Skip to Content

Einfacher Hackbraten aus dem Backofen – Familienrezept für saftigen Hackbraten mit Sauce

Einfacher Hackbraten aus dem Backofen – Familienrezept für saftigen Hackbraten mit Sauce
Einfaches Rezept für Hackbraten mit Senfkruste und leckerer Sauce.
Dazu passen zum Beispiel Kartoffelpüree und Leipziger Allerlei.
Hackbraten saftig, einfach und sehr lecker

Heute zeige ich dir ein Gericht, das du toll am Wochenende kochen kannst: Den besten Hackbraten nach meinem Familienrezept. Ich habe ihn am Sonntag gemacht und war völlig geflashed, er schmeckte noch besser als früher bei Oma. Einfach mega saftig. Dabei ist es ganz einfach, das klassische Sonntagsessen zu kochen, denn er wird super unkompliziert und ohne Anbraten im Ofen gebacken. Dazu gibt es noch ein sehr leckeres Ruck Zuck Saucen Rezept. Mit Kartoffelpüree wird das Gericht zum perfekten Essen für die ganze Familie.

Köstlicher Hackbraten aus dem Backofen

Hackbraten aus dem Backofen – einfacher geht erst nicht

Es ist möglich, dass ich in diesem Beitrag sehr ins schwärmen gerate, aber ich bin tatsächlichächlich hin und weg von meinem ersten selbstgemachten Hackbraten. Das Rezept ist super einfach und ich habe versucht es so zu machen, wie ich es von zuhause kenne – ich glaube dabei habe ich mich selbst übertroffen! Ohne Fixtüte und mit nur wenigen Gewürzen ist ein köstlichen Hackfleisch Gericht entstanden, das perfekt in den Herbst passt. Ich habe derzeit ein ganz großes Verlangen nach deftiger Küche. Auch wenn ich grundsätzlich ein sehr großer Sommer-Fan bin, liebe ich es im Herbst wieder mit Schal das Haus zu verlassen, dicken Kuschelsocken durch das Haus zu laufen und deftige Hausmannskost zu kochen. Ich hatte seit Wochen so große Lust auf einen saftigen Hackbraten und am Wochenende war es nun soweit. Mit Kartoffelbrei aus dem Thermomix und einer selbstgekochten Sauce, gehört der Hackbraten ab sofort zu meinen liebsten Hackfleisch Gerichten.

Saftiger Hackbraten, einfaches Rezept für den Klassiker

Hackbraten nach Omas Rezept kochen 

Gerichte mit Hackfleisch gehen immer – denn in der Regel geht beim Kochen nichts schief und alle lieben das Ergebnis 🙂

Mein leckerer Hackbraten ist allerdings eher weniger ein Gericht aus meiner liebsten Kategorie für schnelle Feierabendrezepte. Er ist eben ein richtiges Sonntagsessen, genau wie früher.

Denn es ist schon etwas aufwendiger und beinhaltet einige Arbeitsschritte und kostet somit auch etwas Zeit. Trotzdem ist er super einfach nachzukochen! Da auch das Kochen etwas mehr Zeit erfordert, finde ich es besonders schön, wenn es dann etwas Besonderes ist und alle mit ganz viel Zeit zusammensitzen und essen. Beim nächsten Mal würde ich mir auch Besuch zum Kochen einladen, bei einem ersten versuch bin ich da etwas zurückhaltender um den Druck auf meine „Kochkünste“ nicht zu hoch anzusetzen.

Den Hackbraten gab es dann abends bei uns oder besser am späten Nachmittag – mit Kindern und zusätzlich einer Zeitumstellung war alles ziemlich durcheinander im Ablauf.

Deshalb war es auch schon fast dunkel, als ich die Bilder gemacht habe. Ich wollte zuerst gar nicht fotografieren, weil das mit den Kindern doch immer etwas stressig ist. Aber nun bin ich super happy mit den Fotos! Ich finde der Hackbraten sieht genauso aus, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Das dazu noch so eine leckere Sauce entstehen kann, damit habe ich selbst gar nicht gerechnet…

Das Rezept für den leckeren Hackbraten stammt von meiner Oma, die es in der Familie weitergegeben hat. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Omi früher das Fleisch ganz sorgfältig mit Senf eingestrichen hat und wie toll es in der Küche duftete, wenn es Hackbraten gab. 

Hackbraten saftig, einfach und sehr lecker

Der beste Hackbraten nach meinem Familienrezept

Hackbraten kenne und liebe ich bereits seit meiner Kindheit. Ich koche ihn heute immer nach dem Rezept meines Vaters, der das Rezept wiederum von meiner Oma hat. Es ist also ein echtes Familienrezept, das über Generationen weitergegeben wurde.

Das Rezept habe ich allerdings auf meine eigenen Geschmacksvorlieben angepasst und habe ein bisschen am Original verändert. So schmeckt uns der Hackbraten noch besser.

Hackbraten mit Sauce einfach selber machen mit Familienrezept

Mein Geheimtipp für einen köstlichen Hackbraten

Was ich bei meinen Recherchen nach unterschiedlichen Rezepten für Hackbraten allerdings festgestellt habe, vieles ist ähnlich, ABER kaum jemand schmiert den Hackbraten mit Senf ein, bevor er dann in den Backofen geschoben wird. Und das ist mein persönliches Highlight. Denn ich mag Senf sehr gerne essen und finde er ist ein wunderbares Gewürz zum Kochen. Also habe ich nicht nur Senf zu der Hackfleischmasse gegeben, ich habe den ganzen Hackbraten zum Backen im Ofen damit bestrichen.

Weitere Tipps für einen besonders leckeren Hackbraten

Auch Familienrezepte dürfen angepasst und optimiert werden. Und so habe ich ein wenig mit den Gewürzen „gezaubert“ und bin absolut begeistert. Nicht alles, gab es zum Omas Zeiten schon in Norddeutschland zu kaufen….aber es lohnt sich!

Ich füge dem Hackteig noch geräuchertes Paprikapulver* hinzu, kennst du das schon? Das Pulver ist eine richtige Geschmacksexplosion und toll für herzhafte Rezepte, in die auch süße Paprika gehört. Ich verwende es auch schon in meinem Bauerntopf.

Außerdem gebe ich eine Prise Cayennepfeffer und frischen Zitronensaft hinzu, das bringt richtig viel Geschmack mit sich!

Wie du siehst, es muss kein Tüten-Fix Produkt sein. Auch mit einfachen Gewürzen kannst du wunderbar kochen.

Das Rezept ist super - Hackbraten aus dem Ofen mit Senfkruste

Diese Zutaten brauchst du für einen saftigen Hackbraten:

  • Rinderhack: Ich koche fast nur noch mit Rinderhack, das schmeckt mir und meiner Familie einfach besser. Das Hackfleisch kaufe ich direkt bei uns im Dorf in einem Hofladen oder alternativ an der Fleischtheke.
  • Gewürzgurken: Kannte ich vorher nur in Rouladen, aber ein Hauch von Säure und der Dill-Geschmack passen richtig gut zum Hack. Ich habe es in meinem Multizerkleinerer in kleine Stücke gehackt. So lässt sich ganz toll in der Fleischmasse gleichmäßig verteilen.
  • Senf: Gebe ich nicht nur in das Fleisch, damit bestreiche ich den Braten auch bevor er in den Ofen geschoben wird.
  • Pankomehl* oder Semmelbrösel: Ein in Milch eingeweichtes Brötchen geht auch, das ist eine tolle Resteverwertung, wenn was vom Frühstück übrig bleibt. Pankomehl habe ich immer da und es ist lockerer als Semmelbrösel. Du kannst es mittlerweile in nahezu jedem Supermarkt kaufen.
  • Butter: Zum Andünsten von Zwiebeln und Knoblauch bietet Butter den besten Geschmack.
  • Eier: Ich verwende am liebsten Bio-Eier, aber auch Junghennen Eier kaufe ich oft.
  • Zwiebeln & Knoblauch: Brate ich mit einigen Zwiebeln leicht an, bevor ich sie ins Hackfleisch gebe. Dabei entstehen tolle Aromen, sie werden leicht süßlich – einfach total lecker. Einen Teil der Zwiebeln gebe ich zum Fleisch in die Ofenform und daraus später die Sauce zu kochen.
  • Tomaten und Tomatenmark: Die verleihen der Soße Geschmack
  • Fleischbrühe: Zum Aufkochen der Soße, ich achte darauf ein „zusatzfreies“ Fertigprodukt zu verwenden.
  • Gewürze: Im nächsten Absatz verrate ich dir, welche Gewürz-Mix ich für den perfekten Hackbraten nehme.
So wird der Hackbraten saftig - einfaches Rezept für alle - auch mit wenig Erfahrung.

Saftiger Hackbraten: Welche Gewürze gehören hinein?

Ins Originalrezept von meiner Oma kommen nur eine Handvoll Gewürze. Weil mir das aber nicht reichte und ich mehr meinen eigenen Geschmack damit erreichen möchte, habe ich zusammengewürfelt, was zusammen passt und mit Hackfleisch wunderbar harmoniert. Und so habe ich den perfekten Würz-Mix für Hackbraten entwickelt. Dazu gehören:

  • Gehackte Petersilie (TK oder frisch)
  • Geräuchertes Paprikapulver
  • Paprikapulver Edelsüß
  • Cayennepfeffer
  • Zitronensaft
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Pfeffer und Salz
So einfach und lecker machst du den Hackbraten zuhause selber

Einfachen Hackbraten kochen: Zeit sparen mit dem Blitzhacker

Der Multizerkleiner ist mein bester Freund in der Küche! Damit hacke ich Zwiebeln und Knoblauch in Sekundenschnelle und vor allem ganz ohne Tränen. Zwischendurch spüle ich ihn einfach kurz mit Wasser durch. Ich glaube es gibt kein Gerät, das ich häufiger verwende. Angefangen habe ich mit einem manuellen Modell zum händischen drehen. Danach bin ich auf elektrisch umgestiegen und habe bereits das 2. Modell im täglichen Einsatz. 

Hackbraten zubereiten – so einfach kochst du eine leckere Soße dazu

Es ist ganz einfach, für den saftigen Hackbraten eine tolle Soße zu kochen. Dafür brauchst du definitiv keine Tüte! Stattdessen packe ich Tomaten und eine Zwiebel direkt mit in die Auflaufform zum Fleisch. 

Beim Garen im Ofen entsteht dann eine ganze Menge Bratensaft. Den nutze ich für die Sauce. Denn das wird dann der Grundstock für meine passende Soße! Ich koche die so entstandene Flüssigkeit zusammen mit Fleischbrühe auf, würze und püriere sie. Noch ein Klecks Creme Fraîche oder Sahne dazu und fertig! Sooo gut.

Wenn am Ende Soße übrig bleibt, kannst du sie übrigens auch toll einfrieren. Das klappt in Eiswürfelformen besonders gut und lässt sich dann sehr schnell wieder auftauen. 

Hackbraten: Welche Beilagen schmecken dazu?

Zu meinem leckeren Hackbraten passen Kartoffelgerichte als Beilage richtig gut, ich habe dazu mein geliebtes Kartoffelpüree aus dem Thermomix gemacht. Auch Salzkartoffeln oder Kroketten und Pommes passen super. Ansonsten schmeckt der Hackbraten auch mir Nudeln oder Spätzle super gut.

Als Gemüse sind Brokkoli, Bohnen oder ganz typisch Erbsen und Karotten lecker. Ich habe diesen Monat den TK ausgemistet und alles an Gemüse nach und nach aufgebraucht, übrig geblieben war Leipziger Allerlei, perfekt, denn darin stecken Erbsen, Kartoffeln und Spargel.

Es erfordert ein wenig Übung, mehrere Beilagen gleichzeitig zu kochen. Es ist nicht schwierig, aber erfordert etwas Koordination, damit alles ungefähr zur gleichen Zeit fertig ist. Man sollte nicht den Überblick verlieren, wenn Backofen, Kochtöpfe und Thermomix laufen, während dabei die Kinder im die Beine schleichen 😉 

Deshalb gibt es das klassische Sonntagsessen auch tatsächlich nicht unter der Woche. Dann brauche ich fürs Kochen wirklich mal eine halbe Stunde meine gesamte Aufmerksamkeit. Das funktioniert nur, wenn nicht alle fünf Minuten von irgendwo ein „Mamaaaaa“ kommt 😉 Und so hat sich mein Mann die beiden Jungs geschnappt und hat einen große Runde Richtung Spielplatz gedreht.

Was tun, damit der Hackbraten nicht trocken wird?

Zugegeben, als ich den Hackbraten im Ofen hatte, dachte ich zuerst, dass er ein kleines bisschen zu trocken aussieht. Aber: Der Eindruck täuscht gewaltig! 

Um sicher zu gehen, dass mein Braten auf den Punkt gar und so richtig schön saftig wird, habe ich dieses Mal mit einem Fleischthermometer* gearbeitet. Das steckst du zu Beginn der Backzeit in das Fleisch und kannst jederzeit die Kerntemperatur ablesen. Bei mir hat es echt super geklappt! Das war tatsächlich meine Premiere! Ich habe noch die zuvor das Fleischthermometer verwendet und dabei ist es echt super easy!

Hackbraten: Welche Kerntemperatur ist optimal?

Hackfleisch braucht eine Kerntemperatur von 76-78°C, damit es durch ist. Also zwischendurch immer mal wieder auf das Thermometer gucken und wenn die Zahl erreicht ist, den Braten aus dem Ofen nehmen, dann ist er garantiert richtig schön saftig. Hier hat es knapp 45 Minuten gedauert.

SONNTAGSESSEN - saftiger Ofen Hackbraten

Wenn du keines meiner Rezepte mehr verpassen möchtest, trage dich unbedingt für meinen Newsletter ein.

Mein Newsletter enthält Informationen zu neuen Beiträgen und Aktionen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung.

Folge mir auch auf Instagram, Pinterest, Flipboard oder Facebook. Werde HIER ein exklusives Mitglied meiner privaten Facebookgruppe. Wenn du keines meiner Rezepte mehr verpassen möchtest, trage dich unbedingt für meinen Newsletter ein. Verwende beim Posten deiner Bilder bitte den #einfachmalene und verlinke mich auf dem Foto, damit ich es auf keinen Fall verpasse. Wenn du das Bild in einer Story teilst, teile ich dieses Erlebnis gerne mit meiner Community!

Kennst Du eigentlich schon meine Koch- und Backbücher?

Ich habe mittlerweile fünf Bücher veröffentlicht, die du gedruckt und als E-Book kaufen kannst.

Meine 4-Wochen-Feierabendküche beinhaltet z. B. 25 köstliche Rezepte zum schnellen Kochen nach einem langen Arbeitstag. Alle Rezepte sind für zwei Portionen ausgelegt, in der Regel hast du dann also noch weitere Portionen, die du zum Beispiel zum Office-Lunch am nächsten Tag mitnehmen kannst.

Dazu findest du Weihnachtsbücher, meine Lieblingskuchen und tolle Wochenpläne für deine Küchenorganisation.

Schau doch mal vorbei und stöbere, ob für dich auch etwas dabei ist.

Hackbraten saftig, einfach und sehr lecker
Drucken Pin
4.84 from 12 votes

Saftiger Hackbraten aus dem Ofen

Einfaches Rezept für Hackbraten mit Senfkruste und leckerer Sauce.
Dazu passen zum Beispiel Kartoffelpüree und Leipziger Allerlei.

Zutaten

  • 1 kg Rinderhack
  • 3 EL Panko- oder Semmelbrösel alternativ ein altes Brötchen in Milch einweichen
  • 3-4 Gewürzgurken
  • 1 EL Butter
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Senf + 2 EL Senf
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Paprika geräuchert optional
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1-2 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Sauce

  • 250 ml Fleischbrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 5 Tomaten
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 EL Creme Fraiche
  • etwas Sahne optional
  • etwas Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Petersilie fein hacken, Gurken fein hacken und beides mit dem Hackfleisch, Pankobröseln, 2 TL Senf, Zitronensaft und Eiern in eine große Schüssel geben. Mit Paprikapulver edelsüß sowie geräuchert, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
    Zwiebeln und Knoblauch hacken und in etwas Butter dünsten. Direkt zum Fleisch geben und alles mit den Händen gleichmäßig verkneten.
  • Das Hackfleisch nun zu einem ovalen Laib formen und in die Form legen. Für die spätere Sauce Tomaten würfeln und mit einer gehackten Zwiebel um den Braten herum legen.
  • Den Hackbraten mit Senf bestreichen und auf der mittleren Schiene bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen. Wenn du ein Fleischthermometer zur Verfügung hast, kann du die Temperatur messen, zwischen 76-78°C ist das Hackfleisch durch.
  • Für die Sauce 250 ml Fleischbrühe in einen Topf geben und mit Tomatenmark aufkochen.
  • Den Hackbraten in eine neue Form umfüllen oder auf eine Servierplatte legen und warm halten. Den Bratensaft, Tomaten und Zwiebeln zur Fleischbrühe geben und alles zusammen pürieren. Creme Fraiche und bei Bedarf etwas Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen.

Pinne das Rezept auf Pinterest

Mein Familienrezept für mega saftigen Hackbraten aus Rinderhack - ohne Anbraten aus dem Backofen - mit Senfkruste und leckerer Sauce.

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

Bewerte das Rezept




Andrea

Sunday 1st of May 2022

Hallo Malene, ich habe den Hackbraten probiert,hatte aber mit der Temperaturangabe leichte Probleme. Sind es 180° Ober-/Unterhitze oder Umluft? Bei Ober-/Unterhitze müsste ich noch einiges an Zeit draufgeben, damit der Hackbraten ansatzweise gebräunt war. Aber ansonsten mega lecker. Danke für eine kurze Rückinfo. Viele Grüße Andrea

Malene

Thursday 4th of August 2022

Das ist immer etwas abhängig vom Backofen... beides geht. Wenn es mir nicht genug gebräunt ist, dann stelle ich die Grillfunktion kurz noch an.

Nicole

Saturday 18th of December 2021

Hallo Malene,

du hast eine Auflaufform ohne Deckel benutzt, oder?

Liebe Grüße, Nucole

Malene

Saturday 18th of December 2021

Ja genau so ist es :-)

Bianca

Friday 19th of November 2021

Hallo Malene,

bin leider kein Hackbraten-Spezialist :-( Meinst Du er wird auch ohne die Gurken schön saftig?

Danke Dir :-)

LG Bianca

Malene

Saturday 20th of November 2021

Hallo Bianca, das sollte klappen, denke ich. Die Gewürzgurken sorgen vor allem für einen guten Geschmack, weil sie so schön würzig sind und nach Essig schmecken. Aber wenn man es nicht mag, dann kannst du sie auch weglassen. LG Malene

Anne Schreiber

Tuesday 9th of November 2021

Tolle Rezepte

verena

Monday 8th of November 2021

tolle rezepte