Cheesecake Muffins oder Oreo Keks meets Himbeere

von Malene
Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins, schon lange war ich auf der Suche nach einem tollen Rezept mit Himbeeren und so konnte ich nicht anders, als fasziniert von der mich immer wieder inspirierenden Anita von olles *Himmelsglitzerdings* ihr tolles und super einfaches Rezept auszuprobieren. Passenderweise startete Sie auch zeitgleich einen Aufruf bei Instagram mitzubacken und die Ergebnisse mit den Hastags #CheesecakePicknick und #GlitzerHerzStübchen zu versehen. Diese Einladung habe ich wirklich sehr gerne und umgehen angenommen. Gleich vorweg: Das Rezept ist ein voller Erfolg. Wie so oft, ist meine Familie mein schärfster und auch vermutlich ehrlichster Kritiker und diese haben es „sehr lecker, ich brauche ganz schnell das Rezept“ gefunden. Hocherfreut kann ich somit verkünden: Das Rezept hat bestanden und wird gerne in meinem Blog aufgenommen.

Einmal musste ich Anitas Variante direkt nachbacken, weil ich die Zutaten Himbeeren und Oreo in der Kombination einfach irre lecker finde und dann gibt es heute noch eine zweite Variante mit gemischten Beerenfrüchten auf Vollkornbutterkeks.

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Grundzutaten für die Cheesecake Muffins:

400 mlgezuckerte Kondenzmilch (z.B. Milchmädchen von Nestlé)
400 gFrischkäse Natur
1Ei (Größe M)

Die Zutaten in einer Rührschüssel mixen, schön schaumig schlagen, dann wird es besonders fluffig. Die Cheesecake-Creme zur Seite stellen. Und mit Variante 1 oder 2 fortfahren.

Cheesecake Muffins – Variante 1: Oreo meets Himbeere

80 gOreo Kekse zerbröselt
25 gflüssige Butter
2 handvollHimbeeren, frisch oder TK

Cheesecake Muffins – Variante 2: Beeren, die im Käse schwimmen auf Vollkornbutterkeks

80 gVollkornbutterkekse zerbröselt
25 gflüssige Butter
2 handvollgemischte Beeren  frisch oder TK (Himbeeren, Kirschen, Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren)

Die Kekse fein bröseln. Bei den Oreos funktioniert das auch super mit der Creme. Wer dies nicht mag, kann die Creme natürlich vorher abkratzen. Um die Kekse zu feinen Bröseln zu bekommen, habe ich einen Gefrierbeutel verwendet, Kekse eingefüllt, Luft rausgedrückt und mit einem Verschlussclip verschlossen. Im Anschluss habe ich dann die Kekse mit einen Fleischhammer „verkloppt“ und auf diese Weise zerbröselt.

Die Butter habe ich angewärmt, weil Sie sich dann besser mit der Keksmasse vermengen lässt. Einfach die Kekskrümel verkneten und dann 1-2 TL, je nach Größe eurer Muffinförmchen, verteilten und mit den Fingern vorsichtig festdrücken.

Die Früchte – frisch oder TK – gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen. Abschließend kann die Frischkäsecreme über die Früchte gegossen werden, welche gerne noch an der Oberfläche sichtbar bleiben dürfen.

Die Cheesecake Muffins brauchen ohne Umluft ca 15-20 Minuten Backzeit bei 175 Grad.

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

Cheesecake Muffins mit Himbeeren

 

3 Kommentare

Carolin von Caros Küche 18. August 2015 - 7:31

Oh, so lecker!
Cheesecakemuffins sind einfach klasse! Ich hatte dazu schon einige Bilder auf Instagram gesehen und muss die auch unbedingt mal nachbacken!
Liebe Grüße
Caro

Reply
Isa 12. August 2015 - 13:28

Hey Malene 🙂
Das sieht ja einfach super lecker aus, muss ich mir mal aufschreiben! Ich liebe es total zu backen und vor allem Muffins gehen immer richtig gut 🙂

Love, Isa <3

Reply
Malene 13. August 2015 - 12:47

Liebe Isa,

vielen Dank! Und du hast vollkommen Recht, Muffins gehen nicht nur immer richig gut, die kommen auch noch richtig gut an 🙂

Liebe und sonnige Grüße
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar