Vegetarisches Thai Curry mit Erdnüssen

von Malene
kokos erdnuss sauce mit Zitronengras und Kaffir Limettenblättern

Es gibt wenig Gerichte in der Küche, die mit so wenig Aufwand wiederum für so einen WOW-Effekt sorgen. Und die Verwendung von Currypaste macht es möglich. Nur wenige Zutaten und minimalster Aufwand später ist es fertig – das vegetarische Thai Curry. Entstanden ist das Rezept kurz nach Weihnachten, mehr aus der Not heraus um die restlichen Lebensmittel zu verwerten. Und aus diesem Grund ist es auch eine vegetarische Variante, denn Fleisch war keines mehr im Kühlschrank und Einkaufen war keine Option 😉

Perfektes Rezept - einfach und lecker - gelbes Thai Curry mit Erdnüssen (vegetarisch)

Draußen war es kalt und stürmisch. Um es mit einem Wort zu sagen: ungemütlich. Kein Anlass wäre es wert gewesen, das gemütliche Zuhause zu verlassen. Aber warum auch nicht vegetarisch, es muss ja nicht immer und überall Fleisch geben. Und so wurde es ein gelbes, vegetarisches Thai Curry.

Gelbes Thai Curry - vegetarisch mit Erdnüssen und Reis

Beim Durchsuchen der Schublade nach passenden Zutaten habe ich noch Erdnüsse gefunden, geröstet und nicht gesalzen. Perfekt als kleines Topping für das Thai Curry. So gab es nach der Zubereitung und vor dem Servieren spontan eine kleine handvoll Erdnüsse auf den Reis und das gelbe Curry. Ich bin sehr überrascht und begeistert zugleich wie lecker diese Kombination schmeckt 🙂Super lecker - thai curry gelb vegetarisch

Um das Thai Curry abzurunden, habe ich die Zwiebeln und die Currypaste in etwas Erdnussöl angebraten und kurz vor Ende der Kochzeit noch einen Esslöffel stückige Erdnussbutter hinzugegeben. Wahnsinn wie super die Sauce schmeckt!

Super leckeres Rezept für Kokos Erdnuss Sauce

Ein Tipp zum vegetarischen Thai Curry:

Wenn ihr gleich die Zutatenliste lest, werdet ihr vielleicht bei den Kaffir Limettenblättern und dem Zitronengras verwundert sein und euch fragen, wo ihr dieses her bekommt. Ganz einfach und nur zu empfehlen ist es, dies beim Asiaten einzukaufen. Das habe ich bereits vor einigen Wochen gemacht, denn dort gibt es diese beiden sehr aromatischen Produkte als tiefgekühlte Ware in eigentliche viel zu großen Packungen 😉 Es lohnt sich wirklich den Weg in den Asia Supermarkt einzuschlagen, denn beides kostet dort nicht viel und gibt diesen speziellen Geschmack, den ihr mit keinem Gewürz aus der Schublade so einfach erreichen könnt.

Rezept für gelbes Thai Curry Gemüse mit Kokosmilch

Und falls ihr nun ein Rezept mit Fleisch sucht, ohne Zitronengras und mit etwas mehr Erdnussbutter, dann könnte mein bereits letztes Jahr veröffentlichtes Gericht Erdnusssauce mit buntem Gemüse, Geflügel und Reis etwas für euch sein. Oder ihr probiert einfach beides, denn beides ist super köstlich 🙂

Thai Curry mit Erdnuss und Zitronengras

Übrigens reibe ich den Ingwer selbst nicht mehr, ich schmeiße Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer einfach in den Multizerkleinerer. Das spart bei mir soviel Zeit beim klein Schneiden der Zutaten, dass sich dieses kleine Küchengerät in der Anschaffung schon nach 2 Wochen gelohnt hatte 😉

kokos erdnuss sauce

Eine kleiner, abschließender Hinweis noch, bevor es weiter zum Rezept geht. Ich liebe es dazu Joghurt zu essen. Ich kann gar nicht mehr ohne und habe immer diese kleinen Joghurt Becher im Kühlschrank für den Fall, dass es wieder ein Asia Curry mit Kokosmilch gibt.

Thai Curry mit Kokosmilch und Erdnuss Erdnuss

Vegetarisches Thai Curry mit Erdnüssen

Super lecker und ganz einfach zu kochen. Die meisten Zutaten liegen vermutlich im Kühlschrank bereit. Asia Gemüse mit Erdnussbutter, Kokosmilch und Curry.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4
Autor www.tellaboutit.de

Zutaten

  • 3 Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Zucchini
  • 3 Kaffirlimettenblätter im Asia Laden als günstig als TK Ware zu erhalten
  • 1-2 Stängel Zitronengras im Asia Laden als günstig als TK Ware zu erhalten
  • eine kleine Knolle frischer Ingwer
  • 1/2 Kopf Brokkoli
  • 250 ml Brühe
  • 2 TL gelbe Currypaste
  • etwas Erdnuss Öl
  • 1 Dose Kokosmilch fettreduziert
  • 1 Schluck Wein zum Ablöschen
  • 1 EL Erdnussbutter stückig
  • ein paar Erdnüsse

dazu passt Reis

    Anleitungen

    • Das Gemüse schalen, waschen und klein schneiden. Die Kaffir Limettenblätter abspülen und abtupfen. Das Zitronengras längs einschneiden.
    • In einem Topf etwas Erdnuss Öl erhitzen und die Currypaste darin anbraten, sie sollte sich dabei im Öl auflösen. Die Frühlingszwiebeln hinzugeben und anbraten. Den geschälten Ingwer reiben oder im Multizerkleinerer fein zerkleinern. In den Topf geben und mit anbraten. Wenn sich die gelbe Currypaste zu stark am Topf festsetzt mit einem Schluck Weißwein und/oder Brühe ablöschen, dann löst sich der Bodensatz und es brennt nichts an. Den Rest Brühe sowie die Kokosmilch dazugeben.
    • Die Karotten in den Topf geben und mit kochen. Anschließend Paprika, Zucchini, Zitronengras und die Kaffir Limettenblätter hinzugeben und mitkochen.
    • Zuletzt den Brokkoli in den Topf geben und für 5-7 Minuten mit geschlossenem Deckel auf niedriger Stufe mitkochen.
    • Die Limettenblätter und das Zitronengras wieder entfernen und die Erdnussbutter einrühren. Wenn sich diese aufgelöst hat, ist das Thai Curry fertig. Wer mag kann nun nun noch Erdnüsse hinzugeben und kann das vegetarische Thai Curry mit Reis servieren.

    In diesem Rezept verwendet

    Kenwood Zerkleinerer CH580, elektrischer Mini Universalzerkleinerer mit Quadblade-System, 0,5 l Arbeitsbehälter, 500 Watt, weiß
    31,18 € 44,99 €
    Stand: 24. September 2020 19:16 Uhr
    Amazon Prime
    Anzeige
    Thai Dancer Gewürze Limettenblätter getrocknet (1 x 25 g)
    4,19 € 4,73 €
    Stand: 25. September 2020 12:15 Uhr
    Anzeige
    FRISCHES ZITRONENGRAS 100g.!FRISCH Lemongras
    2,99 €
    Stand: 25. September 2020 12:15 Uhr
    Anzeige
    Fandler Erdnussöl, 1er Pack (1 x 250 ml)
    N/A
    Stand: 25. September 2020 18:15 Uhr
    Anzeige

    Super leckeres Rezept für Kokos Erdnuss Sauce

    Geniale Küche - Thai Curry Gemüse Rezept

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    2 Kommentare

    Nicole Ardin 8. Januar 2017 - 9:15

    Hmmm sieht das lecker aus. Ich liebe Currys in allen Farben und Sorten. Bei uns gibt es ganz oft „nur“ Gemüse, ich finde das tut tem Ganzen keinen Abbruch. 🙂

    Liebe Grüsse
    Nicky

    Reply
    Krisi von Excusemebut... 7. Januar 2017 - 17:08

    Sehr lecker, ich persönlich bin ja grosser Fan solcher Currys. Wärmen schön und können einfach mit dem Gemüse das gerade zur Hand ist gekocht werden. Dein Curry sieht wirklich sehr gut aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Reply

    Schreibe einen Kommentar

    Bewerte das Rezept