Saftiger Nusskuchen mit leckerer Zimtglasur

von Malene
Nusskuchen

Heute gibt es wieder einen Kuchen, einen richtig leckeren super saftigen Nusskuchen mit Zimtglasur. Das Rezept ist absolut genial und mein persönliches Highlight ist der Zimtguss auf dem flufüigen Blechkuchen. Ich habe mich dafür entschieden ihn als Blechkuchen zu backen, dann kommt die leckere Zimtglasur besonders gut zur Geltung. Das Rezept ist super einfach und einfach traumhaft lecker. Nüsse und Zimt sind einfach eine perfekte Kombination.

Nusskuchen mit Eischnee

Mein perfekter Nusskuchen vom Blech

Der Nusskuchen ist perfekt für die Einstimmung auf das Herbstwetter, das Rezept ist schon eine ganze Weile online auf dem Blog, aber ich habe mir etwas Zeit genommen und den kompletten Beitrag überarbeitet. Das Rezept ist super beliebt bei meinen Lesern und hat es auch in mein neues Buch mit den beliebtesten Weihnachtsrezepten geschafft. Dabei ist der Kuchen nicht nur in der Weihnachtszeit lecker, der fluffige Nusskuchen passt das ganze Jahr. Aber natürlich passt er gerade jetzt, wo es draußen kalt und zum Teil ungemütlich wird, besonders gut in den Herbst.

Die 30 beliebtesten Weihnachtsrezepte von meinem Blog in einem Buch zusammengefasst

Ab sofort findest du meine liebsten und erfolgreichsten Weihnachtsrezepte in einem Buch.

Marzipan, Honig und Nüsse sind in der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Auch meine Leser backen jedes Jahr fleißig meine Rezepte. Die 30 beliebtesten Rezepte aus den letzten Jahren habe ich nun in diesem Buch veröffentlicht, es ist verfügbar als E-Book oder Taschenbuch.

Nougat Tuffs, Traumstücke, Marzipankissen, Lebkuchen und Gewürzkuchen sind natürlich mit dabei.

Saftigster Nusskuchen mit Zimtguss

Der Nusskuchen ist echt sehr sehr lecker. Ich mag Nusskuchen schon immer super gerne, am liebsten, wenn eine ordentliche Portion Zimt mit im Teig steckt.

Aber noch genialer wird der saftige Nusskuchen durch eine kräftige Zimtglasur. Ich liebe Zimt und zu Nusskuchen passt Zimt absolut perfekt.

Die Zimtglasur ist fix angerührt. Alles was du brauchst sind:

  • Zimt (am besten Ceylon Zimt*)
  • Puderzucker
  • Wasser oder Orangensaft
Zimt Nuss Kuchen

Nusskuchen gibt es ja viele, auch im Supermarktregal findest du welche bei den unter den klassischen Backmischungen. Nur backe ich eigentlich nie mit Backmischungen. Dies liegt einfach daran, dass ich es nur bedingt weniger aufwendig finde, die entsprechenden Zutaten kurz abzuwiegen und zusammen zu rühren.

Frische Zutaten wie Butter, Eier und Milch müssen ja eh noch dazu gegeben werden. Also kann man sagen, ich finde es einfach etwas langweilig und mir fehlt dabei die kreative Freiheit. Denn auch wenn ich Rezepte aus dem Internet oder Backbücher ausprobiere, wandle ich dabei in der Regel immer etwas ab und passe sie meinem persönlichen Geschmack an.

Nusskuchen mit Zimtglasut

So wird der Nusskuchen besonders fluffig und saftig

Mein Ziel für diesen Nusskuchen war von Anfang an klar definiert: Dieser Nusskuchen soll super saftig und fluffig werden, denn ich mag trockene Rührkuchen gar sehr gerne.

Damit dies gelingt habe ich mich beschlossen den Nusskuchen auf einem kleinen Blech* zu backen, so bleibt auch mehr Oberfläche für die leckere Zimtglasur. Außerdem verkürzt sich die Backzeit und der Kuchen wird nicht trocken (wenn man sich an die Backzeit hält)…

Saftiger Nusskuchen vom Blech

Mit Eischnee wird dein Nusskuchen besonders fluffig

Damit der Nusskuchen schön luftig wird, habe ich die Eier im Vorfeld getrennt und das Eiklar zu Eischnee geschlagen. Den Eischnee habe ich erst am Ende unter den Teig gehoben und den luftigen Teig dann in die flache Backform gegeben.

Der Kuchen ist auf dem Blech noch ein ganzes Stück aufgegangen, dabei aber nicht über den Rand gestiegen oder übergelaufen. Am Ende des Backvorgangs habe ich wie immer bei Rührkuchen die Stäbchenprobe durchgeführt und den Kuchen erst nach bestandener „Probe“ aus dem Ofen geholt habe.

Nusskuchen vom Blech

Blechkuchen auf Backpapier backen

Auf Backblechen finde ich es immer etwas entspannter mit Backpapier zu backen, das hat den Vorteil, dass man den Kuchen mit 2 Händen in einem Stück aus der “Form” heben kann, nichts dabei auf dem Blech kleben bleibt und das Blech nicht mit den Händen abgewaschen werden muss. Denn ich hasse Abwaschen!

Saftigster Nusskuchen mit Zimtguss - Foodblog Rezept www.tellaboutit.de

Nachdem ich den Kuchen aus dem Ofen geholt hatte und er etwas abkühlen konnte, habe ich die leckere Zimtglasur angerührt. Dazu werden nur etwas Puderzucker, Zimt und Wasser (oder O-Saft) benötigt. Die genaue Menge finde ich immer schwer zu benennen, am besten tastest du dich selbst etwas heran. Es kommt ja auch immer darauf an, wie dick die Zimtglasur werden soll und wie du es am liebsten magst.

Je wärmer der Kuchen beim Auftragen der Zimtglasur noch ist, desto besser verteilt sich auch die Glasur auf dem Kuchen und wird entsprechend etwas dünner. Da ich am liebsten eine dickere Glasur mag, habe ich den Nusskuchen vollständig abkühlen lassen, bevor ich die Zimtglasur aufgetragen habe.

So wird der Nusskuchen besonders saftig - Foodblog Rezept www.tellaboutit.de

Das Rezept für den Nusskuchen ist super easy zu backen, du benötigst eigentlich nur die Fähigkeit Eier zu trennen (dazu gibt es aber auch tolle Hilfsmittel*) und dann sollte der Eischnee lange genug steif geschlagen werden. Der Rest ist kinderleicht. Der Nusskuchen ist somit das perfekte Rezept zum Backen mit der Familie 🙂

Während jemand den Eischnee steif schlägt, rührt die andere Person die Zutaten zusammen. Der dritte Schritt ist das Anrühren der Zimtglasur nach dem Backen sowie das Auftragen. Als letzte Aufgabe bleibt nur noch das Schneiden der Kuchenstücke, das kann dann ja der Papa übernehmen, dann hat er auch das Gefühl etwas beigetragen zu haben 😉

Nusskuchen vegan backen

Ich habe es selbst noch nicht versucht, möchte dir aber die Rückmeldung einer Leserin, die es probiert hat nicht vorenthalten. Sie hat den Kuchen komplett vegan gebacken. Statt Butter hat sie vegane Margarine verwendet. Die Eier können durch Mineralwasser ersetzt werden und und die Kuhmilch durch Pflanzenmilch. ich werde mich bei der nächsten Gelegenheit einmal selbst dran versuchen und freue mich über dein Feedback bzw. deine Erfahrungen.

Nusskuchen mit Zimt Foodblog Rezept www.tellaboutit.de

Wenn du eines meiner Rezepte ausprobierst, dann freue ich mich wahnsinnig über deine Rückmeldung – als Kommentar unter dem Rezept, per E-Mail ([email protected]) oder zeige mir deine Fotos bei Instagram und Pinterest! Verwende bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Nusskuchen mit Zimt Foodblog Rezept www.tellaboutit.de
Drucken Pin
4.77 von 13 Bewertungen

Saftigster Nusskuchen mit Zimtglasur

Super fluffig und saftig. Der Nusskuchen schmeckt einfach mega lecker und ist super schnell gemacht. Besonders lecker schmeckt er mit einer dicken Zimtglasur.
Autor Malene

Zutaten

  • 250 g weiche Butter
  • 100 g weißer Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier trennen
  • 250 g Mehl
  • 4 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Zimt
  • 300 g gemahlene Haselnüsse
  • 130 g Milch
  • Guss
  • 100 g Puderzucker
  • 1 TL Zimt
  • 3 -4 EL Wasser


    Kleines Blech z.B. 34×20 cm oder auch etwas größer

      Backpapier

        Anleitungen

        • Die Eier trennen, das Eiklar zu Eischnee schlagen und beiseite stellen. Mehl und Backpulver und Zimt mischen.
        • Butter und Zucker cremig schlagen, das Eigelb nach und nach hinzugeben. Anschließend die Mehlmischung nach und nach unterrühren. Zwischendurch die Milch schluckweise hinzugeben. Haselnüsse unterrühren und zuletzt den Eischnee unterheben.
        • Eine passende Form mit Backpapier auslegen und den Teig in die Form füllen.
        • Bei 180° C Umluft ca. 25 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen. Den Kuchen etwas abkühlen lassen und währenddessen den Zimtguss anrühren. Diesen auf dem noch leicht warmen Kuchen pinseln.

        Notizen

        Zum Thema Backzeit: Jeder Backofen ist unterschiedlich. Ich heize bei Umluft meinen Backofen nicht vor, so kommt es auch oft zu leicht verlängerten Backzeiten.
        Je nachdem was für eine Form verwendet wird, sollte die Backzeit angepasst werden. Die Ergebnisse waren durchaus sehr unterschiedlich. Einige Kuchen haben 20, meiner fast 40 Minuten gebraucht. 
        Mein Tipp – nach 20 Minuten die Stäbchenprobe durchführen und die Backzeit entsprechend anpassen.

        Pinne das Rezept bei Pinterest

        Super fluffig und saftig. Der Nusskuchen schmeckt einfach mega lecker und ist super schnell gemacht. Besonders lecker schmeckt er mit einer dicken Zimtglasur. #kuchen #zimt #saftigekuchen

        *Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

        33 Kommentare

        Karin 16. Oktober 2020 - 13:54

        5 stars
        Hallo Malene,
        gestern habe ich erstmals den Nusskuchen mit Zimtglasur gebacken. Habe mich – wie immer, wenn ich ein Rezept zum ersten Mal backe – genau an deine Angaben gehalten, allerdings beim Guss statt Zimt Amaretto verwendet. 😉 Ein tolles Rezept, und sowas von lecker, hab vielen lieben Dank dafür!
        Den werde ich unbedingt wieder (und wieder… und wieder…) backen, dann die Nüsse aber nicht mehr ganz so fein mahlen.
        Und für die baldige Weihnachtsbäckerei habe ich mir auch schon ein paar deiner Plätzchen-Rezepte ausgesucht… 🙂
        Lieber Gruß
        Karin

        Reply
        Karin 16. Oktober 2020 - 14:06

        P.S. Ich meinte natürlich, dass ich beim Guss Amaretto statt Wasser verwendet habe. Zimt habe ich beim Guss auch nicht verwendet.

        Reply
        Martina 8. Oktober 2020 - 18:49

        Hallo Malene,
        auf der Suche nach einem Nuss Zimt Kuchen Rezept, bin ich hier gelandet und bin von deinem Blog
        begeistert. Hab noch ein paar Rezepte entdeckt, die ich ausprobieren möchte.
        Den Kuchen habe ich heute auf einem Blech gebacken. Er ist sehr saftig geworden und
        super lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept und die Anleitung. Da kann man wirklich
        nichts falsch machen. Mein Sohn hat schon gesagt, das ich mir das Rezept unbedingt merken muss.
        Das mache ich ganz sicher.
        Jetzt stöbere ich noch ein wenig bei den anderen Rezepten.
        LG Martina

        Reply
        Nicki 3. Oktober 2020 - 10:33

        Hallo, wie lange bleibt der Kuchen den frisch? Wenn ich ihn heute backe, wird er doch am Montag noch gut sein, oder?

        Reply
        Malene 3. Oktober 2020 - 10:38

        Also, als Blechkuchen vermutlich so lala… der ist ja etwas dünner und wird somit auch etwas schneller trocken.
        Ich würde ihn maximal einen Tag vorher backen.

        Reply
        Nicki 3. Oktober 2020 - 11:25

        Ok, danke für die schnelle Antwort

        Reply
        Sabine 29. September 2020 - 21:19

        4 stars
        Nusskuchen modifiziert (Zutaten, Backzeit)
        Hab nur ein paar Kleinigkeiten geändert, nur brauner roher Rohrzucker statt weiß und braun. Statt 300 g Haselnüsse, 200g und 100 g gemahlene Mandeln genommen. Oben drauf dann eine halbe Packung Schokodrops Vollmilch gestreut.
        Das WICHTIGSTE: die Backzeit
        ich habe extra eine Browniebackform von Master Class (ewig gesucht) gekauft, die hat 34 x 20 cm wie im Rezept angegeben, dann die Masse eingefüllt und Ofen auch 150 Grad (sind bei mir dann ca 165 Grad ) vorgeheizt.
        Den Kuchen habe ich dann ca. 20 Minuten gebacken, dann schnell raus und er ist wirklich super saftig. Bei 30 Min oder sogar 45 Min kommt da sicherlich ein trockener Keks raus 🙂
        Ich hoffe ich konnte helfen bezüglich der Backzeit, damit auch alle einen saftigen Kuchen bekommen.
        Danke für das Rezept.

        Reply
        Malene 30. September 2020 - 10:13

        Danke Sabine für deinen wunderbaren und konstruktiven Kommentar, ich werde die Backzeit mal „anpassen“, ich glaube mein Backofen ist oft eine echt „lahme Krücke“, meine Kuchen brauchen einfach immer etwas länger.
        Deine Abwandlung klingt übrigens super!

        Reply
        Margit Greiderer 30. September 2020 - 12:02

        5 stars
        Das Rezept hört sich super an werde morgen backen

        Reply
        Silke Maier 26. Juni 2020 - 17:21

        5 stars
        Super lecker, hatte meine Bedenken da ich eigentlich kein Fan von Zuckerguss bin, aber gerade das macht den Geschmack aus.

        Reply
        Jasmin 31. März 2020 - 20:00

        5 stars
        Hallo! Ich hab schon den Cheesecake und die Apfel-Zimt-Taler ausprobiert, und die waren beide ein Traum!! (Deswegen auch fünf Sterne, auch wenn ich den Nusskuchen noch nicht ausprobiert habe, aber der muss ja gut sein 😉 ) EIne Frage zum Nusskuchen: Ich habe nur ein Blech mit den Maßen ca. 38 x 30 cm… Ist das zu groß? Muss ich an der Menge der Zutaten was ändern? GLG, Jasmin 🙂 (und Danke fürs Hochladen der wundervollen Rezepte!)

        Reply
        Malene 9. April 2020 - 12:34

        Hallo Jasmin, ich danke dir sehr für deine tolle Nachricht!!!
        Das Blech müsste passen, dann wird der Kuchen ggf. etwas flacher. In den Fall einfach die Backzeit leicht anpassen.
        Viel Spaß beim Backen, weitere Rezepte werden folgen 🙂

        Reply
        Lisa 20. März 2020 - 20:37

        Hallo 🙂
        Ich habe den Kuchen in einer runden Form gebacken und nach 30 Minuten mal eine stäbchenprobe gemacht.

        Gott sei dank! Da war er nämlich schon mehr als fertig!

        Der Teig ist super super lecker

        Reply
        Jule 6. März 2020 - 17:58

        Hallo, leider ist der Kuchen bei mir auch sehr trocken geworden, obwohl ich ihn nur bei 160° und 30 Minuten gebacken habe. Naja, jeder Ofen ist anders.

        Reply
        Malene 13. März 2020 - 10:28

        Oh wie schade 🙁
        Ja in der Tat, es kommen da natürlich immer verschiedene Aspekte mit zum Tragen… Der Backofen spielt eine große Rolle, unser vorheriger hat fast doppelt so schnell gebacken, obwohl ein „no-name“ Hersteller.
        Und dann ist natürlich auch die Form entscheidend… im Zweifel immer etwas früher einmal die Stäbchen Probe durchführen um auf Nummer sicher zu gehen

        Reply
        Nicolette 6. Februar 2020 - 11:15

        5 stars
        Liebe Malene, dein Rezept ist ein Traum.
        Ich backe diesen Kuchen schon das zweite mal und bin total begeistert wie saftig und locker er ist.
        Habe ihn diesmal in einer anderen Form gemacht und den Guss sowie den Kuchen mit Frangelico versetzt.
        So lecker sag ich Dir, tausend Dank für dieses tolle Rezept

        Reply
        Vanita 3. Februar 2020 - 19:08

        3 stars
        Mein Kuchen ist knochentrocken geworden, aber trotzdem lecker. Ich habe allerdings mehr Zimt verwendet, weil ich den Geschmack sehr mag.

        Reply
        Malene 3. Februar 2020 - 19:24

        Jeder Backofen ist anders, vielleicht war er etwas lange im Ofen… versuch es doch nochmal mit einer kleineren Form
        und/oder einer kürzeren Backzeit.
        Liebe Grüße
        Malene

        Reply
        Anna 19. Januar 2020 - 13:11

        5 stars
        Spitze Rezept!
        Habe es glutenfrei gebacken, hierbei aber 50 g Mehl weniger verwenden und ich habe 1/2 Butter 1/2 Sonnenblumenöl verwendet, sonst wird er nicht so saftig ?

        Reply
        Anna 11. Dezember 2019 - 16:33

        liebe Alle, ich möchte den Kuchen für Morgen Abend backen, da ich Morgen keine Chance habe. Frage mich ob er dann noch schmeckt. Oder einzelne Stücke ich Büchsen lagern. Keine Ahnung. Danke für schnelle Tips.

        Reply
        Gabriele Heiken 28. November 2019 - 17:24

        Ist toll geworden und schmeckt herrlich nach Zimt und Nüssen. Das richtige Rezept zur Vorweihnachtszeit. Danke fürs bereitstellen des Rezeptes.
        LG Gabi Heiken

        Reply
        Regina 20. November 2019 - 10:14

        5 stars
        Sehr, sehr lecker. Und wirklich ideal für Backmuffel wie mich, gelingt und geht schnell ?
        Danke ?

        Reply
        Melanie 17. November 2019 - 10:06

        5 stars
        Super lecker

        Reply
        Ambeli 17. August 2019 - 16:51

        Hallo Malene!
        Das Rezept hört sich gut an. Kann man anstatt Milch auch Orangensaft als Flüssigkeit nehmen?
        LG und Danke !

        Reply
        Malene 18. August 2019 - 7:13

        Hallo,
        Ganz ehrlich? Ich habe keine Ahnung, mit Saft habe ich noch nie Kuchen gebacken. Ich würde alternativ eher zz Mandelmilch greifen.
        Liebe Grüße

        Reply
        Romy 21. Juni 2019 - 8:38

        Hallo,
        Das Rezept klingt super lecker!
        ich würde den Kuchen gerne eine einer Football-Form backen, die etwas tiefer ist als ein blech. Wird das funktionieren?

        Reply
        Malene 21. Juni 2019 - 17:33

        Hallo Romy,
        ich denke das sollte klappen, aber dafür übernehme ich keine Garantie ohne die Backform zu kennen 😉 der Kuchen geht noch etwas auf beim Backen, darauf unbedingt achten. Viel Erfolg beim Backen.
        Liebe Grüße
        Malene

        Reply
        _michaela_1990_ 16. Juni 2019 - 14:53

        5 stars
        Mega lecker, bester Nusskuchen den ich je gegessen habe!
        Habe etwas gemahlene Nüsse durch gehackte ersetzt und die gemahlenen Hälfte Haselnüsse/ Hälfte Mandeln

        Reply
        Kathrin 21. März 2019 - 10:05

        5 stars
        Ein wirklich sehr leckerer Kuchen. Hatte ihn vorgebacken und eingefroren. Hat richtig gut geklappt. Es wird ihn definitiv öfters geben.

        Reply
        Kathi 20. Februar 2019 - 21:12

        5 stars
        Hallo Kristin,
        Den Kuchen hab ich heute nachgebacken,ist echt sehr locker , saftig,schmeckt sehr lecker.
        Ich liebe Zimt. Werde öffters backen
        Schönen Gruß
        Kathi

        Reply
        Margot Nelles 2. Dezember 2018 - 11:08

        Hallo Kristin,
        nehme Maismehl, ist glutenfrei.

        Reply
        Kristin Maeule 21. Oktober 2018 - 15:51

        Das Rezept sieht ja lecker aus 🙂 durch was könnte ich denn Mehl ersetzen um es Glutenfreie zu machen?

        Liebe Grüße

        Reply
        Malene 23. Oktober 2018 - 16:42

        Hallo Kristin,
        da ich nicht auf glutenfreie Ernährung spezialisiert bin, kann ich dir da keine verbindliche Auskunft geben, aber es gibt ja glutenfreies Mehl, das sollte auf jeden Fall klappen. Und Alternativ könnte ich mir vorstellen, dass auch das Mehl durch gemahlene Nüsse oder Mandeln ersetzt werden kann. In dem Fall solltest du es einfach ausprobiere, ggf. den Teig auf 2 Portionen aufteilen und 2 Kuchen in beiden Varianten backen.
        Liebe Grüße
        Malene

        Reply

        Schreibe einen Kommentar

        Bewerte das Rezept