Skip to Content

Einfache Rosinenkekse für die Weihnachtszeit

Einfache Rosinenkekse für die Weihnachtszeit
Besonders beliebt ein Kindern und natürlich allen Rosinenfans. Cookies mit Rosinen - schmecken nicht nur in der Weihnachtszeit.
Leckere Rosinenkekse

Entweder man liebt sie – oder man hasst sie: die Rosine! Zu welcher Fraktion gehörst du? Ich mag sie gar nicht. Mein neues Rezept habe ich also nur für mein Kind gemacht – und für Rosinen-Fans wie dich. Ich zeige dir, wie du einfache Rosinenkekse backen kannst! Aus nur 7 Zutaten entstehen im Handumdrehen schön weiche Plätzchen, die würzig süß schmecken. Das Rezept funktioniert übrigens auch mit Schokostücken statt mit Rosinen!

Rosinenkekse backen für Kinder

Rosinenkekse zu Weihnachten selber machen

Rosinenkekse sind eigentlich ein typisches Weihnachtsgebäck. Trotzdem habe ich noch nie ein Rezept dafür ausprobiert, da ich kein großer Fan von Trockenfrüchten bin. Nun habe ich sie für meinen Sohn gebacken und er hat mir versichert, dass die Rosinen-Plätzchen unheimlich lecker sind!

Sie sind eine tolle Abwechslung zu Butterplätzchen, Lebkuchen und Zimtsternen und sehen auf dem Plätzchenteller sehr hübsch aus. Außerdem sind sie ein schönes Geschenk für alle Rosinen-Fans!

Rosinenkekse backen für Kinder

Rosinenkekse backen für Kinder

Kennst du den Spruch „Backen ist Liebe“ aus der Werbung? Auch wenn es echt ein bisschen kitschig klingt – irgendwie trifft es doch auch immer ein bisschen zu. Schließlich backe ich nicht nur, weil es mir Spaß macht, sondern auch, um meiner Familie, Freunden und auch Bekannten etwas richtig Gutes zu tun! 

Dieses Rezept für einfache Rosinenkekse habe ich einzig und allein für meinen „großen“ Sohn gebacken. Einfach so, weil ich ihn liebe. Und er sich so sehr darüber freut. Denn niemand sonst in der Familie mag Rosinen! 

Der „Große“ fand es superklasse und hat Tage später immer noch von den Rosinenkeksen gesprochen und danach gefragt. Und sonst ist er echt ein sehr wählerischer Esser. Das war so niedlich, ein tolles Kompliment und ich freue mich total, dass ich die Plätzchen ausprobiert habe!

Rosinenkekse zu Weihnachten selber machen

Einfache Ruck Zuck Rosinenkekse backen

Das Rezept für die Rosinenkekse ist wirklich ganz einfach. Das kriegen auch Backanfänger mit wenig Erfahrung gut hin! Die Plätzchen bestehen nur aus sieben Zutaten, von denen du die meisten vermutlich ohnehin im Vorrat hast. Und die sind in Windeseile zusammengemischt! 

Das aufwendigste ist das Trennen der Eier und das Schlagen des Eischnees. Wenn du blitzsaubere Geräte hast, geht das aber auch total schnell und easy. Dafür wird der Teig durch den festen Eischnee richtig fluffig! Das klappt ganz einfach mit einem Handrührgerät, dazu brauchst du wirklich keine Küchenmaschine.

Auch das Formen der Rosinenkekse geht super schnell: Mit zwei Löffeln habe ich kleine Teigberge auf das Backblech gesetzt. Durch die Rosinen haben sie ihre Form behalten, das sieht total schön aus. 

Rosinen Kekse ohne Rosinen backen – geht auch!

Abgesehen von meinem großen Sohn wollte tatsächlich keiner aus der Familie die Rosinenkekse probieren (so blieb immerhin mehr für ihn übrig). Aber statt Rosinen kannst du auch einfach Schokoladenstreusel oder Karamellchunks verwenden. Oder einfach beides zusammen.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass eine Mischung aus Schokostücken und Rosinen zu gleichen Teil richtig super schmeckt (vorausgesetzt, man mag Rosinen gerne essen).

Rosinen Kekse für weihnachten

Diese Zutaten brauchst du für die Rosinen-Weihnachtskekse

  • Zucker: Ich habe weißen Haushaltszucker verwendet. Wenn du magst, kannst du sicher auch braunen Zucker nehmen. Ich habe das noch nicht ausprobiert, aber die feine Karamell-Note, die er mitbringt, passt bestimmt super zu den Rosinenkeksen. 
  • Mehl: Wenn du meine Kekse mit Rosinen nachbacken möchtest, kannst du am besten das ganz normale 405 Weizenmehl nehmen, das eignet sich prima für Gebäck aller Art. Damit der Teig schön fluffig wird und sich keine Klümpchen bilden, solltest du es zu den anderen Zutaten sieben.
  • Eier: Ich backe am liebsten mit Bio-Eiern, da habe ich einfach ein besseres Gewissen. Ich kaufe sie beim Hofladen bei uns im Dorf.
  • Weinstein Backpulver: Statt normalem Backpulver bevorzuge ich Weinstein Backpulver*. Es hinterlässt auch in großen Mengen keinen stumpfen Geschmack auf den Zähnen.
  • Butter: Süßrahmbutter passt gut zu meinem Rezept. Zum Verarbeiten sollte sie schön weich sein. 
  • Gemahlene Zitronenschale: Ich nehme gern eine frische Bio-Zitrone, die ich heiß abwasche und dann etwas von der Schale abreibe. Wenn du willst, kannst du aber auch fertig gemahlenes Zitronenschalenpulver kaufen. Das hält sich ewig!
  • Rosinen oder Sultaninen: Ich stehe absolut nicht auf die kleinen Trockenfrüchte, aber mein großer Sohn liebt sie! Schließlich schmecken sie ja auch würzig süß und bringen das Energielevel innerhalb kürzester Zeit nach oben. Wenn ich Rosinen für meinen Sohn kaufe, dann nehme ich immer ungeschwefelte Rosinen in Bio-Qualität. Kennst du eigentlich den Unterschied zwischen Rosinen und Sultaninen? Erstere werden etwa eine Woche lang in der Sonne getrocknet und sind deshalb auch so dunkel. Sultaninen bestehen aus einer helleren Traubensorte und werden vor dem Trocknen mit einer Mischung aus Pottasche und Olivenöl besprüht, so trocknen sie schneller und bleiben hell.
Rosinenkekse zu Weihnachten selber backen

Weitere tolle Kekse, die nicht nur Weihnachten schmecken

368 Seiten für deine Weihnachtsplanung!

Der Planer ist aber so viel mehr als nur ein Organizer. Er ist ein Kalender, Notizbuch und Erinnerungsbuch in einem.

Es ist Platz für deine liebsten Weihnachtslieder, Filme, Rezepte und deine Wünsche & Ideen.

Das Herzstück ist der Weihnachtscountdown, der dich organisiert durch die Adventszeit bis ins neue Jahr begleitet.

Der Weihnachtsplaner für 5 Jahre

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Leckere Rosinenkekse
Drucken Pin
No ratings yet

Einfache Rosinenkese für den Plätzchenteller

Besonders beliebt ein Kindern und natürlich allen Rosinenfans. Cookies mit Rosinen – schmecken nicht nur in der Weihnachtszeit.

Zutaten

  • 3 Eier
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Weinstein Backpulver
  • 200 g Rosinen oder Sultaninen
  • etwas Abrieb der Zitronenschale

Anleitungen

  • Die Eier trennen. Butter und Zucker cremig schlagen. Das Eigelb nach und nach unterrühren.
  • Das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.
  • Mehl und Backpulver vermischen und Zitronenschale und Rosinen vorsichtig unter den Teig rühren.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine Häufchen setzen, etwa in Größe einer Walnuss. Bei 180 Grad Umluft für ca. 13-15 Minuten backen. Zum Abkühlen vom Blech nehmen.
  • Nach dem vollständigen Abkühlen in einer luftdichten Blechdose aufbewahren.

24 Weihnachtsrezepte, die du lieben wirst

Merke dir das Rezept bei Pinterest

Ein einfaches und schnelles Rezept für alle Rosinen-Fans: Mit nur 7 Zutaten zauberst du dir im Nu weiche Rosinenkekse!

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

Bewerte das Rezept




Nicole

Friday 11th of November 2022

Tolle Rezepte, werde bestimmt einige ausprobieren