Donauwellen-Gugelhupf mit Cheesecakefüllung – mega leckeres Kuchen Rezept mit Kirschen

Donauwellen Gugelhupf
Einfaches Rezept für saftigen Donauwellen-Gugelhupf mit Kirschen - Leckerer Marmorkuchen mit mit Cheesecakefüllung - Donauwelle für Anfänger
Springe zum Rezept Merkliste
Donauwellen Gugelhupf mit Cheesecakefüllung

Einfaches Rezept für Donauwellen-Kuchen aus der Gugelhupfform mit einer saftigen Cheesecake-Füllung. Aber nicht nur das, dazu gibt es noch 1 Glas Sauerkirschen und einen leckeren Schokoüberzug. Als Gugelhupf sieh der Marmorkuchen mit Kirschen und Käsekuchen besonders appetitlich aus – dank der genialen Form ist er ein echter Hingucker. Nebenbei ist das Rezept viel einfacher als das der „richtigen“ Donauwelle.

Marmorkuchen mit Kirschen und Cheesecake-Füllung

Marmorkuchen mit Kirschen und Cheesecake-Füllung

Heute zeige ich dir ein super leckeres Rezept: Donauwellen Gugelhupf mit Cheesecakefüllung. Die Kombination aus saftigen Kirschen, Schoko- und Vanilleteig sowie einer cremigen Cheesecakefüllung macht diesen Kuchen zu einem echten Knaller-Kuchen! Der Kuchen schmeckt nicht nur gut, er sieht auch noch fantastisch aus und wird auf jedem Kuchenbüffet ein echter Hingucker. 

So einfach backst einen Donauwellen Gugelhupf

Es sieht mehr aus als es ist: Aber die Zutaten sind vorwiegend einfache Zutaten aus dem Vorrat und erfordern keinen großen Einkauf – du kannst also direkt loslegen und deinen eigenen Kuchen backen. Und wenn er dir auch so gut schmeckt, hinterlasse gerne deine Bewertung im Rezept 🙂

Donauwellen Gugelhupf mit Cheesecakefüllung

Diese Zutaten brauchst du

Eier: Damit der Kuchen so schön weich und fluffig wird, brauchst du eine Menge Eier. Sie sorgen für Bindung und Lockerheit im Teig. Auch die Käsekuchenfüllung wird mit Ei gebunden.

Butter: Macht den Teig schön saftig. Alternativ kannst du auch Margarine verwenden.

Zucker: Damit der Kuchen schön süß wird, brauchst du Zucker, weissen oder braunen – für die Käsekuchenfüllung sollte er möglichst hell sein.

Vanillezucker: Gibt dem Teig ein feines Vanillearoma. Stattdessen kannst du auch einen Teelöffel Vanilleextrakt oder Vanillepaste verwenden.

Mehl: Die Basis für den Teig. Normales Weizenmehl ist ideal, genauso gut funktioniert es mit Dinkelmehl.

Backpulver: Lässt den Teig schön aufgehen. Ich backe mit Weinstein Backpulver, aber normales Backpulver funktioniert auch.

Sahne: Macht den Teig besonders cremig. Alternativ kannst du auch Milch verwenden. Alle natürlich auch als pflanzliche Alternative.

Zartbitterschokolade: Für den schokoladigen Geschmack im dunklen Teig. Je höher der Kakaoanteil der Schokolade, desto intensiver und dunkler wird der Schokoteig.

Kakao: Um den Schokoladengeschmack zu intensivieren, kannst du Backkakao hinzugeben.

Kirschen: Sind eine der Hauptzutaten, machen den Kuchen besonders saftig und geben einen tollen Geschmack. Sauerkirschen im Glas, TK-Kirschen oder frische im Sommer.

Quark: Ist die Basis für die Füllung, du kann jeden Fettstufe nehmen, ich habe Magerquark verwendet.

Speisestärke: Zum Andicken der Cheesecakefüllung.

Puderzucker: Süßt die Füllung fein. Alternativ kann normaler Zucker verwendet werden, sollte dann aber gut verrührt werden.

Ei: Bindet die Zutaten der Füllung.

Vanillepaste: Für ein intensives Vanillearoma. Alternativ kann Vanilleextrakt oder das Mark einer Vanilleschote verwendet werden.

Sahne: Macht die Füllung besonders cremig. Hier kann auch Pflanzencreme verwendet werden.

Marmorkuchen mit Kirschen und Cheesecake-Füllung

Vorbereitungen

  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft/Heißluft vorheizen. Die Sauerkirschen abgießen und abtropfen lassen. Eine Backform fetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Puderzucker und Speisestärke sieben und beiseite stellen

Zubereitung des Teigs

  • Für die Käsekuchenfüllung den Quark, die Speisestärke, den Puderzucker, die Vanillepaste und das Ei verrühren und beiseite stellen.
  • Zucker, Vanillezucker und Salz mit der weichen Butter schaumig schlagen. Die Eier nacheinander unterschlagen jedes Ei sollte dabei ca. 30 Sekunden gerührt werden. Backpulver und Mehl vermischen und im Wechsel mit 100 ml Sahne unterrühren.
  • Die Hälfte des Teigs abnehmen und beiseite stellen. Für den dunklen Teig nun Kakao, geschmolzene Schokolade sowie den Rest Sahne (40 ml) unterrühren.
  • Die Hälfte des hellen und dunklen Teigs im Wechsel löffelweise in die Form geben. Jeweils am Rand den Teig etwas hochziehen, sodass in der Mitte eine Kuhle entsteht.
  • Die Cheesecakefüllung in die Kuhle geben. Darauf achten, dass die Masse den Rand der Backform nicht berührt.
  • Etwa die Hälfte der Sauerkirschen auf der Creme und dem Teig verteilen und den restlichen Teig erneut im Wechsel in die Form geben. Die restlichen Kirschen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken.

Donauwellen Gugelhupf backen

  • Im vorgeheizten Backofen den Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 50-55 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit die Stäbchenprobe durchführen.

Schokoglasur überziehen

  • Den Kuchen in der Form zunächst abkühlen lassen, bevor er aus der Form gestürzt wird. Sobald der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann die Schokoladenglasur im /über dem Wasserbad geschmolzen und über den Kuchen gegeben werden.
Marmorkuchen mit Kirschen und Cheesecake-Füllung

Tipps zum Rezept für deinen Donauwellen-Gugelhupf

  • Dieses Rezept lässt sich wunderbar variieren. Du kannst zusätzliches Obst wie Himbeeren oder Heidelbeeren hinzufügen, um dem Kuchen eine andere Note zu geben. Auch das Hinzufügen von gehackten Nüssen in den Teig sorgt für einen leckeren Crunch. 
  • Bei dem Kirschen kannst du selbst wählen zwischen Sauerkirschen aus dem Glas, TK-Kirschen oder frischen aus dem Garten (im Spätsommer).
  • Je nach Größe deiner Form, wird etwas von der Käsekuchenfüllung übrig bleiben. Wenn du auch Teig übrig hast, kannst du daraus ein paar kleine Muffins backen. Du kannst auch mehr Kirschen verwenden, je nach Geschmack.
  • Alternativ kann der Kuchen auch in einer Springform oder einem kleinen Backblech gebacken werden. Dabei ändert sich natürlich das Muster, und die Backzeit muss entsprechend angepasst werden. Die genaue Backzeit ist abhängig vom Backofen, jeder Backofen ist anders.
Marmorkuchen mit Kirschen und Cheesecake-Füllung

Donauwelle als Gugelhupf – die perfekte Form

Du fragst dich vielleicht, was ich für eine Form ich verwendet habe, denn der Kuchen habe schon eine besonders schöne Optik. Ich habe schon lange mit der Backform geliebäugelt – sie hat ein vergleichsweise großes Volumen und ist sehr edel. Sie ist aber auch mit Abstand die teuerste Backform, die ich bisher je gekauft habe. Ich habe lange gezögert, weil ich auch eher selten Gugelhupf backe (das könnte sich nun natürlich öndern…). Aber de Form ist mega! Super hochwertig verarbeitet, sehr schwer und die Belichtung ist absolut top, der Kuchen hat sich wie von alleine beim Stürzen gelöst.

Also keine Sorge, es klappt genauso gut in einer „normalen“ Gugelhupf Form.

Marmorkuchen mit Kirschen und Cheesecake-Füllung

Weitere Gugelhupf Rezepte

Es kommen über die Jahre einige hundert Rezepte zusammen, da gehen die Gugelhupf-Rezepte manchmal unter. Hier findest du richtig leckere Rezepte, die über die letzten 8 Jahre hier entstanden sind.

Donauwellen Gugelhupf mit Cheesecakefüllung

Donauwellen Gugelhupf mit Cheesecakefüllung

Einfaches Rezept für saftigen Donauwellen-Gugelhupf mit Kirschen – Leckerer Marmorkuchen mit mit Cheesecakefüllung – Donauwelle für Anfänger
5 von 5 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Kuchen

Kochutensilien

Zutaten

Cheesecake-Füllung

  • 500 g Magerquark
  • 45 g Speisestärke oder eine Packung Vanillepuddingpulver
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Stück Ei
  • 1 TL Vanillepaste

Topping

  • 1 Packung Schokoladen Glasur Sorte nach Wahl

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft/Heißluft vorheizen.
    Die Sauerkirschen abgießen und abtropfen lassen.
    Eine Backform fetten und mit etwas Mehl ausstreuen.
    Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.
    Puderzucker und Stärke sieben (können gemischt werden)
  • Für die Käsekuchenfüllung den Quark, Stärke und Puderzucker, Vanillepaste und das Ei verrühren und beiseite stellen.
  • Zucker, Vanillezucker und Salz mit der weichen Butter schaumig schlagen.
    Die Eier nach und nach unterrühren, jedes Ei sollte dabei ca. 30 Sekunden gerührt werden.
    Backpulver und Mehl vermischen und im Wechsel mit 100 ml Sahne unterrühren.
    Die Hälfte des Teiges abnehmen und beiseite stellen.
  • Für den dunklen Teig nun Kakao, geschmolzene Schokolade sowie den Rest Sahne (40ml) unterrühren.
    Die Hälfte des hellen sowie des dunklen Teiges im Wechsel löffelweise in die Form geben. Jeweils am Rand den Teig etwas hochziehen, sodass in der Mitte eine Kuhle entsteht.
  • Die Cheesecake-Füllung in die Kuhle geben. Dachte darauf, dass die Masse den Rand der Backform nicht berührt.
    Etwa die Hälfte der Sauerkirschen auf der Creme und dem Teig verteilen und den Rest Teig erneut im Wechsel in die Form geben. Die restlichen Kirschen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken.
  • Im vorgeheizten Backofen den Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 50-55 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit die Stäbchenprobe durchführen.
  • Den Kuchen in der Form zunächst abkühlen lassen, bevor er aus der Form gestürzt wird. Sobald der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann die Schokoladenglasur geschmolzen und über den Kuchen gegeben werden.

Notizen

Tipp und Notizen

  • Je nach Größe deiner Form, wird der Käsekuchenfüllung etwas übrig bleiben – Tipp – wenn du auch Teig übrig hast, backe doch noch ein paar kleine Muffins aus den Resten
  • Wenn du magst, kannst du auch mehr Kirschen verwenden, ich habe ein kleines Glas verwendet.
  • Alternativ in der Springform und im kleinen Backblech* backen – dann ändert sich natürlich das Muster (Passe die Backzeit entsprechend an)
  • Die genaue Backzeit ist abhängig vom Backofen, jeder Backofen ist anders.

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

10 Gedanken zu „Donauwellen-Gugelhupf mit Cheesecakefüllung – mega leckeres Kuchen Rezept mit Kirschen“

  1. Liebe Marlene, herrlich und lecker Deine Rezepte und Deine Fotos !!!
    Verrätst Du mir Deine Einstellung zu Sahne, der ja nachgesagt wird, dass sie krebserregend sei, zumindest bei Tests an Mäusen…. Also, es fällt mir nicht schwer, darauf zu verzichten, aber in den Rezepten steht sie als Zutat, was nehme ich statt dessen ?? Vielen lieben Dank für Deine Mühe und weiter alles Gute und viele Follover
    wünsche ich Dir,

    Katharina

    ..

    Antworten
5 from 5 votes

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept