Skip to Content

Fluffige Pancakes zum Frühstück – Amerikanische Pancakes für die ganze Familie

Fluffige Pancakes zum Frühstück – Amerikanische Pancakes für die ganze Familie
Diese Pancakes sind super einfach zuhause selber zu backen - sie schmecken extrem lecker und passen toll mit frischen Erdbeeren und Ahornsirup.
Amerikanische fluffige Pancakes

Pancakes zum Frühstück sind absolut köstlich! Aber wusstest du auch wie einfach sich fluffige Pancakes zuhause ganz einfach selber zubereiten lassen? Um mit fluffigen Pancakes deine ganze Familie zu überraschen, brauchst du kaum Zutaten, hast wenig Aufwand und überzeugst mit fantastischen amerikanischen Pancakes, die nicht besser schmecken könnten.

Pancakes fluffig

Starte dein Sonntagsfrühstück mit leckeren amerikanischen Pancakes

Amerikanische Pancakes sind ein beliebtes Frühstücksgericht, das auf der ganzen Welt beliebt ist. Statt Brötchen und Croissants kannst du deine Liebsten mit diesen Pancakes überraschen und den Tag gemütlich am Frühstückstisch starten. Dazu brauchst du nicht einmal das Haus verlassen. Die Rezeptmenge reicht für 2-3 Portionen und es lohnt sich ein paar mehr zu braten, denn auch am nächsten Tag schmecken die Pancakes kalt oder aufgewärmt super lecker.

Früher gab es Pancakes nur im Urlaub am Frühstücksbüffet oder in einem der hippen Frühstückslokale in Hamburg. Aber das ist mir der Familie ein teures Unterfangen…obwohl die Zutaten für Pancakes sehr preiswert sind.

Da die Kinder Pancakes lieben, mache ich Pancakes am Wochenende mittlerweile wieder selber und ich liebe es! Die Kinder sind glücklich und ich bin es auch, denn Pancakes schmecken auch mir extrem gut – schon immer.

pancakes american - fluffig mit Buttermilch

Schlüsselzutaten für amerikanische Pancakes

Damit deine Pancakes schön fluffig werden, benötigst du bestimmte Zutaten. Helles Weizen- oder Dinkelmehl bildet die Grundlage, während Backpulver und Natron für die Lockerung sorgen. Zucker und Salz bringen den richtigen Geschmack in den Teig. Eier und Buttermilch sorgen für Feuchtigkeit und Sättigung sorgen.

Zutaten verarbeiten und braten – das solltest du beachten

Nicht nur die Zutaten sind wichtig für fluffige Pancakes. Die Zubereitung ist super einfach, dennoch sollten ein paar Dinge dabei beachtet werden.

  • Trockene Zutaten nur so kurz wie nötig unterrühren um eine weiche Textur zu erhalten.
  • Eier trennen – Eischnee am Ende unter den Teig heben.
  • In einer gut beschichteten Pfanne mit etwas Fett anbraten.
Pancakes Rezept

Was kann man zu Pancakes essen?

Pancakes lassen sich sowohl süß als auch herzhaft zubereiten. Auch wenn ich beides mag, würde ich mich immer für die süße Variante entscheiden. Gerade jetzt im Frühling und Sommer eignet sich frisches Obst super – ich esse unglaublich gerne Erdbeeren zu den fluffigen Pancakes. Einfach mit ein wenig Ahornsirup, das schmeckt himmlisch gut. Hier findest du eine ganze Auswahl köstlicher Toppings für deine Pancake zum Frühstück.

  • Obst – Melone, Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Blaubeeren oder auch Bananen sind tolle Obstsorten, die herrlich zu frischen Pancakes schmecken.
  • Ahornsirup – typisch amerikanisch, aber eben auch verdammt lecker. Da ich auch mein Granola immer gerne mit Ahornsirup röste, habe ich immer welchen im Haus.
  • Schokoladensauce – schon als Kind habe ich Pfannkuchen gerne mit Schokosauce gegessen. Am besten schmeckt mir der Schokosirup schon Hershey´s!
  • Speck – eine köstliche herzhafte Variante. Mit Speck und Ahornsirup ist es irre lecker! Probiere es unbedingt aus. Tipp: röste den Speck im Ofen (unter dem Grill) oder im Airfryer, das geht schnell und ist deutlich weniger fettig.
  • Marmelade – wie auch bei Pfannkuchen eine traumhafte Kombination mit Pancakes. Sorte? Egal, was du gerne magst, kannst du auch dazu servieren!
  • Nuss-Nougatcreme – ein Klassiker und ganz besonders bei Kindern sehr beliebt.
  • Puderzucker – einfach, aber auch super passend, ein wenig Puderzucker auf die Pancakes stäuben und mit oder ohne Obst genießen.
So leckere amerikanische Pancakes selber machen

Pancakes servieren – das Auge isst mit

Pancakes schmecken nicht nur köstlich, sie lassen sich auch toll „in Szene setzen“. Für Deko-Fans und Ästhetiker sind Pancakes perfekt geeignet. Mit Obst oder Sahne angerichtet oder als Turm gestapelt, machen sie optisch echt was her.

Bei der Auswahl der Topping sind dir keine Grenzen gesetzt. Am besten schmecken Pancakes war, aber auch kalt oder aufgewärmt sind sie ein echter Genuss.

Günstig und leckeres Frühstück mit amerikanischen Pancakes

Fluffige Pancakes sind ein tolles Frühstück – außer Haus kosten sie eine ganze Menge, dabei bestehen sie grundsätzlich aus preiswerten Zutaten. Auch ist die Zubereitung kein Hexenwerk. Deshalb mein Tipp: Selbermachen!

Wie auch die Acai-Bowl oder Frenchtoast kannst du das Trendfrühstück auch ohne viel Erfahrung in der Küche zubereiten.

Und die Pancakes schmecken nicht nur am Frühstückstisch lecker, sie sind auch für einen Brunch oder als Snack für unterwegs eine tolle Beilage. Nebenbei lieben Kinder sie als Snack in der Brotdose im Kindergarten.

Pancakes Rezept mit Erdbeeren und Ahornsirup

Amerikanische Pancakes – so werden sie besonders fluffig

Das besondere an den amerkischen Pancakes ist die fluffige Textur. Pancakes werden schön dick und sind im inneren herrlich weich. Das schaffst auch du, wenn diese Tipps beachtest.

  • Um fluffige Pancakes zu bekommen, ist es wichtig, den Teig nicht zu stark zu rühren.
  • Lasse den Teig außerdem vor dem Backen ruhen, damit das Backpulver und Natron ihre Wirkung entfalten können.
  • Backe die Pancakes bei mittlerer Hitze und wende sie erst, wenn sich auf der Oberseite Blasen bilden.

Für wieviele Portionen reicht das Rezept?

Eine Frage, vor der ich mich sehr gerne drücke – weil einfach jeder Mensch seine eigene Portionsgröße bestimmt.

Dennoch würde ich sagen, die Pancakes reichen für 2-3 Portionen. Da sie allerdings sehr sehr lecker sind, kann es passieren, dass alle am Tisch Nachschlag verlangen.

Bei mir wurden es knapp 10 kleine Pancakes, ich habe danach mehr als die Hälfte als Mittagessen gefuttert, weil sie einfach so mega lecker waren.

Tipp: Direkt doppelt so viele Pancakes braten und einfach die Reste für die Brotdose einplanen oder am nächsten Tag wieder aufwärmen.

Pancakes Rezept - mit Ahornsirup und Erdbeeren

Rezept für Amerikanische Pancakes mit Buttermilch, Backpulver und Eischnee

In diesem Rezept habe ich alle „amerikanischen“ Register gezogen. Der Pancaketeig wird mit Buttermilch und Backpulver zubereitet. Zusätzlich habe ich noch Eischnee steif geschlagen und untergehoben.

Das Ergebnis? Absolut genial und total überzeugend. Ich habe meine ersten Pancakes überhaupt in der 12. Klasse nach einem Rezept von Jamie Oliver zubereitet. Auch da wurde der Eischnee untergehoben und so mache ich es bis heute am liebsten.

Pancake Teig mit Buttermilch

Die Zugabe von Buttermilch zu deinem Pancake-Teig kann eine wunderbare Auswirkung auf das Endergebnis haben. Buttermilch enthält Milchsäure, die mit dem Backpulver im Teig reagiert und für ein lockereres und fluffigeres Ergebnis sorgt.

Die Säure aktiviert das Backpulver und hilft dabei, den Teig während des Backens leicht aufgehen zu lassen. Der Teig wird dadurch luftig und die Pancakes erhalten eine zarte Textur. Darüber hinaus verleiht die Buttermilch den Pancakes einen leicht säuerlichen Geschmack, der gut mit dem süßen Ahornsirup oder den frischen Früchten harmoniert.

Pancakes mit (Weinstein) Backpulver

Backpulver ist ein Treibmittel, das dem Teig hilft, während des Backens aufzugehen und Volumen zu gewinnen. Es enthält eine Kombination aus Säure und basischen Bestandteilen, die beim Hinzufügen von Flüssigkeit miteinander reagieren und Kohlendioxid freisetzen.

Dieses Gas bildet kleine Bläschen im Teig, die ihn leicht und fluffig machen. Ich liebe die Verwendung von Weinstein Backpulver, da es prakisch keine Auswirkung auf den Geschmack hat.

Pancakes mit Eischnee

Die Zugabe von Eischnee im Pancake-Teig hat einen tollen Einfluss auf die Textur. Eischnee ist eine luftige Mischung aus geschlagenem Eiweiß, die dem Teig zusätzliche Leichtigkeit verleiht. Durch vorsichtiges Unterheben des Eischnees bleibt die Luftigkeit erhalten, und die Pancakes werden fluffiger und zarter.

Der Eischnee dient als Treibmittel und hilft dabei, den Teig während des Backens zu heben. Das Ergebnis sind Pancakes mit einer unglaublich lockeren und weichen Konsistenz.

Rezept für Amerikanische Pancakes mit Buttermilch, Backpulver und Eischnee

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Kann ich den Teig für Pancakes im Voraus zubereiten?

Ja, du kannst den Teig für Pancakes im Voraus zubereiten. Lagere ihn einfach abgedeckt im Kühlschrank und rühre ihn vor dem Backen noch einmal gut um. Beachte jedoch, dass der Teig beim Aufbewahren im Kühlschrank an Volumen verlieren kann, daher kann es sein, dass die Pancakes etwas weniger fluffig werden.

Gibt es eine Alternative zu Buttermilch?

Ja, falls du keine Buttermilch zur Hand hast, kannst du sie leicht selbst herstellen. Gib einen Esslöffel Zitronensaft oder Essig in eine Tasse Milch und lass es für etwa 5 Minuten stehen. Die saure Milch ersetzt die Buttermilch in den meisten Pancake-Rezepten.

Wie bekomme ich fluffige Pancakes?

Um fluffige Pancakes zu bekommen, ist es wichtig, den Teig nicht zu stark zu rühren. Lasse den Teig außerdem vor dem Backen ruhen, damit das Backpulver und Natron ihre Wirkung entfalten können. Backe die Pancakes bei mittlerer Hitze und wende sie erst, wenn sich auf der Oberseite Blasen bilden.

Wie kann ich Pancakes warmhalten, wenn ich für viele Gäste koche?

Um Pancakes warmzuhalten, kannst du sie auf einem Backblech im vorgeheizten Ofen bei niedriger Temperatur aufbewahren. Lege sie dort in einer einzelnen Schicht aus, damit sie nicht zusammenkleben. Alternativ kannst du die fertigen Pancakes auf einem Teller stapeln und mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken, um sie warmzuhalten.

Kann ich Pancakes einfrieren und später aufwärmen?

Ja, du kannst Pancakes einfrieren, um sie später aufzuwärmen. Stapele die abgekühlten Pancakes mit Pergamentpapier zwischen den Schichten und lege sie in einen luftdichten Behälter oder einen Gefrierbeutel. Zum Aufwärmen kannst du sie entweder im Ofen bei niedriger Temperatur erwärmen oder in der Mikrowelle kurz aufwärmen.

Sie eignen sich perfekt als Snack zum Picknick oder für die Lunchbox in der Kita.

Ohne Einfrieren halten sich die Pancakes gut verpackt im Kühlschrank für 2-3 Tage frisch.

Sind amerikanische Pancakes dasselbe wie deutsche Pfannkuchen?

Nein, amerikanische Pancakes unterscheiden sich von deutschen Pfannkuchen. Amerikanische Pancakes sind in der Regel kleiner, dicker und fluffiger als deutsche Pfannkuchen, die dünnere und größer sind. Zudem haben sie einen leicht süßlichen Geschmack.

Welche Beläge passen gut zu Pancakes?

Zu Pancakes passen verschiedene Beläge. Klassische Optionen sind Ahornsirup, Butter, frische Früchte, Schokoladensauce oder Joghurt. Du kannst auch kreativ werden und deine Pancakes mit Nüssen, Kokosraspeln, Honig oder Karamellsauce garnieren.

Kann ich Pancakes auch herzhaft zubereiten?

Ja, du kannst Pancakes auch herzhaft zubereiten. Statt Zucker kannst du herzhafte Zutaten wie geriebenen Käse, Kräuter oder gewürfeltes Gemüse in den Teig geben. Serviere sie dann mit herzhaften Toppings wie Avocado, Speck oder Rührei.

Wie kann ich die Größe und Form meiner Pancakes variieren?

Du kannst die Größe und Form deiner Pancakes variieren, indem du den Teig unterschiedlich portionierst. Verwende zum Beispiel einen Esslöffel für kleine Pancakes oder eine halbe Tasse für größere Pancakes. Du kannst auch kreative Formen gießen, wie Herzen oder Tiere, indem du den Teig mit einer Spritzflasche oder einem Löffel in die gewünschte Form bringst.

Gibt es spezielle Pfannen für Pancakes?

Es gibt spezielle Pfannen, die sich gut für Pancakes eignen. Eine Pfanne mit niedrigen Seiten und einer Antihaftbeschichtung ist ideal, da sie das Wenden und Herausnehmen der Pancakes erleichtert. Alternativ kannst du auch eine Pancake-Platte oder eine elektrische Pancake-Maschine verwenden, um gleichmäßig geformte Pancakes zuzubereiten.

Kleine Helferlein für perfekte Pancakes

Ich freue mich immer über kleine Hilfsmittel, die mir den Küchenalltag vereinfachen. Auch für Pancakes gibt es welche – die man haben kann, aber definitiv nicht haben muss – denn Pancakes backen ist easy – wer auf perfekte Pancakes setzt, wird diese Hilfsmittel lieben.

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Amerikanische fluffige Pancakes
Drucken Pin
5 from 1 vote

Amerikanische Pancakes – extra fluffig

Diese Pancakes sind super einfach zuhause selber zu backen – sie schmecken extrem lecker und passen toll mit frischen Erdbeeren und Ahornsirup.

Zutaten

  • 3 Eier trennen
  • 1 Prise Salz
  • 140 ml Buttermilch
  • 25 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Weinstein Backpulver
  • etwas Pflanzenöl zum Braten

Anleitungen

  • Zunächst die Eier trennen. Das Eigelb mit Buttermilch, Vanillepaste und Zucker verrühren. Das Mehl dazugeben und leicht unterrühren.
    Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  • In einer Pfanne Öl erhitzen und die Pancakes darin anbraten – einmal wenden und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  • Mit Ahornsirup, Obst, Marmelade, Puderzucker oder Schokosauce servieren.

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

Bewerte das Rezept