Leckerschmecker mit erfrischendem Quinoa Taboulé

von Malene
Rezept für Quinoa Taboulé
3 Portionen Dieses Quinoa Taboulé mit Knoblauch Limetten Dressing schmeckt super erfrischend.
Rezept für Quinoa Taboulé

Ich habe heute das erste Mal Quinoa verwendet. Die Packung lag schon länger im Schrank, aber so recht zum Einsatz kam sie in meinen Gedanken bis heute nicht. Aber dann hatte ich die Idee, ein Taboulé zuzubereiten und dieses leicht zu verändern. Das Taboulé stammt aus der arabischen Küche und wird klassisch mit Bulgur zubereitet, den ich nun einfach durch Quinoa ersetzt. Das Risiko des Nichtgelingens war nicht groß, denn sollte das Ergebnis nicht so gut werden wie erhofft, wird ja der Geschmack im Zweifel durch Petersilie, Zwiebeln und Tomaten dominiert. Also warum nicht einfach dem Quinoa eine Chance geben und ein hoffentlich leckeres Quinoa Taboulé genießen?

Rezept für Quinoa Taboulé

Nunja, was soll ich sagen, ich bin begeistert. Es ist soooo einfach: Den Quinoa – ähnlich wie Reis oder Bulgur – kurz aufkochen und quellen lassen, fertig. Dann muss er nur noch abkühlen und anschließend mit allen Zutaten vermischt werden. Abkühlen tut er übrigens am besten in einer Salatschüssel.

Quinoa Taboulé

Rezept für Quinoa Taboulé

Mir hat es richtig richtig gut geschmeckt und ich hatte noch genug über, um es am nächsten Tag mit ins Büro zu nehmen. Großer Vorteil: Quinoa, auch als Inkareis bezeichnet, ist glutenfrei und wird gerne “Pseudogetreide” genannt, weil es nämlich genau das eigentlich nicht ist.

Rezept für Quinoa Taboulé

Für mich war es eine volle Mahlzeit, das Quinoa Taboulé eignet sich aber auch hervorragend als Grillbeilage. Und das Quinoa Taboulé ist glutenfrei, laktosefrei, vegetarisch und auch vegan. Also einfach total genial, super vielseitig und für jeden Geschmack geeignet!

Nun suche ich schon nach einer neuen Idee, um möglichst bald wieder etwas mit Quinoa zuzubereiten? Habt ihr vielleicht eine tolle Idee? Etwas, was ihr besonders gerne kocht und/oder esst? Dann schreibt mir doch eure Idee oder euren Link zum Rezept unten als Kommentar. Ich würde mich wirklich freuen, eine passende Inspiration von euch zu lesen 🙂

 Rezept für Quinoa Taboulé

So und nun hier für euch das Rezept für die Quinoa Taboulé:

Rezept für Quinoa Taboulé
Drucken Pin
0 von 0 Bewertungen

Leckerschmecker mit erfrischendem Quinoa Taboulé

3 Portionen Dieses Quinoa Taboulé mit Knoblauch Limetten Dressing schmeckt super erfrischend.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 30
Autor Malene

Zutaten

  • 200 g Quinoa + 400 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Limette alternativ Zitrone
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  • Den Quinoa in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen, so verliert er seine Bitterstoffe. In einem Topf mit Salzwasser geben und aufkochen.15 Minuten mit mittlerer Hitzezufuhr köcheln lassen, bis das Wasser aufgezogen ist. Den Quinoa in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen
  • Tomaten und Gurke fein würfeln. Die Petersilie und Zwiebeln fein hacken. Das Gemüse unter den Quinoa rühren.
  • Für das Dressing die Limette auspressen und mit dem Olivenöl in eine kleine Schüssel geben. Knoblauch pressen und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing über den Quinoa geben und ziehen lassen.

Rezept für Quinoa Taboulé

2 Kommentare

Miriam 16. September 2016 - 13:40

Mmmh, ich hatte gestern von einem anderen Gericht auch noch Quinoa übrig und hab den dann -ganz ähnlich wie dein Rezept hier- auch als Salat gegessen. So einfach und bei den Temperaturen, die es gestern noch hatte, schön erfrischend und leicht 🙂
Lg, Miriam

Reply
Malene 16. September 2016 - 13:46

Hi Miriam,

ach wie cool, ja bei den Sommertemperaturen der letzten Tage eine perfektes Gericht 🙂 Ich bin auch noch ganz begeistert, hab schon die nächste Variante im Kopf 🙂

LG
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept