Köstliches Gewürzbrot für deine Adventszeit

Leckere Lebkuchen - Gewürzbrot
Leckeres Advents Gewürzbrot easy selbst gemacht: Schau dir jetzt mein einfaches Rezept für süßes Gewürzbrot an. Leckerer Lebkuchen in Scheibenform.
Springe zum Rezept Merkliste
Lebkuchen - Gewürzbrot

Köstliches Gewürzbrot in der Adventszeit ist super lecker und der perfekte Keks für den Plätzchenteller oder als kleines Geschenk aus der Küche. Hübsch verpackt sind Kekse immer ein wundervolles Mitbringsel für Freunde und Familie. Das Gewürzbrot hat seinen Namen vermutlich von der Form, denn es sieht aus wie in Scheiben geschnittenes Brot. Genau genommen ist ein einfach eine tolle Lebkuchen Variante. Bei den Zutaten bist du flexibel, gebacken habe ich es mit „Resten“ der geöffneten Packungen meiner Korinthen sowie Zitronat. Du kannst aber, wenn du beides nicht magst, beides einfach gegen ein paar gehackte Nüsse austauschen.

Köstliches Gewürzbrot - leckere Lebkuchen

Backe dein eigenen köstliches Gewürzbrot einfach selber

Hast du nach Vanillekipferln, Zimtsternen und Spekulatius auch mal wieder Lust auf eine ganz andere Weihnachtsnascherei? Dann habe ich heute das richtige Rezept für dich: mega leckeres Gewürzbrot! Ich habe das würzig-süße Gebäck voller Trockenfrüchte, Kakao und Lebkuchenaroma zum ersten Mal gebacken und war hin und weg. Es hält sich eine ganze Weile gut verpackt, schmeckt aber frisch ganz besonders lecker. Und das Rezept für das Gewürzbrot ist ganz einfach nachzumachen!

Advents-Gewürzbrot

Das weihnachtliche Gewürzbrot ist genau das Richtige für dich, wenn du…

  • Lebkuchen und alle Gewürze aus der Weihnachtsbäckerei magst
  • Trockenfrüchte, Orangeat und Zitronat richtig lecker findest (du kannst es auch austauschen).
  • Ein paar Tage Zeit hast, um es durchziehen zu lassen.
  • Lust auf ein außergewöhnliches Weihnachtsgebäck hast.
  • Oder ein besonderes Geschenk aus der Küche suchst.
  • Familie und Freunde beim Adventskaffee überraschen möchtest.
köstliches Gewürzbrot

Wie schmeckt das süße Advents-Gewürzbrot?

Hmmmm, das Gewürzbrot ist auf jeden Fall schon einmal richtig lecker! Nach ein paar Tagen Reifezeit entfalten die gehackten Trockenfrüchte ihr volles Aroma – der Oberknaller! Durch die verschiedenen Komponenten schmeckt das Gewürzbrot außerdem herrlich vielschichtig: Es ist schön schokoladig, würzig und wunderbar weihnachtlich. Dabei ist es durch die Mandeln und eine ordentliche Portion Butter so auch saftig. Frisch ist es besonders saftig, einige Tage später dafür etwas trockener und wunderbar aromatisch.

Und das absolute i-Tüpfelchen: die leckere Glasur obendrauf, die darf auf keinen Fall fehlen.

Das Gewürzbrot erinnert geschmacklich sehr an Lebkuchen, die ich ja richtig richtig gerne mag und in der Vorweihnachtszeit auch immer wieder gerne backe. Ich habe im Lauf der Jahre bereits unzählige Lebkuchen-Rezepte ausprobiert und viele davon auch hier auf dem Blog geteilt. Kennst du schon die Sammlung meiner zehn liebsten Lebkuchen-Rezepte?

Was ist Gewürzbrot?

Zugegeben, eigentlich ist mein süßes Gewürzbrot eher ein leckerer Keks als ein Brot. Schließlich kommen ein Ei, Butter und Zucker hinein. Der Teig wird zum Backen aber zu kleinen Laiben geformt und das fertige Gebäck dann auch dem Backen in Scheiben geschnitten. Deshalb sieht es einfach aus wie ein mega leckeres Mini-Brot!

Für mein Rezept für süßes Gewürzbrot habe ich mich von zwei typischen Weihnachtsklassikern inspirieren lassen: Zum einen schmeckt es durch die Gewürzmischung, die ich verwendet habe, und den Kakao auch ein bisschen nach leckerem Magenbrot, das man oft von Jahrmärkten kennt. Zum anderen erinnert es durch die Trockenfrüchte an traditionelles Früchtebrot, das im Advent oft gegessen wird. Die Mischung aus beiden ist mega lecker und herrlich spicy!

Wusstest du schon, dass Früchtebrot früher zuerst nur mit Birnen gebacken wurde? Das Obst machte es schön süß. Erst als getrocknete Früchte und Dörrobst irgendwann für jeden erschwinglich wurden, gab es das Früchtebrot und damit die Inspiration für mein Rezept so, wie wir es heute kennen.

Es ist fast ein wenig Schade, dass wir den Bezug zu den Tradionionen beim Backen immer mehr verlieren, ich selbst habe kaum traditionelle Bräuche für Lebkuchen & Co kennengelernt.

Lebkuchen - Gewürzbrot

Diese Zutaten brauchst du für mein süßes Gewürzbrot:

  • Korinthen: Rosinen kann ich nicht ausstehen (ganz im Gegensatz zu meinem Sohn) und Korinthen gehören jetzt auch nicht unbedingt zu meiner Leibspeise, aber im Gewürzbrot schmeckt man sie überhaupt nicht heraus. Zum Glück! Stattdessen verleihen sie dem Brot seine fruchtige Süße
  • Orangeat und Zitronat: Ich hatte beim Backen nur Orangeat da, das ging auch und war sehr lecker, wenn du hast, kannst du auch Zitronat verwenden. Und wenn du beides gar nicht magst, lass es weg oder hacke es ganz klein. Ich mochte beides auch überhaupt nicht, bis ich zum ersten Mal selber damit gebacken habe. Sehr fein gehackt, gibt es einfach nur einen tollen Geschmack.
  • Mehl: Normales 405 Weizenmehl eignet sich gut für dieses Rezept, auch Dinkelmehl kannst du verwenden.
  • Backkakao: Hier gibt es starke Qualitätsunterschiede. Ich nehme immer schwach entölten Kakao, der besonders vollmundig und sehr schokoladig schmeckt. Es lohnt sich nicht die günstigste Variante zu verwenden, denn so brauchst du auch weniger.
  • Gemahlene Mandeln: Ich mache zu Beginn der Adventszeit immer einen Großeinkauf an Backzutaten, weil ich es schon erlebt habe, dass gemahlene Mandeln vor Weihnachten ausverkauft waren. Super ärgerlich! Zur Not kannst du auch ganze Mandeln selber mahlen. Du kannst gemahlene Mandeln mit Schale verwenden.
  • Lebkuchengewürz*: Verleiht dem Brot seinen außergewöhnlichen Geschmack, ich kaufen nur noch große Packungen, denn mein Verbrauch in der Weihnachtszeit ist sehr sehr groß geworden,
  • Weinsteinbackpulver: Ich finde die Triebwirkung viel besser als bei normalem Backpulver und verwende jetzt nur noch dieses. Ist auch nicht wirklich teurer und ich verwende es fast ausschließlich.
  • Butter: Ich backe süße Sachen am liebsten mit klassischer Butter, bei der streichzarten weiss ich nie, wie das Ergebnis am Ende wird.
  • Brauner Zucker: Der verleiht dem süßen Brot außerdem eine feine Karamell-Note und eure schöne Farbe. Alternativ ist auch Rorohrzucker super geeignet.
  • Salz: Eine ganz kleine Prise gehört hinein und darf eigentlich nie fehlen bei Backen.
  • Ei: Ich backe am liebsten mit Bio-Eiern, die ich im Hofladen hier im Dorf kaufe.
  • Puderzucker: Gehört auch auf jeden Fall in den Vorrat für die Weihnachtsbäckerei. Für den Guss brauche ich ihn auf jeden Fall sehr oft. Wenn ich keinen mehr habe, dann pulverisiere ich Zucker im Thermomix.
  • O-Saft: Mit einigen Löffeln zaubere ich mega fruchtigen Zuckerguss.

Welche Gewürze kommen ins süße Gewürzbrot?

Mein süßes Gewürzbrot schmeckt so super spicy, weil ich zum Backen Lebkuchengewürz nehme. Das besteht aus unterschiedlichen Gewürzen, die nicht nur lecker sind, sondern auch besonders wohltuend für den Magen wirken sollen. Je nach Hersteller enthält die Mischung:

  • Zimt
  • Nelke
  • Ingwer
  • Piment
  • Anis
  • Kardamom
  • Muskatnuss
  • Macis
  • Fenchel
  • Koriander

Lebkuchen-Gewürzmischungen kannst du natürlich bereits fertig kaufen (z.B. bei Just Spices) oder einfach selber machen. Das ist eine gute Idee, wenn du zum Beispiel den intensiven Geschmack von Gewürznelken nicht so magst. Dann kannst du den Anteil reduzieren oder sie einfach ganz weglassen. Ich kaufe große Packs, weil ich wirklich jedes Jahr sehr viel davon benötige.

Backe dein Gewürzbrot ganz einfach selber - köstliche Lebkuchen für die Weihnachtszeit

Gewürzbrot mit Zuckerguss überziehen

Nach dem Backen wird das süße Gewürzbrot mit einem köstlichen Zuckerguss überzogen. Damit kann man auch ganz gut kaschieren, wenn es beim Backen oben aufplatzt – das ist mir leider auch passiert. Aber das sieht nur im ersten Moment schlimm aus. Sobald es bestrichen und in Scheiben geschnitten wird, kann man es nicht mehr erkennen, wenn man es nicht weiss.

Ich habe mich für einen fruchtigen Überzug aus Puderzucker und Orangensaft entschieden, der super mit dem Orangeat und Zitronat harmoniert.
Wenn du willst, kann du deinen Zuckerguss aber auch mit Wasser, Zitrone oder Milch anrühren – je nachdem, was du gerade da hast und worauf du Appetit hast. Sehr gut kann ich mir übrigens auch einen Zuckerguss mit Baileys oder Amaretto drin vorstellen – aber das natürlich nur, wenn keine Kinder mitessen.

Leckere Lebkuchen

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Kennst Du eigentlich schon meine Weihnachtsbücher?

Die 30 beliebtesten Weihnachtsrezepte von meinem Blog in einem Buch zusammengefasst
Meine Weihnachtsbäckerei Teil 2 - Mein zweites Backbuch für Weihnachten mit weiteren 30 Knaller Rezepten für die Vorweihnachtszeit

In meinen beiden Weihnachtsbüchern findest Du die 60 beliebtesten Rezepte von meinem Blog.

Marzipan, Honig und Nüsse sind in der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Auch meine Leser backen jedes Jahr fleißig meine Rezepte. Die 30 beliebtesten Rezepte aus den letzten Jahren habe ich in meinem ersten Buch veröffentlicht.

Nachdem das erste Weihnachtsbuch so einen großen Erfolg gefeiert hat, folgt nun Teil 2. Auch dieses Buch steckt voller leckerer Weihnachtsrezepte, die auf meinem Blog besonders beliebt sind.

Beide Bücher sind sowohl als E-Book, als auch in gedruckter Form verfügbar.

Lebkuchen - Gewürzbrot

Leckeres Lebkuchen Gewürzbrot

Leckeres Advents Gewürzbrot easy selbst gemacht: Schau dir jetzt mein einfaches Rezept für süßes Gewürzbrot an. Leckerer Lebkuchen in Scheibenform.
5 von 6 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 50 g Korinthen wenn du sie nicht magst, kannst die sie auch weglassen oder gegen andere Trockenfrüchte tauschen.
  • 50 g Zitronat (und/oder Orangeat)
  • 250 g Mehl
  • 30 g Backkakao
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Weinstein Backpulver
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Zuckerguss

  • 100 g Puderzucker
  • 1-2 EL Orangensaft (ohne Fruchtfleisch )

Anleitungen

  • Korinthen mit einem scharfen Messer fein hacken und das Zitronat (und Orangeat) im Multizerkleiner zerkleinern.
  • Beides mit Mehl, Kakao, Mandeln, Lebkuchengewürz und Weinstein Backpulver mischen.
  • Butter, Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Das Ei unterrühren. Die Mehl-Mandel-Mischung dazugeben und alles zu einem glatten Teig rühren.
  • Nun den Teig in 3 in etwa gleichgroße Portionen teilen und auf einer bemehlten Fläche zu 3 Rollen à ca. 25 cm Länge formen. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft auf der mittleren Schiene für ca. 25 Minuten backen.
  • Währenddessen Puderzucker und Orangensaft zu einem dickeren Zucherguss verrühren und die heißen Teigstangen damit direkt nach dem Backen einpinseln. Lasse die Gewürzbrote zuerst vollständig auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen, bevor du sie dann mit einem scharfen Messer in 0,5-1 cm breite Scheiben schneidest
  • Verwahre das Gewürzbrot in einer Keksdose und lasse es einige Tage durchziehen.

Pinne das Rezept auf Pinterest

Leckeres Advents Gewürzbrot easy selbst gemacht: Schau dir jetzt mein einfaches Rezept für süßes Gewürzbrot an.

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

2 Gedanken zu „Köstliches Gewürzbrot für deine Adventszeit“

5 from 6 votes (6 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept