Dreierlei: Pesto-Dip, Feta-Dip, Joghurt-Kräuter-Dip

Aus identischen Grundzutaten lassen sich drei wunderbar unterschiedliche Dips kreieren, die jedes Dipper-Herz höher schlagen lassen.
Springe zum Rezept Merkliste

Wer liebt es nicht – Gemüse Sticks mit Dip. Ich habe dieses Mal 3 verschiedene Dips als Vorschlag anzubieten, da die Grundzutaten mehr oder weniger identisch sind. Dazu sei gesagt… die Mengenangaben sind wirklich flexibel zu halten, jeder kann hier nach seinem Geschmack variieren.

Dazu passt neben Gemüse auch super das Walnuss-Ciabatta frisch aus dem Ofen.

Zutaten für den Pesto-Dip:

2 TLPesto Rosso
100 gSchmand
100 gFrischkäse
etwasSalz und Pfeffer
etwas Zitrone

Den Schmand und Frischkäse zu einer geschmeidigen Creme verrühren, Pesto unterrühren und je nach Geschmack einen Spritzer oder etwas mehr Zitrone dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Pesto Dip

Zutaten für den Feta Dip:

50 gFeta
50 gFrischkäse
1 ZeheKnoblauch
1 ELOlivenöl
50 g(fettarmer) Joghurt
 etwasSalz und Pfeffer
 etwasfrische Petersilie

Den Feta würfeln und mit einem Löffel zerdrücken. Dann mit dem Frischkäse und etwas Joghurt vermischen um den Geschmack ein wenig abzumildern. Knoblauch hacken oder durch die Presse drücken und mit dem Olivenöl unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und frische oder tiefgefrorene Petersilie dazugeben. Fertig  🙂

image

 Zutaten für den Joghurt Kräuter Dip:

100 gJoghurt (fettarm)
50 gSchmand
50 gFrischkäse
1 ZeheKnoblauch
1/2 Bundfrischer Dill
1/2 Bundfrische Petersilie
etwasSalz und Pfeffer

Joghurt, Schmand und Frischkäse zu einer glatten Masse verrühren, Knoblauch fein würfeln und die Kräuter hacken – im Anschluss unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig die Dritte!

image

Ich kann nicht sagen, welcher am Besten ist, am meisten überrascht hat mich aber geschmacklich der Pesto Dip. Den gibt es bei uns mittlerweise auch am häufigsten. Hier sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Weitere Dips folgen in Kürze! Viel Spaß und guten Appetit!!

Dreierlei: Pesto-Dip, Feta-Dip, Joghurt-Kräuter-Dip

Aus identischen Grundzutaten lassen sich drei wunderbar unterschiedliche Dips kreieren, die jedes Dipper-Herz höher schlagen lassen.
Bisher keine Bewertung
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

für den Pesto-Dip:

  • 2 TL Pesto Rosso
  • 100 g Schmand
  • 100 g Frischkäse
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas Zitrone

für den Feta Dip:

  • 50 g Feta
  • 50 g Frischkäse
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Joghurt (fettarm)
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas frische Petersilie

für den Joghurt Kräuter Dip:

  • 100 g Joghurt (fettarm)
  • 50 g Schmand
  • 50 g Frischkäse
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Bund frischer Dill
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • etwas Salz und Pfeffer

Anleitungen

für den Pesto-Dip:

  • Den Schmand und Frischkäse zu einer geschmeidigen Creme verrühren.
  • Pesto unterrühren und je nach Geschmack einen Spritzer oder etwas mehr Zitrone dazugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

für den Feta Dip:

  • Den Feta würfeln und mit einem Löffel zerdrücken.
  • Dann mit dem Frischkäse und etwas Joghurt vermischen um den Geschmack ein wenig abzumildern.
  • Knoblauch hacken oder durch die Presse drücken und mit dem Olivenöl unterrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und frische oder tiefgefrorene Petersilie dazugeben.

für den Joghurt Kräuter Dip:

  • Joghurt, Schmand und Frischkäse zu einer glatten Masse verrühren.
  • Knoblauch fein würfeln und die Kräuter hacken – im Anschluss unterrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Gedanken zu „Dreierlei: Pesto-Dip, Feta-Dip, Joghurt-Kräuter-Dip“

  1. Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte 👍habe gerade eine Einladung zum angrillen bekommen &jeder soll was beisteuern. Nun habe ich Dank deiner Rezepte eine mega Auswahl. Ich werde auf jeden Fall die Kräuterbutter,den Nudelsalat & den 🥑🍅 Salat machen.Das Beste daran, dass ich alle Rezepte aufgrund meine r Unverträglichkeiten so abwandeln kann, dass auch ich lecker schlemmen kann & ohne Probleme auch nachher genießen kann👍

    Antworten
  2. Das hört sich nicht nur lecker, sondern auch einfach an. Genau das Richtige für mich 🙂
    Liebe Grüße
    Sara
    PS: Ich freu mich schon auf „Gepflanztes“

    Antworten
    • Liebe Sara, vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂 Es ist wirklich sehr leicht, ich mag einfache und gleichzeitig leckere Rezepte!! Und Gepflanztes geht hoffentlich bald los, der Frühling schreit ja geradezu danach.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept