Knusprige Thymian Pommes aus dem Ofen mit zweierlei Dips und Spieß

von Malene
Thymian Pommes selber machen

Wer meinen Blog bereits eine Weile verfolgt, wird vermutlich bereits festgestellt haben, dass es bei uns Kartoffeln in den verschiedensten Variationen gibt, ganz besonders beliebt ist die Knolle aus der Erde bei uns, wenn Sie knusprig aus dem Backofen kommt. Ob als Parmesankartoffelspalten, mit Sesam oder pur – alles schmeckt unglaublich lecker und ist eine tolle und schnell zubereitete Beilage.

Alternativ zu der Variante aus dem Ofen kann ich euch auch eine Heißluft Fritteuse empfehlen!

Thymian Pommes selber machen

Heute gibt es wieder knusprige Pommes selbst gemacht aus dem Backofen, genaugenommen sind es knusprige Thymian Pommes mit 2 verschiedenen selbstgemachten Dips. Und damit jeder auf seine Kosten gibt es dazu noch kleine Geflügelfleisch Spieße. Die Thymian Pommes sind schön knusprig, ganz ohne diese zu frittieren, und schmecken mit den Dips einfach nur herrlich. Die Dips sind schnell gemacht und sorgen für einen tollen Geschmack, damit es nicht langweilig wird, wenn es „immer nur“ Kartoffeln gibt.

Thymian Pommes selber machen


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Knusprige Thymian Pommes aus dem Ofen mit zweierlei Dips und Spieß

Pommes mit wenig Fett ganze einfach selber machen
Autor www.tellaboutit.de

Zutaten

Pommes

  • 600 g Kartoffeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 25 g frischer Parmesan
  • 3-4 Stiele frischer Thymian
  • etwas Salz und Pfeffer (aus der Mühle


    schneller Aioli Dip

    • 6 EL Mayonnaise
    • 2 Zehen frischer Knoblauch
    • 2 EL frische Zitrone


      Senf Dip

      • 3 EL Mayonnaise
      • 1 Zehe frischer Knoblauch
      • 1 EL frische Zitrone
      • 1 TL körniger Senf
      • 1 TL mittelscharfer Senf
      • 1 TL Worcester Sauce
      • etwas Pfeffer aus der Mühle


        Hähnchenspieße

        • 300 g Putenschnitzel
        • ca. 3 EL Teriyaki Sauce
        • 1/2 Stück Paprika Farbe nach Belieben
        • etwas Olivenöl zu anbraten
        • einige kleine Metallspieße z.B. Rouladennadeln

        Anleitungen

        Pommes

        • Die Kartoffeln schälen und in schmale gleichmäßige Streifen schneiden, säubern und anschließend abtupfen. Thymian Blätter abzupfen und klein hacken. Die Kartoffelsticks in einen Gefrierbeutel geben, das Olivenöl dazu geben und gut verteilen. Den frischen Parmesan reiben und mit dem Thymian zu den Kartoffeln geben. Den Gefrierbeutel mit etwas Luft füllen, sicher verschließen und schütteln. In der Regel klappt das am besten und alle Kartoffeln werden auf diese Weise mariniert.
        • Nun die marinierten Kartoffeln auf dem Blech verteilen, möglichst so, dass sich die Kartoffeln nicht berühren um sie von allen Seiten gleichmäßig zu bräunen. Nach der Hälfte der Backzeit die Pommes wenden. Je nach Breite der Pommes, kann der Backvorgang kürzer oder länger dauern. Ich empfehle einfach zwischendurch zu prüfen, ob sie für euch braun genug geworden sind. Bei mir hat es bei 180 Grad ca. 40 Minuten gedauert. Während die Thymianpommes im Backofen bräunen, können die Dips und Geflügelspieße zubereitet werden.

        Schneller Aioli Dip

        • Der Dip heißt schnell, da er es wirklich zubereitet ist. Mayonnaise in eine Schale geben, Knoblauch schälen und in die Mayo pressen und gut verrühren. Nun eine Zitrone nehmen, auspressen und den Zitronensaft (ca. 2 EL) in die Knoblauch Mayonnaise unterrühren. Ein paar Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

        Senf Dip

        • Das eigentliche Highlight ist der Senf Dip, der super zu Fleisch und Thymian Pommes passt. Die Mayonnaise in eine Schale geben, Knoblauch hineinpressen und Zitronensaft, beide Senfsorten sowie die Worcester Sauce einrühren. Mit kräftig Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Fertig.

        Hähnchenspieße

        • Das Fleisch waschen, abtupfen und in kleine Würfel schneiden. Wer Zeit hat, kann das Fleisch auch bereits einige Stunde früher in der Teriyaki Marinade einlegen und durchziehen lassen. Dann schmeckt es noch kräftiger. Muss aber nicht sein.
        • Die Paprika waschen, entkernen und in größere Stücke schneiden. Auf einem Spieß Fleisch und Paprika "aufspießen". In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Spieße von allen Seiten anbraten. Damit das Fleisch zart bleibt, nicht zu lange braten und anschließend, in Alufolie gewickelt, die letzten Minuten zu den Pommes in den Backofen legen.

        In diesem Rezept verwendet

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        Thymian Pommes selber machen

        * Affiliate Link

        Merken

        2 Kommentare

        schneekatze 18. August 2016 - 18:24

        Hallo Malene,

        die Kartoffeln werden heute abend ausprobiert; die Dipps werde ich etwas abwandeln … Das die Hähnchenspieße aus Pute sind, finde ich niedlich – aber die stehen heute nicht auf der Agenda. Herzliche Grüße, die schneekatze.

        Reply
        Malene 21. August 2016 - 16:37

        Na dann bin ich ja mal gespannt, ob dir die Pommes gelungen sind und sie bei dir auch so verschlungen wurden 🙂

        LG
        Malene

        Reply

        Schreibe einen Kommentar