Erdnussbutter einfach selbst gemacht

von Malene
So machst du deine eigene Erdnussbutter

Mein Erdnussbutterverbrauch ist nicht ohne, das muss ich schon zugeben. Aber ich liebe Erdnussbutter einfach. Egal ob als Brotaufstrich oder zum Backen beziehungsweise zum Kochen. Ich habe immer Erdnussbutter in der Küchenschublade, oft Crunchy und Cremig zur Auswahl. Und schon sehr lange habe ich geplant meine Erdnussbutter einfach einmal selber zuzubereiten. Denn Erdnussbutter ist meist extrem gesüßt und wenn nicht, ist diese sehr hochpreisig und eher im Biomarkt erhältlich.
Dabei ist es so erstaunlich wie unkompliziert Erdnussbutter sich selber zu machen lässt. Ich frage mich, warum ich damit nicht bereits viel früher begonnen habe.

So machst du deine eigene Erdnussbutter

Ich habe 2 Sorten Erdnussbutter zubereitet, eine ganz normale, die ich somit super vielfältig eingesetzt werden kann – als Brotaufstrich oder für süße Gerichte, Smoothies, Frühstücksbowls oder auch Kuchen und Cookies.
Die 2. Portion, die nicht mehr mit in das erste Glas passte, habe ich mit Chili noch einmal ordentlich durchgemixt und für zum Beispiel Saté Spieße etwas pikanter zubereitet.

Super einfaches Rezept für selbstgemachte Erdnussbutter

Jetzt muss ich nur noch Zeit und Lust finden herzhaft zu kochen, es ist derzeit einfach zu warm um am Herd zu stehen. Hier gibt es momentan eher Salate oder andere schnell zubereitete Kleinigkeiten, weil es einfach so warm ist. Aber einen mega leckeren Snack mit Erdnussbutter habe ich bereits geplant, der kommt die nächsten Tage auch auf den Blog und ist perfekt um die selbstgemachte Erdnussbutter direkt auszuprobieren.


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Super einfaches Rezept für selbstgemachte Erdnussbutter

Ihr könnt natürlich auch die Menge der Nüsse halbieren, ich hatte so viele ungesalzene Erdnüsse liegen und da passte es einfach optimal diese auch direkt zu verwerten. Ihr könnt natürlich statt Chili auch andere Gewürze verwenden wie zum Beispiel Zimt, Chai oder Kakao.

Leckere Erdnussbutter selber machen

Zum Werkzeug ein paar Worte: Es ist sehr wichtig, dass ihr die selbstgemachte Erdnussbutter am Ende in wirklich saubere Gläser füllt und im Kühlschrank lagert. Und ich vermute, dass es schwierig ist die Erdnussbutter ohne Foodprozessor zuzubereiten. Mein kleiner Multizerkleinerer gerät sehr schnell an seine Grenzen und braucht sehr viele Pausen. Beim Standmixer vermute ich sind die Messer einfach zu klein und werden die Masse nicht gut miteinander vermixen und ein Stabmixer wird auch sehr schnell heiß laufen.

Einfach & lecker - Erdnussbutter ganz einfach selber machen

Ich habe ja den Foodprozessor für genau solche Zwecke angeschafft, da ich Hummus und Falafel ja sehr liebe und bei der Zubereitung immer Probleme bekommen habe. Und ich bin sehr begeistert von dem leistungsstarken Mixer und er hat gerade noch so noch einen Platz in der Schublade gefunden, denn er lässt sich ziemlich praktisch zusammenbauen und das Zubehör darin verstauen. Als nächstes werde ich dann jetzt wohl wieder Hummus zubereiten, ich bin nur noch unsicher in welcher Geschmacksrichtung…

Sehr lecker und perfekt zum Kochen und Backen

Also, falls ihr bisher auch gezögert habt eure Erdnussbutter selbst zuzubereiten, keine Sorge, es ist super easy, wenn man das richtige Werkzeug verwendet und geschmacklich ist die Erdnussbutter auch richtig lecker. Dazu seid ihr dann noch sehr flexibel, was die Gewürze und verschiedenen Geschmacksrichtungen betrifft und auch bei der Süße könnt ihr ganz alleine entscheiden, wie ihr die Erdnussbutter am liebsten essen möchtet.

So machst du deine eigene Erdnussbutter

Ihr wisst ganz genau was in der Erdnussbutter steckt und könnt selbst entscheiden, ob ihr die Erdnussbutter lieber crunchy oder doch eher cremig möchtet, ganz nachdem wie ihr es am liebsten mögt. Also viel Spaß mit dem Rezept und berichtet mir gerne, wenn ihr eine tolle Geschmacksrichtung kreiert habt 🙂

Erdnussbutter selber machen - cremig oder crunchy, super lecker und mit nur wenig Zucker, Proteinbombe

Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Erdnussbutter einfach selbst gemacht

Erdnussbutter selber machen - cremig oder crunchy, super lecker und mit nur wenig Zucker, eine super Proteinbombe
Autor Malene

Zutaten

  • 500 g Erdnüsse geröstet und ungesalzen
  • eine Prise Salz
  • 5 EL-7 EL Erdnussöl nach gewünschter Konsistenz
  • 3-5 EL Agavendicksaft alternativ Honig


Bei Bedarf

  • Gewürze nach Wunsch z.B. Chili


    Foodprozessor

      Anleitungen

      • Die Erdnüsse in den Foodprozessor geben und klein hacken.
      • Salz und das Erdnussöl nach und nach hinzugeben und weitermixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dies kann je nach Menge der Nüsse eine Weile dauern. Ich empfehle dem Foodprozessor zwischendurch Pausen zu gönnen um eine Überhitzung zu vermeiden. Je länger die die Erdnüsse gemixt werden, desto cremiger wird das Muss. Wenn es nicht cremig genug wird noch etwas mehr Öl hinzugeben.
      • Abschließend mit Agenvendicksaft süßen, die genaue Menge hängt vom persönlichen Geschmack ab.
      • Die Erdnussbutter kann mit Gewürzen abgewandelt werden. Zum Kochen habe ich eine Portion mit etwas Chili verarbeitet für eine leichte Schärfe.
      • Die Erdnussbutter in Gläser abfüllen und verschlossen im Kühlschrank lagern.

      In diesem Rezept verwendet

      Bosch MCM3100W Kompakt-Küchenmaschine, 800 W, 2,3 L, SmartStorage, weiß / grau
      59,45 € 94,99 €
      Stand: 8. Dezember 2019 15:16 Uhr
      Amazon Prime
      Anzeige
      XOX Erdnüsse ungesalzen, 1er Pack (1 x 1 kg)
      3,99 €
      Stand: 9. Dezember 2019 11:57 Uhr
      Amazon Prime
      Anzeige

      Pinne das Rezept doch einfach für später bei Pinterest ?

      So einfach kannst du Erdnussbutter selber machen - mit nur 4 Zutaten.

      1 Kommentar

      Ein Dekoherzal in den BERGEN 3. Juni 2018 - 17:07

      5 stars
      uiiiiii des muss i ausprobieren,,,,,,
      hört sich leckaaaaa an,,,,,

      wünsch da no an feinen TOG
      bis bald de BIRGIT

      Reply

      Schreibe einen Kommentar