Skip to Content

Amerikanische Dinkel Pancakes zum Frühstück

Amerikanische Dinkel Pancakes zum Frühstück

In jedem Urlaub genieße ich Pancakes am Frühstücksbüffet, zuletzt in den USA in Florida. Und weil der nächste Urlaub in weiter Ferne liegt, hole ich mir das Frühstücksbüffet heute einfach nach Hause 🙂

Seit einiger Zeit versuche ich auf Weizenprodukte weitestgehend zu verzichten. Nicht weil ich unter einer Glutenunverträglichkeit leide, sondern weil Weizenprodukte grundsätzlich nicht zum Wohlbefinden beitragen. Und so habe ich mich für eine ganz neue Pancake Variante entschieden: Dinkel Pancakes.

Das Rezept habe ich mit Mandelmilch zubereitet. Lässt man die Eier weg und verwendet Sojamilch, ist das Rezept sogar vegan. In jedem Fall ist dieses Rezept für amerikanische Dinkel Pancakes aber laktosefrei.

Vor vielen Jahren habe ich mal in einem Kochbuch von Jamie Oliver gelesen, dass er Eischnee unter den Teig der Pancakes hebt und dies der Grund für den fluffigen Teig sei. Und ich muss sagen: Er hat Recht, der Teig ist super. Übrigens reicht der Teig von der Menge für die ganze Familie, zumindest wenn es kleine Pancakes werden. Wenn welche übrig bleiben, kann man diese auch später einfach im Backofen (oder der Mikrowelle) noch einmal warm machen.

Ein paar Gründe – warum es sinnvoll ist, sich gegen Weizenprodukte zu entscheiden – habe ich nachfolgend aufgeführt, vieles war mir vorher gar nicht so bewusst:

  • Weizenprodukte fördern Übergewicht und Bauchspeck durch das Weizengluten
  • Weizengluten führt ggf. zu einem Blähbauch
  • Weizen kann schlechte Haut und Akne (auch bei Erwachsenen) verursachen.

Ob der Körper die Ernährungsveränderung spürt und ob sich der Körper offensichtlich verändert, wenn ich eine Weile weitestgehend auf Weizenprodukte verzichte? Ich werde es berichten!

Da ich Pancakes einfach liebe, habe ich noch weitere Rezepte: Blaubeer Pancakes, Pancakes mit Zimtbutter und Pecannüssen. Meine Pancake Rezepte können alle ebenfalls mit Dinkelmehl gebacken werden. Wer auf Milch verzichten möchte, kann die benötigte Flüssigkeit einfach pflanzlich Milch (z.B. Hafer- oder Mandelmilch) ersetzen. Und wer Pancakes liebt, mag doch auch Waffeln? Vielleicht gefallen euch meine Dinkel Karotten Waffeln genauso gut wie mir?

Amerikanische Pancakes mit Dinkel und Mandelmilch

Zutaten Dinkel Pancakes:

200 ml Mandelmilch (z.B. von Alpro)
2 Stück Eier
200 g Dinkelmehl
1 Päckchen Vanilliezucker
25 g gemahlene Mandeln
50 ml Mineralwasser
etwas Butter zum Braten

Vorschläge für das Topping der Dinkel Pancakes:

– Marmelade

– Zucker/Zimt

– Kinderschokolade

– frisches Obst

– Nutella

– Ahornsirup

Zubereitung Dinkel Pancakes:

Dinkelmehl, Vanillezucker und die Mandelmilch mit der Küchenmaschine* oder dem Handrührgerät verrühren. Ein Ei dazugeben, Mandeln unterrühren und ein Ei trennen. Das Eigelb und Mineralwasser (wichtig ist hier die Kohlensäure) zum Teig hinzugeben und unterrühren. Das Eiweiß verwenden um Eischnee zu schlagen. Wenn dieser richtig fest ist, vorsichtig unter den Teig heben.

Die Pfanne erhitzen, Butter zerlassen und den Teig langsam in die Pfanne geben. Die Größe der Dinkel Pancakes hängt natürlich vom persönlichen Wunsch ab. Meine sind an den amerikanischen Pancakes orientiert und entsprechend klein geworden mit einem Durchmesser von 7-10 cm. Die Pancakes brauchen, wenn die Pfanne richtig heiß ist, von jeder Seite ca. 30 Sekunden. Zwischendurch empfiehlt es sich, die Pfanne mit Küchenrolle auszuwischen und frische Butter in die Pfanne zu geben, da diese irgendwann verbrennt.

Die fertigen Pancakes auf einen mit Küchenrolle ausgelegten Teller legen (das Tuch nimmt etwas von dem Fett auf) und im Backofen bei ca. 70 Grad warm halten, bis serviert werden kann.

Amerikanische Pancakes mit Dinkel und Mandelmilch

Amerikanische Pancakes mit Dinkel und Mandelmilch

Amerikanische Pancakes mit Dinkel und Mandelmilch

Amerikanische Pancakes mit Dinkel und Mandelmilch

Amerikanische Pancakes mit Dinkel und Mandelmilch

Amerikanische Pancakes mit Dinkel und Mandelmilch

Amerikanische Pancakes mit Dinkel und Mandelmilch

*Affiliate Link

 

Elle

Monday 14th of September 2015

Tolles Rezept. Wird gleich mal ausprobiert. Liebe Grüße von der Elle Republic

Malene

Monday 14th of September 2015

Liebe Elle, vielen Dank und viel Erfolg beim Ausprobieren, sind echt super einfach zu machen und sooooo lecker :-) Liebe Grüße Malene