Saftigster Marmorkuchen Guglhupf aller Zeiten

von Malene
Saftigster Marmorkuchen Guglhupf aller Zeiten

Heute habe ich einen unglaublich leckeren und saftigen Marmorkuchen für dich! Der Kuchen ist bereits eine Weile auf dem Blog online, aber hat nun ein verdientes Update erhalten, denn er ist so beliebt bei meinen Leser wie kein anderer Rührkuchen.

Dieser Marmor Gugl erinnert mich an meine Kindheit wie kein anderer Kuchen. Alles was es für mich braucht, wenn Marmorkuchen auf dem Tisch steht, ist ein Glas Milch! Das war schon immer so und wird vermutlich auch so bleiben 🙂 Es ist vermutlich nicht so ungewöhnlich, wenn Kinder ein Glas Milch zum Kuchen trinken, bei Erwachsenen mag das schon seltener vorkommen. Meinen Kaffee (mit viel Milch) trinke ich dann ausnahmsweise erst im Anschluss.

Super saftiger Marmorkuchen

Saftiger Marmorkuchen – Erinnerungen an meine Kindheit

Bei uns gab es früher, als ich noch ein Kind war, sehr häufig Marmorkuchen. Ohne die Verwendung von Backmischung versteht sich, ist er einer der am unkompliziertesten Kuchen, die ich kenne.  Wir haben den Schokoladenteil früher mit Backkakao gemischt, heute verwende ich dazu zusätzlich flüssige Schokolade.

So wird der Marmorkuchen super saftig und besonders fluffig. Ich backe ihn nur so lange wie nötig, so dass er noch etwas klitschig ist, wenn ich ihn aus dem Backofen hole. So schmeckt mit klassischer Rührkuchen schon immer am besten.


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Marmorkuchen

Marmorkuchen – der Klassiker unter allen Rührkuchen

Marmorkuchen ist ein echter Klassiker und dennoch gibt es zahlreiche Rezeptabwandlungen und jeder wird ihn ein wenig anders backen. Du hast sicher bereits ein Rezept für Marmorkuchen in deiner Sammlung, denn hat nicht jeder ein Familienrezept für den absoluten Kuchen-Klassiker?

Der beste Marmorkuchen - beliebt auf der ganzen Welt

Und das ist auch total in Ordnung, denn es ist weder verwunderlich, noch schlimm, wenn Rezepte kopiert oder abgewandelt werden. Denn bereits früher wurde Kuchen aus den Zutaten gebacken, die gerade vorhanden waren und nicht immer gab es große Kühlschränke oder auch Supermärkte, die zu jeder Jahreszeit alles verfügbar haben.

Fluffiger Marmorkuchen

Bei Kuchenbacken gibt es nur eine wichtige Regel

Generell gilt: Beim Kuchen backen darfst du dich gerne kreativ austoben und die verschiedenen Zutaten gegen Alternativen austauschen. Welches Mehl oder welche Butter Verwendung findet, spielt keine große Rolle. Die einzige Regel die immer bestehen bleiben wird: das Verhältnis stimmen muss.

Saftiger Marmorkuchen

Der perfekte saftige Marmorkuchen

    • sollte fest werden und darf beim Backen nicht zerlaufen.
    • geht beim Backen wunderbar auf und wird dabei nicht trocken
    • sollte süß schmecken, schließlich ist es ja Kuchen und kein Frühstück, aber natürlich möchte man den Zucker nicht herausschmecken.
    • Wer Erfahrung hat, kann einfach etwas experimentieren. Brauner Zucker, weißer oder doch Puderzucker? Probiert es einfach aus, ich verwende ganz oft einen anderen Zucker, als im Rezept angegeben – einfach weil ich es mag oder weil ich im Schrank eine andere Sorte liegen habe.
    • Bekommt am Ende eine Schicht aus Puderzucker oder Schokoladenkuvertüre

Der saftigste Marmorkuchen aller Zeiten

So backe ich meinen saftigen Marmorkuchen:

Normalerweise verwende ich zum Backen Zartbitter Schokolade, aber an diesem Tag war natürlich keine mehr in meiner Backschublade zu finden. Kein Problem – stattdessen habe ich einfach eine Tafel Vollmilch Schokolade verwendet und mit etwas Backkakao ergänzt, der Teig wurde somit dunkler und schokoladiger und hat sehr sehr lecker geschmeckt.

Mein liebster Kuchen -Marmor Guglhupf

Diese Zutaten brauchst du für einen saftigen Marmorkuchen

(die genauen Mengenangaben findest du unten im vollständigen Rezept)

    • Eier
    • Salz
    • Butter
    • Vanillezucker
    • Mehl
    • (Weinstein) Backpulver
    • Milch
    • Zartbitterschokolade
    • Backkakao
    • Puderzucker

Das perfekte Marmorkuchen Rezept

So einfach backst du einen leckeren Marmorkuchen – saftig und fluffig

    1. Schlage Zucker, Vanillezucker sowie eine Prise Salz mit der weichen Butter schaumig. Die Eier kannst du nach und nach unterrühren, jedes Ei sollte dabei ca. 30 Sekunden gerührt werden.
    2. Vermische in einer weiteren Schüssel Mehl und Backpulver miteinander.
    3. Gebe nun das Mega im Wechsel mit der Milch zu dem Teig.
    4. Gebe 2/3 des Teiges in eine Guglhupf-Form.
    5. Schmelze die Schokolade langsam über dem Wasserbad und dachte darauf dass kein Wasser hineinspritzt. Gebe die flüssige Schokolade zum restlichen Teig. Bei Bedarf kannst du noch etwas Backkakao hinzugeben und falls der Teig zu fest geworden ist, kannst du auch gerne noch einen Schluck Milch hinzufügen.
    6. Den dunklen Teig nun auf dem hellen verteilen und mit einem Teigschaber den dunklen Teig leicht unter den hellen „heben“ und den Kuchen auf diese Weise marmorieren. Das Ergebnis wird aber erst nach dem Backen und dem Aufschneiden des Kuchens sichtbar sein.
    7. Backe den Marmorkuchen auf der unteren Schiene im Backofen bei 180°C Heißluft für ca. 50-60 Minuten. Führe gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe durch. Es sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben, aber der Kuchen sollte auch nicht zu trocken werden.
    8. Lasse den Kuchen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen bevor du ihn aus der Form stürzt.
    9. Gebe bei Bedarf etwas Puderzucker über den Kuchen oder verwende Schokoladenkuvertüre um den Kuchen damit zu überziehen.

Marmorkuchen saftig in Guglhupfform gebacken

Meine Tipps für einen besonders saftigen Marmor Guglhupf:

Am liebsten backe ich meinen Kuchen in einer Silikon Backform. Das ist super praktisch, da das Einfetten der Form entfällt und sich der Kuchen ganz einfach aus der Form lösen lässt und die Form im Schrank weniger Platz einnimmt. Wenn du also keine Silikonform besitzt, dann achte darauf deine Form mit etwas Butter oder Margarine zu fetten.

Verwende Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil – achte einfach auf die Prozentzahl – ich verwende mittlerweile nur noch Schokoladen Drops, die im Schokobrunnen verwendet werden, die sind klein genug, ein Zerkleinern ist nicht notwendig. Am liebste nutze ich die belgische Schokolade mit über 70% Kakaoanteil.

Wenn du lieber Vollmilchschokolade zum Backen verwendest, ergänze deinen Schokoteig unbedingt mit dunklem Backkakao – dann schmeckt der Marmorkuchen besser und schaut auch noch viel schöner aus!

Saftigster Marmorkuchen aller Zeiten

Warum ich meinen Marmorkuchen Guglhupf so sehr liebe

Das Rezept für den saftigen Marmor Gugl ist wirklich ganz einfach zu backen und ich persönlich kenne niemanden der Marmorkuchen nicht mag. Wenn du bei Freunden eingeladen bist und Kuchen mitbringen möchtest, kannst du mit einem Marmor Guglhupf wirklich nichts falsch machen. 

Super leckerer Marmor Gugl - fluffig & saftig

Falls du nicht weisst, wer alles am Tisch sitzen wird und wie die Geschmäcker sind, wird der Marmorkuchen ganz sicher passen. Marmorkuchen ist nicht nur ein Klassiker unter den Rührkuchen ist, sondern ein absoluter Kuchenliebling.

Und ein weitere Grund, warum ich gerade dieses Rezept so liebe: Meine Leser haben bereits so unglaublich tolle Kommentare hinterlassen – wenn du unten die Kommentare liest, wirst du feststellen, dass diese aus der ganzen Welt stammen. Das macht mich unbeschreiblich glücklich und ist das größte Lob, welches ich mir nur vorstellen kann!

Marmor Guglhupf

Wenn du eines meiner Rezepte ausprobierst, dann freue ich mich wahnsinnig über deine Rückmeldung – als Kommentar unter dem Rezept, per E-Mail ([email protected]) oder zeige mir deine Fotos bei Instagram und Pinterest! Verwende bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Saftigster Marmorkuchen aller Zeiten
Drucken Pin
4.73 von 18 Bewertungen

Saftiger Marmorkuchen

Dieser Kuchen ist nicht umsonst ein echter Klassiker und ein echter Allrounder - kaum jemand sagt "nein" bei einem Stück Marmorkuchen. Dieser Marmor Gugl ist bei meinen Leser extrem beliebt. Nicht ohne Grund, denn der Marmorkuchen wird besonders saftig!
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Autor Einfach Malene

Zutaten

  • 5 Eier
  • Prise Salz
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver oder alternativ 3 TL Weinstein Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 100 g Schokolade Zartbitter oder Vollmilch
  • 2 EL Backkakao
  • ggf. etwas Puderzucker

Anleitungen

  • Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz mit der weichen Butter schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren, jedes Ei darf dabei ca. 30 Sekunden gerührt werden.
  • Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren.
  • Nun 2/3 des Teiges in eine Guglhupf-Form geben. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und zum restlichen Teig geben. Bei Bedarf noch den Backkakao hinzugeben und ggf. noch durch einen Schluck Milch ergänzen.
  • Den dunklen Teig nun auf dem hellen verteilen und mit einem Teigschaber den dunklen Teig leicht unter den hellen "heben" und den Kuchen auf diese Weise marmorieren. Das Ergebnis wird erst nach dem Backen und dem Aufschneiden es Kuchens sichtbar.
  • Auf der unteren Schiene im Backofen bei 180°C Heißluft für ca. 50-60 Minuten backen. Die Stäbchenprobe nicht vergessen. Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus der Form stürzen. Bei Bedarf etwas Puderzucker über den Kuchen geben.

Pinne das Rezept auf Pinterest

Dieser saftige Marmorkuchen ist ein echter Klassiker. Jeder der Kuchen mag, liebt diesen perfekten Marmor Guglhupf. Das Rezept ist wunderbar unkompliziert. #rührkuchen #guglhupf #kuchenrezepte #kuchenklassiker #lieblingskuchen

35 Kommentare

Joanna 15. März 2020 - 16:03

Unnormal lecker, saftig, fluffig und wunderschön 😋 🤤. Zur Schokolade (70 % von Lindt) habe ich noch einen ordentlichen Schluck Rum hinzugefügt. Des Weiteren habe ich anstatt 405er das 550er Mehl verwendet und L-Eier. Hmnnnnnnnn!

Reply
Mary 19. Februar 2020 - 17:37

Hallo Malene, bin grad zufällig auf deinen Blog gestoßen und musste schmunzeln, weil ich erst heute auch ein Rezept für einen saftigen Marmorkuchen auf meinem Familienblog gepostet habe:-) Schau gern mal vorbei wenn magst, würde mich freuen:-)

Reply
Stephanie 3. Februar 2020 - 12:08

5 stars
Hallo Marlene,
ich kenne Marmorkuchen nur mit Kakao – ohne Schokolade.
Habe das am Wochenende aber direkt mal ausprobiert, weil ich so neugierig war!
Ich fand es toll und den Kindern hat es auch geschmeckt, danke für das Rezept, es ist schon in meine Kuchenmappe gewandert 🙂
Liebe Grüße,
Stephanie von küchen-welt.com

Reply
Nancy 29. Januar 2020 - 14:50

Liebe Malene,
dein Kuchen sieht richtig lecker aus!
Saftig und fluffig zugleich.
Ist gespeichert und wir in den nächsten Tagen ausprobiert.
Liebe Grüße
Nancy von kochtheke.de

Reply
swabla 13. Dezember 2019 - 11:37

5 stars
Endlich ein Marmorkuchen den sogar Marmorkuchenhasser (der ist immer zu trocken..) mögen! Habe dem hellen Teig noch einen guten Schluck Eierlikör zugefügt, Backzeit passte trotzdem. Die Schokolade habe ich zur Hälfte geschmolzen, zur Hälfte gehackt reingegeben. Und er ist einfach perfekt geworden, so saftig dass er tagelang frisch schmeckt, von klitschig bis superlocker ist in einem Stück alles drin und auch an die Zuckermenge ein Riesenlob! Bei den meisten Rezepten reduziere ich ordentlich Zucker, denn die werden mir einfach zu süß, hier stimmt alles! Danke! Wird ins Familienkochbuch aufgenommen 🙂

Reply
Stefanie Brunken 17. September 2019 - 15:53

5 stars
Super lecker, habe schon einige gebacken leider nie so zufrieden stellend wie dieser.

Grüße aus den Niederlanden

Reply
Anonym 28. August 2019 - 19:55

5 stars
Das war mein erster Marmorkuchen und der war mega lecker. Vielen Dank für das Rezept, der wird ab jetzt öfters gemacht!

Reply
Christine Kersting 16. August 2019 - 9:41

5 stars
Dein super tolles Rezept ist auch in Südafrika gelandet. Echt lecker.
Danke
Liebe Grüße
Christine aus Südafrika

Reply
Lisa 12. August 2019 - 11:16

Hallo Malene,

Sehr lecker Dein Kuchen, geht morgen als Spende zum Kuchenstand beim Sportevent.
Liebe Grüsse aus Neuseeland
Lisa

Reply
Regina 17. Juli 2019 - 11:47

5 stars
Super lecker .. Habe ihn heute erstmals gebacken ??

Liebe Grüsse aus Thailand

Reply
Malene 18. Juli 2019 - 14:08

Das ist ja mega, in Thailand 🙂 Das Rezept geht um die Welt, es freut mich riesig, dass er die auch so gut schmeckt 🙂

Reply
Evelin 1. Juli 2019 - 14:14

Hallo Malene 🙂
eine kurze Frage:
Wie groß ist denn die benutzte Backform für die angegebene Menge?

Reply
Malene 3. Juli 2019 - 13:54

Hallo Evelin,
puh, du fragst Sachen.. 😉
Die müsste so 22 oder 23 cm haben, ist eine Standard Silikon Form… aber ich kann es dir gerade nicht genau sagen…
Liebe Grüße
Malene

Reply
K 27. Mai 2019 - 15:16

Ich habe den Kuchen heute gebacken, finde ihn superlecker 🙂
Jedoch habe auch ich den Kuchen nach 35 min 180 ‚Heißluft‘ herausgenommen.
? Kann es sein, daß mit 50-60 min eigentlich Ober-/Unterhitze gemeint ist? Und bei Heißluft 160° richtig wären?
Der Kuchen wird definitiv wieder gebacken! 🙂 Dann experimentiere ich wohl mit 160° Umluft….?

Reply
Saime 28. April 2019 - 21:03

Habe heute das Rezept ausprobiert, da ich schon lange keinen Marmorkuchen hatte und keinen trockenen wollte.
Super Rezept, war bei mir 35 Minuten im Ofen bei
Nicht zu süss, genau richtig..

Reply
Malene 7. Mai 2019 - 13:46

Das freut mich sehr zu lesen 🙂

Reply
Benni 3. März 2019 - 16:32

5 stars
Der Kuchen ist perfekt!

Reply
Ramona Petroll 28. Februar 2019 - 7:35

Muss ich mal probieren. Ich suche noch ein Rezept für diesen Kuchen. Die Mutter meiner Freundin macht auch immer einen sehr leckeren, gibt aber leider das Rezept nicht weiter, weil Sie nicht möchte das den jeder backt. Ich weiß nur das da Eierlikör mit drin ist und die Schokolade in Stücken im Kuchen verteilt ist. Aber auch saulecker.

Reply
carole 17. Januar 2019 - 16:32

5 stars
Dieser Marmorkuchen ist der beste, den ich je gegessen habe, habe ihn schon sehr oft gemacht, und jeder ist begeistert, nicht trocken, schön saftig. Danke für das leckere Rezept

Reply
Miomio 9. Januar 2019 - 17:05

4 stars
Dein Rezept klang so lecker, das ich von der Arbeit direkt in meine Küche gestürzt bin, alle Zutaten nach Vorgabe zusammengerührt habe und schon in Gedanken das dicke Grinsen meiner Männer gesehen habe…Tja was soll ich sagen…mein Backofen ist von der schnellen Sorte! Wenn im Rezept steht 50-60min, braucht meiner grad mal die Hälfte! Nach 20 min. Stäbchen rein, alles klar noch flüssig…kann noch 10 min! Bei mir darf der innen ruhig noch etwas klietschig sein…nach 30 min. rausgenommen, abkühlen lassen, angeschnitten…Aussehen Bombe!
Geschmacklich super, leider so was von Pustekuchen trocken…..in diesem Sinne auf ein neues!

Reply
Stephanie Baines 23. September 2019 - 21:17

5 stars
Der Kuchen ist nun auch in England gelandet, in der Deutschklasse meiner Tochter !! Super angekommen bei den kids & Lehrern 🙂

Reply
Malene 24. September 2019 - 12:08

WOW, mega! ich finde es einfach soooo extrem krass, wie dieses Rezept für einen echt leckeren und saftigen Marmorkuchen um die Welt geht! Das hätte ich niemals erwartet bei einem so klassischen Rezept! Danke für diese tollen Rückmeldungen! Die machen mich extrem happy!!!

Reply
Michaela 6. Januar 2019 - 17:53

5 stars
Ein wirklich super leckerer Marmorkuchen, fluffig und schokoladig , dazu einfach zu Backen. Perfekt !
Vielen Dank für das tolle Rezept.

Reply
Malene 6. Januar 2019 - 18:05

Das freut mich sehr Michaela 🙂 Schön, dass es euch so gut geschmeckt hat!

Reply
Gülay 16. Dezember 2018 - 10:51

Hallo
Danke sehr herzlich für den rezept habe es heute gemacht super ist es geworden.
Grüsse aus der Türkei

Reply
Malene 20. Dezember 2018 - 12:39

Liebe Gülay,
das ist ja verrückt, dass es der Kuchen bis in die Türkei geschafft hat, freut mich riesig!
Liebe Grüße
Malene

Reply
Christiane Duncan 12. November 2018 - 1:23

5 stars
Das ist wohl eines der besten Guglhupfrezepte die ich in meinem Repertoir gespeichert habe, gestern zum ersten mal ausprobiert und schon wurde ich gebeten diesen Kuchen naechste Woche gleich 2x zu machen. Na fad wird mir sicher nicht werden, haha, freut mich jedoch besonders weil ich in London wohne und erst seit kurzem eine Guglhupfform bekommen habe. Vielen Dank fuer das tolle Rezept und alles, alles Gute ??

Reply
Brigitte 8. November 2018 - 12:57

5 stars
Ich habe ihn heute in doppelter Ausführung gebacken, einen für daheim und einen für’s Büro morgen. Habe mich genau an das Rezept gehalten. Er ist wirklich aussergewöhnlich fluffig geworden, sowohl der helle als auch der dunkle Teil. Oben wo der Teig gerissen ist, hat es eine richtig schön „zerklüftete“ Kruste gegeben, was ich persönlich liebe! Danke für dieses tolle Rezept!

Reply
Josie 19. Oktober 2018 - 14:46

Ich mache den Kuchen heute binnen zwei Wochen zum zweiten Mal , da er sehr gut ankam! Er ist wirklich super saftig und lecker.

Reply
Kahina 19. September 2019 - 9:48

Ja,der Kuchen ist wirklich richtig gut gelungenobwohl,die Backzeit betrug bei uns mit 4D Heißluft höchstens 35 Minuten. Aber köstlicher Kuchen!!!

Reply
Monika Schilder 22. September 2018 - 19:27

5 stars
Habe heute den Kuchen gebacken. Wirklich sehr sehr lecker. Werde ihn auf jeden Fall öfter backen.
Danke für das tolle Rezept

Reply
Malene 28. September 2018 - 14:12

Hallo Monika,
vielen lieben Dank für dein Feedback, es freut mich sehr, dass dir der Marmorkuchen genauso gut schmeckt 🙂
Liebe Grüße
Malene

Reply
Mirijam Lux 26. März 2018 - 22:07

5 stars
Ich habe den Kuchen ohne die flüssige Schokolade gebacken, da ich dachte, er würde zu süß werden. Das nächste Mal werde ich mich komplett an das Rezept halten ?. Super fluffig ist er. Danke für das Rezept ?

Reply
Sophie Zugmann 4. Januar 2018 - 21:22

5 stars
Ich habe heute das Rezept ausprobiert und muss sagen, dass der Kuchen einfach zu machen ist und fantastisch schmeckt. Ich werde ihn defintiv wieder machen 🙂

Reply
Malene 7. Januar 2018 - 16:46

Hallo Sophie,
es freut mich sehr, dass er dir auch so gut schmeckt wie mir 🙂
Liebe Grüße
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar