Biskuit backen – Grundrezept für einen fluffigen Biskuitboden für Obstkuchen mit Pfirsichen  

So einfach backst du einen Biskuitboden, der fluffig ist
Ein perfekter Kuchen für spontanen Besuch - luftiger Biskuitboden mit Pfirsichen aus der Dose - geht super fix und schmeckt köstlich.
Springe zum Rezept Merkliste
Biskuitboden backen und mit Pfirsichen belegen

Biskuitboden für einen schnellen Obstkuchen oder eine tolle Torte zubereiten ist ganz einfach und schmeckt immer richtig gut. Mit Pfirsichen aus der Dose ist er schnell belegt und es muss in der Regel vorher nicht einmal frisch eingekauft werden. Das einfache Rezept ist auch für den Thermomix geeignet, der die Vorarbeit noch einfacher macht.

Ich liebe es einfache Kuchen zu backen - dieser Pfirsichkuchen gehört auf jeden Fall dazu

Biskuitboden für Obstkuchen backen

Biskuit gehört zu den unkompliziertesten und gleichzeitig leckersten Kuchenvarianten, die ich kenne. Der luftige Biskuitboden ist schnell gebacken und kann unkompliziert mit Obst belegt werden oder zu einer köstlichen Torte weiterverarbeitet werden.

Der weiche Biskuitboden für Obstkuchen ist ein super einfaches und sehr beliebtes Rezept – hier findest du heute alles rund um das Biskuitboden Backen zur Zubereitung mit und auch ohne Thermomix.

Alle mit noch weniger Zeit – fertigen Biskiutboden kann man im Supermarkt und auch beim Bäcker kaufen.
So ist der Kuchen natürlich ganz besonders schnell fertig und kann noch spontaner zubereitet werden.

Biskuitboden Rezept

Biskuitboden für Obstkuchen

Obstkuchen im Sommer schmeckt besonders lecker – mit Pfirsichen aus der Dose oder Kirschen aus dem Glas, kannst du den einfachen Biskuitkuchen mit Obst auch das ganze Jahr über spontan backen.

In meiner Kindheit gab es den Kuchen super oft – tatsächlich hat meine kleine Schwester super gerne Biskuitboden gebacken und dann mit Pfirsichen belegt.

Auch für Erdbeerkuchen mit Pudding eignet sich ein weicher Biskuitboden immer hervorragend.

Backe mit diesem Biskuit Rezept direkt mehrere Tortenböden um daraus eine leckere Torte zuzubereiten.

Köstlicher Pfirsichkuchen mit Biskuitteig - auch für den Thermomix

Was ist das besondere an einem Biskuitteig?

Der Biskuitboden hat einige besondere Eigenschaften, die ihn zu einer beliebten Wahl für Kuchenliebhaber machen:

1. Leichtigkeit und Luftigkeit: Der Biskuitboden ist bekannt für seine leichte und luftige Textur. Dies wird durch die Verwendung einer großzügigen Menge an Eiern und das Aufschlagen der Eier mit Zucker erreicht. Dadurch entsteht eine Masse, die viel Luft enthält und während des Backens aufgeht. Das Ergebnis ist ein Kuchen, der sich zart und fluffig anfühlt.

2. Vielseitigkeit: Der Biskuitboden ist äußerst vielseitig und kann mit einer Vielzahl von Füllungen und Toppings kombiniert werden. Ob du frische Früchte, Sahne, Schokolade, Cremes oder Mousse verwendest, der Biskuitboden passt perfekt dazu und ergänzt den Geschmack der Zutaten, ohne zu dominieren.

4. Haltbarkeit: Der Biskuitboden bleibt auch nach dem Füllen und Dekorieren relativ lange frisch. Aufgrund seiner luftigen Struktur und des geringen Fettgehalts trocknet er nicht so schnell aus wie einige andere Kuchenarten.

Insgesamt ist der Biskuitboden eine wunderbare Grundlage für eine Vielzahl von Kreationen. Seine Leichtigkeit, Vielseitigkeit und Anpassbarkeit machen ihn zu einem zeitlosen Favoriten in der Backwelt. Egal, ob du ihn für eine festliche Torte, eine einfache Nachmittagssüßigkeit oder einen besonderen Anlass verwendest, der Biskuitboden sorgt immer für ein genussvolles Erlebnis.

Einfacher saftiger Biskuitboden mit Pfirsichen

Mehr Tipps für perfekten Biskuitboden

  • Eier und Zucker richtig lange schaumigschlagen, aber mindestens 5 Minuten auf, das Volumen sollte sich dabei verdoppeln.
  • Siebe das Mehl in den Teig, damit sich keine Klumpen bilden. 
  • Hebe das Mehl sehr vorsichtig unter, damit die Luft, die du zuvor unter den Teig geschlagen hast, nicht entweicht.
Biskuitkuchen - super einfach mit Pfirsichen belegen

Biskuitboden backen – die passende Form

Ich habe meine passende Silikon Backform* für einen runden Biskuitboden verwenden können. Die lag seitdem ich sie mir gekauft habe unbenutzt im Schrank. Kurz abgespült und los ging es. Das schöne an Silikonformen ist ja, dass man sie nach dem Backen so einfach vom Kuchen lösen kann, ohne dass dieser dabei kleben bleibt. Und man kann sie auch recht platzsparend im Schrank aufbewahren.

Biskuitboden backen – diese Zutaten brauchst du

  • 6 Eier: Frische Eier sind der Schlüssel zu einem luftigen Teig.
  • 180 g Zucker: Für die angenehme Süße, die perfekt mit den Pfirsichen harmoniert.
  • 1 TL Vanillepaste: Diese gibt dem Teig ein fantastisches Aroma.
  • 180 g Mehl: Weizen- oder Dinkelmehr eignen sich hervorragend. 
  • 1 TL Weinstein Backpulver: Damit der Teig schön aufgeht und herrlich fluffig wird. Normales Backpulver klappt natürlich auch.
  • 1 Prise Salz: Um die Aromen zu betonen und den Geschmack zu intensivieren.
  • 1-2 Dosen Tortenpfirsiche: Saftige Früchte, die den Kuchen besonders erfrischend machen.
  • 1 Päckchen Tortenguss: Für den perfekten Glanz auf deinem Kuchen.
Biskuitboden backen

Biskuitboden – Zubereitung im Thermomix

Falls du einen Thermomix besitzt, ist die Zubereitung ein Kinderspiel. Heize zuerst deinen Backofen auf 180°C  Ober-/Unterhitze vor und lege den Boden deiner Springform ggf. mit Backpapier aus. Du kannst sie natürlich auch einfetten. Dann geht’s los:

  • Gib die Eier in den Mixtopf und schlage sie 2 Min./37°C/Stufe 4 auf. Das gibt deinem Teig die perfekte Konsistenz.
  • Füge Zucker und Vanillezucker hinzu und schlage alles weitere 10 Min./Stufe 4 auf. Die Mischung wird schön cremig und luftig.
  • Jetzt gib das Mehl, Backpulver und Salz rechts und links neben den Rühraufsatz und hebe es 4 Sek./Stufe 3 unter. Entferne den Rühraufsatz und hebe mit einem Spatel das Mehl vorsichtig unter, damit der Teig schön locker bleibt.

Das Rezept für einen lockeren Biskuitboden musste ich nicht neu erfinden. Ich habe mich für ein einfaches Rezept aus dem Cookidoo entschieden – also zum Guided Cooking mit mit dem Thermomix.

Biskuitboden backen und mit Pfirsichen belegen

Biskuitboden backen und belegen

  1. Egal ob mit oder ohne Thermomix, jetzt sind wir wieder alle zusammen. Den herrlich duftenden Teig in die vorbereitete Form geben, noch glattstreichen und ab in den Ofen damit! Lass den Biskuitboden im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft für 20-25 Minuten backen. Der verlockende Duft wird dich nicht mehr loslassen, also sei geduldig!
  2. Sobald der Biskuitboden fertig ist, lasse ihn einige Minuten abkühlen, bevor du ihn aus der Form nimmst. Am besten lässt du ihn komplett auf einem Kuchengitter auskühlen, damit er seine wunderbare Textur behält.
  3. Dekoration mit saftigen Pfirsichen Jetzt wird es fruchtig! Schneide die Tortenpfirsiche in die gewünschte Form. Du kannst sie in Scheiben schneiden, kleine Stücke oder sogar Herzen formen. Lass deiner Kreativität freien Lauf! Verteile die saftigen Pfirsiche gleichmäßig auf deinem Biskuitboden und bereite dich auf den nächsten Schritt vor.
  4. Der perfekte Glanz mit Tortenguss – ein Kuchen sollte nicht nur lecker, sondern auch optisch ansprechend sein. Dafür sorgt der Tortenguss. Bereite ihn nach Anleitung auf dem Päckchen zu und verteile ihn vorsichtig über den Pfirsichen. Der Guss verleiht deinem Kuchen einen wunderschönen Glanz und macht ihn noch verlockender.
Ein perfekter Kuchen für spontanen Besuch - luftiger Biskuitboden mit Pfirsichen aus der Dose - geht super fix und schmeckt köstlich.

Schlagsahne zum Obstkuchen – so geht´s

Zu einem frischen Obstbiskuit passt Schlagsahne. Schlage diese frisch und kalt aus dem Kühlschrank mit 1 TL Vanillepaste auf – am besten rührst du auf mittlerer Stufe etwas länger, so wird sie besonders gut!
Serviere den Kuchen nun mit einem Klecks Schlagsahne und lass ihn dir schmecken.

Ich liebe es einfache Kuchen zu backen - dieser Pfirsichkuchen gehört auf jeden Fall dazu

FAQ – Biskuit Boden backen

Ist ein Biskuitboden schwierig zu backen? 

Überhaupt nicht! Ein Biskuitboden ist eigentlich ziemlich einfach zuzubereiten. Mit den richtigen Zutaten und der richtigen Vorgehensweise gelingt er auch Backanfängern.

Kann ich den Biskuitboden auch ohne spezielle Backform backen? 

Ja, das geht! Du kannst den Biskuitboden auch in einer anderen Backform, wie beispielsweise einer runden Kuchenform, backen. Achte nur darauf, die Größe der Form entsprechend anzupassen, damit der Boden gleichmäßig gart.

Kann ich den Zucker im Biskuitboden reduzieren? 

Ja, du kannst die Zuckermenge nach deinem persönlichen Geschmack anpassen. Beachte jedoch, dass der Zucker nicht nur Süße liefert, sondern auch dazu beiträgt, den Teig luftig zu machen.

Kann ich den Biskuitboden einfrieren?

Ja, du kannst den Biskuitboden problemlos einfrieren. Wickel ihn dazu in Frischhaltefolie ein und lege ihn in einen luftdichten Behälter. So hält er sich für etwa 2-3 Monate im Gefrierschrank.

Kann ich den Biskuitboden einen Tag im Voraus backen? 

Ja, du kannst den Biskuitboden gut einen Tag im Voraus backen. Bewahre ihn einfach in einer luftdichten Verpackung oder unter einer Kuchenhaube auf. Dadurch bleibt er frisch und saftig.

Wie lange kann ich den Biskuitboden aufbewahren?

Der Biskuitboden hält sich bei richtiger Lagerung für 2-3 Tage. Bewahre ihn an einem kühlen Ort auf und schütze ihn vor Feuchtigkeit.

Kann ich den Biskuitboden auch als Basis für eine Torte verwenden? 

Absolut! Der Biskuitboden eignet sich hervorragend als Basis für Torten. Schichte ihn einfach mit deinen Lieblingsfüllungen und -toppings und erschaffe eine köstliche Torte

So einfach backst du einen Biskuitboden, der fluffig ist

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Nie wieder Rezepte verpassen & Blicke hinter die Kulissen

Wenn du regelmäßige Updates und neue Rezepte von mir erhalten möchtest, melde dich gerne für meinen Newsletter an. Du bekommst dann direkt alle Neuigkeiten und Inspirationen in dein Postfach.

Folge mir auch auf Social Media, um hinter die Kulissen zu blicken und zusätzliche Tipps und Tricks zu erhalten. Dort teile ich regelmäßig Fotos und Videos meiner Backkreationen und des Alltags in meiner Küche. Du findest mich auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Und wenn dir das Rezept gefällt, bewerte es gerne mit 5 Sternen, so wird es zukünftig noch einfacher über Google gefunden.

Biskuitboden backen und mit Pfirsichen belegen

Biskuitboden mit Pfirsich

Ein perfekter Kuchen für spontanen Besuch – luftiger Biskuitboden mit Pfirsichen aus der Dose – geht super fix und schmeckt köstlich.
5 von 7 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten

Kochutensilien

  • Springform 26cm Durchmesser

Zutaten

Anleitungen

MIT THERMOMIX

  • Backofen auf 180°C vorheizen. Den Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen.
  • Rühraufsatz einsetzen. Eier in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/Stufe 4 aufschlagen.
    Zucker und Vanillezucker zugeben und 10 Min./Stufe 4 aufschlagen.
  • Mehl, Backpulver und Salz rechts und links neben den Rühraufsatz zugeben und 4 Sek./Stufe 3 unterheben. Rühraufsatz entfernen. Mit dem Spatel das Mehl noch etwas mehr unterheben.

OHNE THERMOMIX

  • Schlage Zucker, Vanillepaste und Eier für mindestens 5 Minuten auf. Der Volumen sollte sich dabei verdoppeln.
  • Siebe das Mehl und Backpulver zum Teig und hebe es sehr vorsichtig unter die Masse, damit keine Luft entweicht.

Weiter mit und ohne Thermomix

  • Fülle den Biskuitteig in die vorbereitete Form und backe ihn bei 180 Grad Umluft für 20-25 Minute. Lasse den Biskuit für einige Minuten abkühlen, bevor du ihn aus der Form nimmst. Lasse ihn am besten auf einem Kuchengitter komplett abkühlen.
  • Schneide die Pfirsiche in die gewünschte Form und verteile sie auf dem Biskuitboden.
  • Koche den Tortenguss auf und verteile ihn vorsichtig über den Pfirsichen.

Viele Rezepte auch als Buch verfügbar

Mittlerweile habe ich viele hunderte Rezepte auf dem Blog veröffentlicht – die besten sind bereits in meinen Bücher erschienen – weitere Bücher kommen in Kürze. Du findest sie bei Amazon* und in meinem eigenen Shop.

*Alle Infos zu Affiliate Links findest du hier.

4 Gedanken zu „Biskuit backen – Grundrezept für einen fluffigen Biskuitboden für Obstkuchen mit Pfirsichen  “

5 from 7 votes (5 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept