Leckeres Spekulatius Müsli einfach selber machen

von Malene
Spekulatius Müsli einfach selber machen: mit Nüssen, Haferflocken, Zimt und Spekulatiuskeksen wird es einfach super lecker. Perfekt mit Milch oder Joghurt.
Röste dein Müsli einfach selber. Mit Nüssen, Haferflocken und Zimt wird es einfach super lecker und schmeckt das ganze Jahr. In meiner weihnachtlichen Variante dürfen Spekuliatiuskekse nicht fehlen. Super lecker und absolut einfach selber zu machen.
Spekulatius Müsli

Müsli kann man super einfach zuhause selber machen. Selbstgemachtes Granola schmeckt nicht nur köstlich, es ist auch viel gesünder als die klassischen Müslisorten aus dem Supermarkt. Mein perfektes Müsli für ein gemütliches Frühstück, ist das selbstgemachte Spekulatius-Knuspermüsli

Spekulatius Knuspern Müsli ganz einfach selber machen

Spekulatius Müsli als perfekter Start in den Tag 

Ich brauche Frühstück, ich kann eigentlich nicht ohne ein kleines Frühstück in den Tag starten – aber ich mag nie direkt nach dem Aufstehen direkt etwas essen. Also brauche ich etwas Zeit und Ruhe. Seit ich Mutter bin, habe ich zumindest morgens die Zeit – Ruhe eher selten. Am liebsten genieße ich mein Müsli dann mit dicken Socken in einer Decke eingekuschelt auf der Couch, wenn es draußen noch dunkel ist. Da ich meist um 5 Uhr geweckt werde, ist viel Zeit bevor die Sonne aufgeht 😉

Müsli mit Nüssen, Mandeln und Zimt - einfach selber machen
So einfach machst du Granola selber - mit Zimt & Spekulatiuskeksen

Vollwertige Zutaten stecken im selbstgemachten Knuspermüsli

Das Spekulatius Müsli steckt voller leckerer und gesunder Zutaten. Haferflocken, Nüsse und Mandeln werden in Ahornsirup und Kokosöl im Backofen geröstet und ergeben so ein mega leckeres Granola. Der super leckere Geschmack, der bereits beim Backen das ganze Haus durchströmt, wird durch Zimt und Spekulatiusgewürze erzeugt.

Keine Frage, auch im selbstgemachten Müsli steckt Zucker. Aber wenn du einmal vergleichst, wie viel Zucker eigentlich in den klassischen Müslisorten steckt, wirst du feststellen, dass du mit dem selbstgemachten Müsli ziemlich gesund da stehst. 

Ich bereite seit über 2 Jahren mein Müsli selber zu – mit Zimt oder Schoko bzw. Kakao mag ich es am liebsten. Das ist super easy und perfekt zur Resteverwertung in meiner Backschublade. Gerade im Moment, wo ich so viel für Weihnachten backe, habe ich immer angebrochene Verpackungen für Nüsse, Mandeln und Haferflocken liegen.

Dazu gibt es dann frische Milch oder alternativ auch Joghurt. Die Kombi ist einfach köstlich – ganz besonders durch die karamellisierten Spekulatius Kekse.

Spekulatius Müsli mit Zimt und Pecannüssen

Spekulatius Müsli bereits vor der Adventszeit genießen

Das Müsli kannst du bereits jetzt zubereiten, du musst nicht bis Ende November warten, denn es passt perfekt in die dunkle Jahreszeit. Aber ich gestehe, ich esse auch bereits Lebkuchen und Zimtsterne im Oktober… für mich reicht das Herbstfeeling, das wir nun draußen bereits seit einigen Wochen erleben können.

Leckeres Spekulatiusmüsli mit Joghurt

Diese Zutaten stecken in meinem Spekulatius Knuspermüsli 

  • gehackte Mandeln
  • gehobelte Haselnusskerne
  • gehackte Pecannusskerne
  • grobe und feine Haferflocken
  • Quinoa Pops
  • Spekulatiuskekse in Stücke gebrochen
  • Zimt
  • Spekulatiusgewürz
  • Ahornsirup
  • brauner Zucker
  • Kokosöl

Mein Highlight im Spekulatius Müsli sind die karamellisierten Spekulatiuskekse, Zimt und die Pecannüsse – ich finde die Kombi mit Joghurt oder kalter Milch einfach so genial. Und es könnte nicht einfacher sein Müsli selber zu rösten. Ich bereite mein Müsli meist abends oder am Wochenende zu – die Vorarbeit sind maximal 10 Minuten. Das Backen und das Abkühlen dauern dann etwas länger, aber in dieser Zeit genieße ich den Abend vor dem Fernseher und brauche das Müsli später nur noch in meine geliebten Mason Jar Gläser* abfüllen. Davon habe ich mittlerweile alle Größen und Formen im Schrank stehen, weil die einfach so wunderschön und praktisch sind.

Spekulatius Müsli

So einfach röstest du dein eigenes Spekulatius-Müsli

  • Verwende Mandeln und Nüsse nach deiner Wahl, ich habe kombiniert was ich am liebsten mag und verschiedene Varianten gewählt. Die Kombi aus gehobelt und gehackt finde ich passt super in Müsli.
  • Breche deine Spekulatius Kekse in kleine Stücke. 
  • Mische die Nüsse mit den Haferflocken, Quinoa Pops, Nüssen und Keksstücken in einer großen Schüssel.
  • In einem Topf kannst du nun Zucker, Ahornsirup, Kokosöl, Zimt, Salz und Spekulatiusgewürz (stattdessen kannst du auch nur Zimt verwenden) erhitzen und alles miteinander gut verrühren.
  • Gib die flüssige Masse über die trockenen Zutaten und verrühre die Zutaten so lange bis alles mit der Kokos-Mischung überzogen ist.
  • Verteile die Masse auf 2 Backblechen und röste dein Müsli für ca. 25 Minuten bei 140 Grad Umluft. Lasse zwischendurch die feuchte Luft entweichen. Ich lasse das Müsli anschließend im ofen trocknen. Dazu einfach den Ofen ausschalten und einen Kochlöffel in die Tür klemmen.
  • Wenn das Spekulatius Müsli vollständig abgekühlt ist, breche es bei Bedarf auseinander und fülle es in luftdichte Dosen oder Gläser.
Gemütlich frühstücken auf der Couch - mit einer Schüssel Knuspermüsli mit Zimt, Spekulatius und Pecannüssen

Wenn du weitere Ideen zum Frühstücken suchst, könnten dir diese Rezepte gefallen

Weihnachtsrezepte - Müsli mit Spekulatius

Wenn du eines meiner Rezepte ausprobierst, dann freue ich mich wahnsinnig über deine Rückmeldung – als Kommentar unter dem Rezept, per E-Mail ([email protected]) oder zeige mir deine Fotos bei Instagram und Pinterest! Verwende bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Spekulatius Müsli

Röste dein Müsli einfach selber. Mit Nüssen, Haferflocken und Zimt wird es einfach super lecker und schmeckt das ganze Jahr. In meiner weihnachtlichen Variante dürfen Spekuliatiuskekse nicht fehlen. Super lecker und absolut einfach selber zu machen.

Zutaten

  • 45 g gehackte Mandeln
  • 60 g gehobelte Haselnusskerne
  • 30 g gehackte Pecannusskerne
  • 400 g grobe Haferflocken
  • 100 g feine Haferflocken
  • 20 g Quinoa Pops
  • 6 Stück Spekulatiuskekse (in Stücke gebrochen)
  • 140 g Ahornsirup
  • 100 g Kokosöl
  • 20 g brauner Zucker
  • 1 TL Ceylon Zimt
  • 1 TL Spekulatiusgewürz alternativ kannst du dies auch durch Zimt ersetzen
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Gib Nüsse, Mandeln, Haferflocken, Quinoa Pops und die Spekulatiuskekse in eine große Schüssel und vermische alles miteinander.
  • Erwärme Ahornsirup, Kokosöl, Zucker, Salz Spekulatiusgewürz und Zimt in einem kleinen Topf. Wenn alles flüssig ist und gut vermischt, kannst du die flüssige Masse über die trockenen Zutaten geben und so lange verrühren bis alles die braune Farbe angenommen hat.
  • Verteile die Haferflocken-Mischung auf 2 mit Backpapier ausgelegte Bleche. Röste das Spekulatius-Müsli im Backofen für ca. 25 Minuten bei 140 Grad Umluft.
  • Anschließend, wenn das Apfel Zimt Knuspermüsli abgekühlt ist, kannst du dieses in luftdicht verschließbare Gläser füllen.

Pinne das Rezept auf Pinterest

Röste dein Müsli einfach selber. Mit Nüssen, Haferflocken und Zimt wird es einfach super lecker und schmeckt das ganze Jahr. In meiner weihnachtlichen Variante dürfen Spekuliatiuskekse nicht fehlen. Super lecker und absolut einfach selber zu machen. #müsli #granola #weihnachten #spekulatius

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

2 Kommentare

Linda 3. November 2020 - 11:07

Das ist ein tolles Rezept zum Verschenken an Weihnachten 🙂 Was schätzst du wie lange ist das denn haltbar? Sodass ich die Zubereitung vor Weihnachten einplanen kann.

Reply
Malene 3. November 2020 - 18:47

Ach, schon einige Zeit… mein Müsli lagere ich immer in Gläsern luftdicht verschlossen einige Wochen…

Reply

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept