Die perfekte Bolognese aus dem Slowcooker

von Malene
So wird deine Lasagne einfach perfekt

Kennt ihr das, wenn ihr schon tagelang an nicht Anderes denken könnt als an ein ganz spezielles Gericht? Genau so ging es mir in den letzten Tagen 😉 Ich habe mich gefragt, wie wohl eine selbst gekochte Bolognese aus dem Slowcooker schmeckt, denn neben den richtigen Zutaten braucht die perfekte Bolognese vor allem eins: und das ist Zeit. Und da ja der Slowcooker genau dafür gedacht ist, etwas über viele Stunden auf niedriger Temperatur zu garen, musste es eigentlich der perfekte Weg zu Zubereitung sein.

Und so habe ich das erste Mal meine Bolognese im Slowcooker zubereitet. Genaugenommen habe ich die Bolognese im Slowcooker gekocht, denn das Anbraten von Hackfleisch, Zwiebeln & Co muss natürlich im Topf auf dem Herd geschehen, damit auch kräftig Aroma durch Röststoffe entsteht.

So wird deine Lasagne einfach perfekt

Dazu gab es nach langer Zeit endlich mal wieder Spaghetti, und zwar selbstgemacht mit dem Philips Pastamaker. Was für ein geniales Teil. Eigentlich muss man bei der Zubereitung nicht viel mehr tun als Mehl mit Wasser (und ggf. Ei) zu vermischen (die integrierte Waage sagt direkt wie viel Wasser benötigt wird) und den Rest übernimmt der dann Pasta Maker – auch das Kneten! Sehr sehr witzig ist es dabei zuzuschauen – ganz ohne Muskelkraft fallen die Spaghetti in die Schüssel und müssen nur nach gewünschte Länge abgeschnitten werden. Ich werde dazu in den nächsten Wochen noch einen ausführlichen Testbericht veröffentlichen.

Bolognese mit Milch und besonders lange gekocht


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Die Bolognese hat am nächsten Tag noch besser geschmeckt, sogar in der Mikrowelle aufgewärmt. Ich habe noch geraspelten Mozzarella hinzu gegeben und alles schön miteinander verrührt. Ich mag so matschiges Essen, total gerne aber vor den Fotos verschone ich euch lieber mal 😉

Perfektes Rezept - Bolognese selber machen

Die perfekte Bolognese gelingt in nur 3 Arbeitsschritten. Zunächst werden alle Zutaten bereit gestellt, gewaschen und klein geschnippelt. Im Anschluss wird das Hackfleisch mit den Zwiebeln und etwas Speck kräftig angebraten. Und dann kommt der entscheidende und einfachste Schritt. Die Bolognese wird über 8 Stunden im Slowcooker gekocht.

Einfaches Rezept für perfekte Bolognese

Dies ist super entspannt, denn dabei kann nichts anbrennen oder überkochen. Während des schonenden Garens entwickeln die Zutaten einen besonders intensiven Geschmack und so habt ihr nach 8 Stunden „langsam kochen“ die perfekte Bolognese.

Perfekte Bolognese aus dem Slowcooker

Die Zubereitung einer super leckeren Bologenese klappt natürlich auch im Topf, wenn ihr also keinen Slowcooker besitzt kein Problem. Die Bolognese sollte aber mindestens 2-3 Stunden auf dem Herd köcheln. Ihr sehr also, die Zubereitung ist ohne Probleme im Topf möglich und auch der klassische Weg, aber viel entspannter ist dies tatsächlich im Slowcooker. So wird die Bolognese ganz ohne Anbrennen, super aromatisch und dabei schonend zubereitet.

Ragu alla bolognese

Die perfekte Bolognese

Die perfekte Bolognese braucht vor allem Zeit - ein Kinderspiel mit dem Slowcooker, kann aber natürlich auch klassisch im Topf gekocht werden.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 8 Stunden
Arbeitszeit 8 Stunden 20 Minuten
Portionen 4
Autor www.tellaboutit.de

Zutaten

  • 750 g Rinderhackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 50 g durchwachsener Speck + Speck Schwarte
  • etwas Olivenöl
  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Rotwein
  • 1 Glas Rinderfond
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 500 g passierte Tomaten
  • 3 Lorbeerblätter
  • etwas Pfeffer und Salz aus der Mühle
  • 2 TL Oregano frisch und /oder getrocknet
  • 5 Stiele Thymian
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 150 ml frische Milch
  • frisch geriebener Parmesan
  • Nudeln

Anleitungen

  • Gemüse schälen und würfeln oder klein schneiden. Kräuter waschen, trocken tupfen, Thymian und Oregano Blätter abzupfen und fein hacken. Im Multizerkleinerer ist das ein Kinderspiel. Einfach alles nacheinander zerkleinern und in Schüsseln bereit stellen. Auch Karotten und Sellerie können damit zerkleinert werden. Das spart viel Zeit. Den Speck mit einem scharfen Messer fein würfeln, die Schwarte zur Seite legen für später.
  • Das Hackfleisch in etwas Olivenöl scharf anbraten, Speck dazu geben und dünsten, anschließend die Zwiebeln sowie den Knoblauch hinzugeben und mit braten. Tomatenmark hinzugeben und mit dem Fleisch verrühren. Anschließend die Karotten und Sellerie ebenfalls hinzugeben und kurz mitbraten. Mit dem Rotwein ablöschen, kurz mitköcheln lassen.
  • Den Inhalt aus dem Topf in den Slowcooker geben, mit Rinderfond sowie gehackten und passierten Tomaten auffüllen. Die gehackten bzw. getrockneten Kräuter, Salz Pfeffer, Speckschwarte und Lorbeerblätter hinzugeben. Nun noch die Milch hinzugeben und im Slowcooker auf Stufe 1 für 8 oder Stufe 2 für 4 Stunden kochen. (Alternativ könnt ihr die Bolognese auch im Topf auf dem Herd ca. 2-3 Stunden kochen)
  • Vor dem Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken sowie Lorbeerblätter und Speckschwarte wieder entfernen. Mit Nudeln und frisch geriebenem Parmasan servieren.

In diesem Rezept verwendet

Bolognaise aus dem Slowcooker - perfekt und super aromatisch

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar