Sommerliche Erdbeer Eclairs [Gastbeitrag von Naschen mit der Erdbeerqueen]

von Malene
Erdbeereclairs

Heute habe ich wieder einen ganz besonderen Gast für euch. Wer an Sommer denkt, hat doch sofort Erdbeeren im Kopf und was gibt es da passenderes für Juli als eine Bloggerin zu Gast zu haben bei der sich nicht nur im Blognamen alles um die Erdbeeren dreht?! Heute habe ich die bezaubernde Juli zu Besuch. Juli bloggt auf „Naschen mit der Erdbeerqueen“ und auf ihrem Blog findet ihr einfach unglaublich leckere Rezepte rund um die Erdbeere. Aber nicht nur Süßes gibt es auf Ihrem Blog zu finden. Es gibt auch „Salziges“ wie Spargel oder Linsen-Grünkern Burger. Wenn ihr nach kreativen Rezepten sucht, seid ihr bei Juli genau richtig 🙂 Und nun geht es auf zu dem großartigen Beitrag von der Erdbeerqueen.

Erdbeereclairs

Hallo zusammen!

Ich freue mich sehr, dass ich bei Malene einen Gastartikel schreiben darf. Mein Blog heißt Naschen mit der Erdbeerqueen, ich bin süchtig nach Kuchen, besonders verliebt in Erdbeeren und blogge regelmäßig über meine Back- und Kochexperimente in meiner Münsteraner-Mini-Küche. Für mich stand sofort fest, dass ich euch etwas mit Erdbeeren mitbringen muss. Als Erdbeerqueen ist es sowieso ein Muss, noch dazu ist gerade Erdbeerzeit und außerdem hatte ich noch eine Idee, die ich unbedingt umsetzen wollte.

Ich komme ursprünglich aus Süddeutschland, das Elsass ist davon nicht weit entfernt, weshalb ich früher mit meinen Eltern ab und zu zum Einkaufen dorthin gefahren bin. Wir haben uns mit leckerer Salami eingedeckt, uns mit Flammkuchen vollgestopft und einen ganzen Einkaufswagen voll mit Eclairs gepackt. Ich liebe Eclairs und ich bin ziemlich traurig, dass das Elsass von Münster so weit entfernt ist. Und genau deshalb musste ich mir eben selbst welche zaubern.


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Ich habe euch Erdbeereclairs mit zweierlei Füllung mitgebracht. Erdbeerpudding oder Schokoladenpudding, Erdbeeren dazu und etwas Schokoladenguss auf den Teig und ich bin glücklich. Mehr als glücklich.  Entweder füllt ihr die Eclairs mit beiden Puddingsorten oder eben nur mit der Füllung, die euch eher zusagt. Es schmeckt einfach himmlisch, wenn ihr beide Füllungen kombiniert.

Erdbeereclairs

Erdbeer Eclairs [Gastbeitrag von Naschen mit der Erdbeerqueen]

Autor Malene

Zutaten

Zutaten für den Teig(von www.franzoesischkochen.de)<br>

  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Milch
  • 90 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier L oder 3 Eier M
  • Zum Bestreichen 1 Eigelb und 1 EL Milch<br><br>

Zutaten für den Erdbeerpudding<br>

  • 200 g Erdbeeren
  • 25 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • 7 g Speisestärke<br><br>

Zutaten für den Schokoladenpudding<br>

  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 100 ml Milch
  • 5 g Speisestärke<br><br>

Zutaten für den Schokoladenguss<br>

  • 50 ml Sahne
  • 5 g Butter
  • 10 g Puderzucker
  • 50 g Zartbitterschokolade<br><br>

Hilfsmittel<br>

  • Topf
  • Holzlöffel
  • Mixer
  • Spritzbeutel bzw. Gefrierbeutel

Anleitungen

Zubereitung der Eclairs<br>

  • Die 100ml Milch und 100ml Wasser werden gemischt und aufgekocht. 90g Butter, 1 Prise Salz und 1 EL Zucker zur Flüssigkeit geben und darin auflösen. Wenn die Butter geschmolzen ist, wird der Topf vom Herd genommen. 100g Mehl auf einmal hineingeben und mit einem Holzlöffel rühren, bis ein glatter Teigklumpen entsteht.
  • Nun wird der Kochtopf wieder auf den Herd gegeben. Unter Rühren 1 Minute erhitzen. Danach füllt ihr den Teig in eine Schüssel. Die Eier werden nun mit dem Handrührgerät einzeln unter den abgekühlten Teig gerührt. Man muss sie wirklich einzeln einrühren, sonst entsteht keine Bindung. Der Teig sollte so lange gerührt werden, bis eine cremige, glatte Masse entstanden ist.
  • Entweder füllt ihr den Teig in den Spritzbeutel benutzt diesen aber ohne Aufsatz oder ihr schneidet einfach einen Gefrierbeutel an einer Ecke auf, sodass eine etwa 2 cm große Öffnung entsteht, und füllt dort den Teig ein. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und ca. 10 Teigstränge aufspritzen. Diese sollten etwa 8-10 cm lang sein.
  • Das Backblech in den Ofen schieben, sobald der Ofen vorgeheizt ist. 20 Minuten backen und danach auf 120°C stellen und bei leicht geöffneter Tür trocknen lassen. Man kann ganz gut einen Holzlöffel zwischen Tür und Backofen stecken, damit die Tür nicht zuklappt. Den Backofen auf keinen Fall vorher öffnen, da die Eclairs sonst zusammenfallen.
  • Am besten noch warm auseinanderschneiden.
  • Falls sie doch zusammenfallen sollten, müsst ihr nicht traurig sein. Brandteig ist ein ziemlich zickiger Teig… sie schmecken auch eingefallen lecker.

Zubereitung des Schokopuddings

  • Die 50g Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen. Sobald die Milch geschmolzen ist, wird die Milch untergerührt.
  • Mit einem Schneebesen 5g Speisestärke einrühren. Aufkochen lassen und danach vom Herd nehmen.
  • Den Pudding mit Frischhaltefolie ganz nah an der Oberfläche abdecken, damit sich keine Haut bildet. Abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung des Erdbeerpuddings

  • Die 175g Erdbeeren und 25 ml Milch mit 1 EL Zucker mischen und pürieren. 7g Speisestärke einrühren.
  • Die Flüssigkeit in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen.
  • Den Pudding mit Frischhaltefolie ganz nah an der Oberfläche abdecken, damit sich keine Haut bildet. Abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Schokoladenguss

  • Die 50g Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen. 50ml Sahne und 5g Butter, sowie 10g Puderzucker unterrühren.

Mein Eclair-Bauplan

  • Die obere Seite der Eclairs mit Schokoladenguss bestreichen. Dann die Unterseite abwechselnd mit einem Teelöffel Schokoladen- und Erdbeerpudding füllen. Erdbeeren in Scheiben schneiden darauf legen und mit dem Deckel abdecken.

Erdbeereclairs

Erdbeereclairs

Erdbeereclairs

 

Merken

Merken

2 Kommentare

Tulpentag 12. Juli 2016 - 8:54

Mhh, wieder mal so lecker, was Juli da gezaubert hat! Geht auch zum Frühstück, oder?? 😉 Sag ja 🙂 Ich nehm dann doppelt Schokopudding dazu 😀
Lieben Gruß,
Jenny

Reply
Malene 13. Juli 2016 - 8:45

Liebe Jenny,

das hast du absolut Recht, das geht auch zum Frühstück 🙂 Und ich wäre da genauso wie du, doppelt Schokopudding klingt nach einem super Vorschlag 🙂

Liebe Grüße
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar