Amerikanische Pancakes mit Zimt Butter und Pecannüssen (sponsored)

von Malene
amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

Ich habe mich total gefreut, als Kölln bei mir angefragt hat, ob ich nicht Lust hätte für Sie ein Rezept zu kreieren. Aber na klar, was für eine Frage. Nur hatte ich einen so vollen Terminplan, dass ich erst jetzt dazu gekommen bin, mein kreiertes Rezept zuzubereiten und die Pancakes auch zu fotografieren.

Nachdem ich zuvor bereits mit den Kölln Haferflocken gute Erfahrungen gesammelt habe und leckere Haferkekse gebacken hatte, wurde es nun Zeit für etwas Ausgefalleneres. Neben Haferflocken und Müsli hat Kölln auch einen super Haferdrink mit Mandelgeschmack,  bei einer Lactose Unverträglichkeit eine super Alternative zur Kuhmilch, da der Haferdrink nämlich lactosefrei ist. Und mit diesem habe ich amerikanische Pancakes zubereitet. Das Ergebnis hat mich umgehauen, denn die Pancakes sind super geworden, goldgelb, wie man sie sich wünscht und dazu noch unglaublich fluffig, so muss es sein!

Dazu habe ich eine Zimt Butter mit Ahornsirup zubereitet. Und ihr könnt euch nicht vorstellen wie unglaublich lecker diese ist. Die Butter schmilzt auf den heißen Pancakes und bringt alle geschmacklichen Noten zum Tragen, die man sich nur wünschen kann. Der absolute Hammer kommt aber erst, wenn ihr die Pecannuss Kerne vorher auf die Pancakes legt und diese in der Butter schwimmen. Also mein Fazit, die Pancakes schmecken ja bereits lecker, aber wenn dann noch die Nüsse mit der geschmolzenen Butter dazu kommen, ist es fast unmöglich mit dem Essen wieder aufzuhören 😉

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

Zutaten Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter:

Zimtbutter

60 gweiche Butter
1 ELAhornsirup
1/2 TLZimt

Pancakes

2 mittelgroßeEier (trennen)
120 gMehl
20 gbrauner Zucker
2 TLWeinstein Backpulver (alt. Backpulver)
1 PriseSalz
1 ELflüssige Butter
200 mlHaferdrink Mandel 

Zubereitung Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter:

Zimtbutter

Die weiche Butter mit Ahornsirup und Zimt mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse verrühren. In ein Schälchen füllen und im Kühlschrank kalt stellen.

Pancakes

Die Eier trennen und das Eiklar zu Eischnee schlagen und anschließend beiseite stellen. In einer weiteren Rührschüssel Mehl, Backpulver, Zucker, Eigelb, flüssige Butter, Salz und den Smelk Haferdrink Mandel gut verrühren. Nun den Eischnee unterheben (lieber nicht mit dem Mixer) und den Teig einige Minuten quellen lassen.

Eine Pfanne auf dem Herd erhitzen, etwas Butter darin schmelzen und mit der Schöpfkelle je Pancake einen Löffel vorsichtig in die Pfanne geben. Ca. 2 Minuten von jeder Seite bräunen. Erst wenden, wenn der Teig fest genug ist. Auf dem Induktionskochfeld konnte ich die besten Ergebnisse auf Stufe 6 von 9 erzielen und die Pancakes gleichmäßig bräunen.

Um die Pancakes warm zu halten, diese auf einem Teller in den Backofen stellen und auf niedriger Stufe erwärmen bzw. warm halten.

Einige Pecannüsse mit dem Messer hacken. Pancakes mit einem Klecks Ahornsirup Zimt Butter und den Pecannüssen servieren und genießen.

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

amerikanische Pancakes mit Ahornsirup Zimt Butter und Pecannüssen

3 Kommentare

Jenny 8. Januar 2016 - 9:44

Mhhh!! Bei uns gibt es (fast) jeden Sonntag Pancakes und ich liebe es einfach!! Ich freue mich da quasi schon die ganze Woche drauf 🙂 Zimtbutter zusätzlich ist natürlich ein Traum!
Liebe Grüße
Jenny

Reply
Tulpentag 8. Januar 2016 - 8:08

Ich hab das Bild von den Pancakes heute Morgen bei Insta gesehen und bin sofort aufgehüpft, um die nachzubacken 😀 Sehr sehr lecker. Ich hatte zwar nur normale Milch da, aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch. Das nächste Mal muss ich unbedingt die Zimtbutter dazu machen. Dafür war die Zeit gerade zu knapp. Hab ich das richtig gemacht, dass das Eigelb gar nicht mit in den Teig kommt?
Danke für das lecker Rezept. Meinem Freund haben sie auch wunderbar geschmeckt 🙂
Lieben Gruß,
Jenny

Reply
Malene 8. Januar 2016 - 8:26

Liebe Jenny,

ich freue mich total! Etwas Besseres kann einem gar nicht passieren, als das ein Rezept so sehr begeistert, dass es direkt ausprobiert wird. In der Tat, das Eigelb ist mir durchgeflutscht. Es muss nicht in den Teig, kann aber, warum Lebensmittel verschwenden… Ich habe das jetzt im Text angepasst. Danke für deinen Hinweis!! Entscheidend ist hier auf jeden Fall, dass der Eischnee untergehoben wird, damit es besonders fluffig wird.
Ich freue mich, dass du immer so fleißig meinem Blog folgst 🙂

Liebe Grüße
Malene

Reply

Schreibe einen Kommentar