American Oatmeal Pecan Cookies – die genialsten Haferflockenkekse der Welt

von Malene
Haferflockenkekse

Ich hatte einfach Lust, mal wieder etwas mit Haferflocken zu backen. Gerade hatte ich von Kölln wieder einen Schwung Zutaten erhalten, da passte es mir sehr gut, ein neues Rezept zu entwickeln. Seit einer gefühlten Ewigkeit hatte ich bereits die Idee, Cookies mit Pecannüssen zu backen.

Haferflockenkekse

Und das Ergebnis aus dem spontanen Versuch abends mitten in der Woche war ein voller Erfolg. Ich finde Cookies schmecken ja mit ihrem noch etwas teigigen Kern eh schon hammermäßig, aber diese Kombi mit braunem Zucker und Pecannüssen ist eine echte Gefahr für die Bikini Figur (bzw. dem ewigen Weg dahin *grins*).

Haferflockenkekse

Beim Backen ist es etwas schwierig, eine klare Angabe zu der Backzeit zu geben. Eine Minute mehr oder weniger ist hier manchmal schon entscheidend. Die genaue Backzeit ist da eher eurem Backofen und der Größe der Haferflockenkekse abhängig. Ein Probedurchgang kann somit nicht schaden, mit meinem Backofen sind 11 Minuten Backzeit ideal. Mit dem Probedurchgang wisst ihr dann auch, ob die Cookies weit auseinander laufen.

Haferflockenkekse

Das Shooting haben die American Oatmeal Pecan Cookies fast nicht überlebt. Immer wieder musste ich zugreifen und an den Cookies knabbern. Ich hätte vermutlich die doppelte Menge zubereiten sollen 😉

Haferflockenkekse

Diese Haferkekse sind für mich nun auf Platz 1 der „besten Haferflockenkekse“ und ich würde fast sagen, es sind die genialsten Haferkekse der Welt.

Haferflockenkekse

American Oatmeal Pecan Cookies - die genialsten Haferflockenkekse der Welt

Haferflocken Kekse mit Pecannüssen
Autor Malene

Zutaten

  • 70  g Butter
  • 150  g brauner Zucker
  • 1 großes Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Weizenmehl
  • 120 g Haferflocken z.B. Blütenzarte von Kölln
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt  alternativ 1/2 Vanilleschote
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Maisstärke
  • Prise Muskat
  • 70 g Pecannüsse
  • 100 g Schokoladen Chips
  • 1 TL geriebene Orangenschale
  • 40 g Haferflocken z.B. echte Kernige von Kölln

Anleitungen

  • Zunächst die weiche (nicht flüssige) Butter mit dem braunen Zucker 3 Minuten cremig rühren. Das Ei und das Vanille Extrakt unterrühren. Die feinen Haferflocken mahlen, bis ein feines Mehl entsteht. In einer weiteren Schüssel das Weizenmehl mit der Stärke vermengen, das Hafermehl sowie Backpulver hinzugeben. Nun noch die Gewürze Zimt, Muskatnuss, Salz und Orangenschale in die Schüssel geben und vermengen. Die trockenen Zutaten nach und nach zur Butter Mischung geben und unterrühren. Die Pecannüsse etwas kleiner hacken und gemeinsam mit den Schokochips und den groben Haferflocken unterrühren. Alle Zutaten zusammengeknetet für ca. 45 Minuten stehen lassen.
  • Aus dem Teig die Cookies formen. Eventuell ein erstes Blech im Backofen backen, um zu schauen, wie sehr die Haferflockenkekse noch verlaufen und wie lange ihr die Kekse backen dürft, damit sie dennoch etwas teigig und weich in der Mitte zu bleiben.
  • Sie Haferflockenkekse bei 175 Grad für 12 Minuten backen.
  • Frisch waren sie einfach perfekt! Abgekühlt immer noch lecker, aber vermutlich hätten - im Nachgang betrachtet - auch 11 Minuten gereicht. Die Haferflockenkekse mit Pecannüssen sind unglaublich köstlich!

Pinne das Rezept doch einfach für später bei Pinterest ?

Haferflocken Kekse mit Pecanüssen - . Ich finde Cookies schmecken ja mit ihrem noch etwas teigigen Kern eh schon hammermäßig, aber diese Kombi mit braunem Zucker und Pecannüssen ist eine echte Gefahr für die Bikini Figur

7 Kommentare

Natascha 13. März 2019 - 20:08

Ich mag keine Pecanüsse, nehme stattdessen die eigenen Walnüsse und die Schokodrops lasse ich weg. Somit werden ein paar Kalorien gespart. Tolles Rezept!!!

Reply
Patricia 5. Mai 2016 - 17:09

Mhhhh, sehen die gut aus! 🙂

Reply
Malene 8. Mai 2016 - 20:26

Danke liebe Patricia 🙂
LG Malene

Reply
Marsha 3. Mai 2016 - 13:00

Wow, die sehen echt mega gut aus! Die Bilder sind ein Träumchen *__*

Reply
Malene 8. Mai 2016 - 20:29

Daaaaaanke liebe Marsha 🙂

Reply
Sophie 1. Mai 2016 - 14:36

Oh sieht das köstlich aus! 🙂 Da kriegt man sofort Appetit!

Reply
Malene 8. Mai 2016 - 20:30

Liebe Sophie,

das freut mich sehr zu lesen 🙂 Ich hoffe du hast deinen Appetit in den Griff bekommen 😉

Viele Grüße
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept