Skip to Content

Schnelle Curry Kokos Gemüsesuppe

Schnelle Curry Kokos Gemüsesuppe
Genau das richtige für Curry und Suppen Fans
Curry Kokos Gemüsesuppe

Wenn es schnell gehen muss, gibt es eben eine schnelle Curry Kokos Gemüsesuppe. Die schmeckt nicht nur super, sondern ist auch noch gesund, enthält wenige Kohlenhydrate und viele Vitamine. Also los geht´s, ab an die Töpfe und auf ins Koch-Vergnügen.

Curry Kokos Gemüsesuppe Diese Woche gibt es bei mir Rezepte nach dem Motto “schnell, einfach und lecker”. Kaum zu glauben, da habe ich Urlaub und bin fast schon gestresst. Es ist so viel zu tun, aber das hat man wohl davon, wenn man einfach alles auf den Urlaub schiebt.

Curry Kokos Gemüsesuppe

Kennt ihr das? Schon Wochen vorher höre ich mich sagen: “Wenn du Urlaub hast, dann kannst du das alles in Ruhe machen, da hast du ja viel Zeit…” Und nun schaffe ich leider viel weniger an Blog Vorbereitungen als ich es ursprünglich geplant hatte. Aber wenn draußen die Sonne scheint und es da draußen so wahnsinnig viel zu tun gibt, dann muss halt abgewogen und Prioritäten gesetzt werden. Aber ich habe ein paar Überraschungen in der Hinterhand, noch etwas Geduld und dann gibt es die ein oder andere Überraschung für euch.

Curry Kokos Gemüsesuppe

Also genug von mir und meinem “stressigen” Urlaub. Hier das versprochene Rezept. Es schmeckt köstlich und ist ruck zuck gezaubert. Und es können die Zutaten natürlich getauscht werden, alles wie ihr es am liebsten mögt.

Curry Kokos Gemüsesuppe
Curry Kokos Gemüsesuppe
Curry Kokos Gemüsesuppe
Drucken Pin
No ratings yet

Schnelle Curry Kokos Gemüsesuppe

Genau das richtige für Curry und Suppen Fans
Autor Malene

Zutaten

  • 2 Stück Zwiebeln
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 4 Zehen frischer Knoblauch
  • 1 Stange Lauch
  • 20  g Ingwer
  • Stück Möhren
  • 100 g Knollensellerie
  • 2 Stück Kartoffeln
  • 1 Stück Paprika
  • 3 Stiele frischer Coriander
  • 2 TL Currypulver
  • etwas Pflanzenöl
  • 750 ml Gemüsebrühe selbstgemacht oder Instant
  • 100 g Knollensellerie
  • 250 ml Kokosmilch
  • 150 g Brokkoli TK-Ware
  • etwas Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Zunächst das Gemüse putzen, schälen und schneiden (Ringe bzw.  mundgerechte Würfel), den Sellerie gerne etwas feiner schneiden. Zwiebeln und Knoblauch und den Ingwer fein würfeln. In einem Topf etwas Öl erhitzen und darin Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer andünsten. Mit dem Curry Pulver bestäuben und verrühren. Mit der Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen und kurz aufkochen. Das restliche Gemüse hinzugeben und 15 Minuten köcheln. Wenn ihr tiefgekühlten Brokkoli verwendet, diesen erst kurz vor Ende dazu geben. Nun noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.

Curry Kokos Gemüsesuppe

Merken

Bewerte das Rezept




Dorothee

Sunday 4th of February 2018

Zunächst mal vielen Dank für dieses Rezept. Auch ich liebe die asiatische Küche über alles - kein Wunder, denn mein Schwager ist Japaner und seit 4 Jahrzehnten versuche ich solche Gerichte zu kochen, was aber lange Zeit daran sgescheitert ist, weil ich die Zutaten hier nicht bekommen habe Aber dieser "Notstand" ist ja zum Glück inzwischen vorbei. - Ich habe eine Frage zum Rezept: Für wieviele Portionen ist das Rezept gedacht? Ich schätze mal für 4 Personen als Vorspeise wenn ich die Mengenangaben für die flüssigen Zutaten zusammenzähle. Oder irre ich mich? Viele Grüße von Dorothee P.s.: Morgen besuche ich die Intergastra in Stuttgart - das ist alle 2 Jahre ein Highlight für mich.

Malene

Friday 16th of February 2018

Hallo Dorothee, vielen lieben Dank für deine Nachricht.Es ist schon sehr lange her, dass ich dieses Rezept zubereitet habe, aber ich glaube ich habe damals 2 Portionen daraus gekocht. Aber ich bin mir nicht sicher. Im Zweifel nimm einfach von allem etwas mehr :-) Liebe Grüße Malene

Emma

Friday 27th of May 2016

Man darf wenn man Hunger hat einfach nicht auf einem Food-Blog rumgucken. Jetzt habe ich richtig Appetit bekommen. Es sieht alles wahnsinnig lecker aus. Ganz toll, gefällt mir sehr gut! Viele Grüße von Emma

Malene

Monday 13th of June 2016

Das stimmt allerdings Emma, ein sehr gefährliches Hobby ;-) Ich freue mich, dass es dir so gut gefällt!