Mein perfekter Oster Hefezopf wie vom Bäcker

von Malene
Der perfekte Hefezopf
Dieser leckere Hefezopf schmeckt nicht nur zu Ostern. Er ist absolut köstlich und wird mega fluffig. Rezept für Hefeteig mit Vorbereitung am Vorabend.
Frisch schmeckt der Hefezopf mindestens so gut wie vom Bäcker.
Osterfrühstück mit dem perfekten Hefezopf

Dieses tolle Rezept für einen fluffigen Oster-Hefezopf wirst du lieben, denn es schmeckt köstlich und ist gar nicht schwierig es zuhause selber zu backen. Das süße Brot ist perfekt für dein Osterfrühstück mit der Familie oder Freunden. Der Hefezopf wird aus einem süßen Brioche Hefeteig zu einem 3-Strang Zopf geflochten und vor dem Backen mit Hagelzucker oder Mandeln bestreut. Der Hefezopf schmeckt mindestens so gut wie vom Bäcker.

Osterfrühstück mit dem perfekten Hefezopf

Es sollte definitiv bei niemandem zu Ostern beim gemütlichen Osterfrühstück ein frischer und am besten selbst gebackener Hefezopf fehlen. Statt den Oster Hefezopf beim Bäcker zu kaufen, kannst du ihn auch einfach selber backen. Das sieht schwieriger aus als es ist. Du brauchst nur einen Hefeteig vorbereiten und diesen dann mit minimalem Geschick zu einem Zopf flechten. Mit diesem Rezept gelingt dir der weltbeste Hefezopf wie vom Bäcker. Fluffig, süß und super köstlich. Aber sieh am besten selbst – im Rezept findest du dazu ein kurzes Video mit der einfachen Schritt-für-Schritt Anleitung.

So backst du deinen perfekten Oster Hefezopf

Das wichtigste und vermutlich auch schon schwierigste ist die Herstellung eines geschmeidigen Hefeteiges, der mit etwas Ruhe wunderbar aufgehen sollte und für ein perfektes Backergebnis sorgen wird.

Du brauchst folgende Zutaten für den Hefezopf:

  • Milch
  • Zucker
  • Vanillezucker
  • geschmolzene Butter
  • Hefe
  • Eier
  • eine Prise Salz
  • Weizenmehl (optimal ist Typ 550 backstarkes Mehl)
  • nach Belieben Hagelzucker und/oder Mandelsplitter
Hefezopf zum Frühstück völlig stressfrei - so backst du den perfekten Hefezopf.

Trau dich – so einfach gelingt dir ein herrlich geschmeidiger Hefeteig:

  1. Wärme die Milch leicht auf, aber nicht wärmer als 37 Grad, da sonst die Hefe „kaputt“ geht. Schmelze die Butter und lasse sie leicht abkühlen. Gebe beides nun in eine kleine Schale, gebe Zucker und Vanillezucker hinzu und gebe die Hefe in kleinen Stücken in die Milch. Lasse die Hefe nun ca. 10 Minuten gehen.
  2. Nun kannst du das Mehl, eine Prise Salz sowie ein Ei hinzu geben und den Teig für mindestens 5 Minuten kneten. Wer mit einer Küchenmaschine arbeitet, hat es leichter. Bei Bedarf kann noch etwas Mehl hin zugegeben werden, bis der Teig nicht mehr klebrig ist.
  3. Wenn du den Hefeteig am Vorabend vorbereitest, stelle ihn über Nacht mit einem feuchten Tuch bedeckt in den Kühlschrank. Hier kann er nun nachts in Ruhe gehen. Wenn du ihn direkt weiter verarbeiten möchtest, lasse ihn für mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen.
  4. Am nächsten Morgen sollte der Teig richtig schön aufgegangen sein. Bestäube den Teig mit etwas Mehl und knete ihn noch einmal richtig schön durch.
  5. Teile den Hefeteig in 3 gleiche Portionen und lasse diese, mit einem Handtuch bedeckt, erneut 10 Minuten gehen.
  6. Forme die Teigportionen zu gleichdicken Rollen und flechte diese zu einem Zopf. Dabei immer den äußeren ÜBER den mittleren Strang legen. Drücke beide Enden leicht fest, hebe den Hefezopf auf ein Backblech und lasse ihn wieder (zugedeckt) ca. 15 Minuten ruhen.
  7. Verrühre ein Eigelb mit einem Schluck Milch verstreiche die Milch mit einem Pinsel auf dem Zopf.
  8. Abschließend kannst du den Hefezopf mit Mandelsplittern oder Hagelzucker bestreuen, bevor du ihn dann in den vorgeheizten Backofen schiebst.
  9. Backe deinen Osterzopf ca. 35 Minuten bei 160 Grad Umluft.
So backst du deinen perfekten Hefezopf

Osterzopf zum Frühstück – mein Tipp: Hefeteig am Vorabend zubereiten – so sparst du morgens viel Zeit

Da das wichtigste beim Backen eines Hefezopf die Ruhephasen sind und Hefeteig nach dem Kneten mindestens eine Stunde „Gehen“sollte, brauchst du morgens etwas Vorlauf.

Damit du nicht früher als nötig aufstehen musst, kannst du den Hefeteig auch bereits am Abend vorbereiten. Lasse den Hefeteig über Nacht im Kühlschrank gehen. Decke ihn dazu mit einem feuchten Tuch oder Frischhaltefolie ab. 

Achte unbedingt darauf, dass dein Gefäß groß genug ist und der Hefeteig Platz zum „Gehen“ hat.

Morgens nimmst du den Hefeteig dann aus dem Kühlschrank, damit er Raumtemperatur bekommt und sich geschmeidig weiter verarbeiten lässt. Du kannst ihn auch in den leicht vorgewärmten Backofen stellen.

Hefezopf zum Frühstück

So lecker schmeckt der perfekte Hefezopf

Selten habe ich so einen perfekten Hefezopf zum Frühstück gehabt. Er war super lecker und sehr sehr fluffig. Nach 30 Minuten Backzeit habe ich beschlossen ihm noch 5 Minuten zu geben und er war genauso, wie man sich einen perfekten Hefezopf vorstellt.

Bevor die Familie zum Frühstück Platz am Tisch eingenommen hat, musste ich den Hefezopf unbedingt testen. Bei selbst gebackenen Broten finde ich es extrem schwer einzuschätzen, ob diese wirklich lange genug und dennoch nicht zu lange gebacken wurden. Und der Hefezopf schmeckte definitiv wie vom Bäcker. Als dann noch meine Tante meinte „Ohh wie lecker, der schmeckt ja wie früher“, war ich einfach nur mega happy!

Für ein perfektes Osterfrühstück - selbst gebackener Hefezopf. Bereite den Hefeteig am besten am Vorabend vor.

Ich kann euch sagen, nach dem Frühstück war ich absolut pappsatt! Zimtbrot, Eier, Hefezopf und dann noch frische Brötchen und Schokolade. So darf mein Osterfrühstück einfach immer sein!

Der perfekte Hefezopf

Wenn du noch nach weiteren Ideen für leckere Brote zum Frühstück suchst, dann schau dir unbedingt einmal meinen Zimt Hefezopf an, der ist auch mega köstlich! Wenn du mit Kindern für das Osterfrühstück backen möchtest, dann sind die Quark Osterhasen (ohne Hefe) perfekt!

Wenn du keines meiner neuen Rezepte verpassen möchtest, dann trage dich einfach für meinen wöchentlichen Newsletter ein. Du findest mich auf auf Pinterest, Flipboard oder Instagram. Ich freue mich auch sehr, wenn du Mitglied meiner tollen Facebook-Gruppe wirst.

Mein Newsletter enthält Informationen zu neuen Beiträgen und Aktionen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung.

Osterfrühstück mit dem perfekten Hefezopf
Drucken Pin
4.91 von 10 Bewertungen

Der perfekte Hefezopf für dein Osterfrühstück

Dieser leckere Hefezopf schmeckt nicht nur zu Ostern. Er ist absolut köstlich und wird mega fluffig. Rezept für Hefeteig mit Vorbereitung am Vorabend.
Frisch schmeckt der Hefezopf mindestens so gut wie vom Bäcker.
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Autor Malene

Zutaten

  • 250 ml handwarme Milch
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g flüssige Butter
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 550 g Weizenmehl (optimal ist Typ 550 backstarkes Mehl)
  • 1 Schluck Milch
  • nach Belieben Hagelzucker und/oder Mandelsplitter

Anleitungen

  • Milch aufwärmen und die Butter schmelzen. Die Milch mit der Butter in eine Schüssel geben. Zucker und Vanillezucker hinzugeben, die Hefe hineinbröseln und leicht vermischen. Anschließend ca. 10 Minuten gehen lassen.
  • Nun das Mehl sowie eine Prise Salz und das Ei hinzu geben und den Teig für mindestens 5 Minuten kneten. Wer mit einer Küchenmaschine arbeitet, hat es definitiv leichter. Bei Bedarf kann noch etwas Mehl hinzugegeben werden, bis der Teig nicht mehr klebrig ist.
  • Falls der Hefeteig am Vorabend zubereitet wird: Den Hefeteig in der Rührschüssel lassen und mit einem feuchten Tuch abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Hier kann er nun nachts in Ruhe gehen.
    Alternativ für die direkte Verarbeitung den Teig mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Am nächsten Morgen sollte der Teig richtig schön aufgegangen sein. Mit etwas Mehl den Teig noch einmal durchkneten und in 3 gleichgroße Portionen teilen. Diese mit einem Handtuch bedeckt erneut 10 Minuten gehen lassen.
  • Die Teigportionen zu gleichdicken Rollen formen und zu einem Zopf flechten. Dabei immer den äußeren ÜBER den mittleren Strang legen. Beide Enden leicht festdrücken. Den Hefezopf auf ein Backblech heben und erneut (zugedeckt) ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  • Ein Eigelb mit einem Schluck Milch verrühren und den Hefeteig damit einpinseln. Abschließend mit Hagelzucker bestreuen und für ca. 35 Minuten bei 160 Grad Umluft backen.

Video

Notizen

Probiere auch unbedingt meine Hefezopf mit Zimtswirl. Der schmeckt das ganze Jahr über köstlich.
Alle meine Rezepte für Ostern findest du hier.

Pinne das Rezept bei Pinterest

Mein bester Hefezopf wie vom Bäcker, einfaches Rezept um den Hefezopf zum Osterfrühstück selber zu backen - mega lecker #ostern #hefe #brot #selberbacken

18 Kommentare

Hiltrud 11. April 2021 - 10:36

5 stars
Den Hefezopf habe ich diese Woche nachgebacken, einfach fantastisch. Den gibt es jetzt öfter. Allerdings ohne Zimt. Mit Zimt oder auch Nussmischung werde ich auch noch ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept ❤️

Reply
Ute 5. April 2021 - 21:06

5 stars
Mein 1. Hefezopf und was soll ich sagen, er wird jetzt als Oster-Standard in die Familientradition aufgenommen.

Reply
Newbie 5. April 2021 - 10:07

5 stars
Ich habe nach diesem Rezept meinen ersten Hefezopf gebacken und er ist toll geworden. Besonders gut fand ich die Idee den Teig am Vorabend vorzubereiten, das reduziert die Arbeit am Ostermorgen. Ich habe noch Rumrosinen in den Teig gegeben, das schmeckt auch sehr lecker.

Reply
Anna 4. April 2021 - 13:19

5 stars
Tolles Rezept, vielen Dank! Der Zopf ist wirklich saftig und fluffig geworden. Das Gehen im Kühlschrank hat auch wunderbar geklappt. War nach der Zubereitung des Teiges nur etwas irritiert, weil im Video zwei Eier zum Teig gegeben werden. Habe nur eins genommen und mit dem zweiten (Eigelb) den Zopf eingepinselt und so war alles prima. Auch deinen super leckeren Carrot Cake habe ich gestern gebacken😋. Frohe Ostern!

Reply
Malene 18. April 2021 - 19:12

Oh ja, da hast du absolut Recht. Ich hatte nur ganz kleine Junghennen Eier für die Videoproduktion, da habe ich gleich 2 verwendet.
In der Regel reicht eines und dann wie du schreibst das 2. für das Eigelb zum Bestreichen…

Reply
Clara 2. April 2021 - 17:33

4 stars
Der Zopf gelingt gut und schmeckt
Allerdings schade, dass er im
Ofen die schöne geflochtene Form verliert und „aufplatzt“

Reply
Birgit E. 5. Dezember 2020 - 7:52

5 stars
Ich habe das Rezept schon zu Ostern ausprobiert. Der Hefezopf war sehr sehr lecker. Nun hab ich für die Kinder Hefe-Krampus gebacken. Hat top funktioniert 👍

Reply
Lisa 7. September 2020 - 20:25

5 stars
Ich habe schon zahlreiche verschiedene Rezepte für Hefezopf ausprobiert und ich muss sagen, dass ich mit diesem Rezept den allerbesten Hefezopf gebacken habe! Er ist beim Backen grandios aufgegangen und man konnte ihn „reißen“, so wie ein Hefezopf zu sein hat 🙂 Ich habe ca. 50-100g mehr Mehl verarbeitet als angegeben, da der Teig bei 500g zu klebrig war, und ich habe den Teig über Nacht gehen lassen. Morgens ging es dann ruckzuck 🙂 Ich werde nur noch nach diesem Rezept backen!

Reply
Ines 8. Mai 2020 - 21:41

Wurde der Hefezopf auf dem Foto mit der angegebenen Masse gemacht oder ist das die doppelte Masse gemacht?

Reply
Malene 9. Mai 2020 - 10:55

Hallo Ines,
ich habe die Menge wie auf dem Foto verwendet. Der Hefeteig geht toll auf.
Wenn ich auf den Bildern etwas anderes abbilde, dann schreibe ich das in der Regel auch dazu.
LG
Malene

Reply
Jenny 21. April 2020 - 18:01

Habe mit diesem Rezept das erste Mal einen Hefezopf gemacht und er ist super geworden und hat sooo lecker geschmeckt.
Danke für das tolle Rezept.

Reply
Petra 16. April 2020 - 23:22

5 stars
Mega lecker …. hat perfekt geklappt vielen Dank für das tolle Rezept 👍

Reply
Steffi 12. April 2020 - 13:26

5 stars
Super Rezept, einfach und schnell! Vor allem suuuuuper lecker! Danke ☺️

Reply
Birgit 11. April 2020 - 13:39

Vielen Dank für das tolle Rezept.Ich habe heute 4 Osterzöpfe gebacken und sie sind super geworden.Auch die Anleitung ist einfach zu verstehen,Alles super👍

Reply
Anika 10. April 2020 - 19:09

Kann ich auch ganz normales Mehl dafür verwenden oder geht er dann nicht so schön auf?

Reply
Malene 11. April 2020 - 8:49

Das geht, aber das 550er Mehl hat bessere Eigenschaften zum Backen.
Früher habe ich auch immer das 450er Weizenmehl verwendet

Reply
Tine 1. März 2020 - 22:27

5 stars
Vielen Dank für dieses Hammer Rezept!

Reply
Beyhan 16. April 2018 - 15:28

Der Hefezopf sieht richtig lecker aus! so schön fluffig 🙂

Danke für das Rezept! Werde ich sicherlich bei Gelegenheit mal ausprobieren…

Reply

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept