Flammkuchen mit Dinkelmehl (herzhaft und süß)

flammkuchen mit dinkelmehl
Mein kleines Highlight: super knuspriger Dinkelteig für leckere Flammkuchen – jeweils mit einer süßen und einer herzhaften Variante.
Springe zum Rezept Merkliste
flammkuchen mit dinkelmehl

Ich bin auf den Geschmack gekommen und probiere mich durch die bunte Welt der verschiedenen Knusperteige. Und dabei lege ich lauter Zwischenstops ein. Dabei entstehen bodenständige Rezepte – einfach zum Nachbacken. Es ist alles kein „Hokus Pokus“, versucht es einfach selbst. Ich setze dabei auf Dinkelmehl, dies schreibe ich immer wieder. Derzeit versuche ich weitestgehend auf Weizenprodukte zu verzichten und habe festgestellt, dass sich u.a. meine Haut verbessert hat und auch mein Wohlbefinden sich tatsächlich gesteigert hat. Jeder Post ist unabhängig von den anderen, ich schreibe keine Geschichte, jedes Rezept steht für sich. Mir ist nur wichtig, dass Du dich wieder findest in den Bildern, Zutaten und der Beschreibung. Und heute gibt es ein kleines Highlight wie ich finde – super knuspriger Dinkelteig für leckere Flammkuchen. Ich habe jeweils eine süße und eine herzhafte Variante aufgeführt, aber es gibt soooo viele Möglichkeiten. Wie mögt ihr euren Flammkuchen? Habt ihr diese auch bereits mit Dinkel gemacht? Hinterlasst mir doch einfach eine Nachricht unten im Kommentarfeld, ich probiere mich gerne durch die große Welt der Flammkuchen.

flammkuchen mit dinkelmehl

Zutaten Flammkuchen mit Dinkelmehl:

Teig

220 gDinkelmehl + etwas zum Ausrollen
3 ELOlivenöl
1Ei (-gelb)
1/2 TLSalz

Belag

1 BecherCreme Fraiche (mit Kräutern)

*herzhaft*

100 gSpeck (gewürfelt)
1/2 BundFrühlingszwiebeln
etwasSchnittlauch

*süß*

1 großerApfel
etwasZucker und Zimt

ZUbereitung Flammkuchen mit dinkelmehl:

Dinkelmehl, 2 EL Olivenöl, Eigelb (Ei trennen, das Eiweiß findet in diesem Rezept leider keine Verwendung) 100 ml Wasser und Salz in eine Rührschüssel geben. Mit der Küchenmaschine (oder per Hand) gut verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem EL Öl bepinseln und in Frischhaltefolie zur Seite stellen und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Anschließend die Kugel halbieren, für je einen Flammkuchen. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig sehr dünn ausrollen. Den Flammkuchen auf dam Backblech auslegen und mit Creme Fraîche bestreichen.

Nun mit dem gewünschten Belag belegen.

Variante *Herzhaft*

Speck in kleine Würfel, Zwiebeln (Gemüse oder Frühlingszwiebel) in halbe Ringe oder Streifen und den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Den Flammkuchen damit gleichmäßig belegen.

Variante *Süß*

Apfel in schmale Scheiben schneiden, die Form spielt für den Geschmack keine Rolle, nur für die Optik. Gleichmäßig verteilen und abschließend mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreuen.

Den Flammkuchen möglichst heiß und kurz backen. Bei 220 Grad Umluft für ca 8-10 Minuten.

flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl
flammkuchen mit dinkelmehl

Flammkuchen mit Dinkelmehl

Mein kleines Highlight: super knuspriger Dinkelteig für leckere Flammkuchen – jeweils mit einer süßen und einer herzhaften Variante.
5 von einer Bewertung
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

Teig

  • 220 g Dinkelmehl + etwas zum Ausrollen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Ei (-gelb)
  • ½ TL Salz

Belag *herzhaft*

  • 1 Becher Crème fraîche (mit Kräutern)
  • 100 g Speck (gewürfelt)
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln

Belag *süß*

  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 großer Apfel
  • etwas Zucker und Zimt

Anleitungen

  • Dinkelmehl, 2 EL Olivenöl, Eigelb (Ei trennen, das Eiweiß findet in diesem Rezept leider keine Verwendung), 100 ml Wasser und Salz in eine Rührschüssel geben.
  • Mit der Küchenmaschine (oder per Hand) gut verkneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem EL Öl bepinseln und in Frischhaltefolie zur Seite stellen und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  • Anschließend die Kugel halbieren, für je einen Flammkuchen.
  • Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig sehr dünn ausrollen.
  • Den Flammkuchen auf dam Backblech auslegen und mit Crème fraîche bestreichen.
  • Nun mit dem gewünschten Belag belegen.

Variante *Herzhaft*

  • Speck in kleine Würfel, Zwiebeln (Gemüse oder Frühlingszwiebel) in halbe Ringe oder Streifen und den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.
  • Den Flammkuchen damit gleichmäßig belegen.

Variante *Süß*

  • Apfel in schmale Scheiben schneiden, die Form spielt für den Geschmack keine Rolle, nur für die Optik.
  • Gleichmäßig verteilen und abschließend mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreuen.

Flammkuchen backen

  • Den Flammkuchen möglichst heiß und kurz backen. Bei 220 Grad Umluft für ca 8-10 Minuten.

1 Gedanke zu „Flammkuchen mit Dinkelmehl (herzhaft und süß)“

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept