Buchvorstellung „Sugar Girls“ – Der Traum vom eigenen Café

von Malene
Henschel SugarGirls

Heute habe ich kein Rezept für euch. Aber ein Buch, etwas genauer gesagt ist es eine Buchvorstellung und 20 in Erfüllung gegangene Träume. Es geht um den Traum vom eigenen Cafe. Dieses Buch beschreibt die Geschichten von 20 wunderbaren Frauen, die sich diesen Traum verwirklicht haben und heute ihr eigenes Cafe führen.

Sind wir einmal ehrlich, leben wir nicht alle mit großen Träumen? Aber dennoch überwiegt die Angst diese in die Realität umzusetzen? Umso schöner ist es in diesem Buch die wundervollen Geschichten von den starken Frauen zu lesen, die es geschafft haben. Die sich den Hindernissen in den Weg gestellt, der Bürokratie getrotzt haben und sich nach einem zum Teil langen Weg den Traum Ihres eigenen Kaffees erfüllt haben.

Aber von vorne, zunächst einmal die Fakten. Es geht um das im Callwey Verlag neu erschienene Buch Sugar Girls.

SugarGirls_Callwey Verlag

Erscheinungsdatum: 16.03.2016
Ausstattung: Gebunden
Seitenanzahl: 176
ISBN: 978-3-7667-2211-9
Verlag: Callwey
Preis: 29,95


Nudelsalate - kostenfreies eBook


Hier* könnt ihr das Buch kaufen.

Neben der wunderschönen Aufmachung, gefällt mit der Hochglanz Umschlag, lange hatte ich kein Buch mehr in den Händen, das durch einen Umschlag umschlossen ist. Das Buch fühlt sich dadurch sehr hochwertig an. Aber neben der optischen Aufmachung sollte es natürlich vorwiegend der um den Inhalt gehen. Und dieser ist toll, es handelt sich um ein Buch zum Lesen mit tollen Fotos wunderschöner Cafés im Vintage Stil und dazu den passenden kleinen Kurzgeschichten zur Entstehung mit Happy End.

Es geht im Cafés aus den verschiedensten Städten: Wien, Berlin, Hamburg, Essen, Neumünster, Münster, Dortmund, Saarlouis, Bonn, Frankfurt, Berlin, Ravensburg, Kiel, Leipzig, Mainz, Dresden, Rapperswil, Schafstedt und München.

Sugar Girls

Das Buch bietet eine Vielfalt der unterschiedlichsten Erfolgs-Geschichten. Besonders gefesselt hat mich das kleine Hofcafé „Kerzenhof“ in Schafstedt, Schleswig Holstein. Das Kapitel handelt von Dorte Bork, die es raus aus der Großstadt aufs Land zog und dort das pure Glück fand. 3 Jahre später etwas gelangweilt, entwickelte sich die Idee ein Hofcafé zu eröffnen und die finanziellen Herausforderungen entwickeln sich zu einer kleinen Tortour. Aber Dorte hat es es geschafft und Ihr Konzept geht auf. Das Erfolgsgeheimnis:

Wie bieten jeder Generation etwas. Für Kinder die Kerzenzieherei und Verkleidungskisten, für ältere ein Mini-Museum. Wir richten Kindergeburtstage und Silberhochzeiten aus, machen Candy-Buffets, organisieren Leistungen und Hofkonzerte.

Jetzt im kommenden Sommer, wenn wir einen Ausflug an die Nordsee machen – nach St. Peter Ording, werden wir einen Abstecher nach Schafstedt machen, welches dann nicht mehr weit entfernt ist und ich kann mir einen persönlichen Eindruck vom „Kerzenhof“ machen.

Auch ein wunderschönes Café aus Hamburg Eppendorf ist im Buch mit aufgeführt, nur leider sind die Öffnungszeiten für mich etwas zu speziell um dort auf einen Kaffee vorbeizuschauen. Die Öffnungszeiten sind von Mittwoch – Freitag 09-17 Uhr. Und das ist die Zeit in der ich im Büro sitze und meinem Job nachgehe 😉

Sugar GirlsSugar Girls

Sugar Girls

Das letzte Kapitel im Buch „Kleine Starthilfe für Existenzgründer“ sollte besonders denen unter euch gefallen, die selbst mit dem Gedanken spielen sich mit Ihrer (Café-) Idee selbstständig zu machen. Die Sugar Girls geben Ihre Tipps an Ihre Leser weiter und beantworten verschiedene Fragen wie z.B.:

  • Wie finde ich die richtige Immobilie?
  • Wer hilft mir beim Business-Plan für den Kredit?
  • Wie komme ich an Geld?
  • Was brauche ich für Genehmigungen?
  • Kein Geld für Möbel – was tun?
  • Welche Kaffeemaschine nehme ich bloß?
  • Muss ich Gästetoiletten haben?
  • Kein Geld für Werbung – wie werde ich bekannt?

Diese und noch viele weitere spannende Fragen mit den Antworten der Sugar Girls findet ihr im Buch. Aber schaut selbst und werft einen Blick in das Werk Sugar Girls

*Amazon Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar