Low Carb Blumenkohl Curry mit Putenfleisch

von Malene
Blumenkohl Curry
Einfach und schnell gemacht
Blumenkohl Curry

Heute gibt es Blumenkohl Curry. Nachdem ich neulich ja gerade eine Low Carb Kokos Gemüsesuppe und eine Linsen-Kokossuppe mit Pute auf dem Blog veröffentlicht habe, kommt heute wieder eine eine Low Carb Variante. Und weil es ja Low Carb sein soll, gibt es keine Kartoffeln sondern Putenfleisch. Und ich habe mit dem Programm von Weight Watchers angefangen.

Blumenkohl Curry

Und aus diesem Grund muss es nicht nur Low Carb, sondern auch Low Fat sein. Meine Butter, Mozzarella und Frischkäse habe ich schon gegen die Low-Fat Varianten getauscht. Und dann der Schock. Wie viele Punkte hat eine Dose Kokosmilch???? Also ich darf 30 Punkte und eine Dose hat 44??? Ok, die Kokosmilch ist nun erst mal gestrichen. Und wenn, dann gibt es die light Version!

Blumenkohl Curry

Meine Kokosmilch hat zum Glück nur 250 ml, also schon mal fast die Hälfte gespart. Dann wurden es 2 Portionen und da es dann noch eher wie eine Suppe ist, blieb ja die meiste Kokosmilch eher über. Aber der Schock saß tief 😉 Nun gut, das Weight Watchers Programm läuft weiter und ich überlege nun 3 Mal, was es zu essen gibt.

Blumenkohl Curry

Für diejenigen unter euch, die keine Kalorien zählen und auch nicht auf Kohlenhydrate verzichten (müssen) – Reis passt hervorragend dazu. Und er fehlt mir einfach nur, weil ich ihn derzeit nicht essen „darf“ 😉 Ich sammel nun erst einmal meine erhofften Weight Watchers Erfolge und dann berichte ich euch von meinen Erfahrungen.

Also lasst es euch schmecken. Das Blumenkohl Curry ist wirklich köstlich.

Blumenkohl Curry

Blumenkohl Curry

Low Carb Blumenkohl Curry mit Putenfleisch

Einfach und schnell gemacht
Autor Malene

Zutaten

  • 2 Portionen
  • 200-300 g TK Blumenkohl
  • 2 TL Erdnussöl
  • eine Prise Salz und Pfeffer ideal aus der Mühle
  • 300 g Putensteak
  • gelbe Paprika
  • 3 Stück Frühlingszwiebeln
  • 1 TL Curry z.B. Madras oder Hot aus dem Asia  Laden
  • 1-2 TL rote Currypaste je nachdem wie scharf ihr es mögt
  • 1 Stück Bio Zitrone auf jeden Fall "Schale zum Verzehr geeignet"
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Kokosnussmilch ideal als light
  • 3-4 Stile frischer Koriander

Anleitungen

  • Den Blumenkohl waschen und in kleine Röschen teilen, alternativ tiefgekühlten Blumenkohl verwenden. Paprika und Pute in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen und in Scheiben schneiden. Den Blumenkohl in etwas Erdnussöl von allen Seiten anbraten und mit Curry bestäuben. Den Blumenkohl anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Nun das Putenfleisch von allen Seiten braten. Die Frühlingszwiebel sowie Paprika hinzugeben und mitbraten. Die Currypaste in der Pfanne schmelzen. Gegebenenfalls dazu etwas Öl hinzugeben und unterrühren. Mit der Brühe ablöschen und kurz aufkochen. Das Putenfleisch wieder in die Pfanne geben, die Kokosmilch einrühren und für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Mit etwas Koriander bestreuen und servieren. Fertig.
  • Dazu passt Reis, als Low Carb Variante schmeckt es auch ohne köstlich.

 

Blumenkohl Curry

2 Kommentare

Marsha 15. Juni 2016 - 14:54

Hach, ich fühle mit dir, meine Liebe 🙂 Das sieht super köstlich aus. Lösung für das Kokosmilchproblem: Kokosdrink von Alpro. den nutze ich gern für Curries, Overnight oats usw. Ich schmecke da nichts negatives 🙂

Liebste Grüße,
Marsha

Reply
Malene 15. Juni 2016 - 15:08

Liebe Marsha, vielen Dank 🙂
Im letzten Jahr nach dem Foodblog Day habe ich damit gekocht und ganz vergessen, dass es mit der auch wunderbar klappt. Den Tipp werde ich auf jeden Fall umsetzen.

Liebe Grüße
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept