, verleiht den Karos ihren charakteristischen Nougatgeschmack. Kannst du in der Backackteilung kaufen, beachte die Packungsanweisung, um die Masse weiche und flüssig zu bekommen.
  • 1 Packung Kuchenglasur: Ermöglicht ein glänzendes Finish und schmeckt so gut zu den Keksen!
Nougat Karos - Nougat Plätzchen - Nougat Kekse

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Nuss Nougat Kekse

  1. Knetteig:
    • Mische 250 g Weizenmehl mit ½ TL Weinstein Backpulver.
    • In einer Schüssel Zucker, Vanillepaste, ein Ei und 200 g Butterstücke zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
    • Röste 150 g gemahlene Haselnüsse ohne Fett in einer Pfanne an und knete sie dann in den Teig ein.
    • Wickel den Teig in Folie und kühle ihn für mindestens 30 Minuten.
    Plätzchen backen:
    • Rolle den Teig dünn aus und steche Formen wie Quadrate oder Kreise aus.
    • Backe sie bei 160°C Umluft für 8-10 Minuten.
    Füllung und Glasur:
    • Schmelze 200 g Nuss-Nougat und bestreiche damit die Unterseite der Hälfte der Plätzchen.
    • Setze die anderen Plätzchen darauf.
    • Tauche eine Ecke der Nougatkaros in geschmolzene Kuchenglasur und lass sie trocknen.
Nougat Karos - Nougat Plätzchen - Nougat Kekse

Variationen & Tipps für deine Nougat Kekse

Diese Nougatkaros sind nicht nur ein Highlight auf jeder Kaffeetafel, sondern auch ein tolles Geschenk aus der Küche.

  • Du kannst mit der Form der Karos experimentieren
  • oder auch verschiedene Nusssorten für die Füllung verwenden, um immer wieder neue Geschmacksrichtungen zu entdecken.
  • Auch eine Füllung mit Konfitüre ist eine Option (dann sind es nur keine Nougat Kekse mehr ;-))
  • Natürlich können Sie Kekse auch mit einer Schokocreme deiner Wahl gefüllt werden.
  • Beim Verzieren der Kekse warte ich immer, bis ich noch weitere Sorten habe und verziere dann alle gleichzeitig, so dass weniger Reste der Kuchenglasur übrig bleiben.

Rezept ausprobieren und teilen

Ich hoffe, du hast genauso viel Spaß beim Backen und Genießen dieser Nougatkaros wie ich. Ich freue mich riesig darauf, eure Kreationen zu sehen und eure Erfahrungen zu lesen. Teile mir deine Backerlebnisse gerne in den Kommentaren mit oder markiere mich in deinen Beiträgen auf Social Media

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Nougat Karos - Nougat Plätzchen - Nougat Kekse

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

Weitere leckere Rezepte mit Nougat

Nougat Karos - Nougat Plätzchen - Nougat Kekse
Drucken Pin
5 from 8 votes

Nougatkaros mit gerösteten Haselnüssen

Leckere Mürbeteig Plätzchen mit Nougatfüllung und Schokoladenglasur

Kochutensilien

  • Ausstechförmchen

Zutaten

Füllung und Glasur

  • 200 g Nuss-Nougat Masse
  • 1 Packung Kuchenglasur

Anleitungen

  • Für den Teig Mehl und Backpulver vermischen. In einer Rührschüssel mit Zucker, Vanillepaste, Ei und Butter zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Die gemahlenen Haselnüsse ohne Fett in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten.
  • Anschließend den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Haselnusskernen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  • Den Teig portionsweise auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, Quadrate, Kreise oder andere beliebige Formen ausstechen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen.
    Die Backbleche (je nach Backofen zusammen) bei 160°C Umluft für 8-10 Minuten backen.
    Das Gebäck anschließend komplett abkühlen lassen.
  • Für die Füllung Nuss-Nougat nach Packungsanleitung schmelzen und die Hälfte der Plätzchen auf der Unterseite damit bestreichen und die restlichen Plätzchen mit der Unterseite darauf legen.
  • Abschließend die Kuchenglasur im Wasserbad erhitzen und die Plätzchen jeweils mit einer Ecke hineintauchen. Die Nougat-Karos auf einem Abtropfgitter oder Backpapier ablegen und trocknen lassen.

Die 25 besten Weihnachtsplätzchen

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

Bewerte das Rezept




Selina

Sunday 3rd of December 2023

Backofen vorheizen oder nicht? Steht leider nicht im Rezept

Malene

Sunday 3rd of December 2023

Für Kekse immer, da diese eine sehr kurze Backzeit haben ... jeder Backofen ist anders und die Vorheizzeiten erst recht - bei Kuchen ist es nicht unbedingt nötig, wenn der Ofen schnell auf der gewünschten Temperatur ist.

Lis

Wednesday 22nd of November 2023

Hallo!

Also erstmal muss ich sagen: Die Kekse sind unglaublich lecker!!! Aber leider hat mir die Zubereitung nicht so gefallen. Mein Teig war ziemlich weich; ich habe dann noch etwas mehr Mehl zugegeben, war dann aber immer noch nicht glücklich. Beim Ausrollen ist der Teig so stark eingerissen. Das habe ich so noch nie gehabt. Hast du eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte? Oder muss das so sein? Geschmacklich sind die Kekse auf jeden Fall der Hammer!

Liebe Grüße!

Malene

Wednesday 22nd of November 2023

Huhu, hast du den Teig denn gekühlt? Manchmal hilft es den Teig etwas länger kalt zu stellen. Wenn mein Teig reisst, dann mach ich es wie du und verwende etwas mehr Mehl. Zusätzlich lege ich Frischhaltefolie Teig und Nudelholz (egal welcher Ausrollteig) und dann klappt es meist ziemlich gut. Ich hoffe, das hilft dir etwas