Spargelcremesuppe – einfaches Rezept aus Spargelschalen

Spargelcreme Suppe
Super lecker und ganz einfach selbst zu kochen - Spargelcremesuppe aus Spargelschalen kochen.
Springe zum Rezept Merkliste
Spargelcremesuppe Rezept

Spargelsuppe kochen ist ganz einfach – mit wenigen Zutaten und nur 30 Minuten Zeit, kochst du deine Spargelcremesuppe mit diesem Rezept ab sofort nur noch selbst. Diese Spargelsuppe wird aus Schalen gekocht und eignet sich hervorragend als Vorspeise oder auch volle Mahlzeit, wenn du genügend Brot dazu reichst.

Spargelcremesuppe Rezept

Spargelsuppe einfach selber kochen

In diesem Jahr habe ich bereits eine ganze Menge leckerer Spargelrezepte zubereitet. Die letzten Jahre habe ich es immer wieder verpasst neue Rezepte auszuprobieren und dann noch auf dem Blog zu veröffentlichen. Eigentlich habe ich immer den einfachsten und klassischen Weg gewählt: Spargel und Kartoffeln im Dampfgarer/Thermomix zubereiten und mit Sauce Hollandaise servieren.

In diesem Jahr gehen nun beide Kinder in die Kita und ich habe Zeit um auf dem Blog voll durchzustarten. Es ist das erste Jahr in dem ich seit Beginn den Blog in Vollzeit betreibe und mich klar fokussiere. Und ich genieße es so sehr mein Hobby zum Beruf gemacht zu haben.

Und so kommt dieses Jahr alles was ich am Frühling liebe besonders intensiv – angefangen mit Spargel und Rhabarber. Aber keine Sorge 😉 Auch für Erdbeeren werden bald weitere Rezepte folgen!

Spargelcremesuppe - aus Schalen gekocht

Rezeptklassiker – Spargelsuppe koche ich jedes Jahr

Die Spargelsuppe aus Schalen koche ich jedes Jahr – in diesem Jahr habe ich sie auch neu fotografiert, das wurde auch Zeit, denn das Rezept ging 2017 auf dem Blog online, um meine Hochzeit herum und es fühlt sich an wie in einem anderen Leben…

Die Fotos habe ich tatsächlich fix mit dem iPhone gemacht und bin damit ganz zufrieden. Eine leckere Spargelcremesuppe mit ganz vielen Spargelstücken – so mag ich es besonders gerne.

Spargelsuppe aus Spargelschalen kochen

Hast du schon einmal Spargelsuppe selber gekocht? Es ist so viel einfacher als man denken würde und lohnt sich definitiv es einmal selber auszuprobieren. Du kannst sie ganz einfach aus Spargelschalen kochen und erhältst so einen tollen Geschmack ohne viele Zutaten.

Wenn du also die nächsten Tage Spargel eingeplant hast, dann bewahre beim Schälen die Schalen einfach auf oder lasse sie dir mitgeben, wenn du den Schäl-Service im Supermarkt in Anspruch nimmst.

Aus den Schalen kochst du einen Spargelsud mit dem du die Suppe auf Basis einer Mehlschwitze zubereiten kannst.

Spargelsuppe aus Spargelwasser

Spargelschalen aufbewahren – so geht´s

Damit die Spargelschalen sich frisch halten, kannst du sie bis zu 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Je eher du sie verwendest, desto besser für den Geschmack – logisch eigentlich oder?

Die Spargelschalen sollten dabei unbedingt frisch und feucht bleiben. Du kannst sie in einen Beutel oder eine Vorratsdose geben und luftdicht verschlossen darin aufbewahren.

Die Spargelstangen sollten auch zuvor bereits feucht im Kühlschrank aufbewahrt werden. So ist die Schale auch nach dem Schälen noch frisch.

Du kannst übrigens auch die Enden, die du vom Spargel abschneidest mit kochen, Schale und Enden werden vor der Weiterverarbeitung herausgefischt.

Spargelsuppe aus Schalen

Spargelsuppe binden – so einfach geht´s

Es gibt verschiedene Varianten der Zubereitung beim Kochen einer Spargelsuppe:

  • Binden mit Stärke
  • Binden auf Basis einer Mehlschwitze
  • Mit Stärke andicken
  • Pürieren und mit Ei legieren

Ich koche die Spargelcremesuppe immer auf Basis einer Mehlschwitze. Dazu wird etwas Butter geschmolzen und das Mehl darin gedünstet. Danach braucht nur noch der Spargelsud hinzugegeben werden und die Spargelstücke darin gegart werden. Soweit die Kurzform – im Rezept unten findest du alles noch einmal in ausführlich.

Spargelsuppe aus Schalen - einfaches Rezept mit Mehlschwitze

Welche Beilagen passen zu einer Spargelcremesuppe?

Dazu passt immer eine Scheibe frisches Brot – ich liebe es, wenn es im Ofen knusprig geröstet wird. Oder auch (selbstgemachte) Brotcroutons. Auch sehr lecker – schneide ein Laugenbrötchen (mit Salz) in große Würfel, besprühe sie mit etwas Öl und röste sie (am liebsten im Airfryer*).

Auf jeden Fall liebe ich es Spargelsuppe mit Petersilie zu essen – das gehört für mich einfach dazu. Dazu am besten frische Petersilie fein hacken und direkt zum Servieren darauf streuen.

Spargelcremesuppe kochen - einfaches Rezept

Zutaten für die Spargelcremesuppe

  • Spargel – wenn du Spargel kochst, solltest du einige Stangen beiseite legen und diese dann am nächsten Tag für die Suppe verwenden. Beim Kauf am besten direkt mit einkalkulieren…
  • Mehl & Butter – beides brauchst du für die Mehlschwitze, denn damit wird deine Spargelsuppe gebunden.
  • Brühe – etwas Gemüsebrühe für die Würze – denn alle Zutaten sind wenig Geschmacksintensiv.
  • Sahne – die Sahne ist für die „cremige“ Konsistenz verantwortlich. Es ist eine Spargelcremesuppe. Selbstverständlich kannst auch auch pflanzliche Alternativen verwenden.
  • Salz & Pfeffer – am besten frisch aus der Mühle – zum Abschmecken der Spargelsuppe
  • Zitrone & Zucker – sind wichtig um das volle Aroma des Spargels zu enthalten und wichtig um eventuell bittere Stangen zu neutralisieren und das Bittere zu nehmen.
  • Muskat, Kerbel und Petersilie – mehr Gewürze sind nicht notwenig – mit ein wenig Würze kochst du eine köstliche Spargelcremesuppe.
Spargelcremesuppe

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Bücher in meinem Shop
Spargelcremesuppe Rezept

Spargelcremesuppe

Super lecker und ganz einfach selbst zu kochen – Spargelcremesuppe aus Spargelschalen kochen.
5 von 6 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Gesamtzeit: 50 Minuten
Portionen: 3
Autor: Einfach Malene

Zutaten

  • 300 g Spargel
  • 1 Liter Wasser
  • 40 g Mehl
  • 40 g Butter
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 50 ml Sahne
  • etwas Salz & Pfeffer
  • Spritzer Zitrone
  • etwas Muskat
  • etwas Kerbel
  • etwas etwas Petersilie

Anleitungen

  • Den Spargel waschen und schälen, die Spargelschale in ca. 1 Liter Wasser aufkochen und etwas 20 Minuten darin köcheln lassen.
  • Den Spargel in 2-3 cm große Stücke schneiden. Die Schale anschließend abschöpfen.
  • Mehlschwitze herstellen. Dazu die Butter schmelzen, das Mehl darin bei mittlerer Temperaturzufuhr einige Minuten andünsten. Nun mit dem Spargelfond aufgießen und rühren bis das Mehl sich darin auflöst und der Fond schön andickt. Brühe einrühren und die Spargelstücke hinzugeben. Für ca. 12 Minuten köcheln lassen, bis diese gar sind.
  • Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer, Zitrone, Muskat und Kerbel abschmecken. Mit Petersilie garnieren und servieren.

Notizen

Anmerkung
  • Ggf. die Schale vom Spargelessen am Vortag verwenden und direkt 3-4 Spargelstangen für die Suppe beiseite legen.
  • Kochst du den Spargelfond bereits am Vortag? Dann diesen abkühlen lassen und/oder in Gläser gefüllt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Merke dir das Rezept bei Pinterest

Super einfaches Rezept für Spargelcreme Suppe - einfach & lecker. Spargelsuppe zubereiten ist super einfach. Perfekte Ergänzung zum Spargelgericht, da die Spargelschalen als Grundlage für den Spargelfond verwertet werden.

2 Gedanken zu „Spargelcremesuppe – einfaches Rezept aus Spargelschalen“

5 from 6 votes (4 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept