Fingerfood Rezept – kleine Happen oder auch „Sucuk Toasties“

Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties
Die Sucuk Toasties schmecken warm mit und ohne Dip großartig. Aber mit Dip halt noch besser ;-) Die türkische Knoblauch Wurst Sucuk ist perfekt für kleine Partysnacks geeignet.
Springe zum Rezept Merkliste
Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties

Heute dreht sich bei mir alles um Fingerfood und Partysnacks. Kleinigkeiten für den spontanen Besuch am Nachmittag bzw. Abend oder auch für eine kleine Feier mit Freunden und Kollegen.

Heute gibt es kleine Happen, die ich liebevoll als Sucuk Toasties bezeichne. Ich bin großer Fan der türkischen Küche und kaufe auch total gerne beim Türken ein. Und was dort im Einkaufskorb nie fehlen darf, ist die türkische Knoblauch Wurst Sucuk, die übrigens gefühlt ewig haltbar ist. Diesmal gibt super leckeres Fingerfood, das sich wirklich einfach zaubern lässt. Die Sucuk Toasties können mit einem Dip serviert werden, müssen sie aber nicht, denn diese kleinen Snacks schmecken auch ohne großartig. Aber mit Dip halt noch besser 🙂 Übrigens, das Ausstechen in meinem Rezept ist kein Muss, ihr könnt natürlich auch Dreiecke schneiden, oder die Toastbrot Scheiben einfach in 4 Stücke teilen. Und warm schmecken Sie am Besten. Ich bekomme schon wieder Hunger 😉

Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties

Zutaten für das Fingerfood Rezept „Sucuk Toasties“:

10 große ScheibenSandwich Toastbrot (Weiß- oder Vollkorntoast)
 etwasButter
ca. 1/2Sucuk Wurst
etwasgeraspelter Cheddar Käse

Zubereitung des Fingerfood Rezept „Sucuk Toasties“:

Das Toast nehmen und mit einem Glas oder einer kleinen Schüssel kreisförmige „Toasties“ ausstechen. Am besten passt ihr euch ein wenig der Form und Größe der Toastbrot Scheiben an um weniger Verlust zu haben und entsprechend weniger wegzuwerfen.

Die ausgestochenen Toast Scheiben in den Toaster geben und kurz toasten, so dass sich die Farbe nicht viel verändert.

Die getoasteten Brote dünn mit Butter beschmieren und die Sucuk in dünne Scheiben schneiden. Die Brote mit der Sucuk belegen, etwas Käse drüber streuen und bei 150 Grad kurz (ca. 8 Minuten) im Ofen backen, bis der Cheddar Käse verlaufen ist.

Mit einem Dip die Toastis warm servieren. Ich empfehle eine Knoblauch Soße (wie vom Türken), aber es passt auch jeder andere Dip dazu.

Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties
Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties
Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties
Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties
Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties
Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties
Fingerfood Rezept - kleine Happen oder auch Sucuk Toasties

Fingerfood Rezept – kleine Happen oder auch „Sucuk Toasties“

Die Sucuk Toasties schmecken warm mit und ohne Dip großartig. Aber mit Dip halt noch besser 😉 Die türkische Knoblauch Wurst Sucuk ist perfekt für kleine Partysnacks geeignet.
Bisher keine Bewertung
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 10 große Scheiben Sandwich Toastbrot (Weiß- oder Vollkorntoast)
  • etwas Butter
  • ca. ½ Sucuk Wurst
  • etwas geraspelter Cheddar Käse

Anleitungen

  • Das Toast nehmen und mit einem Glas oder einer kleinen Schüssel kreisförmige „Toasties“ ausstechen. Natürlich kannst du aber auch das Toast einfach in 4 Teile oder in 2 Dreiecke schneiden.
  • Die ausgestochenen Toast Scheiben in den Toaster geben und kurz toasten, so dass sich die Farbe nicht viel verändert. Wenn du das Toast einfach nur klein schneidest, dann bitte zuerst toasten, damit du die kleinen Stücke wieder aus Toaster heraus bekommst.
  • Die getoasteten Brote dünn mit Butter beschmieren.
  • Die Sucuk in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Brote mit der Sucuk belegen, etwas Käse drüber streuen.
  • Bei 150 Grad kurz (ca. 8 Minuten) im Ofen backen, bis der Cheddar Käse verlaufen ist.
  • Mit einem Dip die Toastis warm servieren. 
    Empfehlung dazu: Knoblauch Soße (wie vom Türken), aber es passt auch jeder andere Dip dazu.

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept