Saftige Zimtsterne – so einfach geht´s

Zimtsterne Rezept - einfach und lecker
Zimtsterne sind ein Klassiker zu Weihnachten. Backe deine Zimtsterne zuhause selber.
Springe zum Rezept Merkliste
Leckere Zimtsterne selber backen

Weihnachten ohne Zimtsterne ist doch kein richtiges Weihnachten! Saftige Zimtsterne gehören in der Weihnachtszeit für mich genauso wie Lebkuchen auf den Keksteller und sie dürfen genauso wenig fehlen wie Dominosteine und Butterplätzchen! Aber wusstest du auch, dass Zimtsterne backen ganz einfach ist und du nie wieder welche kaufen brauchst? Alles was du dazu brauchst sind etwas Geduld, eine ruhige Hand, eine sternförmige Ausstechform und tatsächlich nur 5 Zutaten.

Zimtsterne backen

Zimtsterne für deine Weihnachtszeit

Ich liebe Zimtsterne und es ist viel zu lange her, dass ich welche gebacken habe – damals waren es Schoko Zimtsterne – heute habe ich für dich ein Rezept für klassische Zimtsterne im Gepäck. Die sind super lecker! Aber damit sie genauso werden, wie du sie dir vorstellst, gibt es 2 Dinge, die gelingen sollten.

Du solltest deine Zimtsterne nicht zu lange backen

  • denn so bleiben sie zum einen schön weich und saftig
  • und das weiße Baisers Topping bleibt schön weiß.

368 Seiten für deine Weihnachtsplanung!

Der Planer ist aber so viel mehr als nur ein Organizer. Er ist ein Kalender, Notizbuch und Erinnerungsbuch in einem.

Es ist Platz für deine liebsten Weihnachtslieder, Filme, Rezepte und deine Wünsche & Ideen.

Das Herzstück ist der Weihnachtscountdown, der dich organisiert durch die Adventszeit bis ins neue Jahr begleitet.

Der Weihnachtsplaner für 5 Jahre
Leckere Zimtsterne selber backen

Zimtsterne zuhause selber backen – so geht´s

Zimtsterne schmecken himmlisch gut! Das Backen der Zimtsterne hingegen wird sicher niemals meine größte Leidenschaft in der Weihnachtsbäckerei sein, denn dafür bin ich einfach zu ungeduldig und künstlerisch vermutlich talentfrei – wie man es auch sehen kann, da bin ich ganz ehrlich.

Der Geschmack ist aber der Knaller und diese Tatsache ist doch das allerwichtigste. Leider ich bin einfach nicht besonders talentiert, wenn es um das filigrane Auftragen des Eischnees geht. Das Baiser Topping auf den Zimtsternen ist weit davon entfernt perfekt auszusehen…aber ich wollte sie unbedingt backen und das habe ich… geschmeckt haben sie super lecker!

Ist der Eischnee zu flüssig und legt sich glatt, läuft er herunter. Ist er zu fest, lässt er sich schwerer glatt auftragen.

Zimtsterne Rezept - super lecker und saftig

Du brauchst für die Zimtsterne nur 5 Zutaten:

  • Eiweiß – du brauchst für Zimtsterne nur das Eiweiss. Damit du dein Eigelb nicht weg wirfst, habe ich hier eine tolle Sammlung für Rezepte mit Eigelb. Da sind unter anderem die Traumstücke dabei, für die du sogar 5 Eigelb brauchst und eine tolle Ergänzung zu Zimtsternen und Makronen sind.
  • Puderzucker – du brauchst feinen Puderzucker – gekauft oder mit dem Thermomix selbst gemacht, das ist super easy
  • gemahlene Mandeln – ich verwende Mandeln mit Schale, dann werden die Sterne etwas dunkler.
  • Ceylon Zimt* – ich verwende das ganze Jahr über viel Zimt, aber in der Weihnachtszeit ist es soviel, dass ich nur noch große Packungen kaufe, die kleinen im Supermarkt sind mir viel zu teuer geworden.
  • Zitronensaft – ein Tipp, damit deine Zitronen lange halten und nicht zuhause schnell schimmeln: wickle jede Zitrone in ein Stück Küchenrollenpapier – das bewirkt Wunder.
Zimtsterne Rezept so einfach geht´s

Zimtsterne backen – mit diesen Tipps klappt es ohne Frust

Vorab – lass dich nicht unterkriegen und vor allem: Bleib cool, wenn es nicht so einfach klappt beim ersten Mal Zimtsterne backen. Denn Zimtsterne selber backen ist zwar nicht besonders schwer, es erfordert dennoch ein wenig Übung.

Es ist eine kleine Herausforderung, dass deine Sterne so aussehen wie die Gekauften im Supermarkt oder beim Bäcker. Dazu gehört vor allem etwas Geschick um den Eischnee aufzubringen. Außerdem sollten die Zimtsterne nicht zu heiss und auch nicht zu lange gebacken werden, damit der Eischnee beim Backen schön hell bleibt.

Da ich ja leider etwas wenig begabt bin in solchen Dingen (ich bin eher grobmotorisch veranlagt), suche ich immer nach Wegen, die es mir leichter machen und mein Frustlevel möglichst niedrig halten 😉

Aber mit meinen Tipps klappt das Zimtsterne Backen dann doch ganz gut.

Saftige Zimtsterne - so geht´s

2 Möglichkeiten Zimtsterne auszustechen bzw. zu formen 

  • Rolle den Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie aus – er sollte ca. 1 Zentimeter dick sein. Steche die Sterne mit einer Form* aus und lege die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Um das Festkleben an der Ausstechform zu verhindern, kannst du diese in Puderzucker oder Wasser tauchen.
  • oder du verwendest eine Silikonbackform* für Zimtsterne: drücke den Teig in die Form, es sollten alle Sternspitzen ausgefüllt sein.

Ich habe beides probiert – ich bevorzuge die 1. Variante – die Form habe ich extra bestellt, aber dann nur kurz verwendet, denn es passen nur wenige Sterne hinein und mir sind die Wartezeiten zu lang, bis ich mit dem 2. „Blech“ starten kann.

Klassiker zu Weihnachten - Zimtsterne backen

So trägst du den Eischnee auf deinen Zimtsternen auf

Weiter geht es mit dem Eischnee – wie gesagt, ich habe viel recherchiert wie sich der Eischnee am besten und gleichmäßig auf die Zimtsterne auftragen lässt.

  • Verwende zum Auftragen ein Messer und streiche den Eischnee gleichmäßig in die Ecken.
  • Verwende einen Spritzbeutel mit einer sehr dünnen Lochtülle und zeichne zuerst die Ränder auf. Anschließend kannst du die Mitte ausmalen.

Ich habe beides versucht und bin dann bei dem Spritzbeutel geblieben. Es ist wichtig, dass der Eischnee eine glatte und nicht zu feste Konsistenz hat. Ich habe mich dazu entspannt hingesetzt und Hörbuch gehört….

Zimtsterne mit nur 5 Zutaten

Das klingt nun alles viel komplizierter als es ist – aber ich bin der Meinung, ehrlich zu sein ist der beste Weg – wenn man vorher weißt, dass es sich um ein Rezept mit einem höheren Schwierigkeitslevel handelt, als die meisten auf meinem Blog, kann man damit mit viel besser arbeiten.

Wenn du das Rezept zum 2. oder 3. Mal backst, wird es dir schon viel leichter fallen. Und am Ende zählt der Geschmack. Selbstgebackene Zimtsterne schmecken einfach total lecker.

Zimtsterne backen - mit nur 5 Zutaten

Rezept-Ideen für dein Eigelb

Übrigens sind die Zimtsterne eine tolle Ergänzung zu Traumstücken oder Nougattuffs. Denn während du für Zimtsterne nur das Eiweiß benötigst, wird bei den anderen Keksen nur das Eigelb benötigt. Und meine Liste mit Rezepten wo du nur das Eiweiß oder nur das Eigelb verwenden kannst, wächst jedes Jahr weiter.

Zimtsterne Rezept - backe deine Zimtsterne zuhause einfach selber

Wenn du Lust auf weitere leckere Kekse mit Zimt hast, können dir diese Rezepte gefallen:

Weitere Rezepte für Weihnachten

Ich habe noch eine ganze Reihe toller und auch neuer Rezepte für dich geplant. Es lohnt sich also immer wieder vorbei zukommen und durch die bunte Auswahl zu stöbern. Du findest meine Rezepte auch in meinen Koch- und Backbüchern. Für die Weihnachtsrezepte ist in diesem Jahr bereits Teil 3 erschienen.

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Kennst du schon meinen Shop? Ich habe mittlerweile fünf Bücher veröffentlicht, die du gedruckt und als E-Book kaufen kannst.

Meine 4-Wochen-Feierabendküche beinhaltet z.B. 25 köstliche Rezepte zum schnellen Kochen nach einem langen Arbeitstag. Alle Rezepte sind für zwei Portionen ausgelegt, in der Regel hast du dann also noch weitere Portionen, die du zum Beispiel zum Office-Lunch am nächsten Tag mitnehmen kannst.

Dazu findest du Weihnachtsbücher, meine Lieblingskuchen und toll Wochenpläne für deine Küchenorganisation. Schau doch mal vorbei und stöbere, ob für dich auch etwas dabei ist.

Leckere Zimtsterne selber backen

Saftige Zimtsterne

Zimtsterne sind ein Klassiker zu Weihnachten. Backe deine Zimtsterne zuhause selber.
5 von 14 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 2+1 Eiweiss
  • 100+100 g Puderzucker
  • 400 g gemahlene Mandel
  • 1 EL Ceylon Zimt
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Schlage 2 Eiweiß sehr steif und lasse 100 g Puderzucker nach und nach einrieseln.
    Schlage den Eischnee so lange weiter bis er richtig schön dickschaumig ist und glänzt.
  • Mische Mandeln und Zimt hebe diese unter den Eischnee. Der Teig ist sehr klebrig und feucht.
  • 2 Möglichkeiten die Sterne auszustechen bzw. zu formen:
    Rolle den Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie aus – er sollte ca. 1 Zentimeter dick sein. Steche die Sterne mit einer Ausstechform aus und lege die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
    Um das Festkleben an der Form zu verhindern, kannst du diese zwischendurch in Puderzucker oder Wasser tauchen.
    Alternativ kannst du auch eine Silikonbackform für Zimtsterne verwenden, drücke den Teig in die Form, und achte darauf, dass alle Sternspitzen ausgefüllt sind.
  • Schlage das 3. Eiweiß steif und lass den restlichen Puderzucker einrieseln. Gib währenddessen den Zitronensaft hinzu.
  • Trage die Baisersmasse auf die Zimtsterne auf. Dazu kannst du ein Messer verwenden.
    Alternativ kannst du auch (so habe ich es gemacht) einen Spritzbeutel mit einer sehr dünnen Lochtülle verwenden und zunächst die Ränder zeichnen. Anschließend füllst einfach du die Mitte aus.
  • Backe die Zimtsterne bei 140 Grad Ober-/Unterhitze auf der untersten Schiene für 15-20 Minuten. Der Baiserteig sollte dabei weiß bleiben, die Zimtsterne noch leicht feucht.

Pinne das Rezept auf Pinterest

Kein Weihnachten ohne Zimtsterne! Sie gehören für mich auf den Keksteller in der Adventszeit mindestens genauso sehr wie Dominosteine und Lebkuchen! Aber wusstest du auch, dass Zimtsterne backen super einfach ist und du nie wieder welche kaufen brauchst? Alles was du dazu brauchst ist etwas Geduld und eine ruhige Hand. #weihnachten #backen #kekse #weihnachtszeit

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

7 Gedanken zu „Saftige Zimtsterne – so einfach geht´s“

  1. Ich finde ,dass deine handgemachten Zimtsterne und Monde 100 x leckerer aussehen, als die gekauften und maschinell hergestellten..wie aus der Retorte
    Werde jetzt Dein Rezept ausprobieren.

    Antworten
  2. Die Zimtsterne waren mit deiner Anleitung wirklich einfach gebacken, leider hatte ich 50 g Mandeln zu wenig und habe diese durch Haselnüsse ersetzt….😢

    Sollte man lassen, der Eigengeschmack der Haselnüsse ist zu stark bei dieser „geringen“ Menge Zimt.🧐

    Ich werde aber die Marzipan Traumstücke ausprobieren, dann bleibt wieder etwas Übungseiweiß übrig.

    Die original Traumstücke hatte ich jetzt zuvor gebacken und die waren irgendwie nach einem Tag leer😱

    Die Rezepte die ich bisher ausprobiert waren echt klasse danke dafür schon mal.

    Viele Grüße Thoschi

    Antworten
5 from 14 votes (11 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept