Omas Quark Streuselkuchen vom Blech – Streusel Käsekuchen mit Mandarinen

Quark Streuselkuchen mit Mandarinen
Köstlicher Käsekuchen vom Blech - mit Streuseln und Mandarinen wie von Oma
Springe zum Rezept Merkliste
Omas einfacher Quark Streuselkuchen mit Mandarinen

Leckerer Quark Streuselkuchen vom Blech. Dieses einfache Rezept mit Mandarinen schmeckt wie von Oma gebacken und die Füllung ist dank einer köstlichen Creme aus Vanillepudding und Magerquark der absolute Knaller. Mit wenigen Zutaten backst du den perfekten Quark Streuselkuchen mit Mandarinen auch spontan am nächsten Wochenende.

Quarkkuchen mit Vanillepudding

Hast du Lust auf absolut unwiderstehlichen Käsekuchen-Genuss? Wie wäre es mit einem herrlichen Quark-Streusel-Kuchen, der mit Vanillepudding und Mandarinen super saftig schmeckt. Zarte, cremige Quarkschicht trifft auf knusprige, buttrige Streusel – ein Traum, oder?

Der Quark verleiht dem Kuchen eine weiche Textur. Ob du ihn Freunden zu einer Tasse Milchkaffee auftischt oder dich einfach mal selbst mit einem leckeren Stück Kuchen belohnst, dieser Kuchen zaubert definitiv ein Lächeln auf dein Gesicht. Auch deine Familie wird ihn lieben!

Köstlicher Käsekuchen mit Vanillepudding und Streusel 

Es ist Zeit für einen weiteres köstliches Käsekuchen Rezept. Genau genommen ist es ein Quarkkuchen mit Streuseln und Mandarinen, der extrem lecker schmeckt.

Ich habe ihn, wie ich es am liebsten mache, auf einem Blech gebacken – es handelt sich dabei um eine kleine Brownie Form* (mit 31 x 20 x 4,9 cm). Die Menge entspricht in etwas der einer Springform oder eines halben Backofen Blechs. Du kannst also selber entscheiden, ob es ein runder oder eckiger Kuchen werden soll.

Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und unkompliziert. Der Streuselteig ist zugleich für den Boden als auch für das Topping – die süßen Streusel machen ihn besonders lecker. Dazu braucht es dann nur noch eine köstliche Creme, die mit Mandarinen zusammen als Füllung des Kuchens dient.

Für die Quark-Creme wird ein leckerer Vanillepudding gekocht und mit Magerquark verrührt. Das ist nicht nur lecker, es geht auch schnell und einfach. Damit der Kuchen beim Backen nicht überläuft, sollte der Rand etwas höher sein.

Quark Streuselkuchen mit Mandarinen

Zutaten für den einfachen Quarkkuchen mit Streuseln und Mandarinen

Streuselteig

  • Butter – sollte am besten weich sein, dann lässt sie sich besser verarbeiten.
  • Zucker – ich backe mit weißem Haushaltszucker, aber du kannst natürlich auch Zuckeralternativen verwenden.
  • Vanille – ich verwende am liebsten Vanillepaste*, du kannst natürlich auch Vanillezucker, Vanilleextrakt oder eine Vanilleschote verwenden.
  • Ei – für den Streuselteig braucht es ein Ei – das reicht aus um den Teig zu binden.
  • Salz – in Süßspeisen darf eine Prise Salz nie fehlen
  • Mehl – Weizen- oder Dinkelmehl eignen sich zum Backen des Kuchens am besten.
  • Backpulver – ich backe fast immer mit Weinstein Backpulver – aber normales Backpulver kannst du in der selben Dosierung verwenden.

Puddingcreme

  • Milch – frische Milch mit 1,8 oder 3,5% Fett, alternativ kannst du natürlich auch H-Milch verwenden.
  • Zucker – die Menge kann bei Bedarf auch reduziert werden, ich habe den gesamten Zucker auf Teig und Creme verteilt.
  • Vanille Puddingpulver – natürlich kann dieser auch durch Stärke und Vanille ersetzt werden. Aber ich mag die Farbe und den Geschmack von Vanillepudding schon immer sehr.
  • Quark – ich halte es da sehr einfach, ich verwende den Quark zum Backen, der im Kühlschrank vorrätig ist, das können Mager- oder auch Sahnequark sein.
  • Mandarinen – da verwende ich generell leicht gezuckerte Mandarinen aus der Dose – je mehr desto leckerer, also dürfen es gerne 2 Dosen sein 🙂

So einfach ist die Zubereitung

  1. Teig vorbereiten: Butter schaumig rühren, 100g Zucker, Vanillepaste, eine Prise Salz und Ei unterrühren. Mehl mit Backpulver vermischen, zum Teig geben und zu einem krümeligen Teig verkneten.
  2. Mandarinen vorbereiten: Mandarinen abtropfen lassen.
  3. Pudding vorbereiten: Puddingpulver, Milch und restlichen Zucker in einem Topf glatt rühren. Unter Rühren aufkochen und kurz köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und vorsichtig Quark unterrühren.
  4. Teigboden formen: 2/3 des Streuselteigs als Boden in ein gefettetes Blech geben und andrücken.
  5. Quarkfüllung schichten: Quarkmasse auf den Teigboden streichen und mit Mandarinen belegen.
  6. Streusel verteilen: Restliche Streusel über die Mandarinen streuen. Bei Bedarf Teig mit etwas Mehl ergänzen und unterkneten, falls er zu weich ist.
  7. Backen: Den Kuchen bei etwa 160 Grad Umluft für 45-60 Minuten im Ofen backen.
  8. Abkühlen und servieren: Vor dem Servieren den Kuchen etwas abkühlen lassen.

Quark Streuselkuchen als Blechkuchen backen

Ich versuche es immer so deutlich wie möglich zu kennzeichnen – und dennoch übersehen es einige Leser. Bei meinem Blechkuchen handelt es sich in 80% aller Kuchen auf dem Blech um kleine Kuchen. In meiner Brownieform backe ich Blechkuchen, da ich diese sehr gerne backe und esse. Allerdings wäre ein ganzes Backblech mit Kuchen viel zu viel.

Also habe ich mir angewöhnt „halbe“ Blechkuchen zu backen. Die Menge passt ziemlich genau in einer große Springform oder du verdoppelst die Menge und kannst so ein ganzes Standard Blech backen.

Einen ganzen Blechkuchen würde hier niemand essen und es gibt Tage, da backe ich noch 1 oder 2 weitere Kuchen. Da ich aber Kuchen vom Blech selbst sehr gerne esse, ist es der perfekte Weg um nichts wegwerfen zu müssen.

Quark-Blechkuchen mit Mandarinen und Streuseln

Warum du diesen Quarkkuchen mit Streuseln lieben wirst

Bisher habe ich Quarkkuchen oft beim Bäcker gekauft – allerdings habe ich festgestellt, dass es einfach nicht sein muss 😉

  • Der Kuchen ist super einfach zu backen.
  • Du brauchst nur wenige Zutaten.
  • Alle Zutaten sind „aus dem Vorrat“ und es kann somit auch spontan (Sonntags) gebacken werden.
  • Er schmeckt einfach himmlisch gut – besser als von so manchem Bäcker.
  • Der Kuchen besteht aus preiswerten Zutaten – es ist also viel günstiger den Kuchen einfach selber zu backen
Omas einfacher Quark Streuselkuchen mit Mandarinen

Meine Hacks – So löst sich der Kuchen einfach aus der Form

Kennst du das? Du backst einen Kuchen und dann löst sich dieser nach dem Backen nicht aus der Form? Das ist total ärgerlich und verdirbt einem oft den Spaß am Backen. Mit dieser Form hast du 2 Möglichkeiten, das zu vermeiden.

  • Die Beschichtung in den heutigen Formen ist bereits sehr gut. Oft reicht es diese zu fetten und zu bemehlen. Backtrennspray* macht es sehr unkompliziert. Ich verwende meist klassisch Butter und verteile die mit einer Butterbrottüte als Handschuh – so habe ich es in meiner Kindheit bereits gelernt.
  • Alternativ kannst du natürlich auch Backpapier verwenden. Damit dieses in der Form gut hält und beim Befüllen nicht verrutscht, kannst du es mit etwas Öl befestigen oder einfach mit etwas Wasser befeuchten.
  • Wichtig: Wenn der Kuchen in der Form geschnitten wird, sollte auf keinen Fall die Beschichtung der Form bzw. des Bleches beschädigt werden. Dazu empfehle ich ein Nylonmesser. Das ist scharf, beschädigt dabei aber nicht die Beschichtung der Form und macht sie deutlich langlebiger.

Omas Quarkkuchen mit Streuseln abwandeln

  • Natürlich kannst du das Rezept auch ganz einfach abwandeln – ich liebe Quarkkuchen mit Obst sehr – statt Mandarinen kannst du auch anderes Obst wie Kirschen, Rhabarber, Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren oder Pfirsich verwenden.
  • Backe den Kuchen nicht auf dem Blech – Den Quarkkuchen in der Springform zu backen, funktioniert genau so gut. Diese sollte dann mindestens 26cm Durchmesser haben.
  • Pimpe deine Streusel – du kannst den Streuselteig auch mit Zimt oder Kakao backen – so bekommt der Kuchen eine neue Geschmacksrichtung ohne, dass am Grundrezept viel geändert wird.
Omas Quarkkuchen mit Streuseln

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Quark Streuselkuchen

Was ist ein Quark Streuselkuchen?

Der Quark Streuselkuchen ist eine köstliche Backkreation, die eine saftige Quarkfüllung mit einer knusprigen Streuselschicht kombiniert. Er besteht aus einem zarten Teigboden, gefolgt von einer Creme aus Quark, und wird schließlich mit einer Mischung aus Butter, Mehl und Zucker bedeckt, die beim Backen eine knusprige Textur annimmt.

Welche Art von Quark sollte ich verwenden? 

Für den Quark Streuselkuchen eignet sich am besten Magerquark oder Halbfettquark. Der Quark sollte möglichst gut abgetropft sein, um die optimale Konsistenz der Füllung zu erreichen.

Wie bekomme ich die Streusel knusprig?

Um knusprige Streusel zu erhalten, ist es wichtig, kalte Butter zu verwenden. Schneide die kalte Butter in kleine Stücke und reibe sie mit Mehl und Zucker zwischen den Fingern, bis Streusel entstehen. Diese Mischung verteilst du dann gleichmäßig über der Quarkfüllung.

Kann ich Obst oder Beeren hinzufügen?

Absolut! Früchte wie Äpfel, Beeren oder Kirschen können der Quarkfüllung hinzugefügt werden, um dem Kuchen eine fruchtige Note zu verleihen. Achte darauf, das Obst gleichmäßig zu verteilen und die Backzeit möglicherweise anzupassen.

Kann der Kuchen vorab zubereitet werden?

 Ja, du kannst den Quark Streuselkuchen im Voraus zubereiten. Bewahre ihn gut abgedeckt im Kühlschrank auf und wärme ihn bei Bedarf leicht auf, um die Frische und den Geschmack zu bewahren.

Wie lange bleibt der Kuchen frisch?

In der Regel bleibt der Quark Streuselkuchen bei richtiger Aufbewahrung im Kühlschrank 2-3 Tage frisch. Du kannst ihn auch einfrieren, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Quark Pudding Kuchen mit Streuseln und Mandarinen

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Omas einfacher Quark Streuselkuchen mit Mandarinen

Quark Streuselkuchen mit Mandarinen

Köstlicher Käsekuchen vom Blech – mit Streuseln und Mandarinen wie von Oma
4.98 von 49 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten

Kochutensilien

Zutaten

Streuselteig

Puddingcreme

  • 400 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepudding Pulver
  • 500 g Magerquark
  • 2 Dosen Mandarinen (leicht gezuckert)

Anleitungen

  • Für den Teig die Butter schaumig rühren und 100g Zucker
    Vanillepaste, eine Prise Salz und das Ei unterrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen, zum Teig dazu geben und alles mit den Händen zu einem krümeligen Teig verkneten.
  • Die Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Puddingpulver, Milch und restlichen Zucker in einen Topf geben und glatt rühren. Unter ständigem Rühren zusammen aufkochen und alles kurz köcheln lassen.
  • Topf vom Herd nehmen und den Quark vorsichtig unter die Puddingmasse rühren.
  • 2/3 Streuselteig als Boden auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und andrücken.
  • Die Quarkmasse darauf streichen und mit Mandarinen belegen. Die restlichen Streusel darüber verteilen. Ist der Teig zu wenig "streuselig", etwas Mehl hinzugeben und unterkneten.
  • Den Quark Streuselkuchen im Ofen etwa bei 160 Grad Umluft für 45-60 Minuten backen. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

Notizen

  • Da er relativ hoch wird, empfiehlt es sich ein tiefes Blech mit etwas erhöhtem Rand zu verwenden,

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

15 Gedanken zu „Omas Quark Streuselkuchen vom Blech – Streusel Käsekuchen mit Mandarinen“

  1. 5 Sterne
    Ein so köstlicher Kuchen, musste am späten Abend noch ein Stück davon essen. Wird demnächst mit noch anderen Früchten ausprobiert. Ob er auch mit Stachelbeeren schmeckt?

    Antworten
  2. 5 Sterne
    Sehr lecker und gut gelungen,ich habe die doppelte Menge für ein großes Backblech verwendet.Zeiten und Mengenangaben passten.Den Teiganteil für die Streusel habe
    ich zwischendurch in die Kühltruhe gestellt damit er auch bröselt.

    Antworten
  3. 4 Sterne
    Liebe Malene,
    bei mir war der untere Teig nicht richtig ausgebacken; also noch ziemlich glitschig.
    Kann es daran liegen, dass man statt Umluft Ober-und Unterhitze hätte nehmen müssen?
    Viele Grüße

    Antworten
    • Hallo Rita,

      wie schade, aber ja, das kann natürlich sein. Generell ist natürlich jeder Backofen auch etwas anders.
      Im Zweifel kannst du den Boden blind vorbacken oder den Kuchen etwas länger im Ofen lassen.
      Damit er nicht zu dunkel wird, dann etwas (Alu-) Folie drüber legen…

      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
  4. 5 Sterne
    Sorry,
    Bei mir hat der Käse Kuchen mit Mandarinen und Streusseln 2 Stunden gebacken,und war immer noch nicht gar.
    Ich glaube vorheizen wäre gut
    Gewesen,und die Mandarinen nicht drunterrühren.
    Ich werde es nocheinmal probieren. Sonst,ein gutes und einfaches Rezept.
    Liebe Grüße Ina

    Antworten
    • Wie schade, dass es nicht geklappt hat.
      Also nach einer Stunde sollte der Kuchen auf jeden Fall „durch“ sein. Wichtig ist, dass die Mandarinen abgegossen werden, das Unterrühren sollte keine Schwierigkeiten machen.
      Voraussetzung ist dazu natürlich ein gekochter Vanillepudding, der mit etwas weniger Milch als auf der Packung steht, gekocht wird.
      Käse- bzw. Quarkkuchen ist nach dem Backen immer noch etwas weich und wackelt, wird aber beim Abkühlen dann fest.

      Antworten
    • Liebe Malene, der Kuchen ist sensationell, seit dem 1. Mal x-Mal gebacken mit verschiedenem Obst, die Gäste waren immer begeistert.
      Wegen Festwerden: Wie bei jedem Mürbteig wird der Boden erst fest, wenn er richtig ausgekühlt ist, also am besten am Tag vorher backen – der Kuchen ‚zieht an‘. Ich lasse ihn über Nacht in einem kühlen Raum (Keller) stehen, übrigens offen – dann ist er perfekt.

      Antworten
4.98 from 49 votes (40 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept