Veganes Apfelbrot mit Haferflocken

von Malene
Veganes Apfelbrot mit Haferflocken

Herbstzeit ist Apfelkuchen Zeit. Und so habe ich wieder leckeren Kuchen mit Äpfeln gebacken. Dieses saftige Apfelbrot ist nicht nur fix zubereitet, es ist auch vegan und mega lecker. Das vegane Apfelbrot wird mit Zimt, Vanille und Muskat und leckeren Haferflocken gebacken. Er schmeckt super saftig und passt perfekt in diesen goldenen Spätsommer.

Veganes Apfelbrot - mein saftiger Apfelkuchen mit Haferflocken

Nachdem der einfache saftige Apfelkuchen vom Blech seit der Veröffentlichung vor 3 Wochen bereits über 150.000 mal geklickt wurde, habe ich mir gedacht, es wird Zeit für einen weiteren köstlichen Apfelkuchen. Im Rahmen meiner Zusammenarbeit mit Kölln (Werbung), habe ich dieses vegane Apfelbrot in einem kostenlosen E-Book veröffentlicht.

Neben dem saftigen Apfelbrot findest du im E-Book noch 6 weitere tolle Rezepte rund um das Thema “Hafer”.

Meine kleine Haferwelt - E-Book von "Einfach Malene"

Vor wenigen Tagen habe ich ein E-Book auf dem Blog veröffentlicht, auch das Rezept für den Zimt Cheesecake mit Himbeeren ist im E-Book zu finden. Du kannst es dir kostenfrei herunterladen.

Diese leckeren Rezepte (die in Zusammenarbeit mit der Firma Kölln entstanden sind *Werbung*) findest du im E-Book:

  1. Veganes Oatmeal-Apfelbrot
  2. Dalgona-Kaffee
  3. Zimt-Cheesecake mit Himbeeren
  4. Zucchini-Kuchen
  5. Pancake Cereal
  6. Sommerliche Vanille-Porridge-Bowl 
  7. Haferbrot
So einfach backst du das Apfelbrot vegan

So viel Geschmack steckt im saftigen Apfelbrot

In diesem Apfelbrot steckt neben Dinkelmehl auch noch eine große Portion Früchte-Porridge, welches ich sonst immer zum Frühstück esse. Das Apfelbrot aus der Kastenform ist kinderleicht zubereitet und schmeckt passend zum Herbst wunderbar nach Zimt und Vanille.

Die Apfelstücke habe ich mit etwas Zimt, Muskat und Stärke gedünstet, bevor ich Mandeln und etwas Margarine hinzu gegeben habe. So werden sie wunderbar weich und machen den Apfelkuchen besonders saftig.

Ich bin nicht unbedingt für meine vegane Küche bekannt, da ich mich auch nicht konsequent vegan ernähre. Wir haben zwar unseren Fleischkonsum deutlich reduziert und greifen immer mehr auf Alternativen zurück, aber so ganz werde ich nicht auf Milchprodukte verzichten können.

Das Apfelbrot aus der Kastenform ist kinderleicht zubereitet und schmeckt passend zum Herbst wunderbar nach Zimt und Vanille.

So einfach backst du das Apfelbrot vegan

Ich habe erst vor kurzem festgestellt, wie einfach man “Ei-Ersatz” verwendet kann. Man bekommt es auf jeden Fall im Bioladen, manchmal auch in gut sortierten Supermärkten. Ich habe jetzt immer etwas davon griffbereit. Das Pulver wird mit Sprudelwasser verrührt und ersetzt das Ei beim Backen des Apfelbrotes vollständig. Super oder?

Und statt Butter habe ich Margarine verwendet und auch darauf geachtet, dass diese definitiv vegan ist. Alternativ kannst du auch neutrales Pflanzenöl verwenden.

Veganes Apfelbrot mit Haferflocken

Saftiges Apfelbrot aus der Kastenform – Tipps und Tricks

  • Du kannst die Apfelstücke mit dem Teig verrühren und in die Form füllen oder Teig und Apfel abwechselnd schichten. So habe ich es gemacht. Am Ende wird das Apfelbrot mit Apfelscheiben und gehobelten Mandeln belegt.
  • Wenn du das Apfelbrot servierst, probiere dazu doch etwas Nuss oder Mandelmus, die Kombination mit den sauren Zimt-Äpfeln ist der Knaller!
  • Die Backzeit variiert etwas je nach Backstufe und Backofen. Mein Apfelbrot hat ca. 60 Minuten bei 180 Grad gebraucht. Wie bei Bananenbrot darf es gerne etwas “klitschig” sein.
Saftiges Apfelbrot aus der Kastenform

Wie lange hält sich das Apfelbrot

Das Apfelbrot schmeckt noch 2 Tage später super lecker und bleibt auch wunderbar saftig. Ich empfehle es luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufzubewahren. Du kannst den Kuchen auch kurz in der Mikrowelle aufwärmen und dann mit Nussmus oder Mandelmus genießen.

Apfelkuchen backen mit Äpfeln aus frischer Ernte. Backe dieses vegane Apfelbrot mit wenigen Zutaten. Wunderbar saftig mit Haferflocken, Zimt & Vanille.

Weitere Apfelkuchen findest du hier

Meine 3 liebsten Apfelkuchen

Wenn du eines meiner Rezepte ausprobierst, dann freue ich mich wahnsinnig über deine Rückmeldung – als Kommentar unter dem Rezept, per E-Mail ([email protected]) oder zeige mir deine Fotos bei Instagram und Pinterest! Verwende bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Veganes Apfelbrot – mein saftiger Apfelkuchen mit Haferflocken

Das Apfelbrot aus der Kastenform ist kinderleicht zubereitet und schmeckt passend zum Herbst wunderbar nach Zimt und Vanille.

Zutaten

  • 200 g Margarine
  • 130 g brauner Zucker
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Tüte Eiersatz + Mineralwasser entspricht 3 Eiern
  • 150 g Früchte Porridge z.B. Kölln Hafer Früchte Porridge
  • 100 g Dinkelmehl
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 3 TL Weinstein Backpulver
  • 2-4 Stück saure Äpfel
  • 25 g Stärke
  • 1/2 Zitrone
  • 2-4 EL gehobelte Mandeln

Anleitungen

  • Schäle und entkerne zunächst die Äpfel und schneide ca. 3/4 davon in Würfel. Den Rest der Äpfel kannst du zum Belegen des Kuchen in dünne Scheiben schneiden.
    Damit die Apfelstücke nicht braun werden, gebe etwas Zitronensaft darüber.
  • Anschließend kannst du die Apfelwürfel mit 1 TL Zimt, Muskat und Stärke in einen Topf geben und zusammen und kurz andünsten.
    Nehme den Topf von der Platte und verrühre die Äpfel mit 50 g Margarine, 30 g Zucker sowie den gemahlenen Mandeln. Lasse nun die Äpfel etwas abkühlen.
  • Gebe nun Margarine, Zucker, Vanille in eine Rührschüssel und rühre diese cremig.
    Bereite den Eiersatz mit Mineralwasser nach Anleitung auf der Packung zu und rühre diese unter den Teig.
    Nun kannst du die trockenen Zutaten wie Kölln Hafer-Porridge Früchte, Dinkelmehl, Backpulver sowie restlichen Zimt vermischen und kurz unterrühren.
  • Verstreiche etwas Margarine in der Kastenform oder lege diese mit Backpapier aus.
    Gebe den Teig und die Äpfel abwechselnd in die Form und streiche diese glatt. Abschließend kannst du den Kuchen mit den restlichen Apfelscheiben belegen und gehobelte Mandeln darüber verteilen.
  • Backe den veganen Apfelkuchen für ca. 60 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze und führe abschließend die Stäbchenprobe durch.

Pinne das Rezept auf Pinterest

Apfelkuchen backen mit Äpfeln aus frischer Ernte. Backe dieses vegane Apfelbrot mit wenigen Zutaten. Wunderbar saftig mit Haferflocken, Zimt & Vanille. #vegan #apfelkuchen #haferflocken #kuchenrezepte


Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept