Gedeckter Apfelkuchen mit Zimt

von Malene
Gedeckter Apfelkuchen - Der beste Apfelkuchen der Welt

Nach diesem mega klasse Sommer, folgte nun ein goldener Herbst mit einer richtig tollen Apfelernte. Aus dem Garten meiner Eltern habe ich viele leckere Äpfel bekommen und diese unter anderem zu leckerem Apfelmus verarbeitet. Mit dem Apfelmus gibt es einen meiner liebsten Kuchen. Es ist ein gedeckter Apfelkuchen mit Zimt, den es bei uns zuhause jeden Herbst gab. Dieser köstliche Apfelkuchen begleitet mich seit meiner Kindheit und gehört in dieser wechselhaften Jahreszeit einfach dazu. 

Apfelkuchen

Es gibt definitiv keinen Apfelkuchen, den ich so lecker finde wie diesen gedeckten Apfelkuchen. Besonders genial am Rezept ist aber, dass der gedeckte Apfelkuchen super einfach gebacken wird und außer Apfelmus, Mürbeteig und etwas Zuckerguss keine weiteren Arbeitsschritte oder Zutaten nötig sind. Bisher habe ich den Kuchen immer “nur” gegessen, jetzt war es an der Zeit das Familienrezept einmal selbst zu backen.

Apfelkuchen Liebe

Und es ist genauso einfach wie meine Mutter gesagt hat. Kein Wunder also, dass es den Kuchen jedes Jahr mehrfach bei uns gibt und sich alle im Herbst genau DIESEN Apfelkuchen wünschen. Und was gibt es besseres als super leckeren Kuchen, der kinderleicht zu backen ist?! Es gibt den gedeckten Apfelkuchen jedes Jahr zum Geburtstag meiner Schwester im September und zum Geburtstag meiner Eltern im Oktober.


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Apfelmuskuchen mit Zuckerguss

Da in der Regel die Äpfel aus dem Garten nicht lange gelagert werden können, kochen wir bereits viele Jahre Apfelmus aus den Äpfeln. Den Apfelmus kann man toll einwecken oder einfrieren. So hatte ich es beim Backen des gedeckten Apfelkuchens besonders leicht, denn ich habe einfach nur den bereits gekochten Apfelmus aus dem Kühlschrank geholt und den Mürbeteig mit dem Handrührgerät zubereitet.

Apfelkuchen mit Apfelkuchen Gewürz

Neben Zimt habe ich dieses Mal auch etwas von dem Just Spices Apfelkuchen Gewürz verwendet, das total gut mit den Äpfeln harmoniert. Für alle, die das Gewürz nun nicht zuhause haben, kein Problem. Mit Zimt und Zucker schmeckt der Kuchen auch extrem lecker und so haben wir ihn seit meiner Kindheit auch immer gegessen. Für alle, die gerne etwas Abwechslung mögen und Lust auf das “gewisse Etwas” im Kuchen haben, probiert das Apfelkuchen Gewürz einfach aus.

Apfelkuchen mit einem Klecks Schlagsahne

Mit dem Code “einfachmalene” erhälst du ab 20 Euro Bestellwert ein Gewürz kostenfrei dazu. Alle Infos dazu  findest du hier.

Ich freue mich immer riesig, wenn meine Rezepte nachgebacken oder gekocht werden. Noch besser ist es natürlich, wenn es dir genauso gut schmeckt wie mir. Dann hinterlasse hier gerne eine 5 Sterne Bewertung.

Wenn du das Rezept fotografierst, freue ich mich total über eine Verlinkung. Verwende am besten den Hashtag #einfachmalene, damit ich es nicht verpasse. Auch bei Pinterest kannst du mittlerweile kommentieren und Bilder hochladen.

 

Gedeckter Apfelkuchen

Für diesen leckeren Apfelkuchen braucht mal nur Apfelmus, Mürbeteig und etwas Zuckerguss. Dazu passt ein Klecks Sahne. Mehr braucht es für den genial leckeren gedeckten Apfelkuchen nicht.
Autor Malene

Zutaten

Apfelmus


  • Mürbeteig
  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Weinstein Backpulver

Anleitungen

Apfelmus

  • Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Mit etwas Wasser und Zitronensaft in einem offenen Topf auf höchster Stufe erhitzen. Während des Kochvorgangs immer wieder umrühren. Die Äpfel sollen dabei zerfallen, aber nicht verkocht werden. Wenn das Wasser verkocht ist, etwas Neues dazu geben, um ein Anbrennen zu vermeiden. Die Temperatur kann nun herunter gedreht werden, die Äpfel unter rühren auf niedriger Stufe weiter kochen.
  • Nach ca. 40 Minuten sind die Äpfel weich gekocht, nun die Zucker-Zimt-Mischung und bei Bedarf das Apfelkuchengewürz hinzugeben. Ist am Ende der Kompott noch zu grob, kann dieser mit einem Kartoffelstampfer bearbeitet werden oder alternativ mit dem Pürierstab fein püriert werden.

Mürbeteig

  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen. Das Ei hinzugeben und unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unter den Teig rühren.
  • ⅔ des Teiges in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form drücken, der Rand sollte ca. 2 cm hoch werden. Den restlichen Teig in den Kühlschrank legen.
  • Die Form im Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten vorbacken. Anschließend die Form mit Apfelmus füllen und den restlichen Teig für den Deckel ausrollen und auf die Apfelmusfüllung legen. Erneut bei 200°C für 30-40 Minuten backen, bis der Kuchen leicht bräunlich wird.
  • Zuckerguss anrühren und auf dem noch warmen Apfelkuchen verteilen.

Notizen

Ich freue mich immer riesig, wenn ich sehe, dass meine Rezepte ausprobiert werden und noch mehr, wenn es dir genauso gut schmeckt wie mir.Wenn du den Kuchen nach backst, dann freue ich mich, wenn du mich auf dem Foto verlinkst und den Hashtag #einfachmalene verwendest.
Mit dem Code “einfachmalene” erhälst du bei Just Spices ab 20 Euro Bestellwert ein Gewürz kostenfrei dazu. Alle Infos dazu  findest du hier.
 

 

In diesem Rezept verwendet

Amazon Prime14,99 € 44,44 €
Stand: 20. November 2019 19:51 Uhr
Bei Amazon ansehen
Anzeige
Anzeige

Pinne das Rezept doch einfach für später bei Pinterest 🙂

Gedeckter Apfelkuchen mit Zimt Apfelmus - mein Lieblingskuchen. Ein Klassiker & mein liebster Apfekuchen! Der gedeckte Apfelkuchen wird mit Mürbeteig & Apfelmus gebacken, mit Zuckerguss bestrichen und mit Sahne serviert.

2 Kommentare

Ewa 3. Oktober 2019 - 21:05

Hallo,
wie Groß ist die Form gewesen?
LG
Ewa

Reply
Malene 3. Oktober 2019 - 21:22

Es müsste eine 26er Springform gewesen sein.

Reply

Schreibe einen Kommentar