Saftiger Marzipan Nuss Kuchen vom Blech – einfach, fluffig und lecker

Der Kuchen wird auf keinen Fall trocken, er ist fluffig und saftig
Super weicher Marzipan Nuss Kuchen, schmeckt leicht & locker und saftig und mega gut nach Marzipan.
Springe zum Rezept Springe zum Video Merkliste
Marzipan Fans werden den Marzipan Nuss Kuchen vom Blech abgöttisch lieben

Heute gibt es direkt das nächste Knaller Rezept – einen Marzipan Nusskuchen vom Blech. Er wird mit einer extra großen Portion gemahlener Nüsse und Mandeln sowie kleinen Stücken Marzipan gebacken. Dadurch wird der Marzipan Kuchen besonders fluffig und saftig. Zum Schluss wird der Blechkuchen mit einer knackigen Schokoglasur versehen.

Der saftige Marzipankuchen ist somit nicht nur extrem lecker, er lässt auch einfach backen und ist eines der beliebtesten Kuchenrezepte hier auf dem Blog. Du findest es auch in meinem Buch „Lieblingskuchen„.

Marzipan Fans werden den Marzipan Nuss Kuchen vom Blech abgöttisch lieben

Marzipankuchen mit Nüssen – schmeckt nicht nur zu Weihnachten

Ich stecke bereits jetzt mitten in den Vorbereitungen für meine Weihnachtsrezepte, die in den den nächsten Wochen veröffentlicht werden. Es wird wieder viele leckere Kuchen und Kekse geben, die dich in diesem Jahr durch die kuschelige Jahreszeit begleiten!

Mittlerweile findest du fast alle meine Weihnachts-Rezepte in meinen Büchern. Für die einen mag es früh erscheinen bereits im Oktober Plätzchen zu backen, aber ich brauche natürlich immer etwas mehr Vorlauf für die Rezepte hier auf dem Blog.

Bis es soweit ist, habe ich noch viele leckere Kuchen für dich, die perfekt in die Herbstzeit passen und auch in den Wochen vor Weihnachten sehrt gerne gebacken werden.

Der beste Marzipan Nusskuchen

Den Marzipankuchen habe ich das erste Mal gebacken, als wir kurz vor Weihnachten zum Geburtstag bei unserem Freund eingeladen waren. Da er großer Marzipan-Fan ist, musste es unbedingt ein Marzipankuchen werden. Er hat sich mega gefreut. Seitdem backe ich den Kuchen regelmäßig.

Es gibt kaum ein Kuchenrezept auf meinem Blog, dass so viele Leser begeistert zurücklässt. ich bekomme nahezu jeden Tag Nachrichten über Social Media, per E-Mail oder als Kommentar und dem Beitrag. Alle, die das Rezept ausprobieren, lieben den Nusskuchen mit Marzipan.

So oberlecker - Marzipan Fans werden den Marzipan Nuss Kuchen vom Blech abgöttisch lieben

Marzipan-Nusskuchen vom Blech – saftig und lecker

Aber kein Wunder, dass er so begeistert war, denn der Kuchen ist auch einfach mega lecker. Er schmeckt nach Marzipan und steckt voll mit gemahlenen Nüssen und Mandeln. Dadurch ist er auch schön weich und saftig. Genauso müssen Kuchen sein, um nicht nur mir, sondern auch meinen Lesern zu schmecken.

Die Menge reicht für ein Blech mit den Maßen 33x33cm. Viel größer sollte das Blech nicht sein, sonst wird der Kuchen zu flach und eventuell auch etwas trocken. Ich verwende für Kuchen ein ausziehbares Blech*, da ich so auf die Teigmenge flexibel reagieren kann und die Größe des Blechkuchens entsprechend anpassen kann.

Der Kuchen wird auf keinen Fall trocken, er ist fluffig und saftig

Zutaten für Marzipankuchen vom Blech

  • Butter – weich und zimmerwarm, so lässt sie sich am besten cremig aufschlagen. Backst du auch so gerne spontan? Dann schneide die Butter in kleine Würfel, so werden sie schneller weich.
  • Brauner Zucker – du kannst auch weißen verwenden, aber mit braunem Zucker bekommt der Kuchen eine leichte Karamellnote. Immer wenn ein Kuchen nicht hell werden soll, verwende ich am liebsten braunen (Rohrrohr) Zucker.
  • Eier – die Eier sollten möglichst auch Zimmertemperatur haben, das ist aber kein Muss, aber ein genereller Tipp. Im Geschäft werden Eier auch nicht in der Kühlabteilung gelagert.
  • Marzipanrohmasse – ein absolutes Basic bei mir, in den Monaten ab August habe ich immer mindestens 4 Pakete der Rohmasse im Schrank liegen. Damit sich das Marzipan im ganzen Kuchen gut verteilen kann, schneide ich es im Multizerkleinerer* in kleine Stücke. Mit etwas Puderzucker vermeidest du, dass alles aneinander klebt.
  • Backpulver – zum Backen nutze ich gerne Weinstein Backpulver*, es hat eine andere chemische Zusammensetzung und hinterlässt auch in größeren Mengen nicht diesen stumpfen Geschmack auf den Zähnen. Du kannst aber auch das normale verwenden. Das Ergebnis ist identisch.
  • Gemahlene Haselnusskerne und Mandeln – ich backe sehr viel mit Mandel und Nüssen. Du kannst das Verhältnis auch ändern und nur eines von beiden Verwenden.
  • Dinkelmehl – ich backe gerne mit Dinkelmehl. Aber du kannst alternativ auch das Weizenmehl Typ 405 verwenden.
  • Bittermandelaroma – um den Marzipan Geschmack im Kuchen zu intensivieren, verwende ich immer Bittermandelaroma*, bei diesem Produkt, das du in jedem Supermarkt findest, reichen wenige Tropfen, der Geschmack ist sehr intensiv.
  • Milch – du kannst jede Milch verwenden, die du magst: Kuhmilch, Mandelmilch, Hafermilch… was du magst.
  • Schokoladen Glasur – Welche Sorte kannst du frei entscheiden. Ich habe eine Vollmilch Glasur verwendet, weil ich nur die vorrätig hatte. Auch eine Zartbitter Schokoladenglasur passt hervorragend.
Marzipan Nuss Kuchen vom Blech

Zubereitung – so einfach geht´s

  1. Marzipan im Multizerkleinerer in kleine Stücke schneiden.
  2. Butter und Zucker cremig schlagen. Die Eier und eine Prise Salz hinzugeben und unterschlagen und die Marzipanstücke unterrühren.
  3. Mehl, Mandeln, Nüsse, Backpulver und Bittermandelöl vermischen. Im Wechsel mit der Milch zur Butter-Zucker-Mischung geben und zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.
  4. Den Teig auf ein Blech* (z.B. 30×33 cm) geben und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für etwa 30 Minuten backen. Führe eine Stäbchenprobe durch, bevor du den Kuchen herausnimmst.
  5. Anschließend den Kuchen abkühlen lassen.
  6. Die Schokoladenglasur vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen und mit einem Pinsel die Glasur auf dem Kuchen verteilen.
  7. Die Kuchenglasur fest werden lassen, bevor du den Marzipan-Nuss-Kuchen in Stücke schneidest.

So erreichst du den perfekten Marzipan-Geschmack

Für den perfekten Marzipan Geschmack brauchst du Mandeln, Marzipanrohmasse und etwas Bittermandelaroma. Bei der Dosierung kann man sich schnell verschätzen – versuche es beim ersten Backen erst einmal mit nur 5 Tropfen – wenn dir das nicht reicht, kannst du natürlich mehr verwenden. Aber der Geschmack dieser kleinen Minitropfen ist schon sehr intensiv.

Der Marzipankuchen vom Blech hat keine lange Backzeit und Marzipan Fans werden ihn abgöttisch lieben

Zutaten – das ist austauschbar 

Ich wieder bekomme ich Fragen zu den Zutaten, ob etwas getauscht werden muss. Wenn zum Beispiel Allergien gegen Nüsse bestehen. Oft sind dann Mandeln eine gute Option und der Kuchen lässt sich gut ohne Haselnüsse backen. Aber auch bei anderen Zutaten bist du nicht an die Zutatenliste gebunden.

  • Ich habe den Marzipan Nuss Kuchen mit Milch gebacken, aber es würde sich auch Mandelmilch wunderbar anbieten. Die Mandelmilch passt absolut perfekt zu so vielen gemahlenen Mandeln und Nüssen.
  • Wenn du nur Mandeln ODER nur Nüsse im Haus hast, dann kannst du davon einfach etwas mehr verwenden.
  • Statt Butter kannst du auch Margarine verwenden und die Eier durch z.B. Eierersatz tauschen.
  • Durch den Austausch der Zutaten, kannst du den Marzipankuchen auch vegan backen. Auch für Schokolade gibt es ja mittlerweile tollen Ersatz.

Bei dem Verändern der Zutaten ist nur nur wichtig, dass das Mischverhältnis zwischen feuchten und trockenen Zutaten nicht viel geändert wird. Denn nur so kann auch das Ergebnis mit der Backzeit weiter passen.

5 Gründe den Marzipan Nusskuchen vom Blech zu lieben

  • es ist ein super fluffiger Rührkuchen
  • Blechkuchen sind einfach super praktisch und perfekt als Kuchen auf die Hand
  • Marzipan schmeckt das ganze Jahr über köstlich  
  • gemahlene Nüsse und Mandeln machen den Kuchen super saftig
  • Es ist ein wunderbar unkomplizierter Rührkuchen, kinderleicht zu backen
Der Marzipankuchen vom Blech hat keine lange Backzeit und ergibt mind. 12 Stücke

Tipps für ein tolles Back-Ergebnis

  • Die Kuchenglasur über dem Wasserbad schmelzen, langsam und vorsichtig, damit diese nicht klumpt.
  • Die Kuvertüre braucht etwas Zeit zum Fest werden. Entweder hast du die Zeit eingeplant oder du versuchst den Kuchen im Kühlschrank unterzubringen. Ich stelle meine Kuchen ab Herbst am liebsten vor die Tür – draußen ist es oft kalt genug um die Schokolade zu fest werden zu lassen.
  • Backe den Kuchen nicht zu lange, führe nach 20- 30 Minuten eine Stäbchenprobe durch – jeder Backofen ist doch etwas anders – meiner braucht eher länger als kürzer.
  • Rühre den Teig nicht zu lange, so wird er fluffiger.
Nuss-Marzipan Kuchen vom Blech - saftig, fluffig und super lecker

Kuchen Fakten

  • Er schmeckt mega lecker nach Marzipan – Marzipan Fans werden ihn abgöttisch lieben
  • Er ist kinderleicht zu backen – erst sind keine großen Erfahrungen nötig 
  • Die Zutaten sind austauschbar – ob Nüsse oder Mandeln, entscheide einfach selbst was du lieber magst
  • Der Blechkuchen hat keine lange Backzeit und viel Oberfläche für die knackige Schokoladenglasur
  • Der Kuchen wird nicht trocken, er ist fluffig und saftig
  • Du bekommst mindestens 12 Kuchenstücke aus dem Blech.

Ich habe den Marzipan Nuss Kuchen auf Dauerbackfolie* gebacken, so ist der Blechkuchen gut herauszuheben und du hast direkt eine Unterlage zum Schneiden, damit Schokolade und Krümel nicht herunterfallen. Du kannst das Blech auch fetten oder normales Backpapier verwenden. Tipp: Verwende ein Nylon-Messer* dann geht nichts kaputt.

Fluffiger Marzipankuchen mit Nüssen und Mandeln - einfaches Rezept für einen leckeren Rührkuchen vom Blech

Marzipankuchen im Herbst und zu Weihnachten backen

Der Marzipankuchen mit Nüssen und Mandeln passt übrigens ganz hervorragend in die aktuelle Herbstzeit, der Übergang zu Weihnachten ist ja nun nahezu fließend und Marzipan, Nüsse und Mandeln werden die nächsten Monate glücklicherweise mein Leben dominieren.

Ddu kannst den Kuchen aber gerne das ganze Jahr über backen. Es ist ein Klassiker, denn alle lieben – zumindest, wenn sie Marzipan gerne essen. Mit etwas weihnachtlicher Deko, ist es der perfekte Weihnachtskuchen. Ich habe das Rezept schon als Basis für eine Buttercreme-Weihnachtstorte verwendet. Aber man erkennt auf den Bildern, warum ich keine Torten backe, dazu fehlen mit Talent und Geduld.

Weitere Rezepte mit Marzipan 

Marzipan Fans werden den Marzipan Nuss Kuchen vom Blech abgöttisch lieben

Saftiger Marzipan Nuss Kuchen vom Blech

Super weicher Marzipan Nuss Kuchen, schmeckt leicht & locker und saftig und mega gut nach Marzipan.
4.99 von 84 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Autor: Malene

Kochutensilien

  • Kleines Blech z.B. 30×33 cm

Zutaten

  • 220 g Butter
  • 180 g brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • Prise Salz
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 230 g gemahlene Haselnusskerne
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Dinkelmehl Typ 630 (alternativ Weizenmehl Typ 405)
  • 5 Tropfen Bittermandelaroma
  • 140 ml Milch
  • 200 g Schokoladenglasur

Anleitungen

  • Marzipan im Multizerkleinerer in kleine Stück schneiden. Butter und Zucker cremig schlagen, die Eier und eine Prise Salz hinzugeben und unterschlagen und die Marzipan Stücke unterrühren.
  • Mehl, Mandeln, Nüsse, Backpulver und Bittermandelöl vermischen und mit der Milch im Wechsel hinzugeben und zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf das Blech geben und glattstreichen. Im Backofen bei 180 Grad Umluft für ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen, bevor der Kuchen herausgenommen wird. Den Kuchen abkühlen lassen. Die Kuchenglasur vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen und mit einem Pinsel auf dem leicht warmen Kuchen verteilen. Die Kuchen Glasur fest werden lassen, bevor der Marzipan Nuss Kuchen in Stücke geschnitten werden kann.

Video

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

39 Gedanken zu „Saftiger Marzipan Nuss Kuchen vom Blech – einfach, fluffig und lecker“

  1. 5 Sterne
    Liebe Malene, der Marzipan-Nusskuchen ist : ultralecker, saftig und schnell zubereitet… und absolut gelingsicher! Danke für Deine tollen Rezeptideen, ich bin ein großer Fan

    Antworten
  2. Hallo Marlene,
    ich möchte Deinen leckeren Kuchen auf einem normalen Backblech ( 34 \ 44 cm ) in meiner Wohnstätte backen.
    Wieviel von den Zutaten brauche ich dafür ?
    LG Bente

    Antworten
  3. Als ich ihn das erste mal gebacken hatte, hatte ich die Eier vergessen und da er mit trocken vorkam, mehr Mandelmilch zugetan. Weil der Kuchen für eine Feier war, hatte ich ihn dann nochmal gebacken, mit 4 Eiern, und den ersten Kuchen für uns behalten. Und der erste Kuchen war sehr viel leckerer. Er war fester, nicht so fluffig, aber schmeckte wie eine leckere Süßigkeit, ähnlich wie die Daim-Torte von Ikea. Mache ich auf jeden Fall wieder, aber ohne Eier.

    Antworten
  4. 5 Sterne
    Super lecker der Kuchen und am nächsten Tag finde ich ihn noch besser. Wie lange hält er sich? Und kann man ihn evtl einfrieren? Hab ihn heute (Samstag) gebacken und brauche ein paar Stücke am Dienstag zu Nikolaus.

    Antworten
  5. 5 Sterne
    Hallo Malene 🙋🏽‍♀️
    Danke für dieses geniale Rezept 😍
    Heute Morgen früh aufgewacht und spontan
    diesen Kuchen gebacken…. Was soll ich sagen 🤷🏽‍♀️
    Er ist einfach der Hammer 🥰
    Mein Mann futtert ihn nur so weg
    Danke für deine tollen Rezepte 😘

    Antworten
  6. 5 Sterne
    Wir haben den Kuchen in den letzten 2 Wochen schon 3 x nachgebacken (davon 1 x das doppelte Rezept auf einem kompletten Backblech) und inhalieren ihn einfach so weg. Das ist ein perfektes Rezept und einen so lange saftigen und fluffigen Kuchen hatten wir schon lange nicht mehr.
    Danke!
    Kleine Änderung aus unserer Küche: Zitronenzuckerguss statt Schokolade und etwas weniger Zucker im Teig und dafür 200 gr. Marzipan.

    Ich hoffe, die Änderungen werden uns verziehen:)

    Antworten
  7. 5 Sterne
    Ich habe den Kuchen nun drei mal gebacken. Beim ersten Mal war er eher flach, aber sehr lecker. Beim zweiten Mal ist er stärker aufgegangen, dafür ist die Schokoglasur (immer Zartbitter genutzt) sehr schnell abgebröckelt. Beim dritten Mal war er wieder sehr flach und die Schokolade ist ebenfalls fix abgebröckelt. Trocken war er nicht, beim zweiten Mal am fluffigsten. Mein Fazit: sehr lecker, aber leider etwas unberechenbar.

    Antworten
    • Hallo Edith,
      spontan habe ich kein Argument dagegen.
      Aber ich kann dir keine Angaben zur Backdauer machen, da ich es noch nicht probiert habe.
      Liebe Grüße Malene

      Antworten
  8. 5 Sterne
    Hallo Malene,
    da ich kein Bittermandelöl mag, habe ich ein Tütchen Tonka-Zucker mit Vanille, etwas weniger Zucker, 150g Marzipan und statt der Mandeln (die ich leider nicht da hatte) gehackte Walnüsse genommen. Der Kuchen schmeckt super! Vielen Dank für das Rezept und die Idee, dass ein fester Kuchen nicht unbedingt in eine Kastenform gehört 🙂

    Antworten
  9. 5 Sterne
    Danke für diese Rezeptidee. Ich bin heute aufgewacht mit dem Gedanken, zwei lieben Menschen eine Freude zu machen und stoße hier auf dieses Geschmackserlebnis. Es muß einfach Marzipan sein, wovon ich heute einen Kuchen backe. Ich nehme dazu einen Mürbteig, Eier trennen, den Eischnee für das Marzipan verwenden, weniger Zucker einplanen und gemahlene Haselnüsse mit in die Marzipanmasse geben, Eure Anleitungen bezüglich Vermischung Marzipan und Nüsse werden bedacht. Ich werde sehen, ob ein Schokoguß-Gitter obenauf nötig wird, oder nicht. Ich möchte zukünftig in Rezepten mehr und mehr Zucker reduzieren. Danke für die Inspiration.
    Liebe Marzipan-Grüße
    Christine

    Antworten
  10. 5 Sterne
    Ein super trouper toller und einfacher Kuchen,der traumhaft schmeckt. Gestern gemacht,heute alles weg. Wenn meine Tochter weg ist, backe ich ihn nochmal, denn mir blieb nur 1 Stück. Alle Fam. Mitglieder sind total begeistert. Ist auch Spitze für den Advent. Ein großes DANKE.

    Antworten
  11. Dein MarzipanKuchen schmeckt super lecker..
    Alle waren total begeistert..
    Hab halbes Fläschen vom Bittermandelöl genommen und 200 g Marzipan…
    War perfekt….
    Kann gar ned genug backen…sooo lecker
    Danje für super Rezept
    Lg

    Antworten
    • Das freut mich sehr, ganz lieben Dank für die tolle Rückmeldung 🙂 Ich liebe Marzipan und finde es gibt viel zu wenige leckere Kuchenrezepte bisher. 🙂

      Antworten
  12. 5 Sterne
    Unfassbar leckerer nussiger Kuchen! Habe in Ermangelung eines passenden Bleches eine Springform genommen und die Backzeit fast verdoppelt, dafür etwas weniger Temperatur (50 Minuten bei 160°C). Den Zucker reduziere ich beim nächsten Mal, bzw. ersetze ihn durch Reissirup. Da ich mich nahezu zuckerfrei ernähre, knallt der Kuchen ordentlich rein. Ist aber in jedem Fall eine Sünde wert ??… Danke für die Inspiration!

    Antworten
  13. Wäre für meinen Bater genau das Richtige! Aber ich würde lieber einen Kastenkuchen backen – habt Ihr das schon ausprobiert? Wenn ja, mit welchen Mengenangaben und welche Formgrösse?

    Sehr herzlichen Dank
    Erika

    Antworten
  14. 4 Sterne
    super leckerer Kuchen und schnell gemacht. am nächsten Tag war er noch besser, super saftig. hab auch 200g Marzipan genommen. wird es definitiv öfter geben

    Antworten
  15. 5 Sterne
    Ultra mega lecker ?
    Habe nur Haselnüsse, weißes Mehl und 200g Marzipan genommen und meine Männer (groß und klein) konnten kaum warten bis er abgekühlt war……
    Bis auf ein Stückchen Ratzeputz weg ?
    Den wird es wohl nun öfters geben ?

    Antworten
    • Ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstanden habe, was ist denn das für eine Form? Denn generell kannst du die Teigmenge natürlich verdoppelt, die Höhe ist aber auch abhängig von der Backform.

      Antworten
  16. 5 Sterne
    Boah der ist sooooooo LECKER <3
    Ich hab so lange nach einem leckeren Marzipankuchen gesucht und Bingo endlich hab ich ihn – DANKE!!!!

    Ich hab dein Rezept noch etwas verändert.
    Es geht auch mit einer normalen Kuchenform 🙂 und ich hab 200g Marzipan genommen.

    Da ich kein kleines Blech habe, hab ich die ganz normale 28er runde Kuchenform mit Loch genommen.
    gefettet und mit Semmelbrösel ausgebröselt (schreibt man das so grins).
    Backzeit wie beim Blech.

    Wir lieben Marzipan und ich hab erst die 100g wie beschrieben rein und dann hab ich den Teig in die Form und die restlichen 100g Marzipan in unterschiedlich große Stückchen geschnitten und auf dem Teig verteilt und mit einem Teelöffel unter den Teig gebracht.

    Der Kuchen ging auch nur leicht auf, ca. 5cm
    super saftig und am 2. Tag noch besser da er dann gezogen hat. 🙂
    Nach dem Abkühlen (auf der Terrasse) hab ich Ihn mit einer Kuchenglasur bepinselt und ab in Kühlschrank.

    Als nächstes teste ich die Muffinsform 😉

    DANKE!!!!! für dieses wunderbare leckere Marzipankuchen Rezept!!!
    We love it <3

    Antworten
    • Liebe Vreni,
      OMG, was für ein tolles Feedback! Ich habe es direkt bei Instagram geteilt, weil ich super happy bin, wenn ich soetwas lesen darf! Und ich liebe es, wenn die Rezepte abgewandelt werden und die Erfahrungen für alle hier geteilt werden.
      Und mehr Marzipan kann auf keinen Fall schaden, dazu könnte ich mich durchaus ebenfalls hinreissen lassen ;-=
      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
4.99 from 84 votes (69 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept