Rote Linsen Suppe – mit Kokosmilch, Curry und Paprika

von Malene
die rote linsen suppe ist vegetarisch

Dieses Rezept für die rote Linsensuppe gibt es bereits eine ganze Weile hier auf dem Blog. Und es ist eines der meist geklickten Rezepte überhaupt! Erstmalig erschienen ist es hier noch unter dem bisherigen Blog Namen “Tell About It”, da ich meinen Blog aber mittlerweile in “Einfach Malene” umbenannt habe, hat sich auch dieses tolle Suppenrezept ein Update verdient. Wenn du dich nun wunderst, dass du hier gar nicht die Bilder findest, über die du von Pinterest aus hier gelandet bist, dann liegt es also daran, dass ich die Suppe nach dem Kochen neu fotografiert und den Beitrag für die Rote Linsensuppe überarbeitet habe.

Zufällig vegan - alle Zutaten sind vegetarisch und vegan - perfektes Rezept für die ganze Familie - Rote Linsen Suppe Kokosmilch

Bei uns zuhause sind Suppen ein etwas schwieriges Thema, denn “Suppen machen ja gar nicht satt”. Das sehe ich zwar anders und reiche zu meinen Suppen auch immer etwas Brot. Aber tatsächlich ist diese Rote Linsen Suppe neben meiner geliebten Lauch Hackfleisch Suppe das einzige Suppen Rezept, welches hier zuhause voll akzeptiert und sogar von allen geliebt wird. Kein Wunder, denn die Suppe ist mega lecker, schön feurig und dazu richtig einfach zuzubereiten. Egal wer bisher diese Suppe probiert hat, war direkt Feuer und Flamme.

So mag jeder vegan - diese Linsensuppe ist mega lecker

Ich selbst habe die Linsensuppe mit Kokosmilch durch einen ehemaligen Kollegen kennengelernt, als wir uns immer gegenseitig Mittagessen für unseren gemeinsamen Lunch mit ins Büro gebracht haben. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich nur die klassischen Linsen, die ich so gar nicht lecker finde. Umso überraschter war ich als ich die Suppe das erste Mal gegessen habe – und es sollte nicht das letzte Mal sein. Seitdem sind nun bereits viele Jahre vergangen und ich habe die Suppe unzählige Male gekocht. Das Rezept habe ich seitdem weiter optimiert. Außerdem eignet sich die Rote Linsen Suppe super zum Einfrieren, für den Fall das etwas übrig bleibt. Die Menge reicht für ca. 4 Portionen.


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Diese Rote Linsen Suppe ist der Knaller - mit Kokosmilch, Paprika & Curry

Das geniale an der Rote Linsen Suppe mit Kokosmilch, Paprika und Curry aber ist, dass sie zu nahezu jeder Ernährungsform passt. Die rote Linsen Suppe ist vegetarisch, vegan, low carb, laktosefrei und glutenfrei – perfekt also in nahezu jede Familie.

Rote Linsen Suppe mit Kokosmilch, Paprika, Curry & Chili - schmeckt am besten leicht scharf mit etwas frischem Brot.

MEINE TIPPS ZUM KOCHEN DER ROTEN LINSEN SUPPE

Mit diesen Tipps, kochst auch du zukünftig die Suppe spontan und regelmäßig für dich und deine Familie. Welche Zutaten du frisch benötigst und welche du im Schrank vorrätig haben solltest findest du hier:

Welche Zutaten stecken eigentlich in der rote Linsensuppe?

  • (natürlich) rote Linsen
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • rote (scharfe) Currypaste
  • gehackte Zwiebeln
  • gehackter Ingwer
  • rote Paprika
  • Kokosmilch
  • etwas Brühe
  • Zitronen- oder Limettensaft
  • Salz und Pfeffer

Was du frisch einkaufen solltest, zum Kochen der roten Linsensuppe:

Du merkst es vermutlich selbst, die Zutaten sind sehr übersichtlich und in der Regel hat man fast alles bereits vorrätig – ich koche die Rote Linsen Suppe jedenfalls super gerne auch spontan, denn bis auf Paprika brauche ich keine frischen Zutaten einkaufen – und selbst Paprika haben wir mittlerweile immer im Kühlschrank liegen.

Mein Tipp für die Zitrone – so hast du immer die passende Menge Zitronensaft im Haus.

Da mir die Zitronen sehr oft verschimmeln und ich mich dann immer wieder ärgere, kaufe ich mittlerweile meist Zitronen (und Limetten) Direktsaft, welchen ich dann in eine Eiswürfelform fülle, einfriere und bei Bedarf portionsweise verwenden kann. Wenn man keine geriebene Zitronenschale benötigt (diese habe ich als Gewürz im Schrank), dann muss es auch keine frische Frucht sein.

Tolles Rezept für Rote Linsen Suppe

So einfach kochst du die rote Linsen Suppe mit Kokosmilch, Paprika, Curry und Ingwer.

Zunächst wird die Currypaste in etwas Öl geschmolzen und die Zwiebel sowie der Ingwer darin gedünstet. Dabei die Hitze etwas herunter drehen, damit nichts anbrennt. Die Linsen und die Paprika nun hinzugeben und kurz andünsten. Mit Wein (wer mag), Kokosmilch und Brühe ablöschen und ca. 45 Minuten darin köcheln, bis die Linsen zerfallen. Nun kann alles püriert werden und mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft abgeschmeckt werden. Dazu gibt es bei uns immer frisches Brot (Hier findest du meine Brot Rezepte). Frischer Koriander passt auch super dazu. Da diesen aber nicht jeder mag, gibt es den bei uns immer optional.

rote linsen suppe mit kokosmilch

Welche Currypaste soll ich verwenden?

Es gibt so viele verschiedene Currypasten (u.a. rot, gelb, grün) zu kaufen und man kann diese natürlich auch selber herstellen. Die Preise gehen von super günstig im Asia Markt bis zu echt teuer, weil sie im Supermarkt unter Feinkost zu finden sind.  Und so kann ich die Menge auch gar nicht richtig festlegen. Denn jeder mag es unterschiedlich scharf.

Die Menge der Currypaste ist somit abhängig vom Produkt und natürlich auch vom persönlichen Geschmack. Wenn du so wie ich die rote Currypaste (Chili) aus dem Asiamarkt verwendest, braucht man ca. 1 Esslöffel davon, denn sie ist echt verdammt scharf, was man bereits während des Andünstens merkt. Aber es gibt auch viele andere Produkte aus dem Supermarkt, welche deutlich milder sind. In dem Fall benötigt man eine ganze Menge, falls man es gerne etwas feuriger mag.

Diese Rote Linsen Suppe ist der Knaller - mit Kokosmilch, Paprika & Curry

Mein Tipp: Kaufe dir die Paste aus dem Asiamarkt, die ist günstig und hält ewig. Ich habe dir diese im Rezept einmal verlinkt. So und und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren! Lass es dir schmecken und sollte noch etwas Suppe übrig bleiben, dann friere dir unbedingt eine Portion der roten Linsen Suppe ein!

Einfach & super lecker - Rote Linsen Suppe mit Kokosmilch

So mag jeder vegan - diese Linsensuppe ist mega lecker
Drucken Pin
4.94 von 15 Bewertungen

Rote Linsen Suppe - mit Kokosmilch, Curry und Paprika

Super einfach zuzubereiten und unglaublich lecker. Die rote Linsensuppe ist vegan, low carb und glutenfrei. Probiere sie am besten direkt aus und friere eine Portion für später ein.
Gericht Suppe
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 4
Autor www.einfachmalene.de

Zutaten

  • etwas Öl
  • 1 EL rote Currypaste*
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Ingwer (gerieben oder gehackt)
  • etwas Wein optional
  • 200 g rote Linsen
  • etwas Currypulver bei Bedarf
  • 2-3 rote Paprika
  • 750 ml Hühnerbrühe oder vegane Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1/2 Zitrone
  • bei Bedarf etwas frischer Koriander

Anleitungen

  • Ingwer und Zwiebeln in Würfel fein hacken. Paprika waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Linsen in einem Sieb unter kaltem Wasser kurz abspülen.
  • In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Currypaste darin schmelzen. Die Zwiebelwürfel mit dem Ingwer darin andünsten. 
  • Die roten Linsen kurz andünsten und die Paprika hinzugeben. Wer mag kann das Ganze mit einem Schluck Weißwein ablöschen, muss aber nicht, dies ist Geschmackssache. Kokosmilch und Brühe und hinzu geben, so dass alles bedeckt ist. Anschließend für 45 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen zerfallen.
  • Mit einem Pürierstab nun gründlich pürerieren. Sollte es zu flüssig sein, kann die Suppe mit etwas Stärke angedickt werden, hierzu die Stärke erst in kaltem (!) Wasser auflösen und anschließend dazu geben, sonst klumpt es.
  • Abschließend die rote Linsen Suppe mit Salz, Pfeffer Zitronensaft abschmecken. Wer mag, kann die Suppe mit frischem Koriander servieren.

Notizen

Ich freue mich immer riesig, wenn ich sehe, dass meine Rezepte ausprobiert werden und noch mehr, wenn es dir genauso gut schmeckt wie mir. Wenn du den Kuchen nach backst, dann freue ich mich, wenn du mich bei Instagram auf dem Foto verlinkst und den Hashtag #einfachmalene verwendest.
*Affiliate Link

In diesem Rezept verwendet

Bosch MSM66110 ErgoMixx Stabmixer (600 W, mit Zubehör, Edelstahl-Mixfuß, spülmaschinengeeignet, Turbo-Taste, QuattroBlade, mit Mixbecher) weiß/grau
29,99 €
Stand: 20. November 2019 17:23 Uhr
Amazon Prime
Anzeige

Pinne das Rezept direkt bei Pinterest

Diese Rote Linsen Suppe ist der Knaller - mit Kokosmilch, Paprika & Curry. Rote Linsen Suppe mit Kokosmilch, Paprika, Curry & Chili - schmeckt am besten leicht scharf mit etwas frischem Brot.

44 Kommentare

Sabine 16. November 2019 - 16:30

Gerade gekocht, gegessen und für superlecker befunden! Danke fürs Rezept ☺️

Viele Grüße & ein schönes Wochenende,
Sabine

Reply
Diana 5. November 2019 - 18:02

Halli Hallo,
die Suppe steht gerade auf dem Herd und köchelt vor sich hin 🙂 Vielen Dank für das tolle Rezept. Es duftet schon sehr lecker und ich freue mich gleich auf diese köstliche warme Mahlzeit. Ideal in dieser jahreszeit.
Liebe Grüße
Diana

Reply
RoRo 4. November 2019 - 16:48

Leckere Suppe, nur muss ich mir einen Ersatz für die Paprikas überlegen. Da ich schon vorher wusste, dass frische Paprika nicht so meins ist, hab ich nur eine genommen, aber wie sagt man so schön „sie gibt Pfötchen“ auch nach Stunden noch.
Beim nächsten mal probiere ich es mit pürierten Tomaten und Paprikapulver oder einer Paprikapaste.

Reply
Jasmin 3. November 2019 - 17:12

5 stars
Hallo Marlene,
ich habe diese Suppe gerade das erste Mal gekocht. Beim „Leerkochen“ der Vorratskammer bin ich auf einige Tüten rote Linsen gestoßen und bin bei der Suche nach Verwendungsmöglichkeiten auf dein Rezept aufmerksam geworden. Was soll ich sagen, es ist grandios! Ich habe gelbe statt roter Currypaste genommen und einen Schuss Apfelessig hinzugegeben. Die Suppe ist ein Traum, sie hat der ganzen Familie gut geschmeckt! Wird sicher ganz bald wieder gekocht.

Liebe Grüße,
Jasmin

Reply
Bonnie 23. Oktober 2019 - 19:24

Liebe Malene,

megalecker – davon mach‘ ich nächstes Mal definitiv die doppelte Menge 🙂

GLG Bonnie

Reply
Gele 20. Oktober 2019 - 12:35

5 stars
Die Suppe schmeckt super lecker, toll für Herbst / Winter – macht schön warm! Habe zu Anfang gleich eine mittlere Kartoffel für die Bindung hinzugegeben.
Danke für das tolle Rezept ❤️

Reply
shiloh 11. Oktober 2019 - 17:10

Halllo!!!

Ich habe die Suppe heute ausprobiert, habe Harissa statt Curry paste benuzt weil ich es per Hand hat. Und ich habe ein Dose StückTomaten dazu gemacht, die Suppe ist sehr lecker! Wollte nur mal ne Kutos geben und vielen dank für die leckere rezept. 🙂

LG Shiloh

Reply
Dieter 2. Oktober 2019 - 19:45

Hi Malene,
super lecker ist das. Ich mach das nicht mit Currypaste, nehme statt dessen Tomatenmark und so ein asiatisches Gewürzpulver. Die Currypaste ist mir zu scharf und salzig. Das verhaut den feinen Geschmack der Kokosmilch. Aber ja – ich kann mir auch nach andere Kombinationen wie hier im Forum gut vorstellen.
Weiter so! Dieter

Reply
Malene 7. Oktober 2019 - 17:16

Danke Dieter, ja bei der Currypaste gibt es sicher große Unterschiede, man könnte sie natürlich auch selbst machen….

Reply
Susanne 14. Oktober 2019 - 19:13

5 stars
Ich habe heute das Rezept ausprobiert und bin sehr begeistert. Gibt es definitiv wieder. Vielen Dank für das tolle Rezept.

Reply
Tanja 30. Oktober 2019 - 15:14

5 stars
Mega lecker, leicht zu kochen und selbst meiner heiklen Tochter, die Linsen nicht mag, hat sie sehr gut geschmeckt – eine gute Alternative zu Kürbissuppe, danke für das leckere Rezept!!

Reply
Hilde 27. September 2019 - 21:19

Sehr, sehr lecker. Gibt’s jetzt öfter. Danke

Reply
Ulf 23. August 2019 - 17:25

5 stars
Liebe Marlene,
wirklich ein tolles und dennoch einfaches Rezept.
Da ich immer sehr experimentierfreudig bin, habe ich noch etwas Zitronengraspaste und 6 getrocknete Aprikosen (klein geschnitten) drangemacht. Ich fand es sehr lecker 😊
LG, Ulf

Reply
Carolin 21. August 2019 - 9:28

Hallo liebe Malene,
ich gebe zu, dass ich die Kochzeit etwas reduziert habe, aber auch 25 Minuten reichten wunderbar, damit Linsen und Paprika durch waren. Die Kombination ist jedenfalls superlecker, ich freu mich schon auf die zweite Portion heute!
Ganz liebe Grüße
Caro

Reply
Jasmin 2. August 2019 - 14:37

Hallo Malene,
vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Für mich als Kochanfänger richtig gut beschrieben und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen ;). Wird es sicher öfter geben.
Liebe Grüße
Jasmin

Reply
ADRIAN 29. Juli 2019 - 23:23

Eine Frage dazu: werden die Linsen nicht vorher in Wasser eingeweicht?
Ein Tipp: anstelle von normalen Öl würde ich auch zum Anbraten dasfeste Kokoöl verwenden.
Danke für das tolle Rezept! LG Adrian

Reply
Malene 1. August 2019 - 11:15

Hallo Adrian,
das Einweichen ist möglich und verkürzt die Garzeit… allerdings habe ich es bisher nie gemacht. Zum Braten Kokosöl zu verwenden ist eine gute Idee, werde ich beim nächsten Mal direkt ausprobieren!
LG
Malene

Reply
Johanna 27. Juli 2019 - 14:34

Liebe Malene,
Diese Suppe ist einfach der Hammer.
Ich habe mich das erste mal an Linsen ran getraut und dein Rezept gewählt, weil Kokosmilch drin ist. Rezepte mit Kokosmilch schmecken mir eigentlich immer. Ich habe wegen der Schärfe nicht die rote Currypaste, sondern die gelbe verwendet, weil meine Kinder auch mit Essen sollen. Ansonsten ist diese Suppe zu einer unserer Lieblingssuppen geworden.

Reply
Malene 1. August 2019 - 11:21

Hallo Johanna,
so ging es mir auch 😉 Ich habe mich auch getraut, weil mir mit Kokosmilch eigentlich alles schmeckt 😉 Hätte beim ersten Mal nie erwartet, dass die Suppe so lecker sein kann….
LG Malene

Reply
Andrea Nüesch 6. Mai 2019 - 9:00

Liebe Malene ein Tipp: wenn ich (angeschnittene)Zitronen übrig habe, presse ich den Saft aus und fülle diesen frischen Saft in eine Eiswürfelform, so wie du es mit dem Direktsaft machst.
Diese Suppe möchte ich gerne ausprobieren. Mal schauen, ob meine Kinder Linsen in dieser Form mögen…
Grüsse andrea

Reply
Malene 7. Mai 2019 - 13:39

Liebe Andrea,
das ist perfekt, so kann man die Zitrone voll verwerten.
Also, da die Suppe püriert wird, werden deine Kinder vermutlich gar nicht sehen, welche Linsen es sind 😉
Liebe Grüße
Malene

Reply
Oswina 22. Januar 2019 - 14:46

Habe die Suppe heute gekocht. Einfach super und dann der leichte Geschmack der Kokosmilch!!!!!
Für meinen Mann war sie etwas zu scharf. Der Rest der Familie war begeistert. Habe ich nicht zum letzten Mal gekocht.
Einfach danke
LG

Reply
Malene 22. Januar 2019 - 14:50

Hallo Oswina,
das freut mich sehr!! Ich liebe ja die Schärfe, aber das ist tatsächlich nicht für jeden etwas. Aber die Kokosmilch mag ich auch besonders an der Suppe.
Liebe Grüße
Malene

Reply
Caroline 15. März 2019 - 14:46

Vielen Dank für dieses mega leckere Rezept!! Habe die 3fache Menge gekocht, für 4 Erwachsene und 6 Kinder… staunte nicht schlecht, als der riesige Topf bis zum letzten Löffel leer war!!

Reply
Napierala, Kerstin 1. Januar 2019 - 12:43

Hallo Malene
Hab die Suppe heute spontan zum Neujahrsmittag gekocht, weil ich etwas Leichtes gesucht habe und die Zutaten alle vorhanden waren. Ich habe Kokosmilch light verwendet und trotzdem war sie ganz aromatisch. Überhaupt sind das alles ganz gesunde und schlanke Zutaten und selbst mein Mann war begeistert. Das wird es jetzt häufiger bei uns geben. Vielen Dank für die tolle Anregung und alles Gute für dein 2019….

Reply
Malene 6. Januar 2019 - 18:08

Liebe Kerstin,
das freut mich total, ich liebe diese Suppe und bisher mochte sie auch jeder, dem ich sie serviert habe. Das kommt bei Suppe eher selten vor 😉
Liebe Grüße
Malene

Reply
Vasilis 28. April 2018 - 10:22

4 stars
Hi Malene die Suppe ist richtig lecker!!Nur eine kleine Bemerkung…. bei den Zutaten steht Gemüsebrühe und bei der Zubereitung Hühnerbrühe! Sonst ist die Suppe richtig lecker! Lg

Reply
Malene 28. April 2018 - 11:39

Hallo Vasilis,
vielen lieben Dank für deinen Kommentar, du hast recht, im Eifer des Gefechts habe ich das völlig übersehen und entsprechend geändert.
Zubereiten kann man das die Linsensuppe natürlich mit beiden Varianten. Mit Gemüsebrühe ist die Linsensuppe vegan.
Lass es dir schmecken 🙂
Viele Grüße
Malene

Reply
Dagmar 10. April 2018 - 20:55

5 stars
Hasse im Normalfall Linsen. Aber diese Suppe ist wirklich lecker. Mein Mann ist auch begeistert. Kommt jetzt oft auf den Tisch.

Reply
Gitte 4. April 2018 - 21:49

5 stars
Super leckere Suppe die schnell gemacht ist.

Reply
Yvonne 26. März 2018 - 19:36

5 stars
Super Lecker! Haben die Suppe gerade genossen.
Vielen Dank für das tolle Rezept liebe Malene. 😊
Habe ich nicht zum letzten Mal gekocht.

Reply
Brigitte 14. März 2018 - 18:09

Schnell gemacht, sehr sehr lecker und gut sättigend. Ich bin begeistert 👍👍👍👍👍

Reply
Andrea 12. März 2018 - 15:15

5 stars
Extrem leckere Suppe, schnell gemacht. Ich habe noch Hähnchenfleisch angebraten und am Ende untergemischt. Die habe ich definitiv nicht zum letzten Mal gekocht. Danke für das tolle Rezept 👍👍👍

Reply
Nicky 9. Februar 2018 - 20:18

5 stars
Super lecker..nur kleine Änderungen unternommen noch geschälte Tomaten dazu getan.. Knoblauch mit Zwiebeln zusammen angedünstet….zum Schluss Klecks griechischen Joghurt drauf und frisch gehackte Minze dazu n Spritzer Zitronensaft…
👍👍👍👍🍵🍽️🍽️🍽️🍽️🍽️

Reply
Nivole 9. Februar 2018 - 19:16

5 stars
Habe Knoblauch bissel Tomatenpaste dazu getan. Sonst mich am Rezept gehalten. Megasaal Lecker!!! Dazu gab es frisch geröstetes Fladenbrot !!
Gehört zu meinen Lieblingsrezepten!

Reply
hartmut obermeyer 5. Februar 2018 - 10:59

5 stars
super einfach und köstlich dazu!!

Reply
Dorothee 23. Januar 2018 - 20:20

5 stars
Ich kenne nicht nur die schwäbischen Linsen sondern auch die vielen anderen. Inzwischen gibt es zumindest hier in der Region die Alb-Laisa (hochdeutsch: Alb-Linsen) – eine sehr alte Sorte, die fast ausgestorben war und erst seit ein paar Jahren wieder angebaut wird und die annähernd so gut sind wie wie die „Lentille Verte du Puy“. Also keine Rede von den fürchterlichen „Teller-Linsen“, die man im Supermarkt bekommt! Das war früher!
Aber jetzt zum Rezept: SUPER!!! Ich verwende übrigens auch Karotten dazu (auch bei Kürbissuppen) wegen der Farbe und Konsistenz. Ich fühle mich als Glückspilz, dass ich dieses Rezept gefunden habe und bin total begeistert. VIELEN DANK.
Dorothee

Reply
Veronika 27. November 2017 - 11:26

5 stars
Ein tolles Rezept für einen kalten Wintertag! Leider hatte ich keine Paprika daheim, darum habe ich wegen der Farbe etwas Tomatenpaste reingegeben. Schmeckt wunderbar! Feurigen Dank! ( die Pfefferoni habens in sich!)

Reply
Lena 22. Juli 2017 - 13:20

Hallo Malene,

deine Suppe hört sich sehr lecker an und ich bin darauf gespannt sie auszuprobieren! 🙂 Wie viel ml Kokosmilch hast du verwendet? Meine Dose Kokosmilch hat 400ml.

Liebe Grüße aus Kiel!

Reply
Malene 24. Juli 2017 - 16:42

Liebe Daniela,
vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
Ich verwende immer die 400 ml Dose, aber du kannst auch mehr oder weniger verwenden. Aber ich werde die Info gleich mal im Rezept ergänzen.
Die Suppe schmeckt einfach soooo super lecker 🙂
Liebe Grüße
Malene

Reply
Mini.Me. 4. August 2015 - 14:00

Bis vor kurzem kannte ich Linsen auch nur aus dem Schwäbischen (moaaaa lecker^^).. In Istanbul hab ich mich dann aber in die Suppe aus roten Linsen verliebt. Die war zwar ohne Kokosmilch, aber trotzdem geil. Deine Variante muss ich unbedingt auch mal testen!
Liebe Grüße
Mini.Me.

Reply
Malene 4. August 2015 - 19:25

Hallo liebe Mini.Me.,

ich glaube ohne die Kokosmilch hätte ich damals gar nicht probiert, weil ich mir überhaupt nicht vorstellen konnte, dass die Linsen schmecken würden 😉

Liebe Grüße
Malene

Reply
Anonym 3. Mai 2016 - 16:33

Liebe Malene. Deine Suppe ist super lecker, Danke für das schöne Rezept ! Meine Persönlichen verfeihnerung, zwei Messer spitzen Galgant, zwei Knoblauch Zehen und zwei Möhren ! EinTraum l.g Daniela

Reply
Malene 8. Mai 2016 - 20:28

Liebe Daniela 🙂 das klingt wirklich super! Mit Galgant könnte ich es tatsächlich beim nächsten Mal auch versuchen, der liegt in Wartestellung im Tiefkühlfach…

Liebe Grüße
Maleen

Reply

Schreibe einen Kommentar