Ostern Rezept für Carrot Cake mit Frischkäse Frosting (Starbucks Copycat)

So backst du den perfekten Carrot Cake mit Frischkäse wie von Starbucks
Dieser Carrot Cake mit Frischkäse ist super saftig und schmeckt wie bei Starbucks. Das Highlight ist die Füllung aus dem leckeren Frischkäse-Frosting! Der Karottenkuchen schmeckt nicht nur köstlich, er sieht auch noch mega gut aus! Und das beste am Rezept? Es ist wirklich super easy zu backen!
Springe zum Rezept Springe zum Video Merkliste
Layercake mit Möhren und Frischkäse

Dieser perfekte Carrot Cake mit Frischkäse ist super saftig und schmeckt wie bei Starbucks. Das Highlight ist die Frischkäsecreme im Inneren! Der Karottenkuchen schmeckt nicht nur köstlich, er sieht auch noch mega aus! Und das beste am Rezept? Es ist super easy zu backen!

Layercake mit Möhren und Frischkäse

Carrot Cake ist genau perfekte Kuchen für die Osterfeiertage. Es ist nicht irgendein Karottenkuchen, es ist die amerikanische Variante mit Pecannüssen und einem super leckeren Frischkäse Frosting. Ganz besonders in der Osterwoche sind alle total verrückt nach einem Stück Karottenkuchen, dabei schmeckt er das ganze Jahr ganz wunderbar. Dieser super saftige Möhrenkuchen mit feinen Karotten Stückchen sowie gemahlenen und gehackten Nüssen ist absolut köstlich!

Carrotcake wie bei Starbucks backen

Der Carrot Cake ist bereits eine ganze Weile auf dem Blog, der Kuchen gehört zu einem der beliebtesten Rezepte hier und ich bin sehr stolz, dass ich den Carrotcake vor 4 Jahren für die ZDF „Drehscheibe“ backen durfte, der Beitrag wird gerne zu Ostern immer wieder neu ausgestrahlt,

Es gibt bisher nicht viele Orte, wo es so leckeren Karottenkuchen zu essen gibt, erst recht nicht mit dem leckeren Creamcheese Frosting. Bisher habe ich den Carrot Cake immer bei Starbucks gegessen, denn der erinnert mich an meine Zeit in Neuseeland (dort bin ich mit 18 Jahren für 3 Monate gewesen um mein erstes großes Abenteuer zu erleben).

Ich finde der Carrot Cake bei Starbucks ist der beste, den ich bisher in Deutschland gegessen habe. Aber es ist ja auch kein Geheimnis, dass ich ich ein Fan von den Starbucks bin und gerne die Kuchen zuhause versuche selber zu backen. Bisher habe bereits meine leckeren Cheesecake Muffins und den Zitronenkuchen hier veröffentlicht. Falls du nun einen ultimativen Tipp für mich hast, wo es ebenso leckeren Carrot Cake als einzelne Stücke zu kaufen gibt, dann her damit!

Der Carrotcake mit saftigen Möhren, Nüssen und Zimt ist mega einfach zu backen - besonders lecker schmeckt er mit dem perfekten Frischkäse Frostig

Die Zutaten brauchst du

  • Mehl – am besten eigenen sich helles Weizen- oder Dinkelmehl.
  • Mandeln – grob gehackt bekommt der Kuchen eine tolle Textur, Nüsse (Haselnuss, Pecannuss oder auch Walnuss) sind genauso gut geeignet.
  • Natron – ist ein typisches amerikanisches Backtriebmittel.
  • Backpulver – ich backe alles mit Weinstein Backpulver, aber Normales klappt genauso.
  • Gewürze – Salz, Vanille, Muskatnuss, Zimt und bei Bedarf etwas Ingwer.
  • Eier – frische Bio Eier geben dem Kuchen eine gute Textur, tollen Geschmack und Zusammenhalt.
  • Öl – du kannst Sonnenblumen- oder Rapsöl verwenden.
  • Joghurt – Naturjoghurt – der Fettgehalt ist weniger relevant, aber griechischer Joghurt ist immer sehr gut zum Backen geeignet.
  • Karotten – der Star des Kuchen – fein gespalten verteilen sich die Stücke gut und geben dem Carrotcake seine unverwechselbare Saftigkeit.
  • Frischkäse – Natur Frischkäse Doppelrahmstufe – Hersteller ist egal – ich kaufe immer die preiswerteste Variante.
  • Butter – sollte unbedingt weich sein.
  • Puderzucker – am besten gesiebt, so bildet er keine Klumpen beim verrühren.
  • Salz – für den Kontrast in Süßspeisen immer super wichtig.
  • Vanille – du kannst Vanillezucker, Vanilleextrakt oder auch eine Vanilleschote verwenden. ich verwende am liebsten Vanillepaste.

Diese Nüsse und Mandeln passen perfekt in den Oster-Carrotcake

  • gemahlene und gehackte Mandeln (mit Schale oder blanchiert)
  • gemahlene und gehackte Haselnüsse
  • gehackte Pecannüsse
  • gehackte Walnüsse

Ich liebe es mit Pecannüssen zu backen, die schmecken einfach richtig lecker und sehen auch in der gehackten Variante mega dekorativ aus.

Carrot Cake mit Frischkäse

Tipps für deinen besten Carrot Cake für Ostern

Dieser Karottenkuchen wird eine kleine Torte aussehen. Dabei war mir super wichtig, dass dieser Kuchen eine Zwischenschicht aus leckerer Frischkäsecreme bekommt. Wenn du nun denkst, dass dieser Kuchen perfekt ausschaut und richtig schwierig zu machen ist, dann kann ich dich beruhigen!

Denn das Backen des Carrot Cakes war super einfach und auch bei mit sah die Creme um den Kuchen herum erst einmal sehr stümperhaft aus. Und weil alle zu Ostern nach einen leckeren Kuchen mit Karotten suchen, kann ich dir dieses mit absolut empfehlen, bisher waren wirklich alle begeistert. 

Um den Tortenboden in 2 Teile zu schneiden, kannst du mit einem Tortenschneider arbeiten. Es gibt verschiedene Hilfsmittel. Und ich bin da wirklich unterdurchschnittlich begabt – ein Grund warum ich hier keine Torten backe – ich bin sehr ungeduldig und und zu wenig perfektionistisch 😉

Der Kuchen sollte nur möglichst gut abgekühlt sein. Dann wird der Carrot Cake auf dem unteren Boden mit der Frischkäsecreme bestrichen und die beiden Böden wieder aufeinander gelegt. Der Rest des Frischkäse Frostings wird nun auf und um den Kuchen herum gleichmäßig verteilt, glatt gestrichen und fertig ist der mega leckere Carrot Cake. Ich habe diesen dann noch eine Weile in den Kühlschrank gestellt und das Frosting ist schön fest geworden.

Mein perfekter Carrot Cake mit Frischkäse schmeckt wie bei Starbucks

Tipps für das beste Frischkäse-Frosting

  1. Butter und Frischkäse bei Raumtemperatur:  Butter und Frischkäse sollten vor dem Mischen weich sein und etwas die selbe Temperatur haben. Dadurch wird das Frosting cremig und leichter zu mischen.
  2. Verwende Puderzucker: Puderzucker ist feiner als Kristallzucker und wird das Frosting glatter machen. Tipp: Puderzucker vorher sieben, um Klumpen zu vermeiden.
  3. Nicht zu viel mischen: Wenn du zu lange mischst, kann das Frosting zu weich werden. Mische nur so lange, bis alle Zutaten gut vermischt sind und eine glatte Konsistenz haben.
  4. Kühl halten: Nachdem du das Frosting auf den Kuchen aufgetragen hast, stelle sicher, dass der Kuchen gekühlt wird, damit das Frosting fest wird und nicht zu weich wird.
Saftiger Carrotcake - schmeckt nicht nur zu Ostern

Welche Backform für den Carrotcake verwenden?

Ich backe den Kuchen immer in einer 18cm Form* – du kannst auch eine 20er* Springform verwenden. Der Kuchen geht im Idealfall beim Backen super auf und du kannst ihn in in 2 Hälften teilen und wie eine „Torte“ backen. Du kannst auch ein Blech verwenden und die Creme als Topping auftragen. Für ein ganzes Backblech empfehle ich die Teigmenge zu verdoppeln.

Gewürze für den amerikanischen Carrotcake

Ich kenne Carrot Cake eigentlich mit Ingwer, aber ich mag das Gewürz im Kuchen nicht so gerne und habe ihn deshalb weglassen und stattdessen etwas mehr Zimt verwendet. Besonders lecker finde ich Karotten Kuchen, wenn er mit Nüssen gebacken wird. Ich habe eine Kombination aus Pecannüsse und Walnusskerne verwendet. Die passen wunderbar zu Zimt und Vanille.

Da Vanille ein sehr teurer Rohstoff ist, verwende ich immer Vanillepaste*. Davon nehme ich soviel ich brauche, die Dosierung ist super einfach und die Paste ist deutlich günstiger als ganze Vanilleschoten.

Mein perfekter Carrot Cake mit Frischkäse (schmeckt wie bei Starbucks)

Das Backen vom Carrotcake ist super einfach

Falls du den Carrot Cake mit Frischkäse auf den Bildern siehst und nun denkst: oh je, sieht ja lecker aus, aber ist mir viel zu kompliziert… dann verspreche ich dir: Der Carrot Cake mit Frischkäse ist sehr einfach zu backen und es braucht es keine besonderen Fähigkeiten dazu. Ich besitze auch keine besonders geschickten Hände und backe aus diesem Grund nie irgendwelche Kunstwerke.

Dieser Möhrenkuchen ist super easy zu backen, sieht verdammt lecker aus und schmeckt tatsächlich auch noch wie der Carrot Cake bei Starbucks – den ich ja echt über alles liebe. Für mich ist es definitiv der perfekte Karottenkuchen – ob nun zu Ostern oder das ganze Jahr über spielt bei mir keine Rolle. 

Carrot Cake Variationen

  • verwende in der Weihnachtszeit statt Muskat einfach 2 TL Lebkuchengewürz
  • im Herbst passt das Pumpkin Spice sehr gut in den Carrotcake – verwende statt Zimt und Muskat 2-3 TL Pumpkin Spice.
Super leckerer Carrot Cake

Darum solltest du den amerikanischen Carrot Cake unbedingt backen!

  • er schmeckt so mega lecker
  • er ist wirklich super easy zu backen
  • alle werden dich für diese easy peasy Torte bewundern
  • der Karottenkuchen ist ein echter Hingucker und lässt sich toll verzieren
  • dieser Möhrenkuchen ist einer der saftigsten, die ich je gegessen habe
  • die Kombination aus Möhrenkuchen und Frischkäse Frosting ist einfach traumhaft
Carrot Cake zum Osterfest

Vielleicht hast das das Rezept im TV entdeckt? Der Carrot Cake hat es als saftiger Osterkuchen bereits bis ins ZDF geschafft. Darauf bin ich wirklich sehr stolz und kann nur jedem empfehlen das Rezept für diesen köstlichen saftigen Möhrenkuchen einmal selbst zu probieren.

Weitere leckere Karottenkuchen Rezepte

Auf dem Blog wächst die Vielfalt leckerer Kuchen mit Karotten zur Osterzeit immer weiter. Ich liebe diese saftigen Kuchen sehr – in jeder Variante 🙂 Meine liebsten Rezepte sind:

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Layercake mit Möhren und Frischkäse

Super saftiger Carrot Cake mit Frischkäse

Dieser Carrot Cake mit Frischkäse ist super saftig und schmeckt wie bei Starbucks. Das Highlight ist die Füllung aus dem leckeren Frischkäse-Frosting! Der Karottenkuchen schmeckt nicht nur köstlich, er sieht auch noch mega gut aus! Und das beste am Rezept? Es ist wirklich super easy zu backen!
5 von 131 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten

Kochutensilien

  • 20 cm Springform

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Weinstein Backpulver
  • 1/4 TL Muskat
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 3 Eier
  • 90 g Rapsöl
  • 1/4 TL Salz
  • 4 EL Joghurt
  • 200 g geraspelte Karotte
  • 50+etwas g gehackte Nüsse (Pecan und Walnusskerne) PLUS ein paar Nüsse für die Verzierung

Frischkäsecreme

  • 300 g Frischkäse zimmerwarm
  • 120 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 120 g Puderzucker

Anleitungen

  • Mehl, gemahlene Mandeln, Natron, Backpulver, Zimt und Muskat in einer Schüssel mischen. 
  • Zucker, Vanilleextrakt und Eier cremig schlagen, das Öl hinzugeben und gut verrühren. Joghurt, geriebene Karotte und das Salz kurz unterrühren. Zuletzt noch die Mehlmischung und einen Teil der gehackten Nüsse unterrühren, möglichst nur so gründlich wie nötig.
  • Die Backform fetten mit z.B. Backtrennspray einsprühen und den Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen. Den Teig in die Form geben und für ca. 45 Minuten auf unterster Schiene backen. Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe durchführen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, mit dem Tortenschneider den Kuchen in 2 Platten teilen.

Frischkäse Frosting

  • Frischkäse, Butter, Salz und Vanilleextrakt mit dem Handrührer zu einer gleichmäßigen Creme verarbeiten. Den Puderzucker hinzugeben und unterrühren. In den Kühlschrank stellen, bis der Küchen vollständig abgekühlt ist.
  • Das Frosting (ca. 1/3) mit einer Winkelpalette oder einer Teigkarte auf dem unteren Boden glattstreichen, die restliche Creme auf und um den Kuchen herum auftragen und gleichmäßig verteilen. Gehackte Nüsse als Verzierung auf dem Kuchen verteilen.

Video

Notizen

  • 185 Grad Umluft 45-60 MIN auf unterster Schiene, da der Kuchen hoch geht und ggf. zu dunkel wird
  • Wird der Kuchen zu dunkel, ist aber noch nicht durchgebacken, decke ihn mit etwas Alufolie ab.
  • Unbedingt die Stäbhchenprobe durchführen, ob der Kuchen durchgebacken ist – jeder Backofen ist anders
  • eine hohe Backform mit Ø18 – 20 cm ist ideal.
Noch einfacher und ganz ohne Mehl findest du hier meinen neuen Karottenkuchen vom Blech.

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier

131 Gedanken zu „Ostern Rezept für Carrot Cake mit Frischkäse Frosting (Starbucks Copycat)“

  1. 5 Sterne
    Unglaublich lecker!! Ich habe alle Zutaten mal 1,33 gerechnet und in einer 26er Form gebacken, hat sehr gut geklappt, bei dem Frosting war ich noch etwas großzügiger 😋
    In meinem Ofen war der Kuchen schon 20 Minuten früher fertig, da bin ich echt froh, dass ich zwischendurch Mal die Stäbchenprobe gemacht hab^^ So ist er sehr schön saftig geworden. Es ist wirklich jeder Ofen anders 🤷🏻‍♀️
    Den wird es definitiv häufiger geben 🙂

    Antworten
  2. Hallo Malene 🙂

    Ich würde den Kuchen gerne auf die Arbeit mitbringen, da sind 18 cm aber leider zu wenig.
    Wie passe ich die Mengen am besten auf 26cm oder 28cm an?

    Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Hey hey, grandioses Rezept, welches ich immer wieder gern backe. Wirklich köstlich und von allen Genießer:innen hoch gelobt!! Nur eine kurze Frage: eine Kollegin verträgt Mandeln nicht so gut. Gibt es eine sinnvolle Empfehlung/ Erfahrungen gegen was ich sie am besten ersetzen kann? So, dass es immer noch großartig wird! 🙂

    DANKE

    Antworten
    • Ist immer die Frage, ob alle anderen Nüsse stattdessen möglich sind, denn das ist immer meine Wahl: Mandeln oder Nüsse. Eine Alternative, aber dennoch etwas anders wären gemahlene Haferflocken

      Antworten
  4. Zu dem Kuchen ist schon alles gesagt. Wirklich der beste Carrot Cake ever!!! Ich liebe Kuchen die schnell gehen aber Hammer schmecken. Und das tut er absolut. Unzählige Male schon gebacken und wird regelmäßig als Mitbringsel gewünscht :). Da ich beim ersten Mal backen nur so wenige Walnüsse hatte und alle fürs Innenleben verbraten hatte, hab ich als Topping angeröstete gehobelte Mandeln genommen. Der Kontrastgeschmack ist soooo lecker dass ich dabei geblieben bin. Großes Kompliment für dieses tolle Rezept!!!

    Antworten
  5. 5 Sterne
    Schon wieder ich. Aber dein Carrot Cake hat den Regenbogenkuchen abgelöst. Die morgen 10jahrige will ihn als Geburtstagskuchen haben. Wie schon seit 2 Jahren. Ist momentan im Ofen,riecht super lecker und ich freue mich schon soooooo sehr auf das Geburtstags Frühstück morgen!!! Immer wieder ein Genuss!

    Antworten
  6. 5 Sterne
    Meine Güte ist DAS ein leckerer Kuchen :‘)
    Ich bin ja immer etwas skeptisch, weil wirklich viele claimen „den perfekten/ besten Carrot Cake“ zu haben, aber dieses Rezept ist unfassbar gut. Hab ihn mit Dinkelmehl, 30g weniger Zucker und Kokosjoghurt gebacken.Am nächsten Tag hat er sogar noch besser geschmeckt. Danke für dieses mega Rezept! 😍

    Antworten
  7. Hallo liebe Malene,

    ich habe jetzt durch einen Großteil der Kommentare gescrollt und nichts dazu gefunden, ich hoffe ich habe die Frage nicht übersehen.
    Hast du Erfahrung damit, ob sich das Frosting mit Fondant überziehen lässt? Ich bin mir unsicher, ob der Frischkäse zu viel Wasseranteil haben könnte.

    Vielen lieben Dank im Voraus,
    Birgit

    Antworten
    • Hallo Birgit,
      leider kann ich dir nicht weiterhelfen. Das liegt vor allem daran, dass ich noch nie mit Fondant gebacken oder gearbeitet habe.
      Aber vielleicht haben ja hier ein paar andere Leser Ideen und Erfahrung?
      VG Malene

      Antworten
  8. 5 Sterne
    Mega lecker, ich hab noch ein paar Schokostreusel in den Teig gekippt und eine Zimtschokoglasur oben drauf da nicht genug Frischkäse im Haus hatte. Gibt’s wiede!

    Antworten
  9. 5 Sterne
    Danke für dieses wunderbare Rezept! Ich hab den Kuchen zu Ostern gebacken und war etwas nervös, weil ich seit Jahren nichts gebacken hatte und es war ein Riesenerfolg! Mein Mann hört gar nicht auf von dem tollen Kuchen zu schwärmen! Einfach köstlich!

    Antworten
  10. 5 Sterne
    Super lecker! Da er zu Ostern bei der Familie so super ankam, gibt es ihn diese Woche auf unserer Firmen-Osterfeier gleich wieder. Nur die Butter-Frischkäse-Masse ist bei mir nicht ganz glatt geworden. Hast Du einen Tip für mich?

    Antworten
  11. Den gab es heute u.a. zum Oster-Picknick. Sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Hab ihn zusätzlich noch mit Blüten und Himbeeren verziert, sah schön aus und war zusätzlich fruchtig.

    Antworten
  12. Hallo,
    Ich werde dein Rezept heute ausprobieren. Nun habe ich allerdings nur einen Ofen mit Ober-/Unterhitze. Meinst du,das geht trotzdem und wie würde sich die Temperatur und Backzeit ändern?
    Danke für deine Tipps vorab:)
    LG und schöne Ostertage

    Antworten
  13. Liebe Malene, ich habe das Rezept letzte Woche das erste Mal ausprobiert. Der Kuchen war so lecker, dass ihn sich mein Mann diese Woche schon wieder wünscht:-) Ich fand die Aromen im Kuchen mega lecker, habe auf die Menge jeweils 1/3 mehr für eine 26er Form genommen, das war super ausreichend, der Kuchen war schön hoch. Nur mein Frosting war irgendwie nicht glatt, werde jetzt die Butter erst mal alleine glatt rühren, und dann erst den Frischkäse dazu. Also großes Lob für das Rezept. Liebe Grüße Sandra

    Antworten
  14. Hallo liebe Malene,
    Du schreibst im Rezept, dass ein Teil der gehackten Nüsse in den Teig kommt. Meinst du damit die 50 g? Und der Rest dann für die Deko?
    Danke dir.
    LG,
    Daniela

    Antworten
  15. 5 Sterne
    Unglaublich leckerer Kuchen! 😋
    Alles passt sehr gut zusammen.
    Wird sicher nächstes Mal für die lieben Gäste gebacken.
    Dankeschön fürs Teilen.
    LG
    Jana

    Antworten
  16. 5 Sterne
    Hallo Malene,

    nachdem ich den Carrot Cake jetzt schon mindestens 4 x gebacken und alle Mitesser begeistert habe, wird es wohl langsam Zeit ein grosses Lob auf dieses tolle Rezept auszubringen.

    Einfach SPITZE Malene!!

    Viele Grüße von
    Donna (Genießerin mit viel USA-Carrot-Cake-Erfahrung)

    Antworten
  17. 5 Sterne
    Ein tolles Rezept! Da ich eine größere (ich glaube 28 cm) Springform habe, fand ich die Empfehlung, die Zutaten mal 1,5 zu nehmen, sehr hilfreich. Ich hatte große Bedenken, das Frosting auf den halbierten Kuchen zu verteilen, aber mit Fingerspitzengefühl, einem großen Messer und Geduld ist es recht gut geglückt. Da in meiner Familie eine große Abneigung gegenüber Butter im Frosting existiert, habe ich 300 g Frischkäse mit Puderzucker, Zitrone und Vanille angerührt, aber nur oben, nicht rundherum verteilt. Dies hat hervorragend zum Kuchen gepasst. Am besten war der Kuchen zwei Tage nach dem Backen, wobei das Frosting erst am ersten Tag nach dem Backen zubereitet worden war. In einem früheren Carrot Cake fand ich den Ölgeschmack (obgleich ein neutrales Öl verwendet wurde) sehr dominant, das Problem hatte ich hier gar nicht. Ich habe Raps- und Sonnenblumenöl-Reste gemischt, weil die Öllage ja momentan sehr schwierig ist. Vielen Dank für das schöne Rezept, Malene! Ich werde den Kuchen wieder backen 🙂

    Antworten
  18. 5 Sterne
    Hallo liebe Malene,

    super Rezept – der Kuchen ist wirklich unglaublich saftig und lecker geworden.
    Da ich keine Lust hatte den ganzen langen Text zu lesen, habe ich auch überlesen, dass man eine kleine Form nehmen sollte und habe ihn in einer normal großen (glaube das ist eine 26er?) gebacken.
    Von der Teigmenge fand ich es jetzt super, aber Frosting fehlte dann natürlich ein wenig. Vielleicht könntest du diese Information direkt am Rezept aufnehmen?
    Ich denke ich bin da nicht die einzige Userin, die blind bis zum Rezept scrollt.
    Liebe Grüße
    Constanze

    Antworten
    • Hallo liebe Constanze,
      das kann ich verstehen, aber es steht schon im Rezept 😉
      Das habe ich bereits vor langer Zeit ergänzt, weil ich weiss, dass nicht alle den ganzen Text mit all den Infos lesen möchten.
      LG Malene

      Antworten
  19. Hallo Malene,

    ich werden diesen Kuchen mal am Wochenende für meinen Mann zum Geburtstag backen. Meinst du ich kann anstatt des Rapsöls auch Sonnenblumenöl verwenden? Ausserdem habe ich die Befürchtung, dass der Kuchen so von der Menge nicht ausreichen wird. Ich überlege also, die 1,5 fache Menge in einer 26er Springform zu backen. Meinst du das kommt hin? Oder doch gleich die doppelte Menge?
    Liebe Grüße,
    Katharina

    Antworten
    • Die 1,5 fache Menge ist denke ich perfekt für die Form, damit der Kuchen auch schön hoch wird.
      Ja Sonnenblumenöl geht auch, Hauptsache es ist gescmacksneutral 🙂
      Viel Spaß beim Backen 🙂

      Antworten
    • @Katharina,

      Sonnenblumenol is dem Rapsöl in Sachen Omega 3 zu 6 krass unterlegen.
      Ich meide Sonnenblumenol daher wo ich nur kann.
      Zuviel Omega 6.
      Ein größeres Problem für die Gesundheit.

      Da wäre sogar Butter besser…

      Als kl. Denkanstoß 🤔

      Antworten
  20. Hallo Marlene ,

    ich habe deinen Kuchen mittlerweile schon mehrere mal gebacken, mal in einer kleinen Form mal in der großen( doppelte Menge ). Und er schmeckt einfach nur himmlisch und ich bekomme immer viel Lob dafür 🥰 vielen Dank für das tolle Rezept.

    Antworten
  21. 5 Sterne
    Mega tolles Rezept! Habe 20 Muffins aus dem 1,5 fachen Rezept gemacht, das Frosting rein gespritzt (wie bei nem Berliner nur von oben ) dann oben um das Loch zu verdecken weiße Schokolade und dann gehackte Nüsse drauf – ein Träumchen 😊

    Antworten
  22. Hallo Malene,kann man diesen Kuchen auch, so wie häufig bei rÜblikuchen, 2-3 Tage zuvor backen, oder ist das eher nicht empfehlenswert? (Und das Frosting evtl. Erst am Vorabend? Danke+ viele Grüße, Janna

    Antworten
  23. 5 Sterne
    Super Rezept! Schmeckt hervorragend 🙂
    Ich habe es noch ein bisschen abgeändert: Doppelte Menge Karotten, weniger Zucker und einen Teelöffel Spekulatiusgewürz dazu. Ich wollte etwas mehr Masse haben, weil ich nur eine 26er Springform hatte. Hat super funktioniert, ich habe den Kuchen dann nur 30 Minuten im Ofen gelassen, er ist aber schön aufgegangen, sodass man ihn auch in 26er Größe teilen konnte. Für das Frischkäsefrosting habe ich auch die Hälfte des Zuckers genommen und einen Spritzer Zitrone hinzugefügt, passt finde ich super.
    Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  24. Ich liebe Carrotcake und auch Rueblikuchen 🤤🧡.
    Über die Jahre hat sich das US-amerikanische Rezept zu meinem absoluten Lieblingskuchen entwickelt.

    Allerdings habe ich es an meinen eigenen Geschmack angepasst:

    Ich verwende geröstete und geriebene Haselnüsse anstelle der Walnüsse.und mache das Frosting ohne Butter, stattdessen mit 300g Frischkäse, Doppelrahm und einen Becher Creme fraiche, die Geheimzutat ist geriebene Zitronenschale, bzw. Dr. Oetker Finesse 🍋 (4 Beutel)

    Meine Freunde und meine Familie lieben diesen Kuchen 🙂

    Ich habe heute wieder einen für morgen gebacken, am nächsten Tag schmeckt er noch besser, da ich noch Kokosraspel übrig habe, gebe ich die auch noch ins Frosting 🙂

    Schöne Grüße

    Antworten
  25. Größtes Lob! Ich gebe selten Bewertungen ab, aber hier musste ich unbedingt etwas schreiben, weil auch einige Kommentare etwas kritisch waren, was ich absolut gar nicht nachvollziehen kann. Habe den Kuchen ausprobiert und exakt nach Rezept gebacken und er ist GROßARTIG! Alle waren wirklich begeistert. Habe ihn 2 Wochen später nochmals zu einem Geburtstag gemacht und wieder Lob über Lob. Habe das Rezept auf Nachfrage inzwischen an 9 weitere Personen geschickt 😀 – der beste Carrot Cake, den ich je gegessen habe. Danke dafür! Werde weitere Rezepte ausprobieren 🙂 <3

    Antworten
  26. Sei gegrüßt Marlene!
    Ich finde dieses Rezept zwar total lecker aber Frischkäse passt in meinem Augen NICHT dazu!
    Auch wenn es die meisten so es verwenden, gibt die Frischkäse ein „SALZIGEN und BITTERER ENDNOTTE…daher habe ich was anderes benutzt.
    Am sonst ist der Teig wie die meisten CARROT CAKEs.

    Frischkäse

    Antworten
    • Hallo,
      das kann ich nun tatsächlich gar nicht so nachempfinden. Das Frosting enthält ja viel Zucker und ist sehr süß. Also als bitter und salzig habe ich den Geschmack nun wirklich noch nie empfunden …

      Antworten
    • @Malene,
      Du hast völlig Recht, Frischkäse muss da unbedingt rein.
      Frischkäse schmeckt ja nicht nach Salz,sondern ist nur dezent gesalzen und zudem wird dem Frosting ja noch Puderzucker hinzugefügt.

      Antworten
  27. 5 Sterne
    Hammer Kuchen mit Suchtgefahr! Gutes Rezept… Ich habe ihn aber auf mittlere Schiene gebacken statt auf der Untersten und 15 min vor Ende Alufolie drübermachen müssen, damit er nicht zu dunkel wird. Ausserdem habe ich den Zucker etwas reduziert und eine halben Teel. gemahlenen Inwer dazugegeben. Was ist der Grund für die untere Schiene?

    Antworten
    • Hallo Daniela,
      das ist vermutlich abhängig vom Backofen.
      Bei mir ist der Kuchen schon so hoch aufgegangen, dass er einfach zu dunkel wurde. In meinem Ofen bin ich froh, wenn mehr Hitze von unten kommt 🙂
      LG Malene

      Antworten
    • Hallo Marlene,

      Wallis hier.
      Ich meinte nicht Bitter, aber ein wenig säuerlich und nicht bitter( mich vertan!), natürlich wegen der Frischkäse und salzige wegen der Butter.
      Friskäse passt nicht zu süssiges, sondern zu salziges, finde ich.
      Ausserdem der Kuchen ist ein riesig Kalorien Bombe!
      Es schmeckt Alles in einem gut, aber der Frost gefäll mir gar nicht!
      Zu fettig, zu säuerlich und zu salzige.
      Vielleicht wäre besser ein Frost zu machen ohne Butter ( mindestens die ohne Salz)und ohne Frischkäse.
      Alles Geschmackssache!

      Antworten
  28. Hallo ! Ich habe das Rezept gestern nachgebacken, aber ich weiß nicht, was passiert ist, der Kuchen war nicht genießbar :(. Ich frage mich, ob es am Rapsöl gelegen hat, weil dieses mir unziemlich stark vorkommt. Super schade, die Konsistenz des Kuchens war sehr gut. Vielleicht ist Sonnenblumenöl besser ?

    Antworten
    • Hallo Sonja,
      ich kann dir nicht sagen, ob das der Grund sein kann, vielleicht war das Öl auch schon etwas ranzig? Ich backe den Kuchen eigentlich immer mit Rapsöl und hatte noch nie Probleme.
      LG Malene

      Antworten
  29. 5 Sterne
    Einfach nur himmlisch das Rezept! Besser geht es nicht 😍 Sie ganze Familie war verliebt. Der Kuchen kommt jetzt jedes Ostern bei uns auf den Tisch. Ich kann das Nachbacken jedem nur empfehlen! Habe etwas mehr Nüsse zur Deko genommen, ansonsten 1 zu 1 so gebacken wie es im Rezept steht.

    Antworten
  30. 5 Sterne
    Der Kuchen war sehr lecker, besonders nachdem er 1/2 Tage durchgezogen war.
    Mein Problem allerdings hatte ich mit dem Frosting. Nachdem ich die Zutaten wie angegeben angerührt hatte, ergab das eine recht flüssige Masse mit Butterklümpchen drin. Ich habe mich dann ein wenig kundig gemacht (war mein erstes Frosting), um zu retten, was zu retten war. Hat auch irgendwie geklappt mit Gelatine, was aber ziemlich suboptimal ist und mit kalter Masse auch nicht so funktioniert hat, wie es sollte. Nachher hat man es nicht mehr so rausgeschmeckt, außer man wußte davon. Die Optik habe ich obendrauf dann einfach mit viel Schokoladenstreuseln verbessert.
    Jedenfalls weiß ich jetzt, dass man erst die Butter mit dem Puderzucker schön cremig rühren und dann ohne großes Rühren die Frischkäse unterheben sollte. Vielleicht ein kleiner Tip für das nächste Frosting-Rezept. Ich habe nämlich ganz viele User mit ähnlichen Problemen im Web gefunden.
    Aber wie gesagt, der Kuchen war superlecker !!

    Antworten
  31. 5 Sterne
    Das ist das leckerste Carrot Cake Rezept, das ich je ausprobiert habe! Suuuuuper saftiger Teig, leckeres Frosting, einfache Zubereitung – einfach perfekt!!! Meine Familie (und auch ich 😊) waren begeistert. Vielen, lieben Dank dafür! 🥕🙏🏻💕

    Antworten
  32. Schade, mein erstes Rezept, das ich hier,voller Vorfreude ausprobiert habe, war für die Tonne. Viel zu mächtig,klitschig und die Butter in dem Frischkäse war eklig und das obwohl ich schon weniger genommen habe…

    Antworten
    • Liebe Foxy,
      Schade, dass es dir nicht geschmeckt hat.
      Es kann nicht immer jedem alles gelingen und schmecken.
      Ich liebe das Rezept und hatte noch nie diese Erfahrungen, die du gemacht hast. Vielleicht ist einfach etwas schief gegangen…
      Viele Grüße
      Malene

      Antworten
      • 5 Sterne
        Danke für das tolle Rezept! Ich soll ihn für die Familie und Freunde immer wieder backen. Absoluter Lieblingskuchen von allen 🙂 ich gebe noch Tonkabohne mit in den Teig aber backe ihn nur 30/35 Minuten. Länger habe ich es noch nicht versucht, da an dem Stäbchen bei der Probe schon immer kein Teig mehr klebt.

        Vielen Dank für die Freude, die ich mit dem Rezept so vielen machen kann!

        Antworten
  33. 5 Sterne
    Ein tolles Rezept. Vielen Dank dafür. Habe ich jetzt zu Ostern ausprobiert. Der Boden ist klasse geworden beim Backen. Habe eine 20er Form benutzt. Die Torte ist nicht zu süß. Das Frischkäsefrosting gibt der Torte nochmal eine tolle Frische. Absolut lecker und ist bei allen sehr gut angekommen. Also Daumen hoch für diese lecker schmeckende, saftige Torte. Danke Malene. 👍

    Antworten
  34. Hallo,
    Ich würde gerne anlässlich Ostern dein Rezept backen. Da meine Familie nicht unbedingt gerne Butter im frosting mag wollte ich fragen, ob die Butter stark raus kommt oder wofür sie überhaupt gebraucht wird 🙂

    Antworten
    • Hallo Christina,
      der Küchen schmeckt auch ohne Frosting super, du kannst auch einen Zimtguss machen. Da es ein Buttercreme Frosting ist, kann ich dir nicht sagen, wie es ohne Butter geht.
      Ob es stark nach Butter schmeckt mag ich nicht beurteilen, denn ich finde es ec hat lecker….

      Antworten
  35. 5 Sterne
    Nachtrag: Jetzt hat meine kleine Tochter (4 Jahre) den Kuchen probiert: „Mhmmmmm, leeeeecker!“ 2 Stücke Kuchen sinds geworden….was will man mehr?! Kind glücklich, Mama glücklich! 🙂 Nochmals vielen Dank!

    Antworten
  36. 5 Sterne
    Ich hatte schon ein Lieblingsrezept für Karottenkuchen mit Frostig, aber ab heute gibt es definitiv zwei!!! Vielen Dank für das tolle Rezept. Das Frostig ist (bei uns mit etwas weniger Puderzucker und einem Spritzer Zitronensaft) sooooo gut!
    Ich habe für eine 26er Form das 1,5fache genommen und nur die Frischkäsecreme außen herum geschmiert (Menge wie vorgegeben). Wer ähnlich der 20er Form auch in einer 26er Form zwei sehr hohe Böden möchte, sollte vllt. mit Faktor 2 multiplizieren.
    Frohe Ostern Euch allen!

    Antworten
    • Vielen Dank für den lieben Kommentar. Deine Rückmeldung wird sicherlich vielen hier weiterhelfen. Genau die Fragen kommen nämlich immer wieder. Ich wünsche dir auch ein schönes Osterfest.
      Liebe Grüße Malene

      Antworten
  37. Liebe Malene,
    der Kuchen sieht absolut lecker aus und ich würde gerne ihn bald backen. Könntest du mir bitte sagen, welcher Frischkäse zum Frosting passt? Vielen Dank!

    Antworten
    • Hallo Leva,
      meinst du den Hersteller für Frischkäse?
      Viele verwenden den Klassiker Philadelphia, ich verwende meist die günstige „No-Name“ Alternative des jeweiligen Supermarktes.
      Hauptsache ohne Geschmacksrichtung.
      LG Malene

      Antworten
  38. Liebe Malene,
    dein Carrot Cake sieht toll aus. Und ich finde das Frosting ist dir auf jeden Fall gelungen! 🙂
    Ich hätte jetzt wirklich ein … ach was zwei Stücke davon! Kuchen geht einfach immer.

    Meine Mama backt einen ähnlichen Kuchen jedes Jahr für mich zum Geburtstag, weil ich den so sehr liebe!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    Antworten
  39. 5 Sterne
    DANKE! Für dieses fantastische und so einfach nachzubackene Rezept! ♡

    Ich hatte vor kurzem einen runden Geburtstag und wollte für meine Oma, die für Kaffee und Kuchen zu Gast war etwas schönes backen. Schnell kam mir Carrot Cake in den Sinn und mir fehlte nur das passende Rezept. Ich bin überhaupt keine begnadete Bäckerin, wusste aber genau, wie der Kuchen schmecken sollte. Dein Rezept klang für mich genau richtig und es hat alles erfüllt, was ich mir erhofft hatte. Meine Oma war begeistert, mein Mann, der gar keinen Kuchen mag auch, und ich natürlich auch und noch dazu stolz! 🙂 Beim Icing habe ich mit dem Puderzucker herangetastet und brauchte nur die Hälfte der empfohlenen Menge, aber da kann ja jeder für sich variieren. Es war ein voller Erfolg und schmeckte auch noch zwei Tage später hervorragend!

    Antworten
  40. 5 Sterne
    Hab das Rezept heute nachgebacken und
    es hat super funktioniert.
    War ein Geschenk für meine Freundin und alle, die probieren durften waren absolut begeistert.
    Könnte mein neuer Lieblingskuchen werden 😋

    Vielen lieben Dank für‘s Teilen!!!!

    Antworten
  41. 5 Sterne
    Einfach nur unglaublich lecker 😍😍😍 kam auch super an bei meiner Familie. War der erste Karottenkuchen den ich gebacken habe und er war geschmacklich genau so wie ich es mir gewünscht habe, also vielen Dank für das Rezept!!

    Eine Frage hätte ich nur: der Kuchen ist bei nur leider nicht so aufgegangen und war relativ flach. Hatte daheim kein Natron gehabt und stattdessen die doppelte Menge Backpulver genommen. Denkst du es lag dann daran?

    LG
    Anni

    Antworten
    • Hallo Anni, Natron hat eine recht starke Wirkung, vermutlich war es dann einfach zu wenig Backpulver. Es sind ja durch die Nüsse auch „schwere“ Zutaten im Teig, da muss etwas Backtriebkraft vorhanden sein.
      Vielleicht ist auch er Teig zu lange gerührt worden… ich würde vorschlagen es lohnt sich einen neuen Versuch zu starten 🙂
      LG
      Malene

      Antworten
    • 5 Sterne
      Ich backe für mein Leben gern. Gestern zum ersten Mal einen Carrot Cake nach diesem Rezept und er war einfach nur göttlich! Ich hatte kein Natron und kein Weinsteinbackpulver daheim, daher habe ich es durch insgesamt 4 TL Backpulver ersetzt. Der Kuchen ist fantastisch aufgegangen. Die Butter im Frosting habe ich weggelassen, da es uns zu schwer ist und dafür insgesamt 400g Frischkäse genutzt. In Summe einfach köstlich. Das nächste Mal probiere ich es mit Lebkuchengewürz oder Pumpkin Spice aus. Tausend Dank für das tolle Rezept.

      Antworten
      • Liebe Malene,
        Ich würde deinen leckeren Carrot Cake gerne in einer 26er-Springform backen. Er sieht
        einfach mega aus ! Muss ich da die Menge verdoppeln?
        LG Bettina

        Antworten
  42. 5 Sterne
    Liebe Malene,

    könntest du bitte bitte das Rezept noch für eine große Backform umwandeln?
    Das sieht mir nach dem besten Karottenkuchen aus, den ich je gebacken habe. Gerne gebe ich manchmal noch Orangenschalen mit in den Teig oder etwas O-Saft in das Frosting.

    Liebe Grüße Kathleen

    Antworten
  43. 5 Sterne
    Meine erste Bewertung, aber das muss die Welt einfach wissen!
    Dieser Kuchen ist der mega Burner! Saftig, nussig und mega einfach zu backen! Dann mach ich mich mal wieder ran ans backen… ( 5 mal dieses Jahr)
    Danke fürs teilen…

    Antworten
    • 5 Sterne
      Hallo Malene,
      als Kind liebte ich schon Karottenkuchen, bzw. damals kannte ich ihn als Rueblitorte, aus Biskuitmasse gebacken, glasiert und mit Marzipanmöhren verziert. Mega! Heute backe ich ihn selbst als Carrot Cake 🙂🙂, Gestern habe ich gerade einen gebacken , mit Lebkuchengewürz, zu meinem Geburtstag 🤤🤤
      Mein Rezept ist deinem sehr ähnlich, es stammt aus einem US- amerikanischen Magazin und ich habe es wie folgt abgewandelt:
      – ich verwende eine große Guglhupf-Form
      – beim Frosting lasse ich die Butter weg, ich mag keine „rohe“ Butter auf Kuchen u.ä. und nehme stattdessen die doppelte Menge Frischkäse
      – das Frosting schmecke ich mit 4 TL geriebener Zitronenschale ab, passt perfekt zu den Gewürzen und Haselnüssen
      – ich kaufe die Möhren bereits fertig geraspelt
      – im besagten Rezept war die Zuckermenge schon fast pervers hoch(450 gr!!)🥴😵, ich nehme 200 g und 3 El für das Frosting

      Der Kuchen gelingt wirklich immer und ich backe ihm das ganze Jahr über, alle meine Freunde lieben ihn, in meiner Familie gehen die Meinungen auseinander, meine Mutter mag ihn auch gerne, mein Bruder überhaupt nicht 😅

      Liebe Grüße
      Lara M

      Antworten
      • Oh wie witzig, ich habe nämlich auch geplant die Carrot Cake in einer weihnachtlichen Variante zu backen, ich weiß nur noch nicht für wen 😉 Gerade gibt es wieder wenige Gelegenheiten um Kuchen zu backen (leider)…

        Antworten
  44. Wie würde denn die Zutatenliste aussehen, wenn ich mit einer 24 cm Backform backen möchte? Bin mir gerade echt unsicher und will die einzelne Verhältnisse zu einander nicht verhauen. 🙁

    Antworten
    • @Nora, ich habe ihn in einer 26er Backform gebacken, mit den angegebenen Zutaten und alles gut, der Kuchen wird nur nicht so hoch und gegen Ende der Backzeit, habe ich die Temperatur auf 160°C runtergedreht. Einfach köstlich, saftig…

      Antworten
  45. 5 Sterne
    Wir lieben alle Carrot Cake und ich habe den Kuchen gestern zum 2. Geburtstag meiner Tochter gebacken, allerdings ohne Muskatnuss und statt gemahlener Mandeln habe ich gemahlene Walnüsse verwendet.
    Dafür habe ich eine Herzform verwendet (24cm Durchmesser) und den Kuchen in drei Teile geteilt, jeden Schicht mit der Creme gefüllt (etwas mehr gemacht und einen Schuss Zitronenschale dazugegeben) und auf jede Schicht noch gehackte Walnüsse rein gegeben.
    Den gesamten Kuchen habe ich dann noch mit fein gehackten Walnüssen dekoriert.
    (Die ganzen Nüsse, weil meine Tochter die sehr liebt 😋)

    Vermutlich schmeckte das Ergebnis nicht wie Original von Starbucks, aber er war absolut perfekt! Nicht zu süß, die Creme war sehr leicht und luftig und der Kuchen selbst schön saftig und schmeckte himmlisch!

    Vielen, vielen Dank für das tolle Rezept, das werde ich ab sofort immer wieder nachbacken!

    Antworten
  46. 5 Sterne
    Danke für das tolle Rezept. Habe es gestern nachgebacken. Allerdings habe ich eine 30 Springform verwendet und zwei Böden gemacht(Doppelte Portion Teig). dadurch hatte ich eine Art „Torte“ und somit mehr zum schlemmen. Das Frosting habe ich auch verdoppelt, da ist allerdings ziemlich viel übrig geblieben, da würde ich nächstes mal weniger machen.

    Antworten
  47. 5 Sterne
    Hallo Malene,
    Vielen lieben Dank für den Bombe Rezept! Die carrot cake kam perfekt raus! Meine Sohn (6) hat zu mir gesagt „Mama, das kannst du wieder machen!“ so ein dickes Lob auch von ihn. Der letztes Mal wo ich eine carrot cake hatte, war wo ich meine Heimat besucht habe, und das ist schon eine Weile her. Jetzt kann ich selber machen. Echt super! Vielen Dank nochmals für diese tolle Rezept! Bleiben Sie gesund und viele liebe Grüße ❤️ Nicole

    Antworten
  48. 5 Sterne
    Mein Kollege hat ihn mir zum Geburtstag gebacken. Ich – und auch alle anderen – fanden ihn super lecker, nicht zu süß, saftig und schön mit den ganzen Nüssen!

    Klasse Rezept! Danke

    Antworten
  49. 5 Sterne
    Liebe Malene,
    das Rezept ist absolut super, danke dir dafür!
    Ich hab leider immer wieder Probleme mit dem Frosting.
    Ich halte alle Mengenangaben an, jedoch läuft das Frosting direkt den ganzen Kuchen runter, auch wenn ich das Frosting über 12 Stunden kalt stelle oder sogar versuche in den Gefrierschrank zu kühlen läuft das Frosting, sobald Zimmertemperatur erreicht hat wieder komplett runter.
    Ich hab den Kuchen mit Frosting jetzt in leckere Cakepops verwandelt, jedoch würde ich mich freuen, wenn du ein Tipp zum Frosting für mich parat hast, damit ich das nächste mal wieder einen tollen Kuchen zaubern kann.

    LG Selma

    Antworten
    • 5 Sterne
      Hi Selma,
      Das hatte ich neulich auch.
      Mische zuerst die Butter mit dem Puderzucker bis er nicht mehr knirscht und dann nur kurz den Frischkäse unterheben.
      Lg
      Das Rezept ist super lecker, danke Malene

      Antworten
    • @Selma, ich hatte auch schon Probleme mit Frosting. Das lag aber am Frischkäse. Der Noname des Supermarkts war zu grieselig und das Ergebnis nicht toll.
      Seit ich den noname vom Supermarkt mit dem L… nehme wird das Frosting perfekt. Der ist schön cremig und nicht so salzig.
      Wichtig finde ich immer: erst die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker richtig cremig schlagen, dann den zimmerwarmen Frischkäse dazu. Und dann richtig gut kühlen. Das klappt Bombe so.

      Antworten
    • @Malene, ich kann mich allen lobenden Stimmen hier nur anschließen. Der beste carrot cake ever… wie oft ich den jetzt schon gebacken habe 🙂 Er gelingt wirklich immer und kommt immer gut an. Megarezept!!

      Antworten
  50. Hey Malene,

    ich würde den Kuchen sehr gerne am Wochenende nachbacken. Allerdings hat mein Ofen keine Umluftfunktion. Gelingt der Kuchen auch mit Ober-Unter-Hitze? Muss ich dann die Backzeit variieren? (Du hast mir mit deinem ersten fehlgeschlagenen Versuch etwas Angst gemacht 😀 )

    Antworten
    • Hallo Rosa,
      ja das klappt auch. Am besten backst du ihn dann 20 Grad wärmer. Die Backzeit ist generell identisch, aber jeder Backofen ist etwas anders, wenn du die Stäbchenprobe durchführst, weisst du sicher, ob er fertig ist.
      LG Malene

      Antworten
  51. mega lecker diese Torte ….
    Meine Tochter hat nach diesem Rezept nachgebacken und ich könnte mich „reinlegen“ so lecker . so saftig …
    sie hat nicht ganz so viel von der Creme gemacht u das fand ich voll gut und völlig ausreichend..
    Ganz herzlichen Dank für dein Rezept 👍👍

    Antworten
  52. Haben den Kuchen gestern gebacken. Ein super tolles Rezept, es hat ausgezeichnet geschmeckt!!! Hab nur ein bisschen mehr Creme gemacht 😃 super saftig und nicht zu süß! Vielen lieben Dank!!!

    Antworten
  53. 5 Sterne
    Ähnelt dem Starbucks Kuchen sehr stark. Haben den Karottenkuchen zu Ostern gemacht und die ganze Familie war begeistert! Mir ist die Glasur anfangs nicht ganz gelungen, da meine Butter zu klumpig war. Das Frostig ist deshalb nicht fest geworden. Um es dann aber wieder fest zu machen habe ich es in den Mixer und die Glasur ist sehr cremig geworden und genauso wie bei Starbucks. SOOOO GEIL!
    Am zweiten Tag hat der Kuchen sogar noch saftiger geschmeckt.

    Antworten
  54. Ich hab ihn Ostern gebacken und musste ihn heute schon wieder backen 😂. Und dazu möchte ich sagen: das war mein allererster Kuchen.. Und ich bin 30. Ich bin so stolz und happy auf diesen Kuchen und werde mich dafür in Zukunft noch oft loben lassen. Danke für diese Freude in corona zeiten, das ist, was man seinen Eltern gerade gutes tun kann…wenn man schon nicht zusammen sein kann. Danke ♥

    Antworten
    • Wow, liebe Marie, du ahnst gar nicht wie sehr mich diese tolle Rückmeldung freut und auch rührt!
      Dass es euch geschmeckt hat finde ich ja schon super, auch auch dass dir der Kuchen so gut gelungen ist, obwohl du gart nicht viel Erfahrung hast, macht mich total happy.
      Ich habe meinen Eltern auch Kuchen gebacken am Wochenende 🙂

      Antworten
  55. 5 Sterne
    Durch die Corona-Krise hat Starbucks geschlossen und ich liebe den Carrot Cake und zwar nur den von dort. Die Verzweifelung hat mich auf die Suche geschickt und so bin ich auf dein Rezept gestoßen und was soll ich sagen: Ich werde jetzt nur noch diesen Carrot Cake essen😍😍!

    Antworten
    • Oh liebe Anna, das ist das beste Lob, dass du mir nur geben konntest 🙂 Ich finde ja auch er schmeckt wie der Carrot Cake bei Starbucks nur noch ein Stück besser 😉

      Antworten
  56. 5 Sterne
    Another great recipe from your site! I have already tried the Gugelhupf/ Mamorkuchen and the French Chocolate Tarte. What I like most about your cake recipes is that they’re not too sweet, but have literally just the adequate amount of sugar and not more than that. In addition, your recipes always work! Many thanks and keep them coming.

    Antworten
  57. 5 Sterne
    Liebe Malene, ich bin schon lange auf der Suche nach einem guten Carrot Cake Rezept. Ich backe jedes Jahr einen, aber irgendwie bin ich immer unzufrieden, meistens ist mir der Teig zu fest und mastig, sieht undurchgebacken aus, wenigstens schmeckt das frosting immer gut 😆 ich habe dich letzte Woche im ZDF gesehen und dachte mir, ich probiere dein Rezept mal aus (und halte mich auch genauer dran, vielleicht ist das auch mein Problem). Dein Rezept ist super geworden! Ich habe eine 18er Form verwenden aber nur die Hälfte des Frostings und habe mir die mittlere Schicht gespart. Da man carrot cake aber eigentlich immer essen kann, werde ich das ganze Rezept sicherlich nochmal machen. Ich werde es auf jeden Fall in mein Repertoire aufnehmen. Frohe Ostern und vielen Dank fürs Teilen 🥰

    Antworten
    • Liebe Lisa,
      ich danke dir für so ein wundervolles Feedback. Es freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat!
      Das Frosting ist tatsächlich sehr großzügig bemessen, bei mir bleibt auch meist ein wenig übrig, aber so braucht man am Ende nicht verzweifeln, falls es knapp wird 😉 Und es schmeckt so köstlich, dass ich zwischendurch mit dem Finger immer etwas davon „probiere“ 😉
      Du hast absolut recht, den Kuchen gibt es hier auch nicht nur zu Ostern! Aber zu diesem Anlass passt er besonders gut!
      Liebe Grüße
      Malene

      Antworten
    • Hast du vielleicht eine streichzarte Butter verwendet? Ich kaufe zum Backen immer die feste „echte“ Butter, weil ich befürchte soetwas könnte passieren…

      Antworten
      • Huhu! Auf der Suche nach nem.Carrot Cake fur meinen Mann bin ich hier gelandet. Und das erste ,was ins Auge fiel: Neuseeland. ( Der Mann ist Kiwi🤩)
        Also: Ich versuche morgen alles an Zutaten zu bekommen,um dann am Montag mit den Kiddos einen perfekten Geburtstagskuchen für den Männe zu kreieren. Ich freu mich auf sein Gesicht😍

        Antworten
        • Ohh wie spannend, ja also ich kenne den Kuchen ja aus Neuseeland und bin sehr gespannt auf das Urteil, ich würde mich riesig über deinen Bericht freuen, wie es ihm und dir mit dem leckeren Carrot Cake ergangen ist 🙂

          Antworten
          • 5 Sterne
            Hi!
            Der Kuchen war der HIT! Musste ihn mittlerweile 6 mal nachbacken,da er einfach so unverschämt lecker ist. Am Montag ist der erste Geburtstag vom kleinen Mann,und die Schwester(6) hat sich DEINEN Kuchen gewünscht. Das ist ein seeeeeeeehr seeeeeehr grosses Lob von einer Gemüseverweigerin. Und der Mann freut sich schon wie ein Schnitzel auf Montag. Er hat übrigens Dein Rezept nach NZ geschickt. Die sind voll Happy😄😍

          • Wow Elli, vielen lieben Dank für so eine wundervolle Rückmeldung. Du ahnst gar nicht wie glücklich mich das macht 🙂

  58. 5 Sterne
    Hab mich schon oft an Möhrenkuchen probiert, aber das Ergebnis war nicht so wie ich es wollte….
    Letzter Versuch, dieses Rezept…..und was soll ich sagen…..der absolute Oberhammer…ich liebes es….genauso wie ich es geschmacklich in Erinnerung hatte. Mega Anleitung …..danke danke danke

    Antworten
  59. 5 Sterne
    Ein ganz feiner Karottenkuchen. Gelingt prima. Ich hatte die 24er Springform. Da ist das Teilen nicht gut möglich. Deshalb habe ich ohne Füllung nur mit Decke, den Kuchen gemacht. Er schmeckt total gut und ist schön feucht.

    Antworten
5 from 131 votes (79 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept