Vollkornpizza selbermachen – ideal zum Einfrieren

von Malene
Vollkorn Pizza selbstgmacht

Ich hätte nie gedacht, dass eine Vollkornpizza so lecker sein kann. Ich bin mehr durch einen Zufall bei einem Rezept für Vollkornteig gelandet, und eigentlich auch nur weil geschrieben wurde, dass sich die Pizza gut einfrieren und wieder aufbacken und somit auf Vorrat backen lässt.

Genau so etwas hatte ich gesucht. Ein Snack aus dem Tiefkühlfach. Statt teurer und ungesunder Tiefkühlpizza (die ich leider sehr liebe) ein Gericht zum schnell Aufbacken und das verhältnismäßig günstig. Ich mache immer 2 Bleche und friere den Rest ein. Geht gut mit Alufolie (bin ich persönlich aus umwelttechnischen Gründen dagegen) oder einfach im Gefrierbeutel. Die Vollkornpizza unaufgetaut für ca. 10 Minuten bei 100 Grad im nicht vorgeheizten Backofen aufwärmen, je nach Belag ggf. etwas länger. Bei mir wird sie nie trocken, aber der Boden dafür super knusprig.

Vollkornpizza mit Thunfisch, Mozzarella und Tomaten

Die Zutaten für den Vollkornpizza Teig (2 Bleche)

500 gVollkorn Weizenmehl
1/2 WürfelFrische Hefe
2 TLSalz
6 ELOlivenöl
300 mlwarmes Wasser

Die Zutaten für den Belag (2 Bleche):

2 Tütengeriebener Käse z.B. Emmentaler
2Zwiebeln
1 Packungkleine Salamischeiben
2 DosenThunfisch (eigener Saft)
1 GlasTomastensaucez.B. Miracoli mit Basilikum
etwasOregano

Zubereitung der Vollkornpizza:

Ich bereite den Teig immer Morgens vor, darum gibt es die Pizza auch meistens am Wochenende. So hat der Hefeteig seine benötigte Zeit um aufzugehen.

Die Zutaten


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Mehl, Öl und Salz in eine Rührschüssel geben. Nebenbei die Hefe im dem warmen Wasser auflösen (Vorsicht, das Wasser darf nicht heiß sein). Am besten etwas zerbröseln und dann einrühren.

Während die Küchenmaschine oder das Handrührgerät den Teig knetet, nach und nach das Wasser-Hefe-Gemisch hinzugießen. Den Teig kneten, bis er gut zu einer Kugel zu formen ist. Danach sollte der Teig zugedeckt seine benötigte Ruhe erhalten. Ich stelle ihn oft nach dem Brötchen aufbacken in den Backofen mit der Restwärme und lasse ihn auch bis zum späten Nachmittag dort stehen.

Vollkorn Pizza selber machen

Nicht wundern, der Teig mit Vollkorn wird nie so voluminös aufgehen, wie ihr es vermutlich sonst von Hefe kennt.

Wenn ihr die Pizza dann zubereiten wollt, den Teig wieder bereitstellen und die Teigkugel in 2 Hälten für 2 Bleche teilen. Backpapier mit etwas Mehl bestäuben, damit er nicht festklebt. Bei mir ist der Teig aber immer sehr angenehm wenig klebrig. Nun schön dünn ausrollen. Da ich persönlich keine Rand-Liebhaberin bin, gibt es bei mir auch keinen.

Vollkorn Pizza selber machen

Das Mirakoli Glas reicht locker für 2 Pizzableche, mit einem Silikonpinsel lässt sich die Soße super verteilen.

Vollkorn Pizza selber machen

Vollkornpizza mit Thunfisch, Mozzarella und Tomaten

Ich belege immer ein Blech mit Thunfisch und Zwiebeln, das andere mit Salami und Zwiebeln. Wie ihr euch sicher vorstellen können, sind hier den Variationen keine Grenzen gesetzt. Jeder belegt seine Pizza nach seinem Geschmack. Dann noch der Käse und etwas Oregano über die Vollkornpizza und ab in den Ofen.

Vollkorn Pizza selber machen

Ich backe die Bleche immer hintereinander und die Vollkornpizza braucht bei 175°C Umluft ca. 15-20 Minuten. Wie lange genau, hängt immer ab von:

– Belag (wie feucht)

– Wie dick ist der Boden

– Wie viel Power gibt der Backofen, meiner ist Recht fix

Vollkorn Pizza selber machen

Die Vollkornpizza in die gewünschte Größe schneiden und servieren. Wenn die Pizza abgekühlt ist, friere ich die Pizzastücke dann portionsweise ein.

Lasst es euch schmecken und kommentiert gerne wie ihr eure Pizza belegt habt.

Schreibe einen Kommentar