Ofenkartoffel mit Krabben und Dill Quark Dip

von Malene
Ofenkartoffel mit Krabben

Krabben sind etwas sehr feines und gibt es bei mir nur selten. Heute gibt es Ofenkartoffel mit Krabben und dazu einen leckeren Quark Dip mit Dill. Und ich bin total begeistert. Es ist wirklich kein Hexenwerk, Ofenkartoffeln zu machen und das Gericht lässt sich so schön vorbereiten, was es auch zu dem perfekten Gericht für Gäste macht. Der Quark Dip lässt sich gut vorbereiten und auch die Kartoffeln können bereits eine Zeit vorher in Alufolie gewickelt werden und dann für ca. eine Stunde in den Ofen geschoben werden. Und so bleibt genug Zeit für die Gäste und ihr könnt quatschen und das ein oder andere Glas Wein in der Zwischenzeit genießen. Die Kartoffeln müssen dann nur noch serviert werden und wer Krabben liebt, den werden auch auch diese Ofenkartoffeln mit Krabben und dem super passenden Dill Dip begeistern. Wer keine Krabben mag, wird die Kartoffel auch ohne Krabben und „nur“ mit den Dip schmecken. Ich kann nur sagen, probiert es aus.

Ofenkartoffel mit Krabben

Zutaten Ofenkartoffel mit Krabben und Dip:

Ofenkartoffel

4 große Kartoffeln
etwas Butter oder Öl
etwas Salz
Alufolie
eine kleine Packung Nordsee Krabben

Quark Dill Dip

250 g Quark (Magerstufe)
100 g saure Sahne
3 Stile frischer Dill
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung Ofenkartoffel mit Krabben und Dip:

Die Kartoffeln mit einem Stück Butter (oder Olivenöl) und etwas Salz in Alufolie einwickeln. Auf ein Backblech legen und je nach Größe für 60-90 Minuten bei 180° im Backofen garen. Mit einem Holzstäbchen in die Kartoffel stechen und testen, ob diese gar ist.


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Währenddessen den Quark Dip vorbereiten. Quark und saure Sahne verrühren, den Dill hacken und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sind die Kartoffeln gar, diese auf einem Teller anrichten, Alufolie entfernen, Kartoffel längs aufschneiden. 2 EL Quark Dip auf die Kartoffel geben und die Krabben auf die Creme geben.

Ofenkartoffel mit Krabben

Ofenkartoffel mit Krabben

Ofenkartoffel mit Krabben

Ofenkartoffel mit Krabben

Ofenkartoffel mit Krabben

Ofenkartoffel mit Krabben

8 Kommentare

Daniela 14. Dezember 2015 - 4:34

Meine Liebe, die Fotos sehen wieder einmal zum anbeißen aus und ich würde am liebsten jetzt sofort das Gericht nach kochen.
Leider muss es bis morgen warten, denn die Supermärkte haben mitten in den Nacht nicht offen.

Liebe Grüße,
Daniela von http://vienista.blogspot.com/

Reply
Malene 3. Januar 2016 - 9:11

Liebe Daniela,
vielen lieben Dank 🙂 Ich hoffe es hat dir genauso gut geschmeckt wie mir 🙂
Liebe Grüße
Malene

Reply
Mia 10. Dezember 2015 - 10:14

Nein wie toll! Die Ofenkartoffel sieht einfach himmlisch aus, liebe Malene. Diese Bilder, richtig gut! Und als olles Nordlicht bin ich ja sowieso ein Krabbenfan. Also, einmal zu mir bitte 😉
Ganz liebe Grüße, Mia

Reply
Malene 10. Dezember 2015 - 12:42

Liebe Mia,

wie schön, dass du den Weg zu mir gefunden hast, sonst stalke ich ja eher dich und deine tollen Rezepte *grins*. Auf die Fotos bin ich auch stolz. Krabben sind einfach toll. Beim nächsten Mal gibt es dann frische zum pulen … Dann bringe ich dir welche vorbei 🙂

Viele liebe Grüße
Malene

Reply
Anne 9. Dezember 2015 - 23:37

Bin wieder mal auf deinem Blog gelandet…die Fotos sehen so unglaublich gut aus <3…kann mich gar nicht sattsehen an den leckeren Rezepten =)
LG Anne

Reply
Malene 10. Dezember 2015 - 12:40

Liebe Anne,

das ist so schön zu hören, dass du wieder bei mit gelandet bist und es dir wieder so gut gefällt 😉 Ich freue mich riesig über deine liebe Worte.

Liebe Grüße
Malene

Reply
Isabel 5. Dezember 2015 - 15:04

Die Ofenkartoffel sieht unglaublich gut aus! Wow, dir Schaale ist echt der hammer geworden. Wir sind ein junges Startup, das wunderschöne Brötchen Backmischungen im Glas herstellt. Momentan kann man diese bei unserem Adventskalender gewinnen und ich würde mich sehr freuen wenn du mitmachst! 🙂 https://www.facebook.com/MyBroetchenDE/

Reply
Malene 10. Dezember 2015 - 12:39

Hallo Isabel,

vielen Dank, ich bin auch ganz stolz auf diese Rezept Entdeckung. Bei eurem Adventskalender bin ich natürlich dabei 🙂

Liebe Grüße
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar