Cremige & einfache Tomatensuppe selber kochen – beste Tomatencremesuppe ofengeröstet

In nur 3 Schritten gelingt dir diese perfekte Tomatensuppe, mit frischen Tomaten, Kräutern, Knoblauch und etwas Sahne. Das perfekte Rezept für alle, die gerne einfache Rezepte kochen.
Springe zum Rezept Merkliste
Tomatensuppe mit Suchtpotential

Frische Tomatensuppe mit ganz viel Geschmack kannst du sehr unkompliziert selber kochen. Am besten klappt es mit aromatischen Tomaten, die du im Ofen mit frischen Kräutern und Knoblauch röstest. Diese cremige Tomatensuppe ist die Beste! Sie schmeckt himmlisch gut, lässt sich einfach zubereiten und eignet sich gut zum Einfrieren. Genieße die Suppe als Vorspeise oder Hauptspeise mit etwas frischem Baguette oder Ciabatta.

 Diese Tomatensuppe ist für dich genau das Richtige, wenn du damit klar kommst, dass du eventuell süchtig werden könntest nach der aromatischen Tomatensuppe aller Zeiten

Magst du Tomatensuppe auch so gerne essen? Dann habe ich heute das perfekte Rezept zum Selberkochen wir dich. Ich liebe das einfache Rezept, das perfekt in den Spätsommer passt, wenn die Tomaten in den eigenen Gärten reifen und du lokal die besten aromatischen Tomaten zu einem fairen Preis kaufen kannst. 

Das Rezept für die Tomatensuppe ist das beste, das ich kenne und die Suppe schmeckt absolut fantastisch! Das Geheimnis in dem wirklich sehr einfachen Rezept liegt in der Ofenröstung der Tomaten. Am besten probierst du es einfach selbst. Wenn du Tomaten magst, wirst du diese leckere Tomatensuppe lieben!

Einfache Tomatensuppe mit frischen Tomaten aus dem Garten

Seit Jahre versuche ich mich am Tomatenanbau im eigenen Garten – es gab bisher ein Jahr, in dem ich eine fantastische Ernte hatte. Danach lief es weniger Rund. Norddeutsches Wetter, Regen und fehlende Zeit haben es mir nicht leichter gemacht. Jedes Jahr habe ich meinen Anbau optimiert.

Meine Tomatenernte ist letztes Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen… es hat so viel stark geregnet, dass am Ende alle Tomatenpflanzen von der Fäule befallen waren – obwohl es so gut angefangen hatte!

Nun hat Hochbeet eine Überdachung, die den Regen von oben abhält. Da ich es aber nicht schaffe immer genug zu gießen, haben wir im Hochbeet zusätzlich noch eine Solar-Bewässerung* verlegt.

Der Aufwand hat sich gelohnt, die Ernte war bzw. ist toll! Und ich hoffe, sie ist noch nicht zu Ende. Und da bekanntlich alle Früchte auf einmal reif werden, braucht es die perfekte Verwertung für die kleinen sonnengereiften Früchte. Perfekt also zum Kochen einer cremigen Tomatensuppe mit ganz viel Aroma.

Mit Tomaten aus eigener Ernte wird es nicht nur günstiger, es macht auch super viel Spaß die vielen Früchte so lecker zu verwerten. Aber auch mit Dosentomaten kannst du das Rezept nutzen, um eine tolle Tomatencremesuppe zu kochen.

Leckere Tomatensuppe mit gerösteten Ofentomaten

Tomaten selber anbauen oder günstig kaufen?

Die Tomatensuppe gibt es hier nur im Sommer. Du kannst natürlich Tomaten kaufen, vielleicht findest du welche, die preiswert angeboten werden und fix verarbeitet werden müssen.

Besonders preiswert habe ich kleine Kirschtomaten im türkischen Supermarkt um die Ecke entdeckt. 1 Kilo Kirschtomaten, super reif und für nur 2 Euro! Der Knaller! Zum lange Lagern sind die nicht optimal geeignet. Perfekt also zum Kochen von Tomatensuppe oder Tomatensauce.

Auch wenn der Hochsommer uns in diesem Jahr etwas im Stich gelassen hat, haben wir eine toll Ernte in unserem überdachten Hochbeet. Tomaten kaufen, muss ich derzeit keine und freue mich über die eigene Ernte und die daraus selbst gemachte Tomatensuppe.

Die beste Tomatensuppe aus frischen Tomaten kochen – 4 Portionen 

Diese Tomatensuppe ist ein echtes Geschmackserlebnis und das Rezept ist dazu noch so wunderbar einfach. Alle, die günstig an eine größere Menge reife Tomaten gelangen, sollten die Suppe am besten direkt ausprobieren! (Vielleicht findest du ja welche bei Toogoodtogo?)

Dadurch, dass die Tomaten zuvor im Ofen mit Knoblauch und Kräutern geröstet werden, ist die Suppe ganz besonders aromatisch! Die Menge hat bei uns für 2 Tage gereicht und somit knapp 4 Portionen ergeben. Zu der Suppe gibt es immer noch etwas frisches Brot.

Übrigens: Wenn du keine frischen Tomaten hast, dann verwendet gerne stückige, geschälte oder passierte Tomaten um diese im Ofen zu rösten.

So machst du deine perfekte Tomatensuppe in nur 3 Schritten

Gründe, dieses schnelle Tomatensuppe zu lieben!

  • Sie schmeckt himmlisch gut.
  • Mit nur wenige Zutaten gibt es ganz viel Geschmack.
  • Das Rezept eignet sich perfekt für die Verwertung von vielen Tomaten.
  • Die Zubereitung ist kinderleicht.
  • Du kannst die Suppe auf Vorrat kochen.

Zutaten für die Tomatencremesuppe

  • Tomaten – ich finde kleine Kirschtomaten besonders genial, du kannst aber auch mischen. Am besten schmecken diese natürlich im Sommer und deutlich preiswerter sind sie auch.
  • Knoblauch – verschafft deiner Tomatensuppe eine kräftig würzige Schärfe, du kannst natürlich auch weniger verwenden.
  • frische Kräuter – um die Tomaten im Ofen zu rösten, kannst du diese mit leckeren frischen (und alternativ getrockneten) Kräutern (z.B. Basilikum, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Thymian) und etwas Olivenöl vermengen. Mit etwas Zucker und Zitronensaft rundest du den Geschmack ab.
  • Salz & Pfeffer – zum Würzen habe ich dann nur noch etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle verwendet.
  • Creme Fraiche oder Sahne – runden den Geschmack am besten ab. Wenn dir die Suppe tatsächlich zu intensiv schmeckt, kannst du auch einfach etwas mehr Sahne hinzugeben und fertig ist deine selbst gekochte Tomatencremesuppe.

In 3 Schritten zur perfekten Tomatensuppe

Wenn mich jemand fragt: Und wie kocht man die Tomatensuppe wäre meine Antwort in etwa so:

  1. Tomaten im Ofen mit Kräutern, Knoblauch und Olivenöl rösten.
  2. Alles zusammen pürieren.
  3. Und abschließend mit Sahne, Gewürzen und Zitronensaft abschmecken.

Auch wenn das etwas kurz gefasst klingt, ist es tatsächlich genau das, was zu tun ist, wenn du diese Tomatensuppe kochen möchtest.

Sommer, Sonne, Tomatensuppe - lecker, leicht & mediterran

Tomatensuppe Rezept – Zubereitung mit gerösteten Tomaten

Das Rösten der Tomaten im Ofen ist super easy. Für ein besonders intensives Aroma habe ich die kleinen Tomaten zunächst gewaschen, halbiert und dann mit frischen Kräutern wie Thymian, Basilikum, Oregano, etwas Knoblauch und natürlich einem gutem Olivenöl vermischt und so im Ofen geröstet. Die Tomaten werden nicht geschält und so hält sich der Aufwand definitiv in Grenzen, ehrlich, das Häuten wäre mir bei dem Wetter auch viel zu viel Arbeit.

Um der Suppe mehr Aroma zu geben, kannst du sie mit etwas Tomatenmark und Zitronensaft aufkochen.

Tomatensuppe fein pürieren

Das Pürieren habe ich dann im Thermomix durchgeführt, das geht ruck zuck und das Ergebnis ist eine super sämige Tomatensuppe. Alternativ zum Thermomix kannst du die Suppe mit einem Pürierstab fein mixen, aber vorsichtig sein, damit es nicht spritzt.

Tomatensuppe mit Suchtpotential

Tomatensuppe verfeinern

Diese Tomatensuppe mit frischen Tomaten schmeckt himmlisch gut und sehr aromatisch – du kannst sie aber auch mit etwas Sahne, Crème Fraîche und Parmesan verfeinern. 

Nach dem Kochen der Suppe habe ich einzelne Portionen abgefüllt und erst beim erwärmen, gebe ich die Zutaten zum Verfeinern hinzu.

Wir haben das Rezept etwas abgewandelt, damit alle die Suppe essen (könnten) und einen pflanzlichen Sahneersatz verwendet. 

Weitere Rezepte mit Tomaten

Tomatensuppe mit Suchtpotential

Die beste und einfachste aromatische Tomatensuppe

In nur 3 Schritten gelingt dir diese perfekte Tomatensuppe, mit frischen Tomaten, Kräutern, Knoblauch und etwas Sahne. Das perfekte Rezept für alle, die gerne einfache Rezepte kochen.
5 von 36 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Portionen: 4

Kochutensilien

  • Pürierstab, Mixer oder Thermomix

Zutaten

  • 2 kg aromatische Tomaten
  • 4 Zehen Knoblauch
  • einige Stängel frische Kräuter
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • etwas Zitronensaft
  • 100-200 ml Wasser
  • etwas Salz & Pfeffer
  • etwas Creme Fraiche oder Sahne
  • etwas frisch geriebener Parmesan bei Bedarf

Anleitungen

  • Die Tomaten waschen und vierteln bzw. halbieren und auf einem Backblech verteilen. Knoblauch und Kräuter und das Olivenöl und Zucker darüber verteilen. Nun für ungefähr 45 Minuten bei 180 Grad Umluft im Backofen rösten – bis die Tomaten eine leichte Bräune bekommen.

Mit dem Thermomix

  • Anschließend die Tomaten mit den Kräutern und Knoblauch in den Mixtopf geben und für 2 Minuten auf Stufe 10 pürieren. Tomatenmark, Zitronensaft, Wasser nach gewünschter Konsistenz hinzugeben und bei 10 Minuten/100° auf Stufe 2 köcheln. Mit frischem Basilikum, einem kleinen Klecks Creme Fraiche und etwas frisch geriebenen Parmesan servieren.

Ohne Thermomix

  • Die Tomaten mit den Kräutern und Knoblauch in einen Kochtopf geben und mit dem Pürierstab fein pürieren. Anschließend Tomatenmark, Zitronensaft, Wasser nach gewünschter Konsistenz hinzugeben und für 10 Minuten köcheln lassen. Mit frischem Basilikum, einem kleinen Klecks Creme Fraiche und etwas frisch geriebenen Parmesan servieren.

25 Sommerrezepte, die du unbedingt ausprobieren musst

*Alle Links sind Affiliate Links, weitere Infos dazu findest du hier.

27 Gedanken zu „Cremige & einfache Tomatensuppe selber kochen – beste Tomatencremesuppe ofengeröstet“

  1. 5 Sterne
    Bin total begeistert! Die beste Tomatensuppe die ich je gegessen habe. Wir haben kein Tomatenmark genommen, da wir sehr aromatische Tomaten hatten. Die ganze Familie hat ordentlich zugelangt😋. Einfach köstlich!

    Antworten
  2. Die Suppe schmeckt mega lecker. Ich habe keine Flüssigkeit oder Tomatenmark hinzugefügt. Die Tomaten bringen genug Aroma mit.
    Allerdings haben mich die Häutchen und Kerne doch sehr gestört. Ich habe dann alles noch einmal durch ein Sieb gestrichen. So ist die Suppe perfekt.

    Antworten
  3. 5 Sterne
    Die beste Tomatensuppe ever. Erinnert mich an Ulaub in Spanien wo ich mich als Jugendliche jedes Jahr am ersten Abend genau auf diesen Geschmack gefreut habe…
    Hoffentlich ist meine Tomatenernte dieses Jahr üppig. Dann werde ich in Massenproduktion gehen.🍅🍅

    Antworten
  4. 5 Sterne
    Geniale Idee, erst die Tomaten zu rösten. Da gelingt das Rezept auch mit berühmten Wassertomaten 🙂
    Ich habe noch nach dem Pürieren 2 getrocknete Tomaten mitgekocht und anschließend rausgefischt. Das bringt nochmal ein wenig mehr Kick in die Suppe!

    Antworten
  5. 5 Sterne
    Das ist wirklich ein tolles Rezept. Die Suppe ist lecker, vor allem durch das rösten im Ofen.
    Heute habe ich eine weitere Ladung Tomaten verarbeitet, habe aber die Suppe weiter einkochen lassen und dadurch eine super Tomatensoße bekommen, die ich gleich in Schraubgläser gefüllt habe. So habe ich immer einen Vorrat an Soße und wenn ich diese mit etwas Sahne auffülle, auch Suppe. Dankeschön, für das tolle Rezept 🍅🍅

    Antworten
  6. 5 Sterne
    Super Rezept!! Aus meiner Kindheit kenne ich noch Tomatensuppe mit Reis, damit hat diese Suppe rein gar nichts zu tun. Ich habe die Suppe mit Gemüsemaultaschen als Einlage ergänzt. Danke für dieses Rezept.

    Antworten
  7. Hallo Malene, war das erste Mal auf deiner Seite. Habe die Tomatensuppe wie im Rezept gemacht. Hab sie nur danach durch ein Sieb gestrichen und mit einem Garnelenspieß serviert. Sehr sehr gut. War hammer lecker. Mega aromatisch und fruchtig. Die kommt von nun an auf die „persönliche“ Speisekarte. Und wenn dieser Coronamist vorbei ist werde ich sie meinen Freunden servieren. Danke und liebe liebe Grüße.

    Antworten
  8. Hallo Malene, diese Tomatensuppe ist der Knaller, vielen Dank dafür. Ich habe Sonntags immer alle meine grossen Kinder nebst Anhang zum Essen da. Wir sind dann immer so um 12 Personen. Deine Suppe kann ich super vorbereiten und sie schmeckt allen , ob gross ob klein, Vegetarier oder Laktosianer:))VG Michaela

    Antworten
  9. 5 Sterne
    Hallo,

    Ich bin auch begeistert!
    Super-fruchtiger-geschmack.
    Danke für das tolle Rezept
    Noch nie vorher ein Tom süppchen gekocht-
    Und gleich das beste Rezept ausgesucht!
    Lob Lob Lob
    Habe gegoogelt….
    Kennt man Ja.
    4 Bilder von t-süppchen
    Und diese-deine
    Hatte das kräftigste rot
    Hat super geschmeckt.
    Werde ab heute deine Rezepte im Auge haben!
    Danke nochmal 🥳
    Die Farbe hat mich gleich angesprochen
    Habe das heute zum ersten Mal gekocht und mir gl

    Antworten
    • Danke für diese wundervolle Rückmeldung, mich freut es so sehr, dass es dir geschmeckt hat und dich die Bilder so angesprochen haben 🙂 Und noch mehr freut es mich, dass du wieder vorbei schauen wirst 🙂

      Antworten
  10. Wir möchten die Tomatensuppe auch nachkochen, nur wissen wir nicht, was mit „einige Stängel frische Kräuter“ gemeint ist. Vielleicht haben wir es überlesen? Was für Kräuter nehmen wir am besten?

    Antworten
    • Also, ich habe frische Kräuter aus dem Garten, da schneide ich einfach ein paar Stängel ab. Alternativ nimmst du frische Kräuter(topfe) aus dem Supermarkt. Man kann kaum zuviele davon verwenden, einfach 5-6 Stiele auf den Tomaten verteilen. Passen tun: Oregano, Basilikum, Thymian uns Rosmarin…

      Antworten
  11. Ich (67) habe noch nie zuvor eine Tomatensuppe gekocht und bin einfach nur begeistert! Meine Freundinnen, die Irmgard (69), die Helene (63) und die Marie (67) und Tommaso (68) danken Dir, liebe Marlene, für dieses einzigartige Rezept. Empfehlenswert, 10/10!

    Antworten
  12. 5 Sterne
    Das beste Rezept für eine Tomatensuppe ever. Wir essen gern mal eine Tomatensuppe, haben schon viele Rezepte ausprobiert. Ich sagte diesmal beim Kochen noch zu meinem Mann: „wenn dieses Rezept nicht schmeckt, dann verliere ich meinen Glauben an eine selbstgemachte, aromatische Tomatensuppe“. Doch dieses Rezept hat uns vom Hocker gehaun. Echte Spitzenklasse und volle 5 Sterne wert.
    Weiter so.
    Liebe Grüße

    Antworten
  13. 5 Sterne
    Danke für das Rezept,
    habe heute so überlegt,was ich mit den vielen Tomaten mache.Mein Sohn(19) isst in Gaststätten total gern Tomatensuppe.Ich(52) hab noch nie eine gekocht!!!Das Rezept hat mir sehr gefallen und ich hab es genauso gemacht,hab nur Tomatenmark weggelassen.Dann habe ich mir extra ein helles T-Shirt angezogen, so dass heute jeder sehen kann, was ich gekocht habe, denn beim pürieren hat es doch einige Male gespritzt:)Nun bin ich sehr auf das Urteil meines Sohnes gespannt, aber ich geh ganz stark davon aus, dass es sehr positiv ausfallen wird. Und mein Mann bekommt natürlich auch was ab.Liebe Grüße aus der Dübener Heide von Elke

    Antworten
    • Liebe Elke,
      dein Kommentar ist einfach großartig, ich musste sehr schmunzeln, besonders bei dem T-Shirt 😉
      Hat es denn geklappt? War dein Sohn glücklich?
      Kinder sind ja in der Regel die schärfsten Kritiker…
      LG
      Malene

      Antworten
  14. 5 Sterne
    Hallo,
    also ich bilde mir ja auf meine Tomatensuppe echt viel ein, weil ich immer denke, besser geht es nicht. Aber diese Suppe ist echt super. Selbst meine Söhne, 10 und 12, die auf meine schwören, waren ganz hin und weg. Wird auf jeden Fall öfter gemacht.
    Danke für das Rezept.
    VG
    Karin

    Antworten
    • Liebe Karin,
      WOW! Was für ein unglaublich tolles Lob! Ganz lieben Dank dafür!
      Es freut mich sehr, wenn die Suppe sogar bei deinen Söhnen gut angekommt 🙂 Denn das wissen wir alle, das ist die Königsdisziplin…
      LG
      Malene

      Antworten
5 from 36 votes (21 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept