Bester Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln & Paprika

von Malene
Yummy! Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika in weniger als 60 Minuten
Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika, ohne Maggi oder Knorr. Der Bauerntopf ist nicht nur einfach und schnell zubereitet, er ist auch viel gesünder als die "Fertigvariante" und ihr wisst was drinnen steckt. Dazu ist der Eintopf absolut köstlich.
Ab sofort auch als Reis Hackfleisch Topf auf dem Blog.
Wie einfach die Zubereitung des Bauerntopfes ist, kannst du auch im neuen Video hier sehen.
Leckerer Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika

Es gibt bei uns zuhause Gerichte, die könnte ich im wöchentlichen Rhythmus kochen und keiner würde sich beklagen. Dazu gehört auf jeden Fall dieser unkomplizierte und köstliche Bauerntopf. Er wird mit nur 3 frischen Zutaten gekocht: Kartoffeln, Paprika und Hackfleisch. Das Rezept für den Bauerntopf ist aber nicht nur extrem lecker, er ist auch wunderbar einfach zuzubereiten.

Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall! Er macht einfach satt und glücklich – echtes Soulfood und das nicht nur im Winter. Und das beste an diesem Rezept: Alle lieben den einfachen Bauerntopf, er gelingt ohne Fix-Tüte und schmeckt dazu noch viel besser! Ab sofort findest du die Schritt-für-Schritt Zubereitung auch im einfachen Video unten im Rezept.

Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika - das perfekte Rezept für deinen Feierabend

Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika

Es gibt sie wirklich, die perfekten Rezepte, die einfach jeder mag und gerne kocht. So ist es auch bei dem Bauerntopf. Das Rezept für den Bauerntopf gibt es bereits viele Jahre auf dem Blog, denn es gehört zu den ersten die ich jemals veröffentlicht habe. Allerdings waren die Fotos wenig ansprechend, der Text nicht sonderlich informativ und geklickt wurde das Rezept auch kaum.

Der Bauerntopf ein geniales Gericht und schmeckt absolut fantastisch. Es wurde nach vielen Jahren Zeit für ein Update und so habe ich neue Fotos gemacht. Gleiches Rezept aber eine ganz andere Wirkung – das Foto ist mein liebstes Bild hier auf dem Blog und hat es auch auf den Titel meines Buches „4-Wochen Feierabendküche“ geschafft.

Und vielleicht, weil er so ein bisschen zu meinen Lieblingsrezepten gehört, werde ich an der ein oder anderen Stelle auf den tollen Geschmack und die einfache Zubereitung eingehen. Das kann ich gar nicht oft genug erwähnen…
Zum Vergleich habe ich eines der alten Fotos “aufbewahrt”, die Veränderung ist schon krass oder?

Bauerntopf ohne Fix Produkte

Bauerntopf ist das perfekte Rezept für deinen Feierabend

Ich verstehe selbst gar nicht, warum wir den Bauerntopf schon eine Weile nicht mehr gekocht haben. Der Mann war begeistert, ich glücklich und alle satt – und das alles in weniger als 1 Stunde.

Ich vermute du bist aus aus einem dieser beiden Gründe auf meinem Blog gelandet:

  • entweder du stehst auf Kuchen genauso gerne wie ich, denn davon gibt es hier echt eine Menge leckerer Rezepte oder
  • du kochst auch so gerne einfache Gerichte, die perfekt nach der Arbeit gekocht werden können – also einfach & unkompliziert.
So einfach ist der Bauerntopf zubereitet - ganz ohne Maggi und Co - Bauerntopf Rezept zum Selbermachen

Wenn der Grund für deinen Besuch auf meinem Foodblog nun die einfachen und leckeren herzhaften Rezepte sind, dann ist der Bauerntopf auf jeden Fall die richtige Wahl für dich.

Das Rezept für den Bauerntopf fällt in meine liebste Kategorie Feierabend Küche, denn du brauchst nur wenige Minuten für die Vorbereitung. Auch die Kochzeit ist durch die Gemüsewürfel sehr kurz und der Bauerntopf ist nach nicht einmal 20-30 Minuten fertig gekocht.

Leckerer Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika

Für den Bauerntopf brauchst du nur 3 frische Zutaten

  1. Kartoffeln – ich verwende immer Festkochende
  2. Paprika – am besten schmecken rote, gelbe und orange Paprika – auch Zucchini passt super dazu
  3. Hackfleisch – ich kochen den Bauerntopf am liebsten mit Hackfleisch vom Rind

Alle weiteren Zutaten, die du zum Kochen des Bauerntopfs benötigest, werden bei dir vermutlich im Vorratsregal liegen. Brühe, Tomatenmark, Zwiebel und Gewürze sind alles keine ungewöhnlichen Zutaten und somit ist auch kein kostenintensiver Einkauf notwendig.

Ein Tipp von mir, verwende zusätzlich zu den klassischen Paprika Gewürzen auch eine geräucherte Sorte*, das schmeckt mega gut. Das geräucherte Aroma passt hervorragend zum Bauerntopf, achte nur darauf, dieses sparsam zu dosieren. Der Geschmack ist sehr intensiv.

Für diesen Bauerntopf brauchst du nur 3 frische Zutaten

Mit nur 4 Arbeitsschritten bereitest du deinen Bauerntopf zu:

  1. Gemüse waschen und in mundgerechte Würfel schneiden, Zwiebel würfeln.
  2. Hackfleisch, Tomatenmark und Zwiebeln anbraten und das Gemüse sowie die Gewürze hinzugeben.
  3. Mit Brühe und Rotwein ablöschen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Bei Bedarf etwas andicken, FERTIG!

Zubereitet habe ich den Bauerntopf das erste Mal vor mindestens 20 Jahren. Und unsere ganze Familie hat das Rezept geliebt. Zu der Zeit haben wir noch die Tüten Produkte von Maggie und Knorr dazu verwendet. Allerdings habe ich in den letzten Jahren schnell festgestellt, dass diese gar nicht benötigt werden, du kannst den Bauerntopf also ganz einfach ohne Verwendung von Tüten Produkten kochen.

Leckerer Bauerntopf

Bauerntopf als Mealprep

Das einzige was was bei Kartoffelgerichten immer nicht so gut umzusetzen ist, diese in großen Mengen auf Vorrat zu kochen und anschließen einzufrieren, da Kartoffeln ihren Geschmack und ihre Konsistenz nach dem Auftauen verändern.
Das ist aber gar nicht schlimm, denn wir haben 2-3 Tage sehr gut sehr lecker von dem Bauerntopf gegessen wir sind wirklich alle Fans davon. Du kannst den Eintopf direkt nach dem Kochen in Vorratsdosen umfüllen, abkühlen lassen und für die nächsten 3 Tage aufbewahren.

bauerntopf mit hackfleisch und kartoffeln

Der Bauerntopf als mein Buchcover in meinem ersten eigenen Buch

4 Wochen Feierabendküche PLUS Bonusrezepte

Suchst du nach einfachen Rezepten für deinen Feierabend? Dann wird dir mein neues Buch ganz bestimmt gefallen.

Meine 4-Wochen-Feierabendküche enthält köstliche Rezepte zum schnellen Kochen nach einem langen Arbeitstag. Dabei sind 20 neue Rezepte sowie 5 Bonus Rezepte (die auf dem Blog besonders beliebt sind).

Das Buch wird deinen Alltag vereinfachen und liefert dir viele leckere Ideen zum Kochen.

Wenn du keines meiner neuen Rezepte verpassen möchtest, dann trage dich einfach für meinen wöchentlichen Newsletter ein. Du findest mich auf auf Pinterest, Flipboard oder Instagram. Ich freue mich auch sehr, wenn du Mitglied meiner tollen Facebook-Gruppe wirst.

Mein Newsletter enthält Informationen zu neuen Beiträgen und Aktionen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung.

Leckerer Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika
Drucken Pin
4.96 von 25 Bewertungen

Bauerntopf

Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika, ohne Maggi oder Knorr. Der Bauerntopf ist nicht nur einfach und schnell zubereitet, er ist auch viel gesünder als die "Fertigvariante" und ihr wisst was drinnen steckt. Dazu ist der Eintopf absolut köstlich.
Ab sofort auch als Reis Hackfleisch Topf auf dem Blog.
Wie einfach die Zubereitung des Bauerntopfes ist, kannst du auch im neuen Video hier sehen.

Zutaten

  • 800 g Kartoffeln
  • 2 Paprika (rot, gelb oder orange)
  • 1 Stück Zwiebel
  • etwas Olivenöl*
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 100 ml Rotwein optional
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 1/2 TL Thymian
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Paprika scharf
  • 1/2 TL Paprika geräuchert* optional
  • etwas Salz & Pfeffer
  • etwas Stärke oder Soßenbinder bei Bedarf
  • 3 EL Petersilie

Anleitungen

  • Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte Würfel schneiden. Paprika ebenfalls waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark kurz mitrösten und mit Rotwein ablöschen.
  • Paprika und Kartoffelwürfel hinzugeben und mit dünsten. In der Zwischenzeit Brühe anrühren (ca. 500 ml kochendes Wasser und 2 TL Instantbrühe) und zu den Kartoffeln geben. Kräuter und Gewürze hinzugeben und den Eintopf für ca. 20 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind.
  • Abschließend kannst du den Bauerntopf noch etwas andicken und Petersilie darüber streuen. *siehe Notiz

Video

Notizen

Tipp:
  • Wenn du es gerne noch etwas schärfer magst, kannst du auch noch ein wenig Chili in den Bauerntopf geben.
  • Statt Wein kannst du auch einen Schluck Rotweinessig verwenden. Aber vorsichtig bei der Menge und sparsam hinzugeben.
  • Du kannst dunklen Soßenbinder verwenden, wenn du den Eintopf etwas weniger flüssig bevorzugst. Alternativ kannst du auch etwas Stärke in ein wenig KALTEM Wasser anrühren und hinzugeben.
 
 

Pinne das Rezept auf Pinterest

Der Bauerntopf ist das perfekte Rezept für deine Feierabendküche. Schnell, lecker und absolut sättigend. Alles was schmeckt: Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika - viel mehr brauchst du nicht. #eintopf #feierabendrezepte

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

57 Kommentare

Ute Schullian 6. Mai 2021 - 9:02

5 stars
Mega tolles Rezept!!!Hab allerdings den Knoblauch weggelassen ( ich hasse diese Knolle 🤫)…ich hab’s schon zum 2.x gekocht…und werd’s wieder tun 🤗….vielen Dank für das geniale Rezept 👌🏻LG. Ute

Reply
Karl-Heinz Riederle 27. April 2021 - 16:37

5 stars
Super Rezept! Da ich Vegetarier bin, habe ich Veggiehack statt Rinderhack und Gemüsebrühe anstelle von Rinderbrühe verwendet. Außerdem habe ich noch Brechbohnen (frisch o. gefroren) dazu gegeben. Schmeckt bestimmt genau so gut wie die Fleischvariante. Einen tollen Geschmack bringen auch die 3 verschiedenen Paprikagewürze.

Reply
Kevin 18. April 2021 - 14:36

4 stars
Im rezept steht erst gewürze dann kochen und mit offenem deckel, im video genau anders herum. Wie ist es denn richtig 😅

Reply
Malene 18. April 2021 - 19:08

Hallo Kevin,
das kannst du machen, wie du möchtest. Ich glaube vor allem ist es eine Gewöhnungssache.
In der Regel würze ich vorher und nach dem Kochen nochmal nach, zum Abschmecken.
LG Malene

Reply
Joachim Lund bv 17. April 2021 - 13:19

5 stars
Hallo Malene,
vielen Dank für das Rezept. Da wir nicht alles dabei hatten, haben wir improvisiert. Da wir keine Paprika-Schoten hatten, nahmen wir Gewürzgurken in kleinen Scheiben und gaben eine halbe Schote Pepperoni hinzu. Sehr pikant! Da wir kein Tomatenmark hatten, nahmen wir Tomaten-Ketchup, halb natürlich, halb gewürzt, dazu etwas Senf. Da wir keinen Rotwein hatten und auch Alkohol vermeiden wollten, nahmen wir Ananassaft. Hat auch gut geschmeckt.

Reply
Malene 17. April 2021 - 20:21

Hallo Joachim,
das nenne ich mal eine spannende Kombination. Das Rezept ist aber auch definitiv perfekt für Abwandlungen geeignet..
Danke für deine Inspiration 🙂 Auf diese Kombi wäre ich nie gekommen..
Viele Grüße Malene

Reply
Elian 6. März 2021 - 18:11

5 stars
Hallo Malene,
super gutes Rezept. Ich liebe diesen Eintopf!

Reply
Myrea 4. Februar 2021 - 18:49

5 stars
Liebe Marlene!
Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Dieses Gericht steht fest auf unserem Essplan.
Ich persönlich habe noch Mais hinzugefügt und bin etwas großzügiger mit den Gewürzen;)

Reply
Schmidt-Ocvirk 17. Januar 2021 - 16:45

5 stars
Bin zufällig auf dieses Rezept gestoßen und habe es heute ausprobiert. Die ganze Familie war begeistert. Das gibt es jetzt öfter bei uns. 5 Sterne sind einfach zu wenig.

Reply
Anni 18. Dezember 2020 - 14:47

Hallo, das klingt sehr lecker. Kann ich den Paprika auch ersetzen durch anderes Gemüse da mein Freund keinen Paprika mag ?
Liebe Grüße 🙂

Reply
Malene 18. Dezember 2020 - 16:25

Klar, was du willst… einige haben schon berichtet, dass sie Mais oder Zucchini verwendet haben. Auch Kidneybohnen passen super.

Reply
Tanja 10. Dezember 2020 - 9:19

Liebe Malene, ich bin durch Zufall auf dieses Rezept gestoßen, beim „googeln“ ;-). Wirklich ein super leckeres Rezept, schmeckt ganz toll =)! Und auch so find ich deine Rezepte echt toll, werde bestimmt noch einiges ausprobieren. Liebe Grüße, Tanja

Reply
Malene 10. Dezember 2020 - 11:52

Danke für die lieben Worte 🙂

Reply
Sandra 4. Januar 2021 - 12:34

5 stars
Liebe Marlene. Super lecker. Habe schon abgeschmeckt und kommt in 5 Minuten auf den Tisch ♡ gern mehr solche einfache und leckere Rezepte

Reply
Siegfried Wenzel 27. November 2020 - 12:55

Habe das Rezept auch schon öfters gemacht , ein kleiner Tipp an Rande zum eindicken entweder nach dem anbraten eine Mehlschwitze machen bevor es mit Rotwein und der Brühe abgelöscht wird. Oder eine zerdrückte Kartoffel nehmen , die Stärke der Kartoffel bindet auch ab. Im Herbst gebe ich noch Butternut Kürbis dazu und schmecke alles mit Agavendicksaft oder Honig und Chili ab (süß-scharf)

Reply
Rita Schranz 27. Dezember 2020 - 13:52

Für wieviele Personen ist dieses Rezept gedacht?Bauerntopf?😍

Reply
Malene 27. Dezember 2020 - 14:52

Es werden je nach Portionsgröße ca. 2-3 Portionen

Reply
Sandra Picaud 14. November 2020 - 20:40

5 stars
Klasse Rezept. Genau die richtigen Gewürze. Fantastische Kombination der Zutaten und schnell zubereitet. Jedoch schließe ich mich dem an, das Hackfleisch vorher zu würzen. Ich hab das Gemüse und das Hackfleisch mit den Zwiebeln separat angebraten, dann zum Köcheln erst zusammengemischt. Der Tip mit dem Andicken war ebenfalls sehr gut. Da ich keine Petersilie da hatte, habe ich frischen Thymian zum Bestreuen genommen. Das hat dem ganzen einen klein wenig mediterranen Geschmack verliehen .
LG Sandra

Reply
Marcel 12. November 2020 - 16:17

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert und es schmeckt super. Ich habe noch ein paar Karotten und Rosenkohl, den ich im Tiefkühlfach hatte, dazugegeben – passt auch sehr gut 🙂
Lieben Gruß
Marcel

Reply
Heike 13. November 2020 - 12:12

Habe gestern den Bauerntopf gemacht, super angekommen u war so was von lecker besser als von maggi👍😀

Reply
Karin Roeller 19. Oktober 2020 - 15:29

5 stars
Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

Reply
Tina 29. September 2020 - 23:13

5 stars
Hallo Malene
Ich habe das Rezept ausgetestet in „V“, statt Hackfleisch hab ich das Erbs-Protein Hack genommen (Garden Gourmet). Es war so so lecker 🙂
LG Tina

Reply
Philipp 19. August 2020 - 0:37

Hey super Rezept aber mit was könnte ich den Rotwein ersetzen?
LG Philipp

Reply
Malene 19. August 2020 - 15:00

Du könntest etwas Rotweinessig verwenden

Reply
Dietmar Kuhnhen 31. Juli 2020 - 13:12

Sau lecker..Besser noch wenn man die Kartoffeln vorher kocht und das Hackfleisch noch würzt.

Reply
Herbert E. 25. Juli 2020 - 12:59

5 stars
Vielen, vielen Dank!
Hab’s das erste Mal versucht und es ist super lecker!

Reply
Mi 6. Juli 2020 - 20:16

Huhu! 😊
Ich bin, ehrlich gesagt, nur wegen dem lecker aussehenden Bild hier gelandet! Dieses Gericht werde ich garantiert nachkochen, es steht bereits auf meiner to-do-List! Ich habe allerdings ca. 8 Leute zu bekochen und ich wollte nachfragen, ob diese Mengenangaben dafür reichen! 😅
Liebe Grüße, Mi

Reply
Malene 9. Juli 2020 - 10:02

Hallo Mi,
nein, die Menge reicht eher für 4. Das kommt aber auch daher, dass alle sich etwas nachnehmen wollen 😉
Ich empfehle mindestens die doppelte Menge zu kochen!
LG
Malene

Reply
Kirsy 5. Juli 2020 - 20:22

Wie kann ein einfaches Gericht mit wenig Zutaten nur so lecker sein?! Vielen Dank für das leckere Rezept! Es ist ein Gedicht!

Reply
Alice 16. Juni 2020 - 15:57

5 stars
Kleiner Tipp, damit die Kartoffeln nicht ihren ursprünglichen Geschmack verändern; Ich gebe sie in die kochende Brühe und köchel das dann ca. 10 Minuten. Schöpfe dann Brühe ab um das Hackfleisch abzulöschen (ich habe es bisher immer ohne Rotwein gemacht, morgen teste ich es mit Rotwein) und gebe die Kartoffeln dann erst kurz vor Ende der Garzeit des Gerichtes hinzu. Ebenso einen Teil der Paprika, weil ich Gemüse gerne knackig mag, den ersten Teil Paprika gebe ich ebenfalls anfangs hinzu, damit er seinen Geschmack entfalten kann.
Zugegeben; Ich hab dieses Rezept hier nur angesehen, um meinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Und siehe da, ich koche den Bauerntopf doch sehr ähnlich (nur eben ohne Rotwein – bisher). Immer sehr gut und extremst lecker. Muss auch immer für eine halbe Kompanie kochen, weil keiner hier den Hals voll genug bekommt – einschließlich mir.

Oh, und manchmal gebe ich noch etwas Bohnenkraut hinzu, das rundet für mich alles perfekt ab. (Und ich bilde mir ein, dass ich die gegarte Paprika damit besser vertrage.

Reply
Salamisaft 30. Mai 2020 - 20:59

5 stars
Sehr lecker! Da in unserer Familie kein Tier auf den Tisch kommt, habe ich das Hackfleisch durch Dark Minced Soya ersetzt. Und ich habe noch einen kräftigen Schuss Whisky und etwas frischen Koriander drangegeben. So unglaublich einfach und so unfassbar lecker! Danke dafür!!! (Christines Tipp mit dem Kreuzkümmel muss ich unbedingt beim nächsten Mal ausprobieren. Und es gibt ganz sicher ein nächstes Mal…!)

Reply
miru 12. Januar 2021 - 14:06

hast du gemüsebrühe anstatt rinderbrühe genommen?

Reply
Malene 12. Januar 2021 - 14:11

Du kannst verwenden, was du willst…

Reply
Jörg Carl 15. Mai 2020 - 13:56

5 stars
Heute zum zweitenmal gekocht, und bin ganz stolz wieder ein leckeres Essen kochen zu können, das ohne Fertigprodukte auskommt !

Vielen Dank !

Reply
Malene 16. Mai 2020 - 19:27

Hallo Jörg,
das freut mich ganz ehrlich!!
Danke für die tolle Rückmeldung, bald folgt schon der nächste Knaller, der mit sehr ähnlich zubereitet wird.
Mehr wird aber noch nicht verraten 🙂
LG
Malene

Reply
Heike 10. Oktober 2020 - 16:17

5 stars
Hallo Malene, ich habe das Rezept heute ausprobiert. Mein Mann und ich finden den Bauerntopf super lecker. Den wird es ab jetzt öfter geben. Hatte lediglich den Koblauch vergessen, war aber nicht weiter schlimm. LG Heike

Reply
Tim Dost 23. April 2020 - 18:53

Hallo Sabine, wegen des Alkohols brauchst du dir keine Gedanken zu machen!
Der verkocht komplett. Da das Gericht für 20 Minuten köchelt, und Alkohol bei 78 Grad Celsius siedelt, ist wenn das Essen fertig ist kein Alkohol mehr enthalten.
Gruß und guten Hunger
Tim Dost

Ps: Sehr leckeres Gericht, werde es wieder kochen!

Reply
Katarina 22. April 2020 - 14:21

5 stars
Ein wunderbares einfaches Rezept, sehr lecker, vielen Dank.

Reply
Christine 14. April 2020 - 14:38

5 stars
Das ist das erste Mal das ich bei einem Blog ein Kommentar hinterlasse. Einfach weils sooooo unglaublich gut war! Ich habe das ganze noch mit einer Möhre angebraten, habe etwas Mais dazu gegeben und am Schluss noch ein kleines bisschen mit Kreuzkümmel gewürzt. Ich hätte mich echt reinsetzten können :-). Vielen Dank für dieses tolle Rezept 😍

Reply
Julia Erdbeerqueen 30. März 2020 - 22:41

Leeecker ich werde das testen. Vertrage leider keine Paprika, aber die kann ich ja durch anderes Gemüse ersetzen. Ich finde es auch immer so cool, wenn man mal die alten Bilder mit den neuen vergleicht 🙂

Liebe Grüße
Juli

Reply
Malene 31. März 2020 - 12:22

Ja Zucchini ist auch eine super Alternative zu der Paprika 🙂

Reply
Lydia Chilev 9. April 2020 - 20:53

5 stars
Super lecker! Vielen Dank für’s Teilen. Die Bilder haben mich auf das Rezept aufmerksam gemacht.

Reply
Silke 15. April 2020 - 8:57

5 stars
Danke für dieses wunderbare Rezept. Es war unglaublich lecker und einfach in der Zubereitung.

Reply
Ursula 4. Juli 2020 - 23:37

5 stars
Hallo Julia, versuche es einmal die Paprika zu schälen. Dann ist sie besser zu vertragen. So mach ich es seit Jahrzehnten 🙂 sonst könnte ich sie auch nicht essen.
Ein super Rezept ,Malene👏🏻

Reply
Monika Dillinger 30. März 2020 - 10:12

Hallo,
meine Kinder waren begeistert 🙂 und wir auch.
Sehr lecker und einfach zu kochen.
Liebe Grüße
Monika

Reply
Rolf Caspers 21. März 2020 - 23:23

5 stars
Tolles Gericht, einfach zu kochen, unheimlich lecker. Hab es für die Familie gekocht und es war sehr lecker.

Reply
Sabine 21. März 2020 - 14:06

Hallo, mit was ersetzt ihr den Wein um das Rezept auch kindertauglich zu machen?
Danke
VG Sabine

Reply
Sandkorn 14. März 2020 - 18:34

5 stars
Liebe Malene,
ich liebe solche „ehrlichen“ Gerichte ohne Chichi. Deinen Bauerntopf habe ich auf Wunsch der Familie bereits zweimal kurz hintereinander zubereitet – ein perfektes Essen, besonders bei Schmuddelwetter. Ein erfrischender Gurkensalat dazu – und alle sind glücklich!
Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
Sandkorn

Reply
Karin 11. März 2020 - 7:47

5 stars
Hallo, das Rezept kam sehr gut an. Es war nur etwas scharf:-)) Meine Männer haben geschimpft, aber ich fand es genau richtig. Gibt es jedenfalls jetzt öfter, da es super lecker ist und leicht gemacht. Und das mein Paprikapulver extrem scharf ist, habe ich jetzt wieder festgestellt und nehm nächstes Mal die männerfreundliche Variante.
Liebe Grüße
Karin

Reply
Malene 12. März 2020 - 12:01

Hallo Karin,
das klingt großartig!
Ich esse auch gerne schärfer als meine Männer 😉 Ich mische auch immer Paprika süß und scharf, besser ist das 🙂
Liebe Grüße
Malene

Reply
Anja 7. März 2020 - 17:56

Wir lieben bauerntopf, ich bereite meinen seit vielen Jahren genauso zu. Alternativ nehme ich ab und an anstatt Kartoffeln Pasta und koche es genauso wie mit Kartoffeln, schmeckt auch sehr lecker.

Reply
Malene 13. März 2020 - 10:26

Das ist eine ziemlich gute Idee! Das werde ich auch mal versuchen, das schmeckt bestimmt auch mega gut!

Reply
Carmen 10. Oktober 2018 - 23:27

Hallo, ich habe dein Rezept gerade gekocht und es ist genau nach meinen Geschmack. Mir war aber von vornherein klar, das deine Kartoffeln nicht in 20 Minuten weich waren 🙂 Vielleicht im Schnellkochtopf. Im normale Topf dauert es etwa 50 – 60 Minuten………………….kommt auf die größe der Kartoffeln an und meine sind kleiner wie deine. Das solltest du mal korrigieren, den der, der auf schnellen Genuss hofft, der ist dann enttäuscht ………………………………….schöne Grüße Carmen

Reply
Malene 11. Oktober 2018 - 8:59

Liebe Carmen,
es freut mich, wenn die das Gericht genauso gut schmeckt wie mir 🙂 Es scheint ggf. an der Kartoffelsorte zu liegen, bei uns sind die Kartoffeln, wenn wir diese in Würfel schneiden, immer ruck zuck durch.
Selbst große Kartoffeln brauchen bei uns keine 50 Minuten bis diese gar sind. Aber ich denke, jeder kennt seine Kartoffeln und die Eigenschaften am besten und weiß wie lange diese garen müssen 🙂
Liebe Grüße
Malene

Reply
Anne 3. November 2015 - 15:40

Hey! Hab deine Page gerade via Blog-Connect gefunden…tolles Design, tolle Fotos!
Kompliment…werde jetzt öfters hier sein =) LG Anne

Reply
Malene 3. November 2015 - 16:59

Hallo Anne,

vielen Dank für keine lieben Worte, ich freue mich immer soooo sehr, wenn mein Design auch anderen so gut gefällt.

Liebe Grüße
Malene

Reply
Hofmann Tanja 13. Dezember 2020 - 21:50

Hallo Malene werde das Rezept am Samstag mal ausprobieren hört sich total easy und lecker an . Schöne Grüße aus Ansbach Tanja

Reply

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept