Marzipankissen – köstliches Marzipangebäck zur Weihnachtszeit

Weiche Marzipankekse mit Mürbeteig
Ein echter Knaller und so super saftig. Softes Mürbeteig Weihnachtsgebäck mit super lecker Marzipanfüllung, mega genial und gar nicht schwer zu backen!
Springe zum Rezept Merkliste
Weiche Marzipankekse mit Mürbeteig

Marzipankissen zum Reinlegen! Dieses Knaller Rezept ist für alle Marzipan-Fans, die sich auf neue köstliche Weihnachtskekse freuen. Dieses Weihnachtsgebäck ist etwas ganz besonderes und mehr eine Mischung aus Keks und Kuchen, anders lässt sich dieses köstliche Marzipan-Mürbeteig Gebäck kaum beschreiben. Diese absolut fantastischen Marzipankissen sind so extrem lecker, dass auf jeden Fall eine große Suchtgefahr besteht.

Sie sehen nicht nur köstlich aus, die Marzipankissen sind herrlich mürbe von außen und weich saftig von Innen. Die Marzipan-Füllung übertrifft alle Marzipankekse, die du bisher gegessen hast. Das Rezept ist einfach zu backen, es erfordert lediglich etwas Erfahrung im Umgang mit Mürbeteig. Die mürben Marzipankissen gehören zu den besten & leckersten Marzipan Weihnachtskeksen, die ich kenne.

Weiche Marzipankekse mit Mürbeteig

Marzipankissen – das beste Marzipan-Weihnachtsgebäck aller Zeiten

Jedes meiner Rezepte mit Marzipan, die hier in den letzten Jahren online gegangen sind, ist super lecker. Und diese Marzipankissen sind absolut genau das, ich ich von Ihnen erwarte 🙂

Die Kombination aus Mürbeteig und cremiger Marzipanfüllung ist einfach genial und ganz genau nach meinem Geschmack. 

Das Rezept habe ich bereits vor einigen Jahren hier veröffentlicht. Ursprünglich entdeckt habe ich es bei „Maltes Kitchen„. Die Bilder haben mich hunderte Mal bei Pinterest angelacht und ich musste es einfach nachbacken.

Bei vielen Rezepten kann ich später gar nicht mehr sagen, wo ich sie her habe, aber die Bilder von Maltes Blog sind wie eine Gehirnwäsche gewesen 🙂 Und ich habe viiiiel zu lange gewartet mit dem Backen, die Kissen mit der Marzipanfüllung sind der Wahnsinn.

Das Backen ist eigentlich ganz einfach, auch wenn die Rezeptschritte etwas umfangreicher sind. Wie so oft “macht Übung den Meister”… so ist es tatsächlich. Man teilt den Teig in 4 Portionen und bereitet diese nacheinander zu. Wie so oft, war die 4. Portion bei mir dann perfekt, während die anderen Marzipankissen etwas rissig waren oder mit zuviel bzw. zu wenig Marzipan gefüllt. 

Die Marzipankissen sind so lecker, ich würde dir empfehlen, direkt die doppelte Menge zu backen, auch wenn diese Portion schon groß ist. Ich habe sie nicht gezählt, aber es waren etwa 40 Kissen, von denen ich bestimmt schon die Hälfte selber gegessen habe… den Rest verschenke ich nun, um keinen Zuckerschock zu erleiden.

Zarte Marzipankissen - leckere Mürbeteig Marzipankekse

Weitere leckere Marzipanrezepte für die Weihnachtszeit

Wenn du mir bereits etwas länger folgst, dann weisst du es, ich steh total auf Marzipankekse und Lebkuchen in der Weihnachtszeit. Und es sind schon unzählige Rezepte für beides online. Hier habe ich dir meine Herzenzempfehlungen für Marzipangebäck zusammen geschrieben.

Zarte Marzipankissen - leckere Mürbeteig Marzipankekse

Für die Marzipankissen brauchst du diese Zutaten

Für den Teig

  • Mehl – helles Weizenmehl ist am besten geeignet um den Mürbeteig zuzubereiten.
  • Butter – sollte für die Herstellung eines Mürbeteig möglichst kalt sein. Ich schneide sie dazu in kleine Würfel, damit sich die Zutaten schnell verbinden können.
  • Puderzucker– benötigst du für den Mürbeteig und dazu noch für die Puderschicht. Der Teig ist nicht sehr süß, weil die Füllung es ist – wenn du es süßer magst, kannst du auch etwas mehr Puderzucker beim Teig kneten hinzu geben.
  • Salz – eine Prise Salz darf bei süßen Backrezepten nie fehlen.

Für die Füllung

  • Marzipanrohmasse – ich kann nicht mehr zählen wie viele Kilos ich in diesem Jahr bereits verbacken habe…ich kaufe seit diesem Jahr mein Marzipan aus Überzeugung nur noch bei Koro* (mein Tipp, mit Malene5 sparst du 5%), es auch pur mega lecker, preiswert und sehr geschmeidig (leider sind aktuell alle Sorten ausverkauft, nutze die Benachrichtigungsfunktion, wenn wieder verfügbar).
  • Eier – ich kaufe nur noch Bio Eier, ich finde man merkt es einfach im Geschmack, dass es einen Unterschied gibt.
  • Zitrone – nur etwas Zitronensaft, aber in der Weihnachtsbäckerei sind Zitronen ja ein absolutes MUSS
  • Bittermandelaroma – um den Geschmack des Marzipans noch etwas zu intensivieren, gebe ich immer etwas Bittermandelaroma hinzu.
Weiche Marzipankekse mit Mürbeteig

Tipps für perfekte Marzipankissen

(Die vollständige Zubereitung mit allen Schritten findest du unten im Rezept)

  • Für den Mürbeteig kalte Butter in Stücken mit Mehl, Eigelb, Puderzucker und einer Prise Salz mit dem Knethaken deiner Küchenmaschine kneten. Gegen Ende, kannst du mit den Händen weiterarbeiten – deine Handwärme unterstützt den Vorgang, so dass sich die Zutaten alle miteinander verbinden.
  • Wichtig ist, dass du den Mürbeteig kalt stellst, bevor du ihn weiter verarbeitest. Forme dazu ein Rechteck mit den ungefähren Maßen, 20×15 cm und lege dieses in Frischhaltefolie für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank. Währenddessen kannst du die Füllung zubereiten (siehe unten).
  • Schneide das Rechteck nun von der langen Seite aus in 4 gleich breite Streifen. Lege alle Teigportionen zurück in den Kühlschrank, die gerade nicht verarbeitet werden.
  • Rolle den Teig ca 3 mm dick aus. verwende dazu eine bemehlte Arbeitsfläche. Ich lege zum Ausrollen immer ein Stück Frischhaltefolie auf den Teig, so bleibt nichts kleben. Der Teig sollte mindestens 8 Zentimeter breit werden, damit er sich aufrollen lässt. Löse den Teig mit einer Teigschaberkarte https://amzn.to/2IrJARa vorsichtig von der Arbeitsfläche 
  • Streiche ¼ der Marzipanmasse auf den Teig, spare dabei die Ränder etwas aus und rolle den Teig nun von der langen Seite her auf.
  • Schneiden die Rolle in ca. 2 cm breite Stücke. Ich habe dazu die Teigkarte verwendet, das klappt super.
  • Die Kissen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Dabei sollte die “Naht” nach unten zeigen. Sollte der Teig etwas rissig geworden sein, ist dies nicht tragisch. Nach dem Backen werden die Marzipankissen dick mit Puderzucker bestäubt – da sieht man nichts mehr von den kleinen “Macken”.
Weiche Marzipankissen

So einfach stellst du die cremige Marzipanfüllung her

Für die Füllung die Marzipanrohmasse im elektrischen Multizerkleinerer* fein hacken. Marzipan, Zitronensaft, Eiweiße sowie 8 Tropfen Bittermandelaroma in eine Rührschüssel geben und auf hoher Stufe einige Minuten zu einer cremigen Masse verrühren.

Die Marzipankissen zu backen ist nicht schwer und auch nicht aufwendig. Plane unbedingt 2 Stunde zum Kühlen des Mürbeteiges ein. Bereite währenddessen die Marzipancreme zu. Rolle den Teig nicht dünner als 3 mm aus und achte darauf dass er mindestens 8 cm breit wird.

Ich liebe die Marzipankissen jetzt schon sehr! Geschmack und Konsistenz verdienen eine 1* (mit Sternchen). Auch wenn ich die Pistazienkissen mit Quarkteig schon lecker fand, sind diese Marzipankissen noch einen Tick besser.

Mürbeteig Marzipankissen

Die Haltbarkeit der Marzipankissen

Die Marzipankissen gehören zu den wenigen Rezepte hier aus dem Blog, bei denen ich empfehle, sie nicht zu lange zu lagern. Da die Kekse recht feucht sind kann es in der luftdicht verschlossenen Dose schimmeln. Es hilft in jedem Fall die Kissen kühl zu lagern und die Dose zwischendurch zu öffnen.

Aus meiner Erfahrung heraus bietet es sich an, die Kekse eher wie einen Kuchen zu betrachten und nicht in Keksdosen zu verstauen für die Zeit bis Weihnachten, sondern direkt Familie uns Freunden die köstlichen weichen Kissen mit Marzipanfüllung anzubieten.

Weiche Marzipankekse mit Mürbeteig

So schmecken die Marzipankissen – anders als erwartet?

Immer wieder erhalten ich Kommentare oder Nachrichten von Lesern, die enttäuscht sind. Warum? Weil man etwas anderes erwartet, als es am Ende wird. Generell ist es total üblich, dass Rezepte anders sind, als erwartet. Vor allem sind es natürlich die Bilder, die eine Erwartung erwecken.

Ich möchte auf keinen Fall, dass du enttäuscht bist und versuche jetzt einfach mal die Kissen zu beschreiben, damit du eine ungefähre Vorstellung hast und dieses leckere Marzipangebäck genauso gerne backst wie ich.

  • Der Name ist Programm, die Form erinnert an Kissen, durch die Füllung geben die Kekse auch etwas nach.
  • Dennoch ist es ein Mürbeteig und kein Biskiutteig, der vermutlich auch himmlisch gut schmecken würde.
  • Die Marzipanmasse ist süß, der Mürbeteig ist es weniger. Wenn du es besonders süß magst, kannst du etwas mehr Puderzucker verwenden.
  • Der Teig geht auf, manchmal öffnen sich die Kissen beim Backen, wenn die nicht gut halten. Und sie werden größer, als man denkt.

368 Seiten für deine Weihnachtsplanung!

Der Planer ist aber so viel mehr als nur ein Organizer. Er ist ein Kalender, Notizbuch und Erinnerungsbuch in einem.

Es ist Platz für deine liebsten Weihnachtslieder, Filme, Rezepte und deine Wünsche & Ideen.

Das Herzstück ist der Weihnachtscountdown, der dich organisiert durch die Adventszeit bis ins neue Jahr begleitet.

Der Weihnachtsplaner für 5 Jahre

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Weiche Marzipankekse mit Mürbeteig

Weiche Marzipankissen

Ein echter Knaller und so super saftig. Softes Mürbeteig Weihnachtsgebäck mit super lecker Marzipanfüllung, mega genial und gar nicht schwer zu backen!
5 von 41 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

Mürbeteig

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz

Marzipanfüllung

  • 300 g Marzipanrohmasse
  • 2 Eier
  • 2 EL Zitronensaft
  • 8 Tropfen Bittermandelöl
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Teile die kalte Butter in kleine Stücke und trenne die beiden Eier.
  • Nun die kalte Butter mit Mehl, 2 Eigelb, Puderzucker und einer Prise Salz mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Du kannst gerne gegen Ende mit den Händen weiter kneten.
  • Den Teig zu einem Rechteck (20×15 cm), formen und in Klarsichtfolie schlagen und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Dadurch lässt sich der Teig besser bearbeiten.
  • Währenddessen kannst du die Füllung zubereiten. Hierzu die Marzipanrohmasse in kleine Stücke zupfen und zusammen mit 2 EL Zitronensaft, den Eiweißen sowie 8 Tropfen Bittermandelaroma in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Handrührgerät das Ganze auf höchster Stufe zu einer cremigen Masse verrühren.
  • Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und von der langen Seite aus in 4 gleich große Stücke schneiden. Die Teigstreifen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick und 8 cm breit ausrollen. Der Teig sollte hierzu unbedingt kalt sein.
  • Gib nun jeweils ¼ der Marzipanmasse auf den ausgerollten Teig und streiche diesen gleichmäßig glatt. Spare dabei die Ränder etwas aus. Rolle nun den Teig von der längseite her auf und schneide (mit einer Teigschaberkarte oder einem Messer) die Rolle in ca. 2 cm breite Streifen.
  • Die einzelnen Stücke mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
    Backe die Marzipankissen im Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 10–14 Minuten goldgelb.
  • Wenn die Marzipankissen vollständig abgekühlt sind, kannst du diese großzügig mit Puderzucker bestreuen und luftdicht in Keksdosen aufbewahren.

Notizen

Viele meiner Weihnachtsrezepte findest du auch in meinen Büchern.

Weihnachtsplätzchen

Pinne das Rezept auf Pinterest

Diese soften Marzipankissen machen süchtig und sind genau das richtige Weihnachtsgebäck für alle Marzipanfans. Super leckeres weiches Mürbeteig Marzipangebäck.

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

11 Gedanken zu „Marzipankissen – köstliches Marzipangebäck zur Weihnachtszeit“

  1. Habe nicht richtig gelesen und die Plätzchen ähnlich wie nudeltadchen ausgestochen, mittig mit der Masse gefüllt und etwas angedrückt. Dadurch ist etwas Füllung übrig geblieben und es war etwas zeitaufwendiger aber es hat trotzdem sehr lecker geschmeckt. Es war nichts „flüssig“ wie teils hier kommentiert und die Plätzchen schmelzen förmlich auf der Zunge. Wunderbar, vielen Dank für das Rezept, Kinder und Erwachsenen waren glücklich.

    Antworten
  2. 5 Sterne
    Habe nachgebacken und bin begeistert…schmeckt nicht nur himmlich, fur mich (kein Marzipan fan) einfach nur köstlich. Saftig und geschmacksvoll. Vielen Dank, Malene

    Antworten
  3. 5 Sterne
    Hallo,
    Habe heute die Marzipankissen nach gebacken. Die Plätzchen schmecken sehr lecker und mit der Beschreibung wirklich leicht zu machen. Danke für das Teilen der Rezepte. Liebe Grüße Alexandra Theobald

    Antworten
  4. Habe Marzipaneölkchen gemacht- Verarbeitung fand ich jetzt nicht so schwer- aber leider laufen die Dinger ziemlich auseinander!!! Was hab ich denn da falsch gemacht???

    Antworten
5 from 41 votes (35 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept